amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

AmiloPa 1538 + Support zuviele Probleme

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

AmiloPa 1538 + Support zuviele Probleme

Beitragvon oldie » 20.07.2007 02:50

hallo
mein erstes Amilo = mein drittes Notebook, mein vierter Portable = ein Reinfall?
1. in der original zugeklebten OVP befand sich ein NOtebook mit 20 GB Festplattenspeicher weniger als eigentlich gekauft und auf dem Verpackungsaufkleber angegeben
2. der OEM-VIsta-Aufkleber hat ein Loch = ausgerissenes Papier in der Mitte, außerdem hängt er mittig in der Luft, klebt also nicht ordentlich auf dem Gehäuse
3. der Support von Fujitsu-Siemens ist mailtechnisch offensichtlich nicht erreichbar, weder mit neuem noch mit altem notebook, auf EInträge im Kontaktformular gibt es nur "auf Ihre Suchanfrage wurde gefunden"-Einträge oder aber eine leere Webseite (ich nutze firefox in aktualisierter Fassung).
4. FÜrchte, dass die die REALTEC Soundkarte entweder nicht mit der HArdware oder mit dem vorinstallierten VISTA (HOme Premium) kompatibel ist??? . Nach Änderungen der Mikrofonlautstärke (ohne eingestecktem ext. Mikro) sowie nach Entfernen des ext. Mikro mehrfach massive Abstürze des PC. So massiv, dass teils nicht mal der abgesicherte Modus mehr starten wollte. Weiß nicht welches Glück es mir beim x-ten Versuch doch noch gestattete, den abgesicherten Modus zu starten um dann durch eine Systemwiederherstellung den PC wieder funktionsfähig zu machen - wieso darf man die Mikro-Lautstärke nicht um einen Skalenstrich erhöhen ohne kompletten Systemabsturz? WIeso darf ich ein ext. Mikro nicht auch wieder entfernen bevor ich den PC runterfahre?
ich verstehe das alles nicht.
Ich hatte zuvor mehrere Toshs und kam damit prima klar.
Auch war der Support gut erreichbar.
Was denkt Ihr als AMILO-Nutzer zu meinen Problemen?
Zum Händler gehen und zurück geben?
Oder ist der Pa 1538 so gut (mein SOhn war der Ansicht), dass ich versuchen sollte, Lösungen für diese Probleme selbst zu finden? (und auf die 20 GB verzichten)
Bitte um Tipps und Erfahrungen.
Claudia
P.S. wie erreicht man den email-Support (arbeite volzeitlich plus weitere Ausbildung in meiner Freizeit, habe wenig Zeit, irgendwelche Hotlines in Anwesenheit zu erreichen)
oldie
 
Beiträge: 3
Registriert: 20.07.2007 02:28

Beitragvon aspettl » 20.07.2007 07:58

1. Vielleicht eine Recovery-Partition? topic,14789,-siemens-eisa-wiederherrstellungsfunktion-loeschen.html
(solche Partitionen erstellen viele Hersteller - bei FSC kann man sie immerhin löschen, weil man eine richtige Windows-CD mitbekommt)
Wenn nein, dann ist das natürlich ein Versehen - im Regelfall ist schon das eingebaut, was auf der Verpackung draufsteht ;-)

2. Ärgerlich, aber nicht normal. Man könnte ihn ganz entfernen.

3. Mit der Website haben einige User Probleme, bei vielen geht sie aber. Ein richtiges System kann ich da auch nicht sehen... JavaScript und Cookies sind an?

4. Also Sound sollte auch unter Vista einwandfrei gehen. Was für einen Treiber hast du installiert?

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7183
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D

Re: AmiloPa 1538 + Support zuviele Probleme

Beitragvon mark00 » 20.07.2007 08:23

oldie hat geschrieben:hallo
1. in der original zugeklebten OVP befand sich ein NOtebook mit 20 GB Festplattenspeicher weniger als eigentlich gekauft und auf dem Verpackungsaufkleber angegeben


Wie aspettl schon sagte, gibt es vielleicht eine Recovery Partition.
Außerdem berechnet Windows die Kapazität anders als die HDD Hersteller. So zeigt Windows für eine 120GB HDD nur etwa 111GB an. Grund dafür ist, das die Hersteller mit 1GB=1000³ Byte rechnen und Windows mit 1GB=1024³ Byte.

mfg mark00
"Only wimps use tape backup: real men just upload their important stuff on ftp, and let the rest of the world mirror it." - Linus Torvalds
Benutzeravatar
mark00
 
Beiträge: 213
Registriert: 25.04.2007 11:58
Wohnort: Österreich
Notebook:
  • FSC Amilo XI1546

Beitragvon bigi23 » 20.07.2007 08:25

hallo!

1. wie aspettl schon richtig vermutet hat ist dies die verseckte eisa-partition.
hab mich auch gewundert als ich mein nb bekam und nur knapp 100gb freier speicher hatte!aber dank diesem forum weiß ich ja nun bescheid!

2. ist ganz normal! hab ich nämlich auch!(loch im aufkleber;ist wohl ein neues sicherheitsfeature!bei mir hält er noch!) siehe attachment!

3. kann ich nix zu sagen!

4. treiberupdate wär 'ne überlegung wert!


gruß bigi!
Dateianhänge
CIMG0138.JPG
Benutzeravatar
bigi23
 
Beiträge: 218
Registriert: 23.01.2007 20:28
Notebook:
  • Amilo Pi 1505

Beitragvon PappaBaer » 20.07.2007 09:30

aspettl hat geschrieben:1. Vielleicht eine Recovery-Partition? topic,14789,-siemens-eisa-wiederherrstellungsfunktion-loeschen.html
(solche Partitionen erstellen viele Hersteller - bei FSC kann man sie immerhin löschen, weil man eine richtige Windows-CD mitbekommt)

Hierzu noch eine Ergänzung:
Künftig wird es bei Amilos nur noch eine Recover-Partition geben (HDBR = Hard-Disk based Recoyery) und keine zusätzliche CD/DVD mehr! Der User erhält dann beim Starten des Systems die Möglichkeit, sich einen CD/DVD-Satz zu brennen.
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook S-7110
  • Lifebook E-8020

Beitragvon jankm » 20.07.2007 09:42

-> aber da das angeblich nur EIN mal funktionieren soll, finde ich das auch doof... hast nen brennfehler drinnen und kannst nie wieder dein OS auf cd brennen
Benutzeravatar
jankm
 
Beiträge: 1355
Registriert: 19.04.2007 14:16
Wohnort: Österreich - Wien
Notebook:
  • FSC Amilo Xi 1526

Beitragvon pix » 20.07.2007 10:00

Also ich kenne das von vom nb von acer. da kann man das aber eigentlich immer brennen. Dafür ist nen extra programm aufm rechner gewesen. gehe mal davon aus das es bei FSC nicht anders sein wird.
pix
 
Beiträge: 22
Registriert: 23.04.2007 23:19

Beitragvon midisam » 20.07.2007 10:16

Da hat FSC nachgezogen denn bei meinem ersten Notebook von Medion (eigentlich ein Clevo Book) war es genauso. Drei Partitionen angelegt. 1+2 NTFS, die 3. Fat32 mit allen Recovery Daten (BS, Software, Tools und Treiber)

Noch enthalten war eine CD die genau diese Daten von der 3. Partition dann hätte zurückspielen können in den Werkszustand.

Da kann man vortrefflich drüber streiten was besser ist... Persönlich finde ich das eher "suboptimal" (wie der Altkanzler sagen würde) ;-)

Gruß MidiSam
----------------------------------------------------
..:: FSC Amilo A3667G Turion64 ML-37 ::..
----------------------------------------------------
"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind." (A.Einstein)
Benutzeravatar
midisam
 
Beiträge: 1015
Registriert: 18.09.2006 13:22
Wohnort: Siegen
Notebook:
  • FSC Amilo A3667G

Beitragvon PappaBaer » 20.07.2007 21:46

jankm hat Recht.

Das Brennen wird leider nur einmalig möglich sein. Die Recovery direkt von der Partition ist natürlich mehrmals weiterhin möglich, sodass die CD/DVD nur im Falle eines Festplattenschadens gebraucht wird.

Aber auch wenn alle Stricke reissen und die DVD mal nicht funktionieren sollte, so kann man bei FSC eine Recovery-DVD bestellen (ist auch nicht sooo teuer).

Ich persönlich bin mit diesem System auch nicht glücklich. Damit hat FSC einen der Vorteile gegenüber den anderen Herstellern nun selbst vernichtet.
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook S-7110
  • Lifebook E-8020

Beitragvon midisam » 21.07.2007 07:07

Dabei stellt sich gleich die Frage, wieviel Geld man auf diese Weise einspart und ob sich sowas tatsächlich lohnt. :?

Gruß MidiSam
----------------------------------------------------
..:: FSC Amilo A3667G Turion64 ML-37 ::..
----------------------------------------------------
"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind." (A.Einstein)
Benutzeravatar
midisam
 
Beiträge: 1015
Registriert: 18.09.2006 13:22
Wohnort: Siegen
Notebook:
  • FSC Amilo A3667G

Beitragvon Rocco » 23.07.2007 09:34

@oldie

Das Label von Microsoft hat ein Loch, das ist nichts neues und ist auf der Webpage von Microsoft nachzulesen.

http://www.microsoft.com/resources/howt ... =en&pg=coa

Das Echtheitszertifikat wird seit September 2006 hergestellt und ist in vier Farben erhältlich: blau, rosa, braun oder grün. Das orangefarbene Echtheitszertifikat hingegen wird seit September 2005 hergestellt.

Ein transparentes Port-Hole™ in der Form eines fliegenden Fensters (aufgrund von Herstellungstechniken können bei der Form Variationen auftreten) befindet sich nahe der Mitte des oberen Echtheitszertifikats. Zwei weitere befinden sich in der Mitte des unteren Echtheitszertifikats, wobei bei jedem individuelle Papierfasern um die Innenkanten sichtbar sind. Durch die Mitte jedes der „Port-Holes™“ dieser Echtheitszertifikate laufen verwebte Fäden mit deutlich lesbaren Buchstaben.

Rocco
Nobody is perfect. :wink:
Benutzeravatar
Rocco
Moderator
 
Beiträge: 1172
Registriert: 02.12.2005 23:52
Wohnort: Weißensee
Notebook:
  • Amilo M1437
  • Amilo M3438

Beitragvon aspettl » 23.07.2007 11:03

Rocco hat geschrieben:Das Label von Microsoft hat ein Loch, das ist nichts neues und ist auf der Webpage von Microsoft nachzulesen.

Ah, ich dachte oben oldie hat es von dem Vista-Aufkleber oben auf dem Notebook. Das ist wirklich normal :-)

PappaBaer hat geschrieben:Ich persönlich bin mit diesem System auch nicht glücklich. Damit hat FSC einen der Vorteile gegenüber den anderen Herstellern nun selbst vernichtet.

Ja :cry:

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7183
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D

Beitragvon oldie » 23.07.2007 21:39

vielen Dank für die vielen Antworten auf meine Fragen.

@aspettl, Bigi23, midisam:
1. Festplatte / fehlende 20 GB: für Amilo Pa 1538 finde ich unter dem angegebenen Link zwar viele Treiber, aber kein Tool zum Entfernen der Installations-Partition. Auch kann ich nach vielem Rumsuchen auf dem PC immer noch keine dritte Partition auf dem Laufwerk sehen. Wie könnte ich denn diese Vista-oder EISA-Partition sehen, wenn sie da wäre? :?:

@marc00 ok, die Rechnung kann ich nachvollziehen. Mein VISTA-Explorer rechnet mir vor: Laufwerk C 78,7GB +Laufwerk D 17,3GB= genau 100 GB. Also eher eine "glatte Hersteller-Zahl". Was kann ich daraus schließen?
(mal nebenbei: für den Arbeitsspeicher scheint Vista binär zu rechnen, aber meldet bei meinem PC 1023 (wohl dann auch hoch drei) Byte, was is'n das schon wieder? es müssten doch 1024³ B sein?)

2. Aufkleberloch: danke für alle Hinweise zu diesem Thema, das finde ich ziemlich lustig, ich fürchtete bereits lauter schlimme Dinge, die ich mir nicht mal vorstellen konnte :lol: 8)

3. Support: @ aspettl: ok, danke, ich werde es mal mit opera oder so versuchen, falls die 20GB sich als fehlend herausstellen.

4. Sound-Treiber: ich kann das (noch?) nicht rausfinden, ob ich den neuesten Sound-Treiber habe. Es gibt da zwei Komponenten: Realtec HD Audio und Realtec HD Audio Manager, deren Zusammenhang ich noch nicht verstanden habe. Im Amilo Pa 1538 Manual habe ich jetzt jedoch gelesen, dass man niemals im Betrieb irgendein externes Gerät, das nicht explizit hot plug and play unterstützt, entfernen darf. Also nach SKYPE-Telefonat mit ext. Mikro (ist notwendig, internes Mikro nimmt zuviel Krach vom PC selbst auf) müsste man erst den PC neu starten, bevor man das Headset entfernen darf. Ist das normal? (habe noch nie mit ext. Mikro arbeiten müssen) Vielleicht kommt es auch daher, dass Skype noch nicht VISTA-kompatibel ist (habe mir eine frühere Version, von der User berichteten, dass sie damit bei VISTA klarkommen, runtergeladen, geht ansonsten auch gut). Von Sound habe ich kaum Ahnung, weil ich nie große Ansprüche hatte, andererseits bei den Toshiba-Laptops alles immer klappte.

Danke!
CLaudia
oldie
 
Beiträge: 3
Registriert: 20.07.2007 02:28

Beitragvon oldie » 23.07.2007 23:26

Nachtrag Festplatte: so, ich hab's jetzt endlich gefunden:
unter Systemsteuerung/System/Leistung/Weitere Tools/ kommt man zu brauchbaren Systeminformationen.
Mein PC hat 111,79 GB Festplattenspeicher:

Größe 111,79 GB (120.031.511.040 Bytes)
Zylinder insgesamt 14.593
Sektoren insgesamt 234.436.545
Spuren insgesamt 3.721.215
Spuren pro Zylinder 255
Partition Datenträger Nr. 0, Partition Nr. 0
Partitionsgröße 11,72 GB (12.582.912.000 Bytes)
Partitionstartoffset 1.048.576 Bytes
Partition Datenträger Nr. 0, Partition Nr. 1
Partitionsgröße 78,76 GB (84.565.557.248 Bytes)
Partitionstartoffset 12.583.960.576 Bytes
Partition Datenträger Nr. 0, Partition Nr. 2
Partitionsgröße 19,36 GB (20.785.922.048 Bytes)


Ok. es gibt also eine Partition Nr.0, auch wenn der Explorer sich drüber ausschweigt.

(Ich frage mich, warum das nicht in der Zeitung steht, ich frage mich außerdem, ob man überhaupt 120 GB als solche anbieten und verkaufen darf, wenn davon 20 davon für den DAU-Kunden sowieso von vornherein als unverfügbar angelegt sind??)

Ich HABE also meine 20GB, die ich haben wollte. Und ich habe sie trotzdem nicht, weil ich mir diese versteckte Partition nicht verfügbar machen kann. hm. wie komm ich ran?
Gruß,
Claudia[/list]
oldie
 
Beiträge: 3
Registriert: 20.07.2007 02:28

Beitragvon bigi23 » 23.07.2007 23:40

oldie hat geschrieben:Nachtrag Festplatte: so, ich hab's jetzt endlich gefunden:
unter Systemsteuerung/System/Leistung/Weitere Tools/ kommt man zu brauchbaren Systeminformationen.
Mein PC hat 111,79 GB Festplattenspeicher:

Größe 111,79 GB (120.031.511.040 Bytes)
Zylinder insgesamt 14.593
Sektoren insgesamt 234.436.545
Spuren insgesamt 3.721.215
Spuren pro Zylinder 255
Partition Datenträger Nr. 0, Partition Nr. 0
Partitionsgröße 11,72 GB (12.582.912.000 Bytes)
Partitionstartoffset 1.048.576 Bytes
Partition Datenträger Nr. 0, Partition Nr. 1
Partitionsgröße 78,76 GB (84.565.557.248 Bytes)
Partitionstartoffset 12.583.960.576 Bytes
Partition Datenträger Nr. 0, Partition Nr. 2
Partitionsgröße 19,36 GB (20.785.922.048 Bytes)


Ok. es gibt also eine Partition Nr.0, auch wenn der Explorer sich drüber ausschweigt.

(Ich frage mich, warum das nicht in der Zeitung steht, ich frage mich außerdem, ob man überhaupt 120 GB als solche anbieten und verkaufen darf, wenn davon 20 davon für den DAU-Kunden sowieso von vornherein als unverfügbar angelegt sind??)

Ich HABE also meine 20GB, die ich haben wollte. Und ich habe sie trotzdem nicht, weil ich mir diese versteckte Partition nicht verfügbar machen kann. hm. wie komm ich ran?
Gruß,
Claudia[/list]



hi!
also:
wie du hab ich für dein nb dieses tool nicht gefunden!
für meins schon!
weiß nicht,ob du das tool für dein nb verwenden kannst!!!!


http://support.fujitsu-siemens.de/Downl ... 20Utilitys


benutzung auf eigene gefahr!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!



gruß bigi!
Benutzeravatar
bigi23
 
Beiträge: 218
Registriert: 23.01.2007 20:28
Notebook:
  • Amilo Pi 1505

Nächste

Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste