amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

RTS tauscht bei Lüfterproblem einfach Festplatte aus!!!

Alle Fragen und Erfahrungen, bei denen es um den FSC Support, die Gewährleistung oder Garantie bzw. Reparatur geht.

RTS tauscht bei Lüfterproblem einfach Festplatte aus!!!

Beitragvon olit68 » 12.09.2007 01:47

Hallo ins Forum.

Ich hatte mein Amilo etwa 2 Stunden unbeaufsichtigt laufen lassen. Als ich zurück kam machte der Lüfter merkwürdige Geräusche. Windows XP hat sich aufgehangen. Klaro, der CPU wars etwas zu warm und hat den Dienst quitiert. Hap das Lapi dann abgeschalten. Nach etwa 2 weiteren Stunden neu gestartet. Lüfter war wieder ruig. Windows kam aber nicht ganz hoch. Fehlermeldung: c:\windows\system32\config\system fehlerhaft oder beschädigt
OK. Eigentlich kein Problem. Lässt sich sehr oft mit chkdsk /r wieder gerade biegen. Hab ich dann aus der Rep.-Konsole auch gestartet. Leider hat der Lüfter wieder angefangen zu murren und beim chkdsk-Durchlauf ist der Rechner wieder eingefroren. Die Geräusche des Lüfters waren inzwischen so böse, dass ich lieber nicht mehr eingeschalten habe. Also dachte ich, Rechner zur Reparatur - Lüfter tauschen - und System wieder herstellen. Mediamarkt hat das Gerät nach Sömmerda geschickt. Und die haben doch glatt meine HDD getauscht, XP neu drauf gemacht und das Lüfterproblem beseitigt. Was ist mit meinen Daten? Was soll das denn? Die können doch nicht ungefragt meine HDD ausbauen wenn ich den Lüfter reklamiere. Ich hatte ja nicht mal die Chance zur Datensicherung. Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und weis was ich tue. Die hätten nur den Lüfter tauschen brauchen und alles wäre im Lot. Ich bin völlig auf der Palme ob soviel Frechheit. Ich bin Hobby-DJ und nutze den Lapi zum Musikmachen. Alles auch völlig legal. Hab meine gesamte Musik da drauf gehabt. Das waren gut 40 GB in mp3! Ihr könnt euch vorstellen, wie lange das dauert, die wieder zu beschaffen. Ganz abgesehen davon, dass da ne menge Titel übers I-Net gekauft sind. Ich hab da ne Menge Geld rein gesteckt. Und die hauen einfach die Platte raus....
Ich wollte eigentlich selbst reparieren. Aber dann dachte ich mir nö, ist doch ein Garantiefall. Sollen die mal machen.
Wie blöd sind die denn da? Dürfen die das einfach so ohne Rücksprache? Das kann doch nicht sein. Zumal ich mir sicher bin, dass die Platte nicht defekt ist.
Ich bin völlig perplex und weis gar nicht, was ich davon halten soll. Ist das ein Fall für den Rechtsanwalt?
Oder hat von euch jemand einen guten Rat, wie evtl, meine Platte wieder bekomme um wenigstens die Daten zurück zu bekommen?

Ich habe schon in Sömmerda angerufen aber da war heute nach 17.00h keiner mehr erreichbar. Ich wer das morgen früh gleich machen. Ich frage hier schon vorher nach weil ja jemand hier evtl. schon ein ähnliches Problem hatte und weis, wie der Wertegang ist.

Ich wäre für konstruktive Hilfe sehr dankbar.
MfG
Olit
olit68
 
Beiträge: 13
Registriert: 12.09.2007 01:24

Beitragvon Becksman » 12.09.2007 05:14

Starkes Stück auf jeden Fall! Hättest hier ne Woche früher mitgelesen hättest du dem Support sagen können, dass du die HDD behalten wills allein wegen des Datenschutzes, die können dir gar nix. Falls meiner nochmal wegmuss und die HDD ist nicht Schuld bau ich die auch aus ohne zu Fragen, ist mein gutes Recht. Hoffe mal die haben deine HDD jetzt nicht schon wirklich geschrottet, also wenn sie nicht kaputt war, ham sie denn jetzt den Lüfter getauscht oder nicht?!
Bild
Benutzeravatar
Becksman
 
Beiträge: 496
Registriert: 28.01.2007 13:03
Notebook:
  • FSC Amilo M 3438G

Beitragvon olit68 » 12.09.2007 07:43

Ja, der Lüfter scheint getauscht. Jedenfalls ist er wieder schön leise.

Mal sehen was RTS jetzt gleich sagt, wenn ich nachfrage.

MfG
MfG
Olit
olit68
 
Beiträge: 13
Registriert: 12.09.2007 01:24

Beitragvon Frank2804 » 12.09.2007 14:04

Halt uns auf dem laufenden.
Frank2804
 
Beiträge: 47
Registriert: 09.06.2007 13:52
Notebook:
  • Siemens XA-1526

Beitragvon sunnyboyultra » 12.09.2007 15:12

selbst schuld, das ist eigentlich ganz klar das man seine sachen vorher sichern muss wenn was in die reperatur geht!
sunnyboyultra
 

Beitragvon olit68 » 13.09.2007 08:33

So, Platte nicht mehr auffindbar. Vermutlich schon geschreddert. Dumm gelaufen. Schlimm aber nicht mehr zu ändern.
Schade.

@sunnyboyultra:
Du hast sicher nicht richtig gelesen. Sicherung ging nicht mehr, da der Lapi nicht mehr hoch fuhr. Und ein chkdsk-Durchlauf auch nicht mehr. Da der Fall klar am Lüfter lag, habe ich nicht im Mindesten daran gedacht, dass so etwas passiert und die glatt die HDD mit tauschen.

Egal wie es ist, aber ich bin von der Rep nicht begeistert. Zugute halten möchte ich, dass es wirklich sehr schnell ging. Alles andere ist für mich fragwürdig. Schließlich gehörte die ausgebaute HDD mir und nicht FSC bzw. RTS.
MfG
Olit
olit68
 
Beiträge: 13
Registriert: 12.09.2007 01:24

Beitragvon PappaBaer » 13.09.2007 10:10

Mal abgesehen davon, was hier jetzt bei der Reparatur gelaufen ist.

Du schreibst selber, Du seist ITSE und wüsstest was Du machst. Desweiteren hättest Du auf der Platte etliche GB an Musikdaten etc. gehabt.
Ja, wo zum Teufel ist denn Deine generelle Datensicherung?
Hast Du so ein Vertrauen in die heutige Technik, dass Du davon ausgehst, dass eine HDD niemals ihren Dienst quittiert und Du deshalb Deine Daten lieber gar nicht erst regelmässig sicherst?
Gerade bei Deinem Beruf sollte man erwarten, dass Du es besser weisst (zumal Du das selber so betonst :wink: ).

Jetzt nochmal konkret zur Reparatur:
Weder FSC noch RTS tauscht die Platte aus Jux und Dollerei oder weil davon gerade noch so viele als Ersatzteil im Lager herumliegen. Ich gehe also davon aus, dass der Komplett-Test Deines Systems entweder bei der Anfangsuntersuchung oder bei der Untersuchung nach dem Lüftertausch einen Defekt (möglicherweise auch nur einen minimalen) Deiner Platte angezeigt hat und dann wird die eben mit getauscht, um zu verhindern, dass das Gerät eine Woche später wegen des nächsten Defektes wieder bei der Reparatur ist.
Was Deine Daten angeht: Für die Sicherung seiner Daten ist jeder User selbst verantwortlich. Mehr braucht man dazu nicht zu sagen. Oder was hättest Du bei einem spontanen Komplettausfall Deiner HDD gesagt? Um Gotteswillen nicht tauschen...da kommt zwar keiner ausser Ontrack für ein paar hundert EUR mehr an die Daten ran, aber sind schliesslich meine Daten drauf und die Platte gehört mir? :roll:

Ich habe fertig.
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook S-7110
  • Lifebook E-8020

Beitragvon Frank2804 » 13.09.2007 12:56

Also, ich sichere meine Daten jetzt auch immer.
In diese kleine NB Festplatten kann ich kein Vertrauen haben. Zu oft gehen sie wegen Hitze kaputt.
Frank2804
 
Beiträge: 47
Registriert: 09.06.2007 13:52
Notebook:
  • Siemens XA-1526


Zurück zu Gewährleistung / Garantie / Reparatur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste