amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Hat jemand schon mal 4GB in einem M1425G ausprobiert?

Alles, was mit dem Prozessor, dem Arbeitsspeicher oder deren Kühlung zu tun hat.

Hat jemand schon mal 4GB in einem M1425G ausprobiert?

Beitragvon Gaston » 04.07.2007 23:23

Hey Amiloianer :D
Ich habe ein M1425G Laptop und muss damit momentan sehr viel mit C4D Rendern...
Ich habe momentan 2 mal 512MB drin und habe hier gelesen, dass 2 mal 1GB aufjedenfall funktioniert hat. Im Handbuch steht, dass der M1425GB nur max. 2mal 512GB verträgt.

Ich würde aber gerne gleich auf 4GB gehen...

Hat jemand Erfahrung?

Ich wäre über eine schnelle Antwort sehr erfreut :D

LG,
Gaston
Gaston
 
Beiträge: 8
Registriert: 04.07.2007 23:03

Beitragvon -TiLT- » 05.07.2007 03:51

32-Bit Maschinen haben leider eine Grenze bei 3GB. Darüberhinaus wird der Adressbereich für die Peripherie benötigt. 4GB sind also gar nicht voll nutzbar.
Sind denn überhaupt 2GB Riegel für das 1425 verfügbar? Dann könntest du ja auf 1GB+2GB gehen. Vorausgesetzt der Speichercontroller kann das überhaupt.
Doubleslash hat geschrieben:Es kann nicht sein, dass ihr keine Probleme mit dem 3438 habt. Jeder hat die, sogar solche, die das Notebook gar nicht haben! JEDER! Auch ihr!
Benutzeravatar
-TiLT-
 
Beiträge: 813
Registriert: 13.01.2006 03:22
Notebook:
  • Apple MacBook Pro SR

Beitragvon Gaston » 05.07.2007 04:00

Wie kriege ich raus, ob der Speichercontroller es handhaben kann?

Ich habe bis jetzt nur folgendes gefunden:
http://www.norskit.com/norskit/default.asp?PageNo=DEFAULT&DeepLink=PE10000D%2CHardware%2CRAM%2DDE%2DDDR2%2D2048%2D800110029371%2C

Gebrauchsanweisung sagt ja dies:
Code: Alles auswählen
Hauptspeicher:
Max. 1 Gbyte DDR266 SO DIMM (PC2100) oder
DDR333 SO DIMM (PC2700)
2 Steckplätze für 256- oder 512-Mbyte-Module
Gaston
 
Beiträge: 8
Registriert: 04.07.2007 23:03

Beitragvon -TiLT- » 05.07.2007 04:20

Das ist kein Notebook Ram.

Du brauchst eher sowas

http://www.compuram.de/arbeitsspeicher, ... 2-3200.htm

Kann aber sein, dass das 1425 noch anderen Ram braucht. Das werden die Experten morgen wohl aufklären können.
Doubleslash hat geschrieben:Es kann nicht sein, dass ihr keine Probleme mit dem 3438 habt. Jeder hat die, sogar solche, die das Notebook gar nicht haben! JEDER! Auch ihr!
Benutzeravatar
-TiLT-
 
Beiträge: 813
Registriert: 13.01.2006 03:22
Notebook:
  • Apple MacBook Pro SR

Beitragvon Gaston » 05.07.2007 04:55

Hmm irgendwie kann man das Produkt nicht verlinken...
Habe auch draufgedrückt und komme ganz woanders hin :?

Naja, aber ich meine das Produkt bei Norsk IT mit folgende Artikelnummer: 110023343

Beschreibung:
Code: Alles auswählen
1024MB SO-DIMM DDR MDT PC333 CL2.5
1024MB SDRAM-DDR
   333 MHz (PC2700) CL 2,5
   200 PIN
   64Mx8 2,5 Volt


Deins gibt es natürlich in der 2GB Version...
Dateianhänge
ART110023343.JPG
ART110023343.JPG (5.12 KiB) 1496-mal betrachtet
Gaston
 
Beiträge: 8
Registriert: 04.07.2007 23:03

Beitragvon to3st4you » 05.07.2007 09:02

Benutzeravatar
to3st4you
 
Beiträge: 424
Registriert: 15.01.2007 18:13

Beitragvon aspettl » 05.07.2007 09:32

Das M1425 kann auf jeden Fall kein DDR2!

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D

Beitragvon Gaston » 05.07.2007 23:27

yep und die Sachen bei Allternate sind viel zu teuer...

Hat jemand nun Erfahrung mit 4GB oder 3GB...?
Stimmt das mit 32bit und 3GB Begrenzung bei M1425G?
Gaston
 
Beiträge: 8
Registriert: 04.07.2007 23:03

Beitragvon Steff_Body_87 » 06.07.2007 01:02

Das hat nix mit dem Notebooktyp zu tun. Bei einem 32 Bit OS liegt die Grenze im Allg. bei 3GB. Wenn du unbedingt 4GB haben möchtest, musst du wohl oder übel zu einem 64 Bit OS greifen!

mfg Stephan
Steff_Body_87
 

Beitragvon petschbot » 06.07.2007 08:47

Hatten wir auch erst vor kurzem hier diskutiert:

topic,17133,-Hat-wer-4GB-Arbeitsspeicher-in-einem-XI-1526.html#115318
Mein Amilo-Blog:
http://7440g.blogspot.com
Benutzeravatar
petschbot
 
Beiträge: 1086
Registriert: 15.07.2005 17:01
Notebook:
  • Siemens Nixdorf PCD 4ND
  • M 7440G
  • Palm Zire 31
  • Lintec Desktop
  • FSC Desktop "Trend"

Beitragvon Gaston » 06.07.2007 09:04

Warum schreiben eigentlich die Hersteller, dass es nur max. 2 mal 512MB nutzen kann? Was ist der Grund dafür?
Gaston
 
Beiträge: 8
Registriert: 04.07.2007 23:03

Beitragvon BlueI » 06.07.2007 09:23

Mehr haben sie schlicht nicht getestet, weil es zum Testzeitpunkt mehr nicht für erschwingliche Preise gab. Baust du dann mehr Speicher ein, kann das funktionieren, muss aber nicht; auf jeden Fall muss der Hersteller nicht dafür garantieren, ist also zu nix verpflichtet (BIOS-Update, Tests mit größeren Modulen,...)

Ist also einfach eine Frage der Wirtschaftlichkeit.
Alles hat Vor- und Nachteile.
BlueI
 
Beiträge: 414
Registriert: 23.02.2007 16:10
Notebook:
  • Amilo M1425

Beitragvon hal9k » 06.07.2007 09:27

Hi,

ich habe den Verdacht, dass hier gerade ein 3GB-Mythos entsteht. Verzeiht, wenn das jetzt oberlehrerhaft klingt:

Mit einem 32-Bit System kann man bis zu 4GB Speicher ansteuern, denn bei einem Adressbus, bei dem alle 32 Bit zur Adressierung verwendet werden, kann man maximal 2^32 = 4294967296 Adressen ansteuern. Das entspricht 4GB. Das ist die theoretische Grenze. Allerdings gbit es auch noch Möglichkeiten für ein erweitertes Speichermanagement, in dem man z. B. Adressen in zwei Schritten übertragt, oder jede Adresse z. B. in Wirklichkeit einen 1 KB Block adressiert. Aber das sind dann alles aufgesetzte Protokolle, die manche Windows-Version zum Teil beherrschen. Im übrigen haben die alten PCs damit die 640 MB Grenze geknackt (erinnert sich noch jemand an das A20-Gate)

Allerdings braucht ein Computer auch noch Adressbereiche für Bios, für Peripherie (I/O-Ports, Grafikkarten, etc...) so dass in der Praxis dafür einige Speicherbereiche reserviert werden. Deswegen hat man in der Regel nur 3 bis 3,5 GB tatsächlich für Anwendungen zur Verfügung.

Der Grund, warum einige Notebooks nur 2x512 MB erlauben ist schlicht und einfach die Tatsache, dass Geiz geil ist. Denn es muss alles ja so schrecklich billig sein. Deswegen wird dann auch an der Elektronik gespart, die die Speicherriegel ansteuert.
Es sollte Standard sein, Standard mit d zu schreiben.
"I think there is a world market for maybe five computers." — Thomas J Watson, Chairman of the Board, IBM.
http://meinbackbuch.de.vu
Benutzeravatar
hal9k
 
Beiträge: 59
Registriert: 28.06.2007 12:46
Wohnort: Mainz
Notebook:

Beitragvon Gaston » 06.07.2007 09:49

Was haltet ihr eigentlich von der folgenden Konfiguration?

2x 1GB: DDR-400 (PC-3200) 200 MHz ?

Denke das (mal so am Rande) wegen des 400Hz FSB' meines Centrinos...

Hat das mal einer versucht? Im Handbuch wird ja nur max PC-2700 angegeben.

Oder schreibe ich gerade Blödsinn?
Gaston
 
Beiträge: 8
Registriert: 04.07.2007 23:03

Beitragvon to3st4you » 06.07.2007 09:55

@Gaston: Wo kaufst Du denn bitte Dein Speicher usw? ich weiß ja nich, aber noch nichmal bei mdt Direkt bekommst Du den Speicher so günstig wie bei alternate..
Benutzeravatar
to3st4you
 
Beiträge: 424
Registriert: 15.01.2007 18:13

Nächste

Zurück zu CPU, RAM, Lüfter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron