amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Lüfterverhalten falsch und gefährlich/Xi 1526 unter Gentoo Thema ist gelöst

Alle Fragen, die sich speziell um Linux oder andere Unix-ähnliche Betriebssysteme drehen.

Lüfterverhalten falsch und gefährlich/Xi 1526 unter Gentoo  Thema ist gelöst

Beitragvon pd983 » 24.09.2007 16:49

Hallo,

Auf meiner Neuerwerbung Amilo Xi 1526 habe ich Gentoo installiert und bin bis jetzt mit den meisten Dingen sehr zufrieden.
Ich habe aber ein ernstes Problem mit dem Lüfterverhalten. Der Lüfter richtet sich anscheinend nach den Werten, die aus

Code: Alles auswählen
/proc/acpi/thermal_zone/THRM/temperature


ausgelesen werden, wenn das Modul "thermal" geladen ist. Er geht dann bei so 70°C an und bei ungefähr 55°C aus.
Soweit, sogut, nur scheint das nicht der richtige Sensor zu sein oder der Sensor geht falsch.

Denn die "echte" Temperatur der Kerne scheint mit

Code: Alles auswählen
/sys/bus/platform/drivers/coretemp/coretemp.0/temp1_input


und

Code: Alles auswählen
/sys/bus/platform/drivers/coretemp/coretemp.1/temp1_input


ausgelesen zu werden, wenn das coretemp Modul geladen ist. Lasst sich mit gkrellm gut verfolgen.
Die mit dem coretemp-Modul ausgelesenen Temperaturen passen zur Auslastung und der spürbaren Hitzeentwicklung auf der Oberseite.
Die Temperaturen, die aus dem thermal-Modul kommen, steigen und fallen dagegen viel langsamer. Wenn ich also z.B. was größeres kompiliere, erreichen die Kerne minutenlang fast 100°C. Bis THRM endlich mal so hoch wird, das der Lüfter angeht.
Wenn die Temperaturen dann schon längst unter 50°C sind, läuft der Lüfter immer noch.

Der Kernel ist wie hier beschrieben konfiguriert:

http://gentoo-wiki.com/HARDWARE_Intel_Core2_Duo

/proc/acpi/fan ist übrigends leer, obwohl das Modul "fan" geladen ist.
Die DSDT weist keine Fehler auf, die der IASL-Compiler bemängelt, nur eine Warnung die ich schon gefixt habe.

http://www.egnur.de/?q=amilo_xi1526 und

http://linux.frankenberger.at/FSC_Amilo_Xi1526.html

kenne ich, da wird nichts von solchen Problemen berichtet.
Hat jemand eine Idee?
Oder denselben Laptop unter einem Linux?

Hier noch ein paar Daten:

-Bios 1.25 (das neueste, war beim Kauf schon drauf)
-Kernel 2.6.22-gentoo-r7 (2.6.23-rc7-mm1 brachte nichts)
-32-bit Installation
pd983
 

Beitragvon pd983 » 25.09.2007 10:48

Habe die Werte bei Belastung und ohne noch ein bisschen getestet und bin zu dem Schluß gekommen, das THRM schon der richtige Sensor zu sein scheint.
Er wird aber viel zu selten aktualisiert und ausserdem sind die Abstände zwischen den Aktualisierungen unregelmäßig und scheinbar zufällig.
Die Zeitabstände zwischen den Aktualisierungen lagen zwischen 5 Minuten und einer halben Stunde, obwohl sich die Temperatur definitiv geändert hat!
Sobald er sich dann doch mal neue Werte holt, ändert sich das Lüfterverhalten auch entsprechend.
Die coretemp-Sensoren scheinen sich dagegen im Sekundenabstand neue Werte von der Hardware zu holen (ist THRM ein anderer Sensor???).
ACPI fest in den Kernel zu integrieren brachte nichts, ebensowenig

Code: Alles auswählen
modprobe thermal tzp=10


Nach einem Rechnerneustart wird THRM aber immer aktualisiert.
pd983
 

Beitragvon pd983 » 03.10.2007 01:57

Da mir dann doch nichts weiter einfiel, hab ich nochmal Vista aufgespielt und da getestet.
Das gleiche fehlerhafte Sensor- und Lüfterverhalten trat dort auch auf.
Der Laptop wird in den nächsten Tagen zur Reparatur abgeholt.
Ich kann allen nur raten, bevor Windows von der Platte weggeputzt wird, erst gründlich alle Hardwarefunktionen zu testen.
Nicht nur die offensichtlichen Sachen, wie ob USB, Sound, etc. geht, sondern eben auch Sachen wie Sensoren und Lüfterverhalten.
Und wenn was nicht stimmt, sofort zurück zum Händler, innerhalb von 2 Wochen tauschen die einfach so ohne Fragen das Gerät um. Das wurde mir beim Saturn so gesagt, leider war ich 3 Tage zu spät :-(

Gruß

Thomas
pd983
 

Beitragvon Stevie » 04.01.2008 03:01

hmm du kannst ja mal ein gnome-applet installieren, das die temperatur überwacht. wenn du ubuntu hast gib mal in der suche von synpatics "sensor-applet" ein. vielleicht ist der sensor doch nicht kaputt.
Stevie
 
Beiträge: 122
Registriert: 15.06.2005 12:59
Notebook:
  • XA 1526

Beitragvon pd983 » 04.01.2008 10:23

Hallo,

Entschuldigung, hab vergessen hier das Thema auch abzuschließen.
Der Sensor war wirklich kaputt, und wurde schließlich nach längerem Ärger doch repariert.
Hier steht nochmal alles:


http://www.amilo-forum.de/topic,19114,-Aerger-mit-fehlerhaftem-Temperatursensor-Xi-1526.html
pd983
 

Beitragvon Stevie » 04.01.2008 17:03

sehr gut :)
Stevie
 
Beiträge: 122
Registriert: 15.06.2005 12:59
Notebook:
  • XA 1526


Zurück zu Linux / Unix / BSD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron