amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

CPU V2030 Wechseln

Alles, was mit dem Prozessor, dem Arbeitsspeicher oder deren Kühlung zu tun hat.

CPU V2030 Wechseln

Beitragvon Cyberdud » 28.09.2007 08:46

Hallo Alle!

Folgendes: Ich wollte dem V2030 eine neue CPU zulegen. Z.Z. werkelt ein Celeron D360 drinne. Nun habe ich (nach dem lesen hier im forum) einen Pentium M 725 gekauft.

Meine Frage: Es gibt ja einige Threads hier im Forum bezgl. dem CPU Tausch. Allerdings habe ich doch noch einige Fragen;

Ich habe von einer miesen "langen Schraube" gelesen, allerdings weiss ich leider nicht, was es damit auf sich hat.

Ist irgendwas besonderes beim abschrauben des Kühler zu beachten?

Ich habe gelesen, dass keine WLP sondern ein Alu-Pad eingesetzt wird. Sollte ich dieses austauschen (gegen ein neues, bzw. gegen WLP), oder kann ich es wiederverwenden?

______________________________________________
Edit:

Ich hab sogar ein Bild des besagten Alu Pads gefunden. Was meint ihr, kann ich das wiederverwenden oder doch lieber WLP?

Danke Schonmal im Voraus!
Dateianhänge
KuehlerAmiloPro.JPG
KuehlerAmiloPro.JPG (11.67 KiB) 895-mal betrachtet
Cyberdud
 
Beiträge: 14
Registriert: 27.09.2006 22:20
Wohnort: Delmenhorst

Beitragvon NetPhreak » 29.09.2007 12:42

Hab zwar den L 7310 aber ich kann ja mal sagen wie das bei mir war:

Lange Schraube? Vielleicht die Schraube des Sockels, die man auf "offen"drehen sollte bevor man versucht die CPU zu entnehmen?
Oder die 3 langen Schrauben mit denen der Kühler befestigt ist? Jedenfalls nichts dramatisches...

Da das (ja bereits benutzte) Wärmepäd leicht eingedellt war und somit der Kontakt etwas schlechter hätte sein können, habe ich noch einen kleinen mini-Klecks WLP drauf gemacht.
NetPhreak
 
Beiträge: 4
Registriert: 25.09.2007 20:32

Beitragvon Cyberdud » 29.09.2007 16:44

Also meinst du WLP + Pad?

eigentlich soll das ja nicht so gut sein!?

Und dann kommen mehr Fragen. Also ich hab gelesen, zuerst den Lüfter ab, dann die HP, dann die Schraube der CPU.

Muss ich denn (noch) irgendwas wichtiges beachten? Ich hab ein Bild von dem innenleben, vielleicht fällt ja noch irgendwie was auf.
Dateianhänge
V2030_6.JPG
Cyberdud
 
Beiträge: 14
Registriert: 27.09.2006 22:20
Wohnort: Delmenhorst

Beitragvon NetPhreak » 29.09.2007 17:07

Wenn die Pad neu ist, macht es keinen Sinn noch WLP zusätzlich einzusetzen, wenn es gebraucht ist, dürfte technisch nichts dagegen sprechen die Wärmeleitfähigkeit bzw den Kontakt mit etwas WLP zu erhöhen. Vielleicht ist es bei gebrauchten Pads auch nicht notwendig aber ich sah halt mehr Vorteile als Nachteile für den Einsatz der Paste.

Bei mir ergab sich die Ausbau Reihenfolge von alleine, habe einfach die Schrauben gelöst an die ich als erstes kam, also Gehäusedeckelfach dann 3 Kühlungskörperschrauben, dann die Lock/Unlock Sockelschraube.
NetPhreak
 
Beiträge: 4
Registriert: 25.09.2007 20:32

Beitragvon Cyberdud » 29.09.2007 17:17

Jedenfalls Danke für die Antwort...

möchte nur nicht das NB meiner freundin schrotten.

vielleicht bin ich auch nur panisch :oops:, aber als erfahrener desktop user sollte es klappen...werde dann spätesten do berichten.

Aber wegen des Pad's bin ich mir immer noch nicht sicher... :wink:

Und angenommen, wenn ich das alte Pad benutze, der Rechner wird ja nicht gleich in flammen aufgehen :roll: .

bezgl. Garantie, wenn ich die CPU wechsel, geht diese ja flöten, oder?
Zuletzt geändert von Cyberdud am 06.10.2007 19:40, insgesamt 1-mal geändert.
Cyberdud
 
Beiträge: 14
Registriert: 27.09.2006 22:20
Wohnort: Delmenhorst

Beitragvon Geric » 29.09.2007 21:00

Pad entsorgen und Arctic Silver 5 drauf machen. Aber sparsam, viel hilft nicht viel. :wink:

Gruß Dirk
Geric
 

Beitragvon Cyberdud » 06.10.2007 19:40

Hallo,

also ich darf berichten: CPU getauscht :D . Der schleppi läuft.

Ist aber die arctic mx-1 drauf :wink:.

Habe bis jetzt nur kurz mit RM Clock "gespielt". Denke auch mal, dass dort die taktung richtig funktioniert. Im leerlauf 600 mhz. Leider zeigt windoof in der systemsteuerung wohl immer 600 mhz an. CPU-Z liest aber richtig aus.

die temperaturen laut everest und speedfan betragen etwa 55°C. der wert sollte ja normal sein.

Kann mir denn jemand sagen, ob notebook hardware control mit dem V2030 richtig funzt?!

Und, wie bekomme ich es hin, das windows die richtige taktung ausliest? (den thread: meine cpu zeigt nur 600 - 1000 Mhz an hab ich gelesen :roll: )

Danke
Cyberdud
 
Beiträge: 14
Registriert: 27.09.2006 22:20
Wohnort: Delmenhorst


Zurück zu CPU, RAM, Lüfter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron