amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

PI1556 Dreigeteilter Bildschirm beim Booten Thema ist gelöst

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

PI1556 Dreigeteilter Bildschirm beim Booten  Thema ist gelöst

Beitragvon Harald aus RE » 26.08.2007 19:02

Hallo @

gerade hat sich mein AMILO verabschiedet. Kein Bild mehr am externen Monitor.
Nach dem Neustart kommt schon beim Booten ein (waagerecht) dreigeteilter Bildschirm mit identischem Inhalt am Laptop.
Ist da was zu machen außer einschicken? Ich sehe keine Möglichkeit, in irgendein Menü zu kommen.

vlG. Harald aus RE
Für den Optimisten ist das Leben kein Problem, sondern bereits die Lösung. Marcel Pagnol, Die Homepage wird ausschließlich von mir als Redakteur betreut. http://www.nabu-stadt-recklinghausen.de WIN7 Prof 32 und 64 bit;Firefox 52.9.0 esr;Thunderbird 52.9.0
Benutzeravatar
Harald aus RE
 
Beiträge: 81
Registriert: 06.08.2007 17:05
Wohnort: neben Herne
Notebook:
  • Amilo PI 1556

Beitragvon An-Dr.Zej » 26.08.2007 20:15

Hast du schon den allgemein bekannten Hardware-Reset versucht?
Ansonsten hilft wahrscheinlich nur noch das Einschicken zur Reperatur.
Benutzeravatar
An-Dr.Zej
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 3565
Registriert: 26.07.2006 20:23

Beitragvon Harald aus RE » 26.08.2007 20:32

An-Dr.Zej hat geschrieben:Hast du schon den allgemein bekannten Hardware-Reset versucht?
Ansonsten hilft wahrscheinlich nur noch das Einschicken zur Reperatur.


Ja, Danke, Hardware-Reset habe ich als Erstes gemacht.
Wollte Ihn nächste Woche mitnehmen in den Urlaub :oops:
Ist ja erst der Zweite Fehler (auch 1 Woche vor dem Urlaub :twisted: )

muß ich wohl durch

vlG. Harald aus RE
EDIT: Melde auf jeden Fall das Ergebnis der Fehlerbeseitigung.
Für den Optimisten ist das Leben kein Problem, sondern bereits die Lösung. Marcel Pagnol, Die Homepage wird ausschließlich von mir als Redakteur betreut. http://www.nabu-stadt-recklinghausen.de WIN7 Prof 32 und 64 bit;Firefox 52.9.0 esr;Thunderbird 52.9.0
Benutzeravatar
Harald aus RE
 
Beiträge: 81
Registriert: 06.08.2007 17:05
Wohnort: neben Herne
Notebook:
  • Amilo PI 1556

Beitragvon Harald aus RE » 09.10.2007 10:35

Hallo@

wie versprochen das Ergebnis der Laptop-Reparatur. (wurde gestern an mich zurück geliefert. Dauer 02.10. - 08.10. )
Grafikkarte wurde ausgetauscht. Meine Nachfrage, ob die Temperatur der GPU der Grund für den Defekt war, konnte mir nicht beantwortet werden.
Nun bin ich mal gespannt, wie es weiter geht.
Die Temperatur beträgt nun im Leerlauf bis zu 76 Grad geht dann runter bis ca 68 Grad und steigt dann wieder an. Temperatur unter Last kenne ich noch nicht und wüsste gerne, wie hoch sie sein darf.
Hat jemand Erfahrungswerte bei genau dieser Grafikkarte: VGA Board G73M 256MB Samsung (W/O HDC), welche jetzt bei mir neu eingebaut ist.

vlG. Harald aus RE
EDIT: Ich war 4 Wochen in Urlaub, darum jetzt erst meine Meldung.
Für den Optimisten ist das Leben kein Problem, sondern bereits die Lösung. Marcel Pagnol, Die Homepage wird ausschließlich von mir als Redakteur betreut. http://www.nabu-stadt-recklinghausen.de WIN7 Prof 32 und 64 bit;Firefox 52.9.0 esr;Thunderbird 52.9.0
Benutzeravatar
Harald aus RE
 
Beiträge: 81
Registriert: 06.08.2007 17:05
Wohnort: neben Herne
Notebook:
  • Amilo PI 1556

Beitragvon BlueI » 09.10.2007 11:41

G73(M) ist der Codename für die 7600 von Nvidia. Dürfte also ne Geforce Go7600, Go7700 oder Go7600GT.
http://www.3dcenter.de/artikel/2007/06-06_b.php
Alles hat Vor- und Nachteile.
BlueI
 
Beiträge: 414
Registriert: 23.02.2007 16:10
Notebook:
  • Amilo M1425

Beitragvon Harald aus RE » 09.10.2007 12:00

BlueI hat geschrieben:G73(M) ist der Codename für die 7600 von Nvidia. Dürfte also ne Geforce Go7600, Go7700 oder Go7600GT.


Hallo :)

Go7600 stimmt (GT weiß ich nicht), mir geht es nur um die Temperatur und mögliche Erfahrung im Dauerbetrieb (keine Spiele :wink: )

vlG. Harald aus RE
Für den Optimisten ist das Leben kein Problem, sondern bereits die Lösung. Marcel Pagnol, Die Homepage wird ausschließlich von mir als Redakteur betreut. http://www.nabu-stadt-recklinghausen.de WIN7 Prof 32 und 64 bit;Firefox 52.9.0 esr;Thunderbird 52.9.0
Benutzeravatar
Harald aus RE
 
Beiträge: 81
Registriert: 06.08.2007 17:05
Wohnort: neben Herne
Notebook:
  • Amilo PI 1556

Beitragvon Harald aus RE » 09.10.2007 19:42

:twisted: der Laptop ist schon wieder kaputt, schwarzer Bildschirm nach dem
Windowsbild. Außerdem konnte das DVD-Laufwerk die Treiber-CD von FS nicht lesen und hat auch Probleme mit anderen CDs. Das war vorher nicht der Fall.
Ich melde mich, wie es weiter geht. Der Auftrag ist raus :?

vlG. Harald aus RE
Für den Optimisten ist das Leben kein Problem, sondern bereits die Lösung. Marcel Pagnol, Die Homepage wird ausschließlich von mir als Redakteur betreut. http://www.nabu-stadt-recklinghausen.de WIN7 Prof 32 und 64 bit;Firefox 52.9.0 esr;Thunderbird 52.9.0
Benutzeravatar
Harald aus RE
 
Beiträge: 81
Registriert: 06.08.2007 17:05
Wohnort: neben Herne
Notebook:
  • Amilo PI 1556

Beitragvon An-Dr.Zej » 09.10.2007 21:37

Das ist natürlich ärgerlich. Hast mein Beileid...
Benutzeravatar
An-Dr.Zej
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 3565
Registriert: 26.07.2006 20:23

Beitragvon Harald aus RE » 10.10.2007 21:55

An-Dr.Zej hat geschrieben:Das ist natürlich ärgerlich. Hast mein Beileid...


:) ich danke Dir für Dein Mitgefühl, das Teil wird morgen von GLS abgeholt, bin mal gespannt, wie es weiter geht, nur gut, das ich noch einen PC habe, sonst hätte ich ein echtes Problem.

vlG. Harald aus RE
EDIT: Das nächste Mal kaufe ich mir einen richtigen Laptop, wenns auch viel Geld kostet. 8)
Für den Optimisten ist das Leben kein Problem, sondern bereits die Lösung. Marcel Pagnol, Die Homepage wird ausschließlich von mir als Redakteur betreut. http://www.nabu-stadt-recklinghausen.de WIN7 Prof 32 und 64 bit;Firefox 52.9.0 esr;Thunderbird 52.9.0
Benutzeravatar
Harald aus RE
 
Beiträge: 81
Registriert: 06.08.2007 17:05
Wohnort: neben Herne
Notebook:
  • Amilo PI 1556

Beitragvon An-Dr.Zej » 10.10.2007 22:10

Das nächste Mal kaufe ich mir einen richtigen Laptop, wenns auch viel Geld kostet.

:cry: :roll:
Benutzeravatar
An-Dr.Zej
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 3565
Registriert: 26.07.2006 20:23

Beitragvon Harald aus RE » 16.10.2007 18:45

Hallo@

Laptop ist Heute wieder in Betrieb. Bin mal gespannt, wie lange :roll:
Hab ja noch weitere 2 Jahre Garantie :wink:

Bis bald mal wieder und

vlG. Harald aus RE

EDIT: Fehlerbeseitigung = VGA BOARD ausgetauscht (gleiches wie oben)
Für den Optimisten ist das Leben kein Problem, sondern bereits die Lösung. Marcel Pagnol, Die Homepage wird ausschließlich von mir als Redakteur betreut. http://www.nabu-stadt-recklinghausen.de WIN7 Prof 32 und 64 bit;Firefox 52.9.0 esr;Thunderbird 52.9.0
Benutzeravatar
Harald aus RE
 
Beiträge: 81
Registriert: 06.08.2007 17:05
Wohnort: neben Herne
Notebook:
  • Amilo PI 1556

Beitragvon Chew » 17.10.2007 15:56

Meine Güte, bei Dir geht's ja ab ;)
Ich habe selber ein Pi1556 und habe es auch bereits zweimal wegen der Grafikkarte einschicken lassen.
Beim letzten Mal habe ich eine neue Karte bekommen und zwar genau die, die Du nun auch hast von Samsung.
Meine Situation vor dem Tausch war ähnlich wie Deine: Leerlauf-GPU-Temperatur um die 75°C. Beim Spielen wurde das arme Teil bis 94°C heiß (also GPU). Lüfter lief volle Kraft, half aber wohl nicht - bis mir trotz Sicherheitsmechanismen dann die GPU schmolz. Oder irgendwas anderes, aber ich bin sicher, dass das mit der Wärme zu tun hatte. Es gab Konfetti auf dem Bildschirm, dann großflächige Farbveränderungen, dann gar nichts mehr (alles innerhalb weniger Sekunden).

Nun wurde meine Graka ausgetauscht. Aktuell zeigt ATI-Tool (nein, ich verwende es nicht zum Übertakten sondern nur dazu, den Takt auch mit externem Monitor auf der 2D-Einstellung zu halten, weil da nämlich sonst sofort auf Power-3D-Takt geschaltet wird, weshalb auch immer...) 57°C an. Eben waren es noch 55°, da lief aber auch noch der Lüfter. Jetzt wird sie etwas heißer, wird Anfang der 60° erreichen und dann wieder runtergekühlt.
Beim Spielen habe ich bislang höchstens 84° beobachtet (mit RivaTuner während des Spielens mitgeloggt).

Es ist bei mir also definitiv besser als vorher, der Unterschied beträgt bei Last 10°C! Schade, dass Du nach dem GraKa-Tausch nicht das Gleiche behaupten kannst.

Nebenbei: Ich überlege dennoch, ob ich die Kiste nicht selber mal aufmache und hochwertige Wärmeleitpaste samt Kupferplättchen zwischen GPU und Heatpipe verwende. Aber ACHTUNG, danach hat man natürlich keinen Grund mehr, seine Garantie einzufordern, falls dann wieder was sein sollte.
Ich überlege es mir dennoch, weil ich denke, dadurch eher Schaden zu verhindern.

Viele Grüße! (übrigens ist grad bei 63° der Lüfter angesprungen, läuft gerade auf halber Kraft und kühlt nun wieder alles runter. Wäre natürlich cool, wenn man durch oben skizzierten eigenen Eingriff sogar diese Lüfteraktivität unnötig machen könnte...;))
Chew
 
Beiträge: 92
Registriert: 29.03.2007 17:20
Notebook:
  • FSC Amilo Pi1556

Beitragvon Borkar » 17.10.2007 17:35

An-Dr.Zej hat geschrieben:
Das nächste Mal kaufe ich mir einen richtigen Laptop, wenns auch viel Geld kostet.

:cry: :roll:
:cry: :roll: Drum steht bei mir unterm Profilbild HP..

(jaja, ich weiß. Sorry für Spam :roll: )
Bild ..... Kaum macht man's richtig, geht's!
Benutzeravatar
Borkar
Moderator
 
Beiträge: 3744
Registriert: 30.06.2005 13:53
Wohnort: Bayern, Germany
Notebook:
  • HP Pavilion dv9000t

Beitragvon Harald aus RE » 17.10.2007 17:46

Hallo Chew :)

Chew hat geschrieben:...Nun wurde meine Graka ausgetauscht. Aktuell zeigt ATI-Tool (nein, ich verwende es nicht zum Übertakten sondern nur dazu, den Takt auch mit externem Monitor auf der 2D-Einstellung zu halten, weil da nämlich sonst sofort auf Power-3D-Takt geschaltet wird, weshalb auch immer...) 57°C an. Eben waren es noch 55°, da lief aber auch noch der Lüfter. Jetzt wird sie etwas heißer, wird Anfang der 60° erreichen und dann wieder runtergekühlt.
Beim Spielen habe ich bislang höchstens 84° beobachtet (mit RivaTuner während des Spielens mitgeloggt).

1. Ich spiele nicht auf dem Laptop :wink: und wie ist das mit dem 2D? Habe mich noch nicht damit auseinandergesetzt.
Soll das bedeuten, das Du mit dem ATI-Tool die NVIDIA auf 2D bringst? Geht das nicht über die NVIDIA-Einstellungen?(Habe allerdings noch nichts gefunden) :roll:
Frage: Kann ich mit diesem Tool :arrow: KLICK den von Dir beschriebenen Effekt erreichen?
Chew hat geschrieben:Nebenbei: Ich überlege dennoch, ob ich die Kiste nicht selber mal aufmache und hochwertige Wärmeleitpaste samt Kupferplättchen zwischen GPU und Heatpipe verwende. Aber ACHTUNG, danach hat man natürlich keinen Grund mehr, seine Garantie einzufordern, falls dann wieder was sein sollte.

Gerade wegen der Garantie werde ich die Finger davon lassen da ich noch 25 Monate Garantie habe. Ansonsten hätte ich schon längst eine bessere Kühlung im Laptop. Aktuell schwankt die Temperatur zwischen 59 und 78°C und das quasi im Leerlauf. Weniger wäre hier mehr :wink:

vlG. Harald aus RE
Für den Optimisten ist das Leben kein Problem, sondern bereits die Lösung. Marcel Pagnol, Die Homepage wird ausschließlich von mir als Redakteur betreut. http://www.nabu-stadt-recklinghausen.de WIN7 Prof 32 und 64 bit;Firefox 52.9.0 esr;Thunderbird 52.9.0
Benutzeravatar
Harald aus RE
 
Beiträge: 81
Registriert: 06.08.2007 17:05
Wohnort: neben Herne
Notebook:
  • Amilo PI 1556

Beitragvon Chew » 17.10.2007 17:56

Hey :)
Du spielst gar nicht? Beinah umso ärgerlicher, da die Grafikkarte für einen Business-Laptop gar nicht gebraucht wird aber eben unheimliche Hitze abgibt.

Der Link, den Du mir gegeben hast zeigt auf Tools, die soweit ich das sehe nur für ATI-Grafikkarten funktionieren. Die Antwort lautet hier also "nein", soweit ich das beurteilen kann.

Das ATI-Tool funktioniert lustigerweise auch für NVIDIA-Grafikkarten, richtig.
Ich bin mir nicht sicher, ob Du das überhaupt benötigst. Verwendest Du denn einen externen Monitor?

Es ist so, dass es drei Leistungsmodi für die Grafikkarte gibt. Einer für normalen 2D-Kram, da sind die Taktfrequenzen (auch für den VRAM) eher niedrig. Dann eine mittlere Stufe und eben maximale Leistung.
Mein Problem war, dass auch im normalen Windows-2D-Betrieb die Taktraten auf das Maximum gingen, wenn ich einen externen Monitor anschloss. Ohne einen externen Monitor ist alles in Ordnung. Wenn Du also keinen verwendest, brauchst Du da auch keine Abhilfe.

Es gibt seit einer Weile auch für die NVIDIA-Treiber eine Erweiterung, die von sich aus den Takt der Grafikkarte beeinflussen lassen. Allerdings haben die bei mir nicht funktioniert und ich habe es mir dann auch nicht weiter angesehen sondern eben das ATI-Tool verwendet.

Schau Dir mal, eben mit dem ATI-Tool oder RivaTuner, Deine Taktraten an. Deine GPU müsste in Windows auf 100Mhz, der Speicher auf 135Mhz laufen. Im RivaTuner könnte es sogar sein, dass Du gar keine Werte, also praktisch "0Mhz" angezeigt bekommst, das ist zumindest mir so. Sobald ich ein Spiel oder irgend eine 3D-Anwendung anmache, klettert der Takt dann auf 450/350.
Chew
 
Beiträge: 92
Registriert: 29.03.2007 17:20
Notebook:
  • FSC Amilo Pi1556

Nächste

Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste