amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Turion ML-37, bessere Kühlung möglich? Thema ist gelöst

Alles, was mit dem Prozessor, dem Arbeitsspeicher oder deren Kühlung zu tun hat.

Turion ML-37, bessere Kühlung möglich?  Thema ist gelöst

Beitragvon midisam » 27.06.2007 18:06

Hallo Ihr's

Ich habe mein A3667G ein neues Herz eingeplanzt. Vorher war ein Sempron verbaut und nun ein Turion ML-37. Dieser wird an sich schon lange nicht so warm wie der Sempron. Der Turion kommt beim normalen Arbeiten auf 42-47° und wenn's mal mehr wird dann etwa 51°.
Ich habe mich gefragt, ob man diese Werte nicht durch bessere Paste oder auch durch diese Metalpads von Coollaboratory verbessern kann.
Derzeit ist eine Silikonhaltige Paste von Arctic Cooling drauf.

Hat da jemand Werte/Vergleiche ob sich der Aufwand tatsächlich lohnt?

Gruß MidiSam
----------------------------------------------------
..:: FSC Amilo A3667G Turion64 ML-37 ::..
----------------------------------------------------
"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind." (A.Einstein)
Benutzeravatar
midisam
 
Beiträge: 1015
Registriert: 18.09.2006 13:22
Wohnort: Siegen
Notebook:
  • FSC Amilo A3667G

Beitragvon Gnomlord » 27.06.2007 22:17

Also bei meinem System hat es sich spürbar gelohnt Flüssigmetall zu nehmen.

Aber werte von der Prozzesor temp. kann ich nicht geben der Sensor beim 1667G ist gelookt
Gruß Gnomlord

Bild Bild
Benutzeravatar
Gnomlord
 
Beiträge: 834
Registriert: 24.11.2006 10:06
Wohnort: Düren
Notebook:
  • FSC Amilo A-1667G (Verkauft)

Beitragvon midisam » 27.06.2007 22:24

Gelookt? Gut, ich meine in Everest zeigt die CPU Temperatur auch immer 50° an jedoch ist noch ein Wert angegeben der sich CPU Diode nennt und dieser wird wie oben angebenen.

Gruß MidISam
----------------------------------------------------
..:: FSC Amilo A3667G Turion64 ML-37 ::..
----------------------------------------------------
"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind." (A.Einstein)
Benutzeravatar
midisam
 
Beiträge: 1015
Registriert: 18.09.2006 13:22
Wohnort: Siegen
Notebook:
  • FSC Amilo A3667G

Beitragvon midisam » 02.07.2007 19:31

Hallo

Ich habe mich nun zu den Pads entschieden da diese nicht elektrisch leifähig sind wie das Flüssigmetall von Colllaboratory.

Jetzt habe ich in dem Forum gelesen das man für die CPU das Pad so nutzen kann jedoch für die GPU das Pad mit einem kleinen Kupferblech unterlegt werden muss um den Kontakt herzustellen.

Betrifft das auch das A3667G?
Kann man die Rams der Grafikkarte mit den originalen Kühlpads weiterhin kühlen?

Gruß MidiSam
----------------------------------------------------
..:: FSC Amilo A3667G Turion64 ML-37 ::..
----------------------------------------------------
"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind." (A.Einstein)
Benutzeravatar
midisam
 
Beiträge: 1015
Registriert: 18.09.2006 13:22
Wohnort: Siegen
Notebook:
  • FSC Amilo A3667G

Beitragvon Luigi. » 02.07.2007 20:00

also ich nehm SpeedFan 4.29 da wir die Temp der Prozi Diode ausgelesen. :)

das funzt 100%

zwecks der Kühlung habe ich mir mal einen Unterbau gebaut, der die Luft ständig under den Boden raus saugt, das Gerät seht dadurch ca. 2cm höher, aber der Clou ist das die 4x80mm Lüfter mit dem Netzteil des Comp versorgt werden.

Die Bilder des Unterbaus sind hier. Seite 3
topic,8842,30,-Coolerpad-optimieren.html
Dateianhänge
Speed-fan.jpg
Amilo Xi 1554 2,0GHz; 2GB RAM PC2-5300; Windows 7
Amilo 1667EX 2,6GHz; 2GB RAM PC-3200 (200MHz CL2) Windows 7
Luigi.
 
Beiträge: 278
Registriert: 01.12.2005 16:14
Wohnort: Dresden

Beitragvon midisam » 02.07.2007 21:17

Mein Gott! Ne, so wollte ich das nicht wirklich betreiben :) Ich nehme das Notebook öfter mit und dann einen solchen Unterbau!!! Da hat man jedefalls die Aufmerksamkeit! *lächel*

Ich sag's mal so. Laut Everest sind die Temperaturen meiner CPU (auch über Diode ausgelesen) nach dem Wechsel von Sempron auf einen Turion ML-37 schon merklich gesunken (derzeit 41°- 47°). Mir ist nur aufgefallen das FSC ziemlichen Standard verbaut was Wärmeleitpaste und Pads betrifft. Und das möchte ich eben optimieren da ich denke da dort noch was an Temperturunterschied möglich ist und somit auch Lüftergeräusche unter Windows Vista. Ferner wird davon auch die GPU profitieren.

Die Frage ist nur, ob es tatsächlich notwendig ist ein 0,6mm Kupferblech zwischen GPU-Pad und Kühler zu legen... Ich weiß nämlich nicht ob man die HowTo's die man hier findet übertragbar sind auf mein Notebook.

Gruß MidiSam
----------------------------------------------------
..:: FSC Amilo A3667G Turion64 ML-37 ::..
----------------------------------------------------
"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind." (A.Einstein)
Benutzeravatar
midisam
 
Beiträge: 1015
Registriert: 18.09.2006 13:22
Wohnort: Siegen
Notebook:
  • FSC Amilo A3667G

Beitragvon Gnomlord » 10.07.2007 08:30

Wenn du die Wärmeleitpads benutzt brauchst du natürlich kein kupferblech weil das WLP ja schon dick genucg ist man braucht es nur wenn man mit paste arbeitet und für die Graka-Rams würd ich die orginalen (aber neue) wieder nehmen.

Ps: Speedfan kann auch die Temp. bei mir auslesen. :)
Gruß Gnomlord

Bild Bild
Benutzeravatar
Gnomlord
 
Beiträge: 834
Registriert: 24.11.2006 10:06
Wohnort: Düren
Notebook:
  • FSC Amilo A-1667G (Verkauft)

Beitragvon midisam » 10.07.2007 17:45

Achsooo. Ich habe mich hier im Forum belesen und bin zu dem Entschluß gelangt das wenn man CPU und GPU mit dieses Coollaboratory MetalPads bestücken möchte die GPU mittels einem Kupferblech 0.6mm quasi unterstützen muss wegen einem Höhenunterschied

???

Kann mir einer genau sagen wie ich das machen soll bei einem 1667 bzw. dem 3667???

Gruß MidiSam
----------------------------------------------------
..:: FSC Amilo A3667G Turion64 ML-37 ::..
----------------------------------------------------
"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind." (A.Einstein)
Benutzeravatar
midisam
 
Beiträge: 1015
Registriert: 18.09.2006 13:22
Wohnort: Siegen
Notebook:
  • FSC Amilo A3667G

Beitragvon Dexter » 12.07.2007 12:52

Moin,
wenn du die MetalPads von Coollaboratory benutzen willst brauchst du auch ein Kupferblech, da das MetalPad sehrsehr dünn ist.
Das mit den Kupferblech ist sehr schön in diesem Thread beschrieben:
htopic,7449,kupferblech.html
M.f.G
Dexter
Dexter
 
Beiträge: 75
Registriert: 26.02.2007 16:24
Notebook:
  • Amilo 1667 (BlackEdition)

Beitragvon Gnomlord » 12.07.2007 18:36

Dexter hat geschrieben:Moin,
wenn du die MetalPads von Coollaboratory benutzen willst brauchst du auch ein Kupferblech, da das MetalPad sehrsehr dünn ist.
Das mit den Kupferblech ist sehr schön in diesem Thread beschrieben:
htopic,7449,kupferblech.html


Sind die Pad´s soooo dünn? :shock:
Gruß Gnomlord

Bild Bild
Benutzeravatar
Gnomlord
 
Beiträge: 834
Registriert: 24.11.2006 10:06
Wohnort: Düren
Notebook:
  • FSC Amilo A-1667G (Verkauft)

Beitragvon Dexter » 13.07.2007 14:29

Jop,
die sind extrem dünn!!!!
Dateianhänge
840300_1.jpg
Das kleine Teil rechts, das ist das Metalpad für die GPU
M.f.G
Dexter
Dexter
 
Beiträge: 75
Registriert: 26.02.2007 16:24
Notebook:
  • Amilo 1667 (BlackEdition)

Beitragvon Dexter » 13.07.2007 14:43

ich habe mal seneka1 eine PN geschrieben, er hat in mehreren Threads jetzt über Wärmeleitpads geschrieben, die 1mm hoch und momentan die besten auf dem Markt sind.
Sie besthen zwar nicht komplett aus Kupfer, aber fast. UND das wichtigste sie trocknen nicht aus, also nix mit Wärmeleitpadstaub runterpusten!!
Bis jetzt kam noch keine Antwort, leider!!
M.f.G
Dexter
Dexter
 
Beiträge: 75
Registriert: 26.02.2007 16:24
Notebook:
  • Amilo 1667 (BlackEdition)

Beitragvon midisam » 13.07.2007 20:52

Ich werde die Tage zusammen mit jemand anderem der ebenfalls genau das gleiche Notebook hat einen Versuch starten. Wir haben beide auch die gleiche CPU und auch GPZ und wollen die Liquid MetalPads einbauen. Ich habe bei einem Dachdeckereibetrieb die 0.6mm starke Kupferplatten-Reststücke haben angefragt und werde diese die Tage abholen.

Ich will das wissen, in wie weit die Metalpads wirken.

Gruß MidiSam
----------------------------------------------------
..:: FSC Amilo A3667G Turion64 ML-37 ::..
----------------------------------------------------
"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind." (A.Einstein)
Benutzeravatar
midisam
 
Beiträge: 1015
Registriert: 18.09.2006 13:22
Wohnort: Siegen
Notebook:
  • FSC Amilo A3667G

Beitragvon Geric » 13.07.2007 20:56

Im Vergleich zu Artic Silver 5, gar nichts.

Gruß Geric
Geric
 

Beitragvon midisam » 13.07.2007 21:35

Ich meinte ja auch im Vergleich zu dem original Zustand ;-)
----------------------------------------------------
..:: FSC Amilo A3667G Turion64 ML-37 ::..
----------------------------------------------------
"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind." (A.Einstein)
Benutzeravatar
midisam
 
Beiträge: 1015
Registriert: 18.09.2006 13:22
Wohnort: Siegen
Notebook:
  • FSC Amilo A3667G

Nächste

Zurück zu CPU, RAM, Lüfter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste