amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo A 1630: RAM wird nur zur Häfte erkannt :-(

Alles, was mit dem Prozessor, dem Arbeitsspeicher oder deren Kühlung zu tun hat.

Amilo A 1630: RAM wird nur zur Häfte erkannt :-(

Beitragvon HaJot75 » 09.07.2007 13:46

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem:
Serienmässig ist mein Amilo A1630 mit 2x256 MB Ram (PC2700) bestückt.

Über Weihnachten habe ich mir ein 1Gb-Riegel von MDT gekauft - hat auch 1 Monat funktioniert. Anschließend dann kamen häufigere Abstürze, mittlerweile bootet das Notebook nicht mal mehr mit diesem Riegel => 1Gb-Riegel ist wohl kaputt :-(

Nun hab ich mir von Extememory 2 andere Riegel gekauft: 2x 512 Mb, PC3200. Ergebnis: PC Bootet ganz normal - aber leider werden die Riegel nur jeweils als 256MB-Riegel erkannt...

Hat jemand eine Idee was ich hier machen kann?

Schönen Gruß

HJ
HaJot75
 
Beiträge: 3
Registriert: 09.07.2007 13:38
Wohnort: Teublitz

Beitragvon nordic09 » 10.07.2007 00:00

ich unterstell´mal dass die beiden neuen riegel beidseitig bestückt sind. manchmal können nur einseitig bestückte module erkannt werden. waren denn die anderen module einseitig bestückt?
Benutzeravatar
nordic09
 
Beiträge: 1131
Registriert: 16.08.2006 14:16
Wohnort: zuhause
Notebook:
  • Amilo Si1520
  • XV941

Beitragvon HaJot75 » 10.07.2007 10:59

Hallo,

ich hab am Anfang das Selbe gedacht und mir die RAMs angesehen - sowohl die neuen als auch die Originalen sind auf beiden Seiten bestückt.

Mein PC-Händler (vorsorglich hab ich die RAMs nicht im Internet bestellt) glaubt, dass es daran liegt dass es keine 2700er sonder 3200er sind. Er hat jetzt mal 2700er bestellt - am Freitag soll ich mein Notebook mal zwecks Test vorbeibringen.

Mal schauen was rauskommt....
HaJot75
 
Beiträge: 3
Registriert: 09.07.2007 13:38
Wohnort: Teublitz

Beitragvon nordic09 » 10.07.2007 12:48

stimmt, nicht alle ram-module sind abwärtskompatibel - bzw. nicht alle typen werden von jedem mainboard unterstützt. kann sogar sein dass wertidentische speicher eines anderen herstellers laufen. is ja perfekt wenn das bei nem händler gekauft hast, da kannst es direkt vor ort ausprobieren
Benutzeravatar
nordic09
 
Beiträge: 1131
Registriert: 16.08.2006 14:16
Wohnort: zuhause
Notebook:
  • Amilo Si1520
  • XV941

Beitragvon HaJot75 » 23.07.2007 08:34

Hallo zusammen,

letzte Woche hab ich nen Anruf von meinem PC-Händler bekommen...
Fazit: Bei Kingston gibt's ne Garantie darauf, dass bestimmte RAM-Module mit bestimmten Notebooks zusammenarbeiten.
Also hat der Händler die exakte Bezeichnung zu Kingston gemeldet und diese haben daraufhin die entsprechenden Module zu mir gesendet.

Fazit: Jetzt läuft alles einwandfrei :-)
...leider ist jedes der Kingston-Module um 20€ teuerer als die von Extrememory...

2 Dinge, die mich wundern:
Auf den RAMs ist keine Bezeichnung bzgl. der Geschwindigkeit vorhanden - keine Ahnung ob jetzt 2700er oder 3200er verbaut sind (muss ich wohl mal Analysetools drüberlaufen lassen).

Zum Einbau der Ram's: Normalerweise verbau ich mein RAM immer selbst - dieses Mal hat der Händler angeboten dies zu übernehmen.
Hab da mit zugeschaut - und mich gewundert! Daheim bei mir erd ich mich jedesmal vor dem Verbau von RAM zwecks ESD - der "Experte" beim Händler hat bzgl. ESD keine Bedenken - und das Ganze als Blödsinn abgetan.

Naja, solange alles funktioniert...

Schönen Gruß

HJ
HaJot75
 
Beiträge: 3
Registriert: 09.07.2007 13:38
Wohnort: Teublitz


Zurück zu CPU, RAM, Lüfter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste