amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

[M7440] How-To/Anleitung: Lüfter ausbauen und reinigen

Ein moderiertes Forum ausschließlich für FAQs und Anleitungen.

[M7440] How-To/Anleitung: Lüfter ausbauen und reinigen

Beitragvon petschbot » 24.09.2007 10:19

Hallo,

aufbauend auf den Beschreibungen von daniel_weber und von corralejo habe ich mich entschlossen, mal eine bebilderte Anleitung (How-To) zu schreiben, wie man den Lüfter beim FSC Amilo M 7440 ausbaut und reinigt.

Wie immer gilt: Das Öffnen des Gehäuses geschieht auf eigene Gefahr, dabei von euch verursachte Schäden sind durch die Garantie nicht abgedeckt!

Und wichtig: Beim wiedereinsetzen von Schrauben nicht wie ein Bersaker schrauben: Nach fest kommt ab und das ist ein Computer, kein Billy-Regal!


Benötigte Werkzeuge:

1x Kreuzschlitzschrauber
1x etwas breiterer Schlitzschrauber
1x Feinmechanikerschrauber (Schlitz) oder eine Spitzzange

Zum Reinigen:

Feuchte Brillenputztücher oder Mikrofasertuch
Q-Tipps
Reinigungsflüssigkeit, z.B. Durable TFT-Screencleaner
Druckluftdose


Schritt 1:

Akku entfernen, Netzteil trennen.
Sich selber kurz statisch entladen (Heizung anfassen)

Schritt 2:

Auf der Unterseite des Notebooks lösen wir die rot ein gekringelte Schraube, sie fixiert die Tastatur zusätzlich.

Bild

Schritt 3:

Oberhalb der „F2“-Taste ist ein Ansatzpunkt für den Schlitzschrauber. Mit ihm hebeln wir die Abdeckung nach oben weg. Dabei ist etwas Fingerspitzengefühl als auch wohldosierte Gewaltanwendung nötig.

Bild

Schritt 4:

Ungefähr mittig über der Tastatur finden wir unter der Abdeckung eine kleine Schraube. Wenn wir diese lösen können wir die Tastatur vorsichtig nach vorne wegklappen. Wenn wir schon mal hier sind können wir mit Staubwedel und Putztüchern den ganzen Schnodder entfernen, welcher in den letzten Jahren durch die Tatstatur gerieselt ist.

Schritt 5:
Nun entfernen wir die Abdeckung links mittels Lösen der markierten Schrauben.

Bild

Schritt 6:

Hier ist der Lüfter. Wir entfernen ihn durch lösen der markierten Schraube und abziehen des Stromkabels. Bitte nicht an den Kabeln ziehen, sondern verwendet den Feinmechanikerschrauber oder die Spitzzange. Merkt euch zudem für das Wiedereinsetzen die Richtige Polung!

Bild

Schritt 7:

Nun können wir den Lüfter entnehmen. Zunächst reinigt hier den Wärmewandler und die Umgebung des Lüfters von Staub. Eine Druckluftdose (Ölfrei!) ist dabei hilfreich.

Bild

Schritt 8:

Der Lüfter dürfte ab stärksten verschmutzt sein. Reinigt ihn gründlich mit den Q-Tipps und Druckluft.

Bild

Schritt 9:

Nun bauen wir die ganze Sache in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammen. Achtet darauf, die richtigen Schrauben wieder ins richtige Loch zu drehen. Am hackeligsten ist auch hier wieder die Plastikabdeckung über der Tastatur, achtet darauf, dass die am Ende wieder sauber sitzt!
Dateianhänge
Unterseite.jpg
heatpipe.jpg
faninplace.jpg
fan.jpg
f2.jpg
abdeckung.jpg
Zuletzt geändert von aspettl am 24.09.2007 10:19, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Borkar (24.09.2007 10:22): Verschoben.
Mein Amilo-Blog:
http://7440g.blogspot.com
Benutzeravatar
petschbot
 
Beiträge: 1086
Registriert: 15.07.2005 17:01
Notebook:
  • Siemens Nixdorf PCD 4ND
  • M 7440G
  • Palm Zire 31
  • Lintec Desktop
  • FSC Desktop "Trend"

Beitragvon linux-kde » 22.03.2008 14:32

Achtung bitte bitte ihr müsst euch bei solchen Arbeiten "Erden" sonst ist es schnell vorbei mit dem Laptop. Das ganze nennt sich ESD: http://iwenzo.de/wiki/ESD

cu
linux-kde
 
Beiträge: 5
Registriert: 22.03.2008 14:18

Beitragvon petschbot » 22.03.2008 15:30

Sich selber kurz statisch entladen (Heizung anfassen)


Ideal wäre natürlich ein passendes Armband.
Mein Amilo-Blog:
http://7440g.blogspot.com
Benutzeravatar
petschbot
 
Beiträge: 1086
Registriert: 15.07.2005 17:01
Notebook:
  • Siemens Nixdorf PCD 4ND
  • M 7440G
  • Palm Zire 31
  • Lintec Desktop
  • FSC Desktop "Trend"

Beitragvon grunt83 » 22.03.2008 16:08

schönes how to, damit würde selbst ich das gebacken bekommen...
:D
RESPEKT!!!
V-I-S-T-A
VisionaryIntelligentSystemTakenbyAdvanced
Benutzeravatar
grunt83
 
Beiträge: 694
Registriert: 05.08.2007 14:07
Notebook:
  • Amilo Pa 2510

Beitragvon Ralfi85 » 18.06.2008 11:22

Vielen Dank für das How to!

Weiß jemand ob die Verriegelungen von der Tastatur beim M7440G identisch sind? Irgendwie sieht man da von oben gar nichts (bei der F2 Taste).

Bei mir ist heut auch zum 2. mal der Lüfter ausgestiegen. Leider ist die Garantie schon rum.
Ralfi85
 
Beiträge: 5
Registriert: 18.01.2006 00:05

Beitragvon petschbot » 18.06.2008 11:40

M7440 und M7440G sind bis auf das verbaute Display baugleich. Drück mal die F2-Taste, dann müsstest du das Loch sehen.

Ansonsten kann ich speziell für den verbauten Lüfter eine sparsame (!) Behandlung mit WD40-Öl nach dem Ausbau empfehlen. Bei mir fing der Lüfter vor rund 6 Monaten auch wieder an zu klappern. Ausgebaut, WD40 mit Spritzkanüle ins Lage gebracht, einmal kurz ausgebaut im Zewa-Tuch laufen lassen um überschüssiges Öl auszuwerfen, wieder eingebaut. Seitdem ist Ruhe
Mein Amilo-Blog:
http://7440g.blogspot.com
Benutzeravatar
petschbot
 
Beiträge: 1086
Registriert: 15.07.2005 17:01
Notebook:
  • Siemens Nixdorf PCD 4ND
  • M 7440G
  • Palm Zire 31
  • Lintec Desktop
  • FSC Desktop "Trend"

Beitragvon Ralfi85 » 18.06.2008 17:21

Ok wenn man die runterdrückt sieht man es. Danke!

Habe bei Bitronic nachgefragt und die haben mir ein Angebot gemacht für 19€ zzgl. Versand. (SUNON)

Ich werds aber denke ich auch erstmal mit Öl versuchen.
Ralfi85
 
Beiträge: 5
Registriert: 18.01.2006 00:05

Beitragvon petschbot » 19.06.2008 10:16

Das ist günstig. Als ich das letzte Mal gefragt hatte kostete der noch 59 Euro
Mein Amilo-Blog:
http://7440g.blogspot.com
Benutzeravatar
petschbot
 
Beiträge: 1086
Registriert: 15.07.2005 17:01
Notebook:
  • Siemens Nixdorf PCD 4ND
  • M 7440G
  • Palm Zire 31
  • Lintec Desktop
  • FSC Desktop "Trend"

Beitragvon Ralfi85 » 19.06.2008 13:38

Günstig ist da wirklich relativ ... für 20€ sollte man normal schon ein High End Produkt erwarten und nicht so ein Krücke. Aber immernoch besser als 50€.

Hin oder her hab mir trotzdem den Lüfter bestellt, bin schon am überlegen noch einen auf Reserve zu legen, bzw. nach dem Ausbau nach einer Alternative ausschau zu halten.

EDIT:

Gestern hab ich die Kiste offen gehabt:

1) 2 der Schrauben für die Abdeckung waren locker
2) in allen 4 Löchern waren gleichlange Schrauben drin (sollte die oben links nicht länger sein M2,5x60?)
3) auf der CPU war kein Wäreleitpaste (nur so ne art Blei oder Alu pad) ... ist das korrekt?
Ralfi85
 
Beiträge: 5
Registriert: 18.01.2006 00:05

Re: [M7440] How-To/Anleitung: Lüfter ausbauen und reinigen

Beitragvon werkstattludi » 10.08.2008 16:26

kleiner Tipp am Rande habe miterweile schon den 2.ten Lüfter und den jetzt beim Reinigen komplett zerlegt einfach das Lüfterrad kräftig ziehen und mit Vaseline geschmiert seit her keine Geraüsche mehr
werkstattludi
 
Beiträge: 0
Registriert: 10.08.2008 16:19
Wohnort: Titz

Toter Lüfter wiederbelebt

Beitragvon notebucker » 25.06.2009 10:54

Hallo,
habe gerade hier einen Amilo 7440, der nach max. 5 Minuten total ausschaltet, egal mit welchem Betriebssystem - auch unter laufendem "Memtest". Hitzeschaden schien nahe zu liegen, also mal Lüfter gereinigt u bei der CPU das silberfarbene Kühlpad inclusive total verhärteter Pastenreste abgekratzt, gute WLP drauf und - guckeda, es war deutlich besser, aber die CPU wurde trotzdem zusehends heißer (mit TempVorsatz über Multimeter gemessen), und der Lüfter wollte einfach nicht anlaufen. Den also "auf den Rücken" gelegt, vorsichtig das Schaufelrad abgedrückt, und dann - naja, ich bin ein Radikaler, der zuerst ausgeführte Test am externen Netzteil zeigte, der Lüfter war eh' hin, nix rührte sich - u dann mit Schmirgelpapier die Achse u den Laufraum beschmirgelt, danach Sprühgleitöl an die Achse und in das kleine Lager (in der Mitte zwischen den vier Magnetspulen) gesprüht und noch mal guckeda, am externen NT getestet lief der ohne Probleme los. Also den wieder eingebaut und jetzt läuft sowohl der Lüfter im Dauerbetrieb, wie auch "Memtest" (nur, um das NB sinnvoll zu beschäftigen) seit einer Stunde. Sicherlich wird's dem Einen oder Anderen die Haare sträuben angesichts der Verwendung von Schmirgelpapier und weiter dem Nicht-Verwenden von ausgesuchten Spezialschmiermitteln, - is klar, das geht bestimmt besser, da gibts diverse Hinweise in anderen Beiträgen über professionellere Gleitmittel. Der Lüfter lief anfangs übrigens vom Geräusch her etwas rauh, das gab sich aber nach wenigen Minuten. Wie lange der durchhält, ist natürlich auch noch 'ne Frage. Aber zumindest kann der Eigentümer erst mal weiterarbeiten, und wenn er denn will, bestelle ich auch einen neuen Lüfter für 50,- bis 60,- €.
Gruß, notebucker
Nachträglich geändert: Die Überschrift, Rechtschreibfehler, Unterschrift
Zuletzt geändert von notebucker am 26.06.2009 08:49, insgesamt 3-mal geändert.
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: [M7440] How-To/Anleitung: Lüfter ausbauen und reinigen

Beitragvon petschbot » 25.06.2009 11:03

Auch das ein interessanter Erfahrungsbericht. Es gibt ja auch noch die Fehlervariante, dass der Temperatursensor auf dem MB (?) keinen korrekten Wert mehr weitergibt und MobileMeter, NHC und Konsorten nur noch 19 Grad anzeigen. Dann läuft der Lüfter auch nicht mehr an.
Benutzeravatar
petschbot
 
Beiträge: 1086
Registriert: 15.07.2005 17:01
Notebook:
  • Siemens Nixdorf PCD 4ND
  • M 7440G
  • Palm Zire 31
  • Lintec Desktop
  • FSC Desktop "Trend"


Zurück zu FAQs, Anleitungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste