amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

AMD TL-56 (Taylor) Untervolten... Help

Alles, was mit dem Prozessor, dem Arbeitsspeicher oder deren Kühlung zu tun hat.

AMD TL-56 (Taylor) Untervolten... Help

Beitragvon Anonymous » 11.07.2007 05:22

Hallo Jungs (Mädels),

hat jemand eine Liste mit der jeweils niedrigsten Voltzahl für die FIDs, wo der Prozessor noch stabil läuft ? Das Gelüfte macht mich wahnsinning...

AMD TL-56 Taylor (Turion X2 1.8GHz)

Hab' nicht wirklich Plan von RMClock und wollte nichts falsch machen... Da die Prozessoren ja gleich sind und jemand bestimmt schon die niedrigsten Werte ausgelotet hat...

Please help >.<

Edit:

So, ich hab' einfach "auf gut Glück" ein paar Voltzahlen verändert... paar mal gabs nen schönen Bluescreen oder einfach nur einen Freeze, dann hab ich die Werte etwas nach oben verändert, aber jetzt läufts mit folgenden Zahlen ganz gut:

4x 0,700Volt (bei 0.675 Bluescreen)
5x 0,750Volt
6x 0,800Volt
7x 0,850Volt
8x 0,925Volt
9x 1,000Volt (bei 0.975 Bluescreen)

Noch irgendwelche Anregungen oder Tips für RMClock und meinen TL-56 ?
Anonymous
 

Beitragvon to3st4you » 11.07.2007 09:02

wie hast Du denn die Zahlen hinbekommen? ich komm immer nur bis 0,8 V runter bei meinem TL...
Benutzeravatar
to3st4you
 
Beiträge: 424
Registriert: 15.01.2007 18:13

Beitragvon Anonymous » 11.07.2007 09:08

Hmmm, keinen Plan... so läuft er jetzt schon 4 Stunden ohne Probleme. Musste bestimmt 30x rebooten bis ich die korrekten Voltings hatte...

Haben wir den selben Prozessor ... ?

PS: Die Stille auf "Vista Energiesparmodus" + "RMClock Power Saving 800MHz @ 0.700" + "FSC Silent Taste" ist ein Traum... 45 Minute Ruhe, 3 Minuten lüften, wieder 45 Minuten Ruhe...

CPU Temp. hat sich bei 61~62 Grad eingependelt, mein einziges Sorgenkind und Hitzefaktor ist die GeForce 7600, die wird in den 45 Minuten (bis der Lüfter anspringt) laut Everest 76 Grad heiß...

Kann man die nicht irgendwie drosseln daß sie nicht so viel Abwärme produziert ?
Anonymous
 

Beitragvon to3st4you » 11.07.2007 10:49

jo wir ham den selben proz. nur kann ich unter XP als niedrigste V Zahl eben nur 08 eingeben, das wundert mich etwas. aber evtl liegts ja am OS.. 61-62 sind mehr als ich ohne undervolting hab. ich hab eigentlich auch relative ruhe ohne last. grad unter linux is recht angenehm.

wegen der Graka könntest Du schauen ob das evtl mit dem Coolbits registry hack auch unter vista funktioniert, kann ich dir jetzt so nich sagen weil ich vista nich benutz. was scheibar auch geht is die NVIDIAkarten mit Rivatuner runterzutakten. wobei solche temps eigentlich normal sind für die karte. solange sie in dem temperaturbereich bleibt is ok.
Benutzeravatar
to3st4you
 
Beiträge: 424
Registriert: 15.01.2007 18:13

Beitragvon Anonymous » 11.07.2007 12:30

Naja, wenn der Lüfter an ist ist die CPU Temperatur laut RMClock 46 Grad bei 4x @ 0.700, GPU bei 53 Grad. Wenn er aus ist steigert sich die CPU Temp langsam aber stetig bis auf 62 Grad, und die GPU im selben Zeitraum auf 75 Grad. Dann setzt der Lüfter ein und kühlt wieder runter.

Edit: Vielleicht sollte ich mal die 1.0B flashen ?

Edit2: Mit 1.0B startet Windows Vista gar nicht mehr o_O
Anonymous
 

Problem gelöst?
Dann markiere bitte das Thema als gelöst, indem du beim entscheidenden Beitrag auf das entsprechende Symbol klickst.


Zurück zu CPU, RAM, Lüfter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste