amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

openSuse 10.3 Alpha5 auf 1630

Alle Fragen, die sich speziell um Linux oder andere Unix-ähnliche Betriebssysteme drehen.

openSuse 10.3 Alpha5 auf 1630

Beitragvon Harry-Kedi » 01.09.2007 13:52

Hallo,
so jetzt bin ich dabei mich von Windows zu verabschieden.

Die ersten Schritte sind getan:

* neue 160 GB Festplatte in NB eingebaut
* openSuse 10.3 Alpha 5 installiert

Natürlich geht das Ganze nicht ohne kleine Probleme, die ich aber bestimmt mit der Forumsunterstützung, in den Griff bekommen werde.

Hier schonmal ein Dankeschön an die, die mir in der nächsten Zeit unter die Arme greifen werden.


So, meine ersten Fragen:


a) Wenn ich ein USB-Stick mit >= 1 GB an den Port hänge, kommt es zu der Fehlermeldung.

Fehler-Konqueror

The option flush is not allowed for uid = 1000


Dabei ist es egal ob ich meine Digi mit 1 GB Scheicherkarte, oder meinen USB-Stick mit 2 GB benuzen möchte.

Mit dem 128 MB Stick klappt es.

Was muss ich tun ?


b) Es wird eine Grafikkarte ATI RV350 NP gefunden.
Die Monitoreinstellung mit Monitor LCD, kann ich auf 1280 x 800 @ 60 Hz einstellen.
Nur die Auflösung selbst, lässt nur 1024x768 zu.

Benötige ich einen anderen Treiber ?
Oder muss ich einen anderen Monitor auswählen ?


c) WLAN, hier wird RALINK RT2500802.11g erkannt, nur eine Verbindung kommt nicht zustande.

DSL-Verbindung mit LAN ist kein Problem, das funktioniert.

Was muss ich tun ?


Bitte nur Unterstützungen posten, keine Vorschläge wie, bleib halt bei Windows, oder so. :wink:

Es gibt kein Zurück mehr, diesmal will ich es packen und mit Linux arbeiten. :lol:

Viele Grüße
Harry
Amilo A 1630 | AMD 64 3400+ | 9700 pro 128 MB| 2 GB MB MDT Ram PC 3200 | 160 GB HDD | openSuse 11.0 64bit Kernel 2.6.25.16-0.1 Gnome 2.22.1
Benutzeravatar
Harry-Kedi
 
Beiträge: 55
Registriert: 29.07.2007 09:54
Notebook:
  • Amilo 1630

Beitragvon Harry-Kedi » 02.09.2007 11:08

zu a) da ich Linux-neuling bin muss ich erst lernen.
uid = die UserId

Also sollte eigentlich mit der Anmeldung Root alles erlaubt sein.

Mit Root angemeldet und den Stick nochmal probiert.

Es kommt wieder zu der Fehlermeldung mit dem Wert uid = 0

0 = Root (Administrator)

Der Stick wird zwar als Speichermedium angezeigt, aber ein Zugriff auf die Daten
gelingt nicht.

Zustand ist unmounten, er lässt sich ncht mounten.
Amilo A 1630 | AMD 64 3400+ | 9700 pro 128 MB| 2 GB MB MDT Ram PC 3200 | 160 GB HDD | openSuse 11.0 64bit Kernel 2.6.25.16-0.1 Gnome 2.22.1
Benutzeravatar
Harry-Kedi
 
Beiträge: 55
Registriert: 29.07.2007 09:54
Notebook:
  • Amilo 1630

Beitragvon to3st4you » 06.09.2007 14:24

hi, also als allererstes mal würde ich Dir empfehlen ne stabile Version zu installieren, also im Moment die 10.2 er, ich könnte mir vorstellen, das damit schonmal Dein erstes Problem mit dem Stick gelöst sein sollte, bei mir laufen die alle ohne zicken, dürfte an der Version liegen.

Wegen der Grafik würde ich Dir empfehlen neu ATI Treiber aufzuspielen, hier is ne Anleitung : http://de.opensuse.org/SDB:ATI_Treiber_unter_SUSE_installieren

Wie hast Du denn Dein Wlan versucht zu konfigurieren?wenn die Karte erkannt wurde und die Treiber ordentlich laufen kannst Du sie einfach mit yast einrichten. gib ma in der Konsole als root iwconfig ein, das sollte Dir Deine Wlankarte anzeigen, wenn das nicht der Fall ist musst Du erst den richtigen Treiber installieren.
Benutzeravatar
to3st4you
 
Beiträge: 424
Registriert: 15.01.2007 18:13

Beitragvon Harry-Kedi » 06.09.2007 22:23

Hi,

im Moment bin ich mit WLan online, warum das gerade funzt, keine Ahnung.

Ist aber O.K.
Amilo A 1630 | AMD 64 3400+ | 9700 pro 128 MB| 2 GB MB MDT Ram PC 3200 | 160 GB HDD | openSuse 11.0 64bit Kernel 2.6.25.16-0.1 Gnome 2.22.1
Benutzeravatar
Harry-Kedi
 
Beiträge: 55
Registriert: 29.07.2007 09:54
Notebook:
  • Amilo 1630

Beitragvon fairlane » 07.09.2007 01:47

zu a)
kopier mal die Ausgabe der letzten paar Zeilen von dem Befehl dmesg kurz nach dem einstecken vom USB-Stick. Das erleichtert vielleicht die Problemlösung.
Slackware
Slackware Linux Current, Kernel 2.6.24.12
Benutzeravatar
fairlane
 
Beiträge: 56
Registriert: 10.05.2006 12:48

Beitragvon Harry-Kedi » 09.09.2007 11:53

Hi,

wie empfohlen habe ich mir eine stabilere Version, 10.2 installiert.

Das mit den USB-Sticks hat sich erledigt, es funktionieren alle. :D
Digi-Kamera und MP3-Player funktionieren auch.

Das mit dem ATI-Treiber ist noch offen, aber zumindest konnte ich mit openSuse 10.2 die Auflösung auf 1280x800 einstellen.

Aber mit 10.2 klappt es mit WLan nicht mehr. :evil:

Endlich kann ich auch mit Bluetooth Verbindungen zwischen PC und Handy herstellen, habe ich unter Windows nicht geschafft. 1:0 für Linux. :lol:

Grüße Harry
Amilo A 1630 | AMD 64 3400+ | 9700 pro 128 MB| 2 GB MB MDT Ram PC 3200 | 160 GB HDD | openSuse 11.0 64bit Kernel 2.6.25.16-0.1 Gnome 2.22.1
Benutzeravatar
Harry-Kedi
 
Beiträge: 55
Registriert: 29.07.2007 09:54
Notebook:
  • Amilo 1630

Beitragvon Harry-Kedi » 09.09.2007 12:41

So, jetzt klappt es mit meiner Logitech Quickcam auch,
zumindest schonmal unter KDETV.

:P
Amilo A 1630 | AMD 64 3400+ | 9700 pro 128 MB| 2 GB MB MDT Ram PC 3200 | 160 GB HDD | openSuse 11.0 64bit Kernel 2.6.25.16-0.1 Gnome 2.22.1
Benutzeravatar
Harry-Kedi
 
Beiträge: 55
Registriert: 29.07.2007 09:54
Notebook:
  • Amilo 1630

Auch ein A1630 Benutzer

Beitragvon xelax23 » 09.09.2007 13:47

Hallo

habe auch einen Amilo A 1630 und das gleiche Problem mit dem Wlan gehabt. Wenn die Karte von alleine unter 10.3 klappt und das so bleibt würde mich das extrem freuen, wenn das ganze stabil wird.
Für die 10.2 Version gibt es zwei Möglichkeiten.

1) den offiziellen Treiber von www.ralinktech.com installieren
2) einen inoffiziellen Treiber installieren (http://rt2x00.serialmonkey.com/)

"Zu 1): Habe ich ausprobiert und nicht hinbekommen. Ich weiß nicht ob du das probieren willst; ich bin am Konfigurationstool gescheitert, das leider notwendig ist um den Treiber zu nutzen.

Zu 2): Benutze ich gerade und funktioniert einwandfrei.

Naja, einwandfrei ist übertrieben,weil es ein paar Einschränkungen gibt.
Leider funktioniert die Karte bei mir später nicht über den Network-Manager.
Wenn ich "nur" eine WEP-Verschlüsselung verwenden will, kann ich die Karte über die standard-Befehle: ifup <Karte> und ifdown <Karte> steuern. Höhere Verschlüsselungen funktionieren so leider nicht.
Für bessere Verschlüsselungen gibt es auf der Seite von oben ein Tool, das z.B. auch erlaubt die Umgebung nach Wlans zu scannen. Funktioniert auch super, bietet nur leider keine Funktion die Verbindung wieder zu trennen oder die Karte abzuschalten. Erstaunlicherweise belastet das die Laufzeit relativ wenig. Bei Windows kommt mir die Laufzeit mit eingeschalteter Karte wesentlich kürzer vor; habs nicht exakt nachgemessen, ist also rein subjektiv.
Funktionen zum ein- und ausschalten bietet, glaube ich, der offizielle Treiber. Den hab ich wie gesagt leider nicht hinbekommen, wenn also irgendwer das geschaft haben sollte bitte melden.

Linux benutzt Kernel-Module für die Wireless-Karten. Wenn du bei YAST Netzwerkkarten auswählst, dann die RalinkRT2500, dann auf bearbeiten und bei "Erweitert" auf Hardwaredetails gehst, steht unter Modul wahrscheinlich rt2500_pci. Das ist das mitgelieferte Modul für Karten in "normalen" Rechner die den RT2500 Chip benutzen. Funktioniert halt leider nicht.
Wenn du den inoffiziellen Treiber installieren willst, geht das so:
* Treiber runterladen
* Treiber bzw. besser Modul kompilieren: ins unterverzeichnis Module wechseln und den Befehl "make" in der Konsole eingeben. Dann Befehl "make install" (mit root-Rechten) um das Modul zu installieren. (gcc kompiler und Kernel-header bzw Kernel-source muss installiert sein; steht beim auch ATI HowTo mein ich)
Über den Befehl "lsmod" kann man nachschauen, welche Module installiert sind. Da sollte jetzt "rt2500" auftauchen. Zum Filtern der Liste "lsmod|grep rt2500" eingeben. (Das | leitet den Befehl lsmod an grep weiter, was ein Filterbefehl ist)
* Jetzt natürlich noch den Eintrag bei Hardwaredetails von rt2500_pci auf rt2500 ändern

Jetzt sollte die Karte nach einem Neustart mit unverschlüsselten und WEP-verschlüsselten Wlans zur Verbindung zu bewegen sein. Dazu in YAST die Einstellungen vornehmen und dann die Karte über ifup starten. Wie die Karte heißt sieht man wenn man sich mit "iwconfig" alle Karten auflisten lässt. Meine heißt wlan0. Mit ifdown wlan0 wird das ganze halt wieder gestopt. Leider muss man zum wechseln des Netzwerks halt immer den Namen kennen und das ganze dann Manuel eintragen. Da ist das tool wesentlich besser, trotz der Einschränkung mit dem Abschalten. Laut Forum wird dieses Feature aber bald aufgenommen.

Zur 10.3 Version hätte ich noch eine kurze Frage: Da hat die Karte über den Network-Manager in der Leiste unten funktioniert?

Was den ATI-Treiber angeht: das HowTo sagt eigentlich alles, nur hab ich das Problem, dass die Stromsparfunktionen nicht richtig von vorne herein funktionieren. Wenn man unter Windows den Netzstecker zieht flackert der Bildschirm kurz auf. Dann tacktet die Grafikkarte runter. Das geht auch unter Linux, dazu muss man ein paar Sachen ändern. Falls dich das auch noch interessiert sag Bescheid, sonst spar ich mir das.

Hoffentlich schreckt das ganze hier nicht ab. Gerade auf diesem Laptop ist das wegen dem Wlan ein ziemliches gebastel. Mir hat es aber sehr geholfen mit Linux umzugehen und ohne gehts eigentlich nicht mehr.

Viele Grüße
Alex
xelax23
 
Beiträge: 1
Registriert: 09.09.2007 12:59

Beitragvon to3st4you » 10.09.2007 11:54

hi, ne andere Möglichkeit wäre evtl mal die XP Treiber mit ndiswrapper einzuspielen. evtl läuft sie damit korrekt.
Benutzeravatar
to3st4you
 
Beiträge: 424
Registriert: 15.01.2007 18:13

Beitragvon Harry-Kedi » 10.09.2007 20:27

Jetzt habe ich doch gerade einen Beitrag geschrieben, wo ist den der geblieben !
Amilo A 1630 | AMD 64 3400+ | 9700 pro 128 MB| 2 GB MB MDT Ram PC 3200 | 160 GB HDD | openSuse 11.0 64bit Kernel 2.6.25.16-0.1 Gnome 2.22.1
Benutzeravatar
Harry-Kedi
 
Beiträge: 55
Registriert: 29.07.2007 09:54
Notebook:
  • Amilo 1630

Beitragvon Harry-Kedi » 10.09.2007 20:27

Hi Alex,

danke für deine Informationen.

Antwort zu deiner Frage:
Zur 10.3 Version hätte ich noch eine kurze Frage: Da hat die Karte über den Network-Manager in der Leiste unten funktioniert?

Ja hat über den Network-Manager funktioniert.


Allgemein

Jetzt ist Linux installiert und das bleibt auch drauf. :P:

Windows kommt mir nicht mehr auf meinen Notebook. :twisted:

Und Probleme sind dazu da gelöst zu werden. :lol:

Linux gefällt mir,
als nächstes kommt der Umstieg auf openSuse 10.2 64bit.

Gruß
Harry
Amilo A 1630 | AMD 64 3400+ | 9700 pro 128 MB| 2 GB MB MDT Ram PC 3200 | 160 GB HDD | openSuse 11.0 64bit Kernel 2.6.25.16-0.1 Gnome 2.22.1
Benutzeravatar
Harry-Kedi
 
Beiträge: 55
Registriert: 29.07.2007 09:54
Notebook:
  • Amilo 1630


Zurück zu Linux / Unix / BSD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron