amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

DVB-T/Analog TV-Tuner Kombi

Zubehör wie z.B. Notebook-Rucksäcke oder USB-TV-Karten...

DVB-T/Analog TV-Tuner Kombi

Beitragvon DerChecker » 16.05.2005 13:16

Hallo,
ich habe mir letzte Woche bei Aldi die 4 in 1 TV-Tuner Box geholt.
So wie ich das Gerät bis jetzt bewerten kann,ist es nicht zu gebrauchen.

Falls jemand das Gerät nicht kennt,hier eine Liste der Merkmale:
-DVB-T TV Tuner
-Analog TV Tuner
-FM Radio Tuner
-Videorekorder(Wohl eher Festplattenrecorder 8) )


Na gut:
Auf jeden Fall habe ich mir das Gerät geholt,ausgepackt und auch gleich ordnungsgemäß installiert.
Sobald ich jedoch Time Shifting eingeschaltet habe,ruckelte das Bild unerträglich.Auch bei Aufnahmen ist es ein Katz und Maus Spiel,ob es ruckelfrei funktioniert oder nicht.

Also rief ich beim Support an.
Dort sagten sie mir,dass mein System wahrscheinlich nicht die Anforderungen erfüllt.
Jedoch übertrifft mein System mit 1.7 GHZ Centrino locker die Mindestvoraussetzungen(In diesem Fall 1.5 GHZ Centrino)
Auch die 512 MB Arbeitsspeicher sind vorhanden.

Dann schoben sie das Problem auf eine fragmentierte Festplatte zurück.Allerdings wurde diese 5 Minuten vorher defragmentiert und es sind noch 40 GB frei.Also konnten sie den Fehler auch nicht dort lassen.

Letzendlich musste meine Festplatte dran glauben.
Sie sagten,dass diese mit 4200 Umdrehungen/Minute zu langsam sei.

Was haltet ihr davon?
Kann es sein,dass die Festplatte für eine TV-Aufnahme zu langsam ist?
Auch nachdem ich das System komplett neu aufgesetzt hatte,trat keien Besserung ein :!:
Habt ihr vielleicht noch Lösungsvorschläge?
Bei google fand ich Berichte,in denen genau das gleiche Problem beschrieben wurde.

Auf jeden Fall interessierts mich mal,was ihr dazu meint,ob die Festplatte wirklich zu langsam ist.An meinem Desktop Rechner(3 GHZ Pentium 4 HT,Festplatte 7200 Umdreh./Min,512 MB Ram) lief es problemlos.Aber ich will sie ja an meinem Notebook nutzen :twisted:

Bye
Wie immer Danke für eure Postings
DerChecker
 
Beiträge: 48
Registriert: 07.03.2005 14:37
Notebook:
  • Fujitsu Siemens AMILO M 1425W

Beitragvon 1101011 » 16.05.2005 13:40

Hmm..
Eine Frage zum Tuner.

Kannst du dort manuell einen Videocodec einstellen;
oder wie funktioniert das dort mit dem aufnehmen ?

Falls das geht, kannste nämlich nen anderen Codec
nehmen und so die Festplattenbelastung reduzieren...
1101011
 
Beiträge: 1078
Registriert: 24.03.2005 16:05

Beitragvon DerChecker » 16.05.2005 13:45

Hi,
Nein,leider kann man keine anderen Codecs einstellen.Man kann lediglich die Aufnahmequalität zwischen Gut,Besser und Optimal umschalten.
Allerdings bringt das auch nichts :?

Und mit einer anderen Software,wo man den Codec einstellen kann,funktioniert die Karte nur beim TV-Schauen.Bei Time-Shifting und TV-Aufnahmen stürzt die Software ab(Das ist nicht die Software,die Mitgeliefert wurde ;-) Die habe ich selber gesucht :wink: )
DerChecker
 
Beiträge: 48
Registriert: 07.03.2005 14:37
Notebook:
  • Fujitsu Siemens AMILO M 1425W

Beitragvon aspettl » 16.05.2005 14:45

Hallo

Ich habe auch eine USB 2.0-TV-Karte und die Aufnahme macht bei mir keine Probleme (egal welche Qualität als MPEG2). Nur Time-Shifting ist bei mir nicht akzeptabel...
CPU: 1100 MHz, HDD: 4200rpm

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon DerChecker » 16.05.2005 14:51

:shock:
Cool!
Welche TV-Karte genau hast du?
Denn dann werde ich meine TV-Karte umtauschen.
Ich finde/fand sie nur praktisch,da sie sowohl DVB-T als auch Analog Fernsehen(Über Kabel) empfängt.Und es gibt meinen Informationen nach nur eine gleichwertige Alternative auf dem Markt (von Typhoon,allerdings keine Fernbedienung und es soll erhebliche Treiberprobleme geben).

Mein CPU hat 1700 MHz und die Festplatte-wie gesagt-auch 4200 Umdrehungen.
DerChecker
 
Beiträge: 48
Registriert: 07.03.2005 14:37
Notebook:
  • Fujitsu Siemens AMILO M 1425W

Beitragvon aspettl » 16.05.2005 20:44

DerChecker hat geschrieben::shock:
Cool!
Welche TV-Karte genau hast du?

Die hat (leider) nicht das was du brauchst: Nur Analogempfang. Aber sie kodiert einen MPEG2-Stream und schickt diesen an den PC - das ist das gleiche wie der Empfang von DVB-T, die Hardware-Anforderungen an CPU und Festplatte unterscheiden sich also so nicht.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon Regina » 14.07.2005 14:28

aspettl hat geschrieben:
Ich habe auch eine USB 2.0-TV-Karte und die Aufnahme macht bei mir keine Probleme (egal welche Qualität als MPEG2). Nur Time-Shifting ist bei mir nicht akzeptabel...

ich hatte erwartungsvoll von Pinnacle einen USB2-TVTuner gekauft, aber das klappt nicht..können wir uns darüber noch etwas austauschen? Das Modell sieht man in etwa hier:

http://www.pinnaclesys.com/ProductPage_ ... ct_ID=2123

Der MPEG-Codec ist freigeschaltet, ich sehe die TV-Sendung auf dem Laptop durch die Verbindung mit dem allgemeinen Fernsehkabel im Haus - Kabel - aber er nimmt einfach nicht auf...
Juni 2005 gekauft: Amilo M4338GM (2mal 80 GB HDs); Intel Pentium M 740 1,73 GHz; 1 GB RAM; NVidia GeForce 6800; XP Home SP2
Regina
 
Beiträge: 29
Registriert: 13.06.2005 00:41
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon Tropper » 31.08.2005 09:10

Morgen,

ich hab vor mit eine Analoge/DVB-T USB TV-Tuner zu kaufen. TerraTec hat da zum Beispiel was:

http://tvde.terratec.net/modules.php?op ... le&sid=249

Zum einen wäre es natürlich super wenn jemand das Ding kennt und dazu was sagen sagen kann. Zum anderen hab ich aber noch eine generelle Frage:

Ich hatte vor ein paar Jahren mal eine Analoge TV-Tuner Karte für meinen Desktop Rechner. Was mir dabei aber mächtig auf die Nerven ging ist das Problem das das TV-Bild ja eigentlich 2 Halbbilder sind. Zum Beispiel beim Börsenticker von N-tv war dadurch die Schrift links und rechts ausgefranzt (nicht das mit die Börsenkurse interessieren - aber da sieht man halt schön was ich meine).

Hat man das Problem bei DVB-T eigentlich auch noch? Oder haben die sich da inzwischen was schlaues einfallen lassen damit das nicht mehr so stark auffällt und eher ein Bild wie auf einen normalen TV ergibt?

Tropper
Tropper
 
Beiträge: 167
Registriert: 17.08.2005 15:08
Wohnort: Kölle

Beitragvon 1101011 » 31.08.2005 11:15

DVD-T sendet glaub ich digital .
Von daher dürftest du das Problem nicht haben ...


Wegen den 2 Halbbilder. Das einzige, was man dagegen machen kann ist es aufnehmen und dann mit einem deinterlaced Filter ansehen.
1101011
 
Beiträge: 1078
Registriert: 24.03.2005 16:05

Beitragvon aspettl » 31.08.2005 14:46

DVB-T ist digital, aber ich glaube dort werden auch Halbbilder gesendet. Falls nicht, soll mich bitte jemand korrigieren.
Dafür gibt es natürlich Deinterlacer. Die TV-Software sollte diesen integriert haben.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420


Zurück zu Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste