amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

XP von einem älteren System auf dem neuen Notebook?

Alle Probleme mit Windows oder Windows-Treibern.

XP von einem älteren System auf dem neuen Notebook?

Beitragvon Metalhead » 20.07.2007 13:41

Ahoy,

wieder mal eine Frage eines Anfängers.

Kann ich auch die Recovery CD von meinem alten Rechner nehmen und von dieser aus auf mein Notebook Xp installieren?

Ist das sowohl technisch als auch rechtlich überhaupt machbar?


Gruß,
Metallkopf
Metalhead
 
Beiträge: 3
Registriert: 13.07.2007 13:52

Beitragvon An-Dr.Zej » 20.07.2007 16:11

Ja, wenn du die andere installation löschst-
Benutzeravatar
An-Dr.Zej
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 3565
Registriert: 26.07.2006 20:23

Beitragvon jankm » 20.07.2007 16:16

ob das mit der recovery-cd funktioniert weiß ich nicht, aber "rechtlich" wird das wohl nicht in ordnung gehen... sind doch auf den recovery-cd's OEM-versionen drauf...
Benutzeravatar
jankm
 
Beiträge: 1355
Registriert: 19.04.2007 14:16
Wohnort: Österreich - Wien
Notebook:
  • FSC Amilo Xi 1526

Beitragvon pix » 20.07.2007 18:15

Rechtlich gesehen gibt es da kein Problem. Ich meine mich an ein Urteil erinnern zu können, nachdem eine weiterveräußerung von Software, die physisch (CD) erworben wurde auch weiterveräußert werden darf. Die Lizenz hat weiterhin bestand. Sobald ein nichtsphysischer Erwerb statt findet (download), ist das ganze rechtlich fraglich. insofern sollte eine "veräußerung an dich selbst" kein Problem darstellen.
pix
 
Beiträge: 22
Registriert: 23.04.2007 23:19

Beitragvon Fetz Braun » 20.07.2007 18:54

pix hat geschrieben:Ich meine mich an ein Urteil erinnern zu können, nachdem eine weiterveräußerung von Software, die physisch (CD) erworben wurde auch weiterveräußert werden darf. Die Lizenz hat weiterhin bestand.


Jepp, Microsoft musste bei den deutschen Vista-DVDs den Aufdruck ändern, der da hies: "..darf nicht weiterverkauft werden" Und das war falsch. :wink:

Du darfst halt deinen alten Rechner nicht mehr mit dieser Version betreiben.
Fetz Braun
 
Beiträge: 318
Registriert: 13.03.2007 11:49
Notebook:
  • Ehem. Amilo Xa1526

Beitragvon jankm » 21.07.2007 05:31

oem = auf EINEM system... ich bleib bei meiner meinung
Benutzeravatar
jankm
 
Beiträge: 1355
Registriert: 19.04.2007 14:16
Wohnort: Österreich - Wien
Notebook:
  • FSC Amilo Xi 1526

Beitragvon Fetz Braun » 21.07.2007 08:15

Ja, klar auf nur einem. Das heisst aber nicht, dass wenn man es auf dem einen nicht mehr benutzt, dass man es nicht auf einem anderen System benutzen darf. Es darf halt nicht mehr als eins sein ;)

Es sein denn, die Version wurde upgegradet
Fetz Braun
 
Beiträge: 318
Registriert: 13.03.2007 11:49
Notebook:
  • Ehem. Amilo Xa1526

Beitragvon Gnomlord » 21.07.2007 09:21

So jetzt gebe ich mal wieder mein senf dazu :)

Recovery-CD: Von manchen OEM-Herstellern wie z. B. Dell, HP, Telekom, Fujitsu Siemens werden die Windows-CDs mit dem Zusatz „Recovery“ beschriftet. Diese verfügen über den gleichen Leistungsumfang wie eine Windows-Original-Version und sind nicht nur (wie fälschlicherweise oft angenommen) zum Wiederherstellen eines Systems geeignet, sondern können zur kompletten Neuinstallation eines PCs genutzt werden. Oftmals werden Recovery-CDs auch als OEM-CDs verkauft, da sie die gleichen Eigenschaften wie OEM-SB-Versionen besitzen.

Laut einem Urteil des BGH vom 6. Juli 2000 ist es Händlern in Deutschland erlaubt, auch OEM-Versionen ohne Bindung an Hardware zu verkaufen. So können OEM-Versionen auch ohne Hardware erworben werden. Die Firma Microsoft hatte gegen dieses Vorgehen geklagt und verloren. Somit sind OEM-Versionen legal separat erhältlich. Microsoft selbst bzw. die Distributoren verkaufen die System-Builder-Versionen von Windows und Office nur an spezielle Vertragspartner Microsofts. In entsprechenden Verträgen verpflichtet sich der System Builder, diese Versionen nur auf Neu-PCs zu installieren und auch nicht einzeln zu verkaufen. Für jede einzelne System-Builder-Version muss der Händler Verkaufsnachweise Microsoft gegenüber vorlegen. Diese Verträge wurden als Reaktion auf das BGH-Urteil eingeführt, und sie sind auch nicht durch dieses Urteil betroffen, ebenso wenig wie diese speziellen System-Builder-Versionen. Da der Laie diese speziellen System-Builder-Versionen (OSBs) von „normalen“ System-Builder-Versionen (Non-OSB) nicht unterscheiden kann, ist der Kauf legal, der Verkauf durch einen Microsoft-Vertragspartner aber nicht

Quelle: Wikipedia
Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Original_E ... nufacturer

Somit könntest du wenn du auf deinen alten PC Windows löschst (da jede Lizens nur 1x verwendet werden darf) dies auf einem neuen PC verwenden.

Fetz Braun hat geschrieben:Ja, klar auf nur einem. Das heisst aber nicht, dass wenn man es auf dem einen nicht mehr benutzt, dass man es nicht auf einem anderen System benutzen darf. Es darf halt nicht mehr als eins sein ;)

Es sein denn, die Version wurde upgegradet


Auch bei einer Upgeradeten Version darf nur mit der Vorhergehenden Version zusammen max. 1 System ausgestattet sein weil ein Upgade setzt eine alte Liezens voraus.

Gruß Gnomlord
Gruß Gnomlord

Bild Bild
Benutzeravatar
Gnomlord
 
Beiträge: 834
Registriert: 24.11.2006 10:06
Wohnort: Düren
Notebook:
  • FSC Amilo A-1667G (Verkauft)

Beitragvon nordic09 » 22.07.2007 01:28

mit tools wie z.b. iso-builder kannst ohne schwierigkeiten aus einer recovery-cd eine vollversion basteln
Benutzeravatar
nordic09
 
Beiträge: 1131
Registriert: 16.08.2006 14:16
Wohnort: zuhause
Notebook:
  • Amilo Si1520
  • XV941

Beitragvon Luigi. » 22.07.2007 04:47

Leute ihr seid ja ganz schön auf zack :)

so da habe ich auch gleich noch eine Frage, da ich heute mal den installierten Key meines ehemaligen -1667EX Home XP ausgelesen habe, musste ich fest stellen, das dieser Key nicht dem entspricht, der hinten auf dem Book drauf ist(Aufkleber).

Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Home XP vom 1667EX auf dem Xi1554, ohne Keyabfrage installierbar ist? Da auf dem Xi1554 ein Vista Pro mitgeliefert wird und ich diese ganz gerne deinstallieren würde um dann die XP Home drüber zu ziehen.
Amilo Xi 1554 2,0GHz; 2GB RAM PC2-5300; Windows 7
Amilo 1667EX 2,6GHz; 2GB RAM PC-3200 (200MHz CL2) Windows 7
Luigi.
 
Beiträge: 278
Registriert: 01.12.2005 16:14
Wohnort: Dresden

Beitragvon jankm » 22.07.2007 09:41

Hi! Warum das so mit deinem Key ist, weiß ich nicht, aber änder ihn doch einfach hiermit (is sogar von microsoft)
Dateianhänge
KeyUpdateTool.rar
(767.57 KiB) 126-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
jankm
 
Beiträge: 1355
Registriert: 19.04.2007 14:16
Wohnort: Österreich - Wien
Notebook:
  • FSC Amilo Xi 1526

Beitragvon Luigi. » 22.07.2007 12:18

Warum sollte ich den key ändern? :) Scheinbar ist dieser auf der FSC Recover CD(Home XP) mit eingebaut und integriert.

Doch das lässt mich nur eines vermuten, wenn FSC alle z.b. 1667 Book mit der gleichen Recover CD ausgeliefert hat, dann sollten ja alle 1667 Besitzer mit der Home XP Cd den gleichen Key bei sich drauf haben, wenn die Installation bei denen auch ohne Eingabe des Key´s erfolgt.

Das heiß es ist eine Art Volumen-Lizens, die für FSC bei MS freigegeben ist.

Oder seid ihr da anderer Meinung? Ich werde mal meinen Bekannten dazu überreden seinen Installierten Key auszulesen, der hat auch ein 1667..., wenn es denn der Gleiche ist, dann sollte es auch kaum interssant sein, das der Key auf mehreren Books auftaucht :) haupsache FSC :)
Amilo Xi 1554 2,0GHz; 2GB RAM PC2-5300; Windows 7
Amilo 1667EX 2,6GHz; 2GB RAM PC-3200 (200MHz CL2) Windows 7
Luigi.
 
Beiträge: 278
Registriert: 01.12.2005 16:14
Wohnort: Dresden

Beitragvon nordic09 » 22.07.2007 12:25

das mit dem key dürfte daran liegen dass es sich um eine recovery-cd die mit dem preinstallation-pack erstellt wurde handelt. da wirst weder nen key eingeben, noch windows danach aktivieren müssen. sollte theoretisch auf jedem computer mit der fsc-markierung im bios funktionieren.
Benutzeravatar
nordic09
 
Beiträge: 1131
Registriert: 16.08.2006 14:16
Wohnort: zuhause
Notebook:
  • Amilo Si1520
  • XV941

Beitragvon Luigi. » 22.07.2007 12:47

jo, dann kann man ja auf allen von FSC Book das gleiche BS installieren. Und die volle Updatefähigkeit besitzen? Dann ist das ja wieder so eine Volumenlizens.

Mal sehen ob das 1667 von meinem Kumpel den gleichen Key automatisch installiert. :)

und noch was, da der key vom aufkleber somit noch nicht verbraucht ist, kann man diese BS locker auf einen 2ten nicht FSC Rechner installieren und legal registrieren. :)

mal sehen was heraus kommt
Amilo Xi 1554 2,0GHz; 2GB RAM PC2-5300; Windows 7
Amilo 1667EX 2,6GHz; 2GB RAM PC-3200 (200MHz CL2) Windows 7
Luigi.
 
Beiträge: 278
Registriert: 01.12.2005 16:14
Wohnort: Dresden


Zurück zu Windows

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast