amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Mein Notebook defekt? Thema ist gelöst

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

Mein Notebook defekt?  Thema ist gelöst

Beitragvon blubber bernd » 06.09.2007 14:44

Hallo, ich habe am Samstag ein Notebook (amilo pi1556 (mit Windows XP SP2 Media Center Edition 2005)) bei notebooksbilliger.de bestellt, was auch am Dienstag geliefert wurde. Dazu muss ich sagen, das ich direkt ein Upgrade (also 2gb ram statt nur 1gb ram) genommen habe.

Ich hab versucht es in Betrieb zu nehmen und naja, der normale siemens Schirm kam, weiter zum windows logo mit dem blauen Ladebalken, und genau nach diesem Ladebalken ist es ca 3 sekunden Schwarz und das Notebook startet neu (das würde den ganzen Tag so weitergehen, wenn mans nicht ausschaltet)

Ok, ich beim Service angerufen und dort hieß es, es könnte am Arbeitsspeicher liegen, ich solle die beiden ram-riegel docheinmal getrennt voneinander zum laufen bringen. Gesagt getan: Beide Riegel getrennt voneinander funktionieren einwandfrei (sie sind baugleich). ABER wenn ich zB nur einen einzigen Riegel in der unteren Bank laufen lassen will, wieder Fehler, oder wenn wie gesagt beide zusammen drinne sind. Aber wenn nur einer von beiden (egal welcher) nur im oberen steckplatz drinne ist, funktioniert das notebook 1a.

Im Bios werden die 2gb Ram einwandfrei erkannt (eine live linux cd lies sich damit auch booten (das ganze system komplett in den Arbeitsspeicher)).

Was ich noch versucht hatte war, einfach als beide Riegel drinne waren Ubuntu zu installieren, was nicht ging (ist während der Installation (als es um das Partitionieren (genauergesagt um das Formatieregen ging).

Die Recovery cd die dabei war (Windows XP SP2 Media Center Edition habe ich auch versucht zu installieren, sobald die Festplatte formatiert werden sollte, rühte es sich kein stück mehr (Teilweise hing es schon wo er die setupp.ini laden sollte).

So, kann man jetzt definitiv sagen, dass die untere Bank defekt ist, oder liegts an windows? oder sonstige möglichkeiten die ich noch versuchen könnte? eventuell irgendwas im bios einstellen oder sonstiges?

Achja, was ich nochmal deutlich mach will, falls es nicht direkt raushöhrbar war: Die Techniker von notebooksbilliger.de ändern die Hardware (also das 1 auf 2gb upgrade) und Prüfen das notebook danach nicht auf funktionalität!! Das finde ich eine Frechheit, weil naja gut ich bin in einer IT-Ausbildung und kann daher son ram-riegel einafach mal rausnehmen, was auch gamer oder sonstige Leute können, aber der Normalverbraucher bekommts geliefert, packt es aus, schaltet es ein und es funktioniert nicht (weil die die an der Hardware rumschrauben nichtmal auf funktionalität prüfen).

Gut, no risk much fun hab ich nicht gemacht, weil mein Geld mehr oder weniger knapp war.

Gut meine Fragen wären:

Gibts irgendwelche möglichkeiten (Softwaremäßig, also über das bios oder sonstigem das notebook mit den 2 g b zum laufen zu bekommen, oder irgendwelche Hardwaretechnischen sachen auf die ich achten sollte?

Und naja 14 Tage Widerrufsracht is ja noch vorhanden, sollte ich darauf einfach zurückgreifen (wo man mir von notebooks billiger gesagt wurde, dass wenn ich nen Widerruf mache, es 1-2 Tage dauert bis ich nen Post aufkleber bekomme, und damit das Paket zu denen senden könnte. Das notebook würde bei denen einige Tage liegen bis sie es ihrem sogenannten "Standart Test" unterziehen (auf vollzähligkeit des Zubehörs, äußerlichkeiten des notebooks, etc...)

Wäre das ne gute Wahl? Ich habe die ganzen folien und verpackungen vom notebook entfernt (liegt noch hier rum) und naja es sind 2 kleine (ca 2x2 milimeter große "kratzer" eher kleine reibungspunkte auf dem Deckel (die man eigentlich auch nur bei gutem Licht erkennen kann.

Oder wäre der collect and return service von siemens besser?

Also mir wäre der service von siemens eigenltich lieber, weil ich genau dieses notebook favorisiere (von der leistung und des preises her) und naja es war bei notebooksbilliger ein Angebot, was glaube ich schon komplett vergriffen ist. Er wäre mir auchnoch lieber, da ich glaube das ich das notebook schneller wieder habe, als wenn ich nen widerruf machen würde (wo ich dann das geld hätte, aber mein "favorisiertes notebook" nicht mehr da wäre).

Also wenndie eine Bank definitiv defekt ist schweben mir hauptsächlich diese beiden möglichkeiten vor:

Entweder behalten und nur mit 1gb ram laufen lassen. (wobei das 80 Euro teure upgrade für die katz gewesen wäre... (gut den riegel hab ich ja trotzdem)...

oder: Ich verwende den collect and return service von siemens und habs dann (hoffentlich) vollfunktionsfähig in kA 14 Tagen wieder.

ok, was denkt ihr? was soll ich versuchen, was sollte ich machen?


mfg blubber bernd :)
blubber bernd
 
Beiträge: 4
Registriert: 06.09.2007 06:16

Beitragvon nordic09 » 06.09.2007 15:16

hört sich in der tat nach einem defekten steckplatz, also mainboard an.

die möglichkeit das gerät trotzdem zu behalten würde ich an deiner stelle nicht in erwägung ziehen - schließlich hast das book teuer bezahlt.

lass es einfach umtauschen, leb noch ein par tage ohne book und freu dich danach über das tauschgerät.
Benutzeravatar
nordic09
 
Beiträge: 1131
Registriert: 16.08.2006 14:16
Wohnort: zuhause
Notebook:
  • Amilo Si1520
  • XV941

Beitragvon blubber bernd » 06.09.2007 15:22

wie gesagt, ich habe kein "no risk much fun" bei notebooksbilliger.de genommen, die owllens daher ned umtauschen, ich habe nur die möglichkeit das Widerrufsrecht zu nutzen (also es komplett wegzugeben (also Geld zurück (was ja nicht meinem interesse entspricht, da ich genau dieses book mit 2 gb ram bevorzuge) und ansonsten behalten und an siemens schicken oder so nutzen.


mfg
blubber bernd
 
Beiträge: 4
Registriert: 06.09.2007 06:16

Beitragvon nordic09 » 06.09.2007 15:26

wenn die dir ein notebook verkaufen und das nicht funktioniert spielt es keine rolle was die wollen. dann müssen sie es umtauschen. wenn die sich quer stellen, gib es zurück und bezieh es aus anderer quelle.
Benutzeravatar
nordic09
 
Beiträge: 1131
Registriert: 16.08.2006 14:16
Wohnort: zuhause
Notebook:
  • Amilo Si1520
  • XV941

Beitragvon blubber bernd » 06.09.2007 20:15

soooooo, und nochmal mit notebooksbilliger.de gesprochen und mal bei siemens amilo angerufen.

erst Siemens (eine frau war dran :D): Ja, dann und dann bei notebooksbilliger.de gekauft, seit dem es da ist defekt, auf nen tipp von notebooksbilliger.de hin nur einen ram einzellnd getestet bis ich auf das brett gekommen bin, dass die untere der beiden bänke defekt ist.

Die äußerst ignorante Frau am Telefon: Ja, fein es wurde von FSC mit 2 x 512mb ram ausgeliefert, und im derzeitigen Zustand (wie ihn notebooksbilliger.de verändert hat hätte ich keine garantie. Es sei halt nur möglich das es abgeholt werden würde und ich einen kostenvoranschlag bekommen würde.

ich habe erklärt das es am mainboard liegt womit notebooksbilliger.de nix zu tun hat, die äußerst ignorante frau (:D) wieder ja im momentanen zustand gäbe es für mich keine garantie.

Ok, vor ein paar minuten bei nootebooksbilliger.de angerufen, wo ich direkt den netten verständnissvollen service-mann am telefon hatte, den ich schon gestem am anderen ende der leitung hatte. habe ihn an der stimme erkannt und er konnte sich direkt an meinen problemfall erinnern und hatte direkt die daten von gestern vor sich.

ich sagte, dass ich den schnelleren weg direkt über siemens bevorzugen wollte und mir abder bei siemens gesagt wurde (siehe oben), dass im derzeitigen zustand keine gerantie, also ne reperatur oder ähnliches möglich wäre. Das konnte er erstmal garnicht nachvollziehen, weil der ram ja funktioniert nur die untere bank anscheinend nicht...

auf jedenfall wäre mir ja jetzt nur noch die möglichkeiten geblieben, dass ich es an notebooksbilliger.de sende und die sich darum kümmern oder das ich den kauf widerruf und mein geld zurück bekomme.

am telefon habe ich schonmal gebeichtet, dass ich auf dem deckel minimalte 2 punkte (jeweils 1x1 milimeter) kratzer (sieht maneigentlich nicht, wenn man direkt von oben schaut sieht man nix, nur wenn guter lichteinfall ist und man direkt flach über das notebook schaut, jedenfalls meinte er, dass das schonals abzug reicht (wenn ich den widerruf wählen würde).

Da ich aber in einer schulischen berufsausbildung stecke (ich bekomme kein geld nurnoch kindergeld...) wollte ich die abzüge (die für mich eigentlich nichtmal welche sind) vermeiden. Habe mich deshalb also für die Variante entschieden, das ich das book zu notebooksbilliger.de sende, deren techniker sich das anschauen und sich dann mit siemens auseinander setzen oder weiß die katz wie, ist mir auch egal, dass notebook so wie es angeboten wurde wieder zum laufen zu bringen.

Ich habe den netten servicemitarbeiter noch ein bisschen mit fragen bombardiert und naja: die 14 tage widerruf die verstrecihen jetzt trotzdem, also wenn ich das book jetzt übers wochende an die schicke und es irgendwann wiederbekomme ist die zeit wahrscheinlich schon verstrichen.

weil mir der faktor zeit ziemlich wichtig ist, habe ich mich erkundigt mit welcher bearbeitungsdauer ich zu rechnen habe bis ich das notebook habe wie ich es bestellt hatte. Die antwort war 2 wochen, wahrscheinlich durch das ganze hin und her gesende eher 3 wochen.

joa das wäre erstmal so mein notebooksbilliger.de erfahrungsbericht (mit dem ich nur raten kann entweder die "no risk much fun" option (etwas was in jedem geschäft wie saturn, mediamarkt etc... eine selbstverständlichkeit ist) mitzubestellen oder bei einem anderen shop zu bestellen. ums nochmal deutlich zu machen: notebooksbilliger.de techniker haben an der hardware von einem notebook rumgeschraubt und danach nicht auf funktionalität geprüft und einfach versendet.

Ich bin ziemlich enttäuscht.

mfg

____________________________

Rechtschreibfehler gehören mir, denkt nicht mal dran. :D
blubber bernd
 
Beiträge: 4
Registriert: 06.09.2007 06:16

Beitragvon Gody » 06.09.2007 22:09

... je mehr du mit X Y Z telefonierst, um so weniger erreichst du.

Beeile dich, das du innerhalb der 14 Tage dein Notebook an den Händler zurück gibst - ohne wenn und aber.

Kauf dir wo anders ein neues Notebook - die gibts derzeit massenweise günstig.

Wie kann man nur so trödeln und sich veralbern lassen?
Benutzeravatar
Gody
 
Beiträge: 232
Registriert: 08.01.2006 22:32
Wohnort: Thüringen
Notebook:
  • DELL Inspiron 9400 Royal (17")
  • AMILO M 1437G

Beitragvon Geric » 06.09.2007 22:48

blubber bernd hat geschrieben:wie gesagt, ich habe kein "no risk much fun" bei notebooksbilliger.de genommen, die owllens daher ned umtauschen, ich habe nur die möglichkeit das Widerrufsrecht zu nutzen (also es komplett wegzugeben (also Geld zurück (was ja nicht meinem interesse entspricht, da ich genau dieses book mit 2 gb ram bevorzuge) und ansonsten behalten und an siemens schicken oder so nutzen.

mfg


Ich frage mich ehrlich was es da zu disskutieren gibt. Das Notebook läuft nicht, unter 14 Tagen, zurück mit der Scheiße. Was soll das? Sorry für den Ausdruck, aber manche Leute sind in meinen Augen einfach nur ... na ja ich verkneif's mir lieber.

Gruß Dirk
Geric
 

Beitragvon blubber bernd » 07.09.2007 17:14

joa, ich sehs ein ihr habt Recht, habe ebend gerade widerrufen.
Ich hoffe nur mal, dass die mir ned als zu viel abziehen wegen den beiden kleinen Kratzern...

naja egal

Ich Danke euch erstmal, wer weiß wo das mit so einem Rumgeschiebe geendet hätte.


mfg
blubber bernd
 
Beiträge: 4
Registriert: 06.09.2007 06:16


Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron