amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Probleme mit TFT

Darstellungsfehler, kein Bild auf dem Monitor, TV-Out,...

Probleme mit TFT

Beitragvon Lahmacun » 06.07.2007 22:29

Hallo an Fachleute,

ich habe folgendes Problem mit meinem Laptop. Und zwar haben sich in Lauf der Zeit schwarze Flecken auf mein Bildschirm gebildet. Zunächst war es ein oder zwei Flecken.Jetzt sind des mittlerweile 5-6. Das Gerät ist 8 Monate alt und hat dementprechend noch garantie.

Ich habe mich mit meinem Problem an das Technische Support gemeldt und die habe mir folgende Antwort geschickt

"es handelt sich hier um Druckstellen im Panel. Diese entstehen durch unsachgemäße Behandlung. z.B. starker Daumendruck, zu starker Druck beim Reinigen des Pannels, Druck mit einen Kugelschreiber auf das Panel, falscher Transport usw. Es muss hier in der Reperatur das komplette Panel getauscht werden! Da es sich hier immer um externe Einflüsse handelt, übernimmt Fujitsu Siemens keine Garantie für solche Fehler. Da das Problem auch nicht stärker wird, sondern sofort nach dem externen Einfluss auftritt, ist eine Kulanzregelung nicht möglich!"


Kann mir jemand weiter helfen und sagen wie ich dagegen angehen kann?!Denn das Gerät wurde von mir sachgemäß und laut den Empfehlungen in der Gebrauchsanweisung behandelt. Und ich möchte mich nicht so einfach absevieren lassen.

Also bitte um Hilfe und evtl. Ratschläge:(

gruß Lahma



Ps: Habe auch ein Bild angehängt
Dateianhänge
Foto-0075.jpg
Lahmacun
 
Beiträge: 7
Registriert: 06.07.2007 22:16

Beitragvon Sylvia » 07.07.2007 00:26

Hallöchen,

also da würde ich mich ans Beschwerdemanagement von Fujitsu Siemens wenden und denen die Situation erklären.
Das kenne ich doch irgendwo her, von wegen es wurde auf dem Display rumgedrückt.
Auf dem Bild ist zu erkennen, dass das Display sich an der unteren Kante auch etwas verfärbt hat.
Genau das selbe Problem hatte ich auch schon mal, worauf das Display zwei mal auf Garantie getauscht wurde.
Da wollten die mir auch erst erzählen, ich hätte drauf rumgedrückt oder sonst was.
Nachdem ich mich ans Beschwerdemanagement gewendet hatte, war es dann plötzlich kein Eigenverschulden mehr und wurde auf Garantie repariert.

Es grüßt

Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia
 
Beiträge: 429
Registriert: 08.02.2006 21:15
Notebook:
  • Amilo A1650G

Beitragvon Lahmacun » 07.07.2007 10:05

Hi,
zunächst danke für die schnell Antwort.

Kannst du mir sagen,was du genau denen vom Beschwerdemanagement geschrieben hast?Hast du auch evtl. eine Nummer oder eine e-mail adresse
Lahmacun
 
Beiträge: 7
Registriert: 06.07.2007 22:16

Beitragvon Sylvia » 07.07.2007 11:50

Hallöchen,

Die Telefonnummer und Mailadresse vom Beschwerdemanagement sind:
0180 500 4296
service.operations-bm@fujitsu-siemens.com

Was ich denen genau geschrieben hatte, kann ich jetzt nicht mehr sagen, dafür liegt es einfach zu lange zurück und dazu habe ich auch viel zu viel zu tun, als das ich mir sowas so lange merken kann.
Ich hatte denen erklärt, dass es kein Eigenverschulden sein kann, da ich mit dem Display sehr vorsichtig umgehe und das ich es eine Frechheit finde, dass die mir als Kunden die Schuld für den Schaden geben wollen.
Zudem hätten die es ja nur auf Bildern gesehen, also den Lappi nicht da gehabt und ich hab ebenfalls nachgefragt, was für übermenschlich fähige Techniker da wohl arbeiten müssen, dass die es gleich anhand von Bildern erkennen.

Es grüßt

Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia
 
Beiträge: 429
Registriert: 08.02.2006 21:15
Notebook:
  • Amilo A1650G

Beitragvon Rocco » 08.07.2007 01:24

@Lahmacun

Durchaus magst du keine Erklärung dafür haben, wo die dunklen Flecken herkommen. Doch wenn du dir diese genau anschaust, musst du zugeben, es sind Druckstellen. Auch wenn dir jetzt nicht bewußt ist, wie diese entstanden sein könnten, aber du brauchst das Notebook nur in einer Tasche zu haben und von oben drückt etwas drauf. Auf Druckstellen gibt es keine Garantie, aber die gelbliche Verfärbung würde ich schon bemängeln. Also Email mit Foto an den technischen Support von FSC schreiben und das Display auf Garantie tauschen lassen. Dann spielen die Druckstellen keine Rolle mehr.

Rocco
Nobody is perfect. :wink:
Benutzeravatar
Rocco
Moderator
 
Beiträge: 1172
Registriert: 02.12.2005 23:52
Wohnort: Weißensee
Notebook:
  • Amilo M1437
  • Amilo M3438

Beitragvon MaTi » 10.07.2007 09:41

Habe in letzter Zeit einen ganz ganz kleinen dunklen Fleck links, denke aber solang es bei dem einen bleibt, ist es nicht schlimm.

Einmal wurde das Display von einem anderen ziemlich hin und her gebogen so dass es beim biegen so typisch blau/schwarz gekommen ist, und transportieren tu ich ihn auch oft.

Bis auf das gehe ich jedoch immer behutsam um, und der kleine schwarze fleck ist lange nach der "Biegeaktion" aufgetreten. Tritt also irgendwie nicht sofort auf.

Also für Garantiereparatur würde ich in deinem Fall schon kämpfen
MaTi
 
Beiträge: 60
Registriert: 16.06.2007 23:02
Notebook:
  • Amilo PI 1536G

Beitragvon Rocco » 10.07.2007 09:46

@MaTi

Wie du selber sagst, ist durch Biegen ein Fleck entstanden. Dies ist aber dann kein Garantiefall. In dem Fall zählt das unter "unsachgemäßer Behandlung". Druckstellen sind nicht von der Garantie abgedeckt, aber im Fall Lahmacun würde ich den Gelb-Stich auf jeden Fall beanstanden.

Rocco
Nobody is perfect. :wink:
Benutzeravatar
Rocco
Moderator
 
Beiträge: 1172
Registriert: 02.12.2005 23:52
Wohnort: Weißensee
Notebook:
  • Amilo M1437
  • Amilo M3438

Beitragvon MaTi » 10.07.2007 09:55

Ja, das ist mir schon selber klar, und mit dem kleinen Fleck, den man sowieso nur auf weißem Hintergrund sieht, kann ich leben.

Falls es mehr wird nach einiger Zeit, ohne irgendwelcher "unsachgemäßer Behandlung", würde ich jedoch schon mich an die Garantie wenden.
Kann ja durchaus nach 2-3 Jahren auftreten, habe meinem im Moment etwas länger als ein Jahr.
MaTi
 
Beiträge: 60
Registriert: 16.06.2007 23:02
Notebook:
  • Amilo PI 1536G


Zurück zu Grafik, Display

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron