amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo Xa1526 Festplatteneinteilung und andere Kleinigkeiten

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

Amilo Xa1526 Festplatteneinteilung und andere Kleinigkeiten

Beitragvon sputnik-nw » 06.07.2007 23:27

Hallöle erstmal in die Runde,

bin neu hier ... bisher eiserner PC-User und habe mir kürzlich einen Amilo Xa1526 zugelegt. Da ich an meinen PCs meistens immer selbst Hand angelegt habe (in Bezug auf Hard- und Software), haben mich doch so einige Konfigurationen von FSC doch sehr verwundert! Da ich aber mit dem neuen BS Vista Home Premium noch keine größeren Erfahrungen habe, hier mal einige Fragen:

Zur Festplatteneinteilung:
... (11,72 GB) EISA-Konfiguration ... Restspeicherkapazität 100 %
C: System (108 GB)
... (1,95 GB) nicht zugeordnet
D: Data (27,32 GB)
Bei der EISA handelt es sich ja wahrscheinlich um eine versteckte Partition zur Wiederherstellung des Auslieferungszustandes ... unnötig wenn man die Recovery-DVD + Treiber-CD hat? Und dann diese Einteilung ... das ist doch nicht normal!

Das BS (Vista) braucht zum kompletten Hochfahren etwa 1 Min. 45 Sek. - normal oder langsam ? ... habe bei Win XP Pro auf PC-Basis schon schnellere Starts erlebt!

Irgendwo habe ich dann mal einen Leistungstest gemacht und landete bei 4,5 in der Gesamtperformance ... wie weit reicht die Skala nun (irgendwo beim Durchstöbern der Threads las ich einmal von 5 ... dann wieder von 6)? Was sagt dieser Leistungsindex überhaupt aus?

Im BIOS (in dem man ja leider nicht groß was verändern kann) wird mir die Festplatte als UDMA-6 angezeigt ... Übertragungsmodus (im Feld darüber ist aber UDMA-2 ... bei einer SATA-HDD?

Wie gesagt bin ich Notebook-Newbie, aber das sind schon komische Daten!

Für jeden Tipp oder jede Idee schon mal Thanx im Voraus

Gr sputnik-nw :shock: :shock: :shock:
sputnik-nw
 
Beiträge: 7
Registriert: 05.07.2007 12:34
Wohnort: Neustadt/Wstr. / Rheinland-Pfalz / Deutschland
Notebook:
  • Amilo Xa1526

Beitragvon ATA_DARK_SHADOW » 06.07.2007 23:54

zur UDMA2 Anzeige: das wird dein CD/DVD Laufwerk sein.
1min 45 zum booten ist hmm sehr langsam.
Zur Partionierung kann ich leider nichts sagen, hab sie sofort geändert.

Ob du eine Wiederherstellungspartition brauchst oder nicht musst du wissen.
Solltest du jedoch eine benutzen lohnt sich vielleicht der kauf von professionellen Tools, grade da im Auslieferungszustand keine Anwender-spezifischen Programme sowie nur Standard-Einstellungen vorhanden sind.
Es kommt daher incl Treiberinstallation kaum zu einem Zeitgewinn den "Auslieferungszustand " wiederherzustellen als eine direkt Neuinstall entweder mit der Recovery oder mit ner "richtigen" Vista.
ATA_DARK_SHADOW
 
Beiträge: 4
Registriert: 06.07.2007 23:44
Notebook:
  • Amilo Xa 1526

Beitragvon sputnik-nw » 07.07.2007 10:46

Hallöle,

da hab ich wohl 'nen kleinen Fehler im Thread verbockt ... im BIOS steht folgendes unter der HDD (WDC WD1600BEVS-22RST0-(S1):
Maximum Capacity: 160 GB
Transfer Mode: [FPIO 4 / DMA 2]
Ultra DMA Mode: [Mode 6]
Müsste also UDMA-Modus 6 sein, Transfer-Mode?
DVD-RW läuft im UDMA-2-Modus ... selbe Anzeige unter Transfer Mode!

Die 1 Min. 45 Sek. bezogen sich auf den gesamten Startvorgang (bis Windows komplett geladen ist), nicht "nur" auf den Boot-Vorgang! Aber mir kommt die Kiste insgesamt zuuuuuuuuuuuu langsam vor ... und dann das mit der Einteilung ist doch auch nicht normal!
Sollte ich wirklich wieder anfangen rumzustricken? Und wie siehts dann mit der Garantie aus?

Gr Sputnik-nw :roll:
sputnik-nw
 
Beiträge: 7
Registriert: 05.07.2007 12:34
Wohnort: Neustadt/Wstr. / Rheinland-Pfalz / Deutschland
Notebook:
  • Amilo Xa1526

Beitragvon Stitch » 07.07.2007 13:28

Tachschen,
also bei meinem XA1526 sind 2 Platten drin, dann müssten bei dir auch 2 rein gehen.
Und so weit ich weiß gibt es keine Garantie mehr wenn durch dein eingreifen in den Laptop ein schaden auftritt.
Am besten mal bei Siemens oder im Computergeschäft fragen, denn fragen kostet nix.
Stitch
 
Beiträge: 16
Registriert: 16.05.2007 22:41
Notebook:
  • XA 1526

Beitragvon killahbee » 08.07.2007 20:25

In der Tat ist der Bootvorgang sehr miserabel, das schlimmste ist leider das BIOS, das eine Ewigkeit zum Durchlauf braucht.

Schon irgendwie eigenartig. Ist das beim Xi auch so oder nur beim AMD ?


Gruß Killahbee
killahbee
 
Beiträge: 11
Registriert: 30.12.2006 22:02

Beitragvon Stevie » 12.07.2007 01:12

zu langsam kommt mir das allerdings auch vor mit dem booten.
ich denke da kann man nicht viel machen. witzig, dass vista im longhorn-stadium noch richtig flott gebootet hat!
Stevie
 
Beiträge: 122
Registriert: 15.06.2005 12:59

Beitragvon -TiLT- » 12.07.2007 03:26

Da waren die Verlangsamungen, Speicherlecks und sonstige Blocker noch nicht fertig programmiert ;-)
Doubleslash hat geschrieben:Es kann nicht sein, dass ihr keine Probleme mit dem 3438 habt. Jeder hat die, sogar solche, die das Notebook gar nicht haben! JEDER! Auch ihr!
Benutzeravatar
-TiLT-
 
Beiträge: 813
Registriert: 13.01.2006 03:22
Notebook:
  • Apple MacBook Pro SR

Beitragvon sputnik-nw » 12.07.2007 18:44

Hallöle,

mittlerweile wundert mich der langsame Boot-Vorgang nicht mehr, da im Notebook die kleinste Speichervariante (533er) eingebaut wurde. Des weiteren werden mit der FSC-Konfiguration die gesamten Programme geladen ( ... für die ich teilweise weder Interesse noch Zeit verschwenden will).
Hatte ähnliche Probleme als ich mir so um die Jahrtausendwende einen Rechner von Medion kaufte ... konfiguriert mit Win ME ... mein ganz spezieller Alptraum! Nach ein paar Monaten und etlichen Neuinstallationen (man lernt ja immer was dazu ... vor allen Dingen bei Komplettsystemen) hatte ich dann den Rechner so gut am Laufen dass ich ihn erst wieder mit der Einführung von Win XP verkaufte!
"The same procedere than every PC?" Ich glaube schon, wenn ich mir die Festplatteneinteilung (s.o.) anschaue ... !
Ich werde mich wohl erstmal mit dem Support in Verbindung setzen, ich kann mir nicht vorstellen dass DAS der "normale" Auslieferungszustand eines neuen Xa1526 sein soll.

In diesem Sinne Thanx für die Denkanstöße!

Gr sputnik-nw :?
sputnik-nw
 
Beiträge: 7
Registriert: 05.07.2007 12:34
Wohnort: Neustadt/Wstr. / Rheinland-Pfalz / Deutschland
Notebook:
  • Amilo Xa1526

Beitragvon sputnik-nw » 13.07.2007 19:19

Hallöle,

also, meine erste Antwort vom Support ist nunmehr eingetrudelt. Die Garantieleistung verfällt nicht durch eine Neuaufsetzung des BS Vista! Auf meine 2. Frage ob sich die Grafikkarte generell austauschen lässt, habe ich nur die Antwort dass dann die Garantie verfällt ... einfache Frage - inkompetente Antwort (schätze mal kommt vom Support für "Allesmögliche")! Auf meine 3. Frage warum ein 64-Bit-System mit 32-Bit-Betriebssystem ausgeliefert wird, kam die Antwort:
"Warum hier die 32bit Variante genutzt wurde können wir ihnen leider nicht mitteilen, da das Gerät vom Werk so ausgeliefert wird."
Dass ich DAS so nicht akzeptiere, versteht sich wohl von selbst ...

... To Be Continued (Fortsetzung folgt) ...

Gr sputnik-nw
sputnik-nw
 
Beiträge: 7
Registriert: 05.07.2007 12:34
Wohnort: Neustadt/Wstr. / Rheinland-Pfalz / Deutschland
Notebook:
  • Amilo Xa1526

Beitragvon Shivan » 14.07.2007 01:19

Omg, dat mal wieder:
Warum in aller Welt willst du bitte ein 64-Bit BS? Was erhoffst/versprichst du dir davon? Warum BRAUCHST du ein 64-Bit BS?

Was die GK angeht, war der letzte Stand hier soweit ich mich erinnern kann, dass es keine MXM-Karte ist => heiz zum Austausch schonmal den Lötkolben an. Wenn du dich wunderst, dass du die Garantie verlierst, wenn du anfängst die GK "auszulöten", wird man dir wohl kaum helfen können!
Gruß Thorsten
Shivan
 
Beiträge: 191
Registriert: 21.12.2006 11:52
Wohnort: Ludwigshafen
Notebook:

Beitragvon sputnik-nw » 14.07.2007 10:08

Hallöle,

@ shivan:

Ich weiß ja nicht für was Du Dein Geld ausgibst, aber wenn ich ein 64-Bit-System kaufe, hätte ich auch gern das dazu gehörige BS - Kompatibilitätsmodus für ältere Anwendungen ist ja existent. Ich kaufe mir ja auch nicht in 6 Monaten das nächste Notebook, weil dann mit diesem ein 64-Bit-BS ausgeliefert wird und dann die 64-Bit-Anwenderprogramme auf dem Markt sind! Und extra ein Upgrade Anytime? Für was? Damit der Enduser wieder in die Tasche greifen kann ...!
Das mit der Grafikkarte, die eingelötet zu sein scheint, ist meiner Meinung nach eine Fehlinformation in Richtung Verbraucher - denn dann hätte ich wohl dieses Notebook nicht erworben!
Da sich FSC bisher auf meine 2. Mail noch nicht gemeldet hat, will ich auch diesbezüglich noch nicht vorgreifen ... aber, so wie's aussieht, hätte ich mir das Notebook auch mit 'ner XP-Version mit Vista-Basic-Option letztes Jahr schon kaufen können ...

Gr sputnik-nw :lol:
sputnik-nw
 
Beiträge: 7
Registriert: 05.07.2007 12:34
Wohnort: Neustadt/Wstr. / Rheinland-Pfalz / Deutschland
Notebook:
  • Amilo Xa1526

Beitragvon Shivan » 14.07.2007 11:35

machen wir es doch mal ganz einfach:
Was willst du mit deinem Notebook machen, also welche Anwendungsfälle willst du abdecken?
Gruß Thorsten
Shivan
 
Beiträge: 191
Registriert: 21.12.2006 11:52
Wohnort: Ludwigshafen
Notebook:

Beitragvon Stevie » 14.07.2007 15:05

ich habe mal spaßenshalber meine vista 64 edition mit meinem 32 bit key installiert. das klappt ohne probleme. aber ich kann dir gleich sagen, dass die vorteile wirklich sehr gering sind. eigentlich überhaupt nicht spürbar.
habe den vista performance test laufen lassen und die gleichen werte bekommen wie bei der 32 bit variante. alle treiber waren natürlich 64 bit.
es lohnt sich momentan wirklich noch nicht. da alle hersteller den 64 bit trend nicht sehen. habe mal gelesen, dass der gewinn von 16 auf 32 bit viel höher war als es der sprung von 32 auf 64 bit sein wird.

gruß stevie
Stevie
 
Beiträge: 122
Registriert: 15.06.2005 12:59
Notebook:
  • XA 1526

Beitragvon Pirate85 » 14.07.2007 15:08

Wenn du net gerade nen Terminator Bist wirst du den Unterschied so gut wie nie Feststellen...auch später net wenn Programme entsprechend geschrieben sind...

Beide Technologien nehmen sich nicht viel in meinen Augen.
Pirate85
 

Beitragvon sputnik-nw » 14.07.2007 16:18

Hallo,

also mal Danke für die ganzen Rückmeldungen. Eigentlich hoffte ich ein Notebook zu kaufen dass man in 3-5 Jahren auch noch mit dann gängiger Software betreiben kann. Meine derzeitigen Anwendungen beschränken sich noch auf den Office-Bereich ... da ich das SO ausgelieferte System erstmal neu aufsetzen muss (s.o.) - für alle weiteren Sachen (u.a. Multimediabereich etc.) setze ich weiter auf PC (logisch!). Ich dachte eigentlich dass sich der Performance-Schub ähnlich wie bei 16 auf 32 Bit verhält (danke Stevie), aber dem scheint ja nicht so zu sein - könnte man ja gleich wieder XP Pro installieren ... das Vista scheint mir eh zu pompös und überladen zu sein!

Gr sputnik-nw :lol:
sputnik-nw
 
Beiträge: 7
Registriert: 05.07.2007 12:34
Wohnort: Neustadt/Wstr. / Rheinland-Pfalz / Deutschland
Notebook:
  • Amilo Xa1526

Nächste

Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste