amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Ext. Festplatte- 2,5 oder besser 3,5er?

Probleme mit der Festplatte, CD/DVD-Laufwerk, Firmware-Updates, USB-Sticks, Kartenleser...

Ext. Festplatte- 2,5 oder besser 3,5er?

Beitragvon Rekar » 06.10.2007 15:46

Die Frage ergibt sich schon aus dem Titel.
Ich will für meinen PA1510 eine zusätzliche ext. FP kaufen, die allerdings nicht immer mitlaufen wird. Soll nur als zusätzlicher Ablegespeicher dienen.

Wie ist hier die Meinung, besser eine 3,5er mit extra Netzteil oder eine 2,5er mit Stromversorung über USB? Beide haben ihre Vor,- und Nachteile.
Während man die 2,5er auch mit Akkubetrieb nutzen kann, geht das bei der 3,5er nicht, außerdem spielt die Transportabilität eine Rolle...
Nimmt das Notebook evtl Schaden wg. der höheren Stromentnahme?

Also, rückt mal mit euren Meinungen und vielleicht auch Erfahrungen raus.
Danke schon mal.
Rekar
 
Beiträge: 84
Registriert: 06.08.2007 10:21

Beitragvon jankm » 06.10.2007 16:32

die festplatten, die per usb versorgt werden (2,5") sind so ausgelegt dass die ports logischerweise den strom auch liefern können. die 3,5" haben genau aus diesem grund ein externes netzteil, bieten aber auch höhere kapazitäten, bei 2,5" is meines wissens nach bei 160GB schluss.

die 2,5" platten sind aber angeblich (ich hatte mit meiner noch keine solche probleme) sehr empfindlich auf erschütterungen bezüglich mechanischer schäden...

aus welchem grund soll man eine 3,5er nicht im akkbetrieb nutzen können?
Benutzeravatar
jankm
 
Beiträge: 1355
Registriert: 19.04.2007 14:16
Wohnort: Österreich - Wien
Notebook:
  • FSC Amilo Xi 1526

Beitragvon petschbot » 06.10.2007 16:38

Naja, laut Spezifikation darf ein Gerät maximal 500 Milliampere aus dem USB-Port ziehen. Laut c't Test hat es bisher aber noch keine 2,5"-Festplatte geschafft, beim Anlaufen unter diesem Grenzwert zu bleiben. Manche USB-Ports machen dann dicht, die meisten tolerieren es, wenige quittieren den Dienst komplett. Die manchmal beiliegenden Y-Adapter-Kabel bringen da nachweislich nicht viel. Wenn eine 2,5" Festplatte, dann auf jeden Fall ein Markenmodell (Trekstore, Logitech etc.) und kein NoName-eBay-Schnäppchen aus China.

Und 3,5 Zoll gibts i.d.R. nicht ohne Netzteil, ergo kein "Akkubetrieb".
Mein Amilo-Blog:
http://7440g.blogspot.com
Benutzeravatar
petschbot
 
Beiträge: 1086
Registriert: 15.07.2005 17:01
Notebook:
  • Siemens Nixdorf PCD 4ND
  • M 7440G
  • Palm Zire 31
  • Lintec Desktop
  • FSC Desktop "Trend"

Beitragvon Bambusschnitte » 06.10.2007 17:04

2,5" Festplatten brauchen ca. 760-840 mA zum anlaufen und danach ca. 480 mA Strom. Die Spannung beträgt 5V. Bei einer 3,5" Festplatte beträgt die Versorgungsspannung 12 V, deshalb brauchst du ein Netzteil.
Bambusschnitte
 
Beiträge: 2
Registriert: 03.09.2007 00:40

Beitragvon Zitrone » 10.10.2007 11:48

Hi,

da ich mich grade auch mit dem Thema beschäftigt habe (in der Mittagspause werde ich mir wohl beim MM für 139,- eine 250GB 2,5"-SATA 5400 USB-Festpatte holen) mein Senf dazu.

Die größeren Kapazitäten bekommt man klarerweise bei den 3,5"-Festplatten Sie haben folgende Eigenschaften:
  • Vorteile:
  • Billiger (500GB für ca. 100,-)
  • Größere Kapazitäten >= 750GB
  • schnell (>25MB/s schreiben >29MB/s lesen)
  • Nachteile:
  • Größere Baumaße
  • Schwerer
  • Brauchen mehr Energie
  • Brauchen auf jeden Fall ein ext. Netzteil
Ich habe mich allerdings jetzt für eine 2.5"-Festplatte entschieden, da sie transportabel sein soll und die aktuellen 2.5"-USB-Festplatten kommen meist mit einem USB-Anschluß zum Betrieb aus (kann man natürlich nicht generell sagen aber bei mir klappt das so).
Ein weiterer Vorteil für mich ist, das ich die Platte ggf. auch mal direkt in meinen Notebook einbauen kann.

So bin jetzt Festplatte kaufen ;)
    Zitrone
Zitrone
 
Beiträge: 10
Registriert: 18.07.2007 07:27
Notebook:
  • Amilo XA1526

Beitragvon Rekar » 10.10.2007 12:26

Über einen kurzen Bericht über die Gebrauchsfähigkeit würde ich mich sehr freuen... :-)
Rekar
 
Beiträge: 84
Registriert: 06.08.2007 10:21

Beitragvon Phazzer » 10.10.2007 13:10

jankm hat geschrieben:die festplatten, die per usb versorgt werden (2,5") sind so ausgelegt dass die ports logischerweise den strom auch liefern können. die 3,5" haben genau aus diesem grund ein externes netzteil, bieten aber auch höhere kapazitäten, bei 2,5" is meines wissens nach bei 160GB schluss.

die 2,5" platten sind aber angeblich (ich hatte mit meiner noch keine solche probleme) sehr empfindlich auf erschütterungen bezüglich mechanischer schäden...

aus welchem grund soll man eine 3,5er nicht im akkbetrieb nutzen können?


Z.B. wenn kein Stromanschluß für die externe FP vorhanden ist.
Phazzer
 
Beiträge: 42
Registriert: 16.09.2006 22:17
Wohnort: Schweinfurt

Beitragvon Zitrone » 10.10.2007 14:31

Hi,

so gleich mal der erste Bericht ;)
Ich habe mir eine Storagebird SOLO 20-U besorgt. Die paßt natürlich designmäßig prima zu meinem Amilo war aber nicht kaufentscheidend.

Lt. HDTune hat sie eine Burstrate von ca 25MB/s. Im realen Betrieb an einem Desktop-PC kamen so ca. 12MB/s Schreibgeschwindigkeit raus. (Kopie eines CD-Images)

Anders als es bei manch anderen 2.5"-USB-HDDs üblich ist, besitzt das USB-Kabel keine Y-Verzweigung, um ggf. aus einer zweiten USB-Buchse Strom zu holen. Aber zumindestens am Desktop reicht das auch ohne Probleme aus.

Sie ist nicht zu hören, wobei das Ohr habe ich jetzt nicht draufgequetscht ;) und warm wird sie eigentlich auch nicht merklich.

Daheim mal sehen was mein NB zu der Platte so meint.

So das Ganze daheim auch mal ausprobiert.
Und so langsam kommt Begeisterung auf. Vieleicht taucht ja die HW in meiner Firma nix, jedenfalls hatte ich beim Kopieren von der USB-Platte (egal ob Notebook oder Desktop) Datenraten > 30MB/s (Gesehen beim TotalCommander).
Schreiben auf die USB-Platte geht mit knapp 15MB/s.
Beim Notebook lief das Teil anstandslos im Accubetrieb ohne Zusatz-Stromversorgung.
Es ist übrigends eine WD2500BEVS verbaut.


Ciao,
    Zitrone
Zitrone
 
Beiträge: 10
Registriert: 18.07.2007 07:27
Notebook:
  • Amilo XA1526

Beitragvon jankm » 11.10.2007 00:41

Phazzer hat geschrieben:
jankm hat geschrieben:
aus welchem grund soll man eine 3,5er nicht im akkbetrieb nutzen können?


Z.B. wenn kein Stromanschluß für die externe FP vorhanden ist.


is der bei 3,5'' nicht immer vorhanden?
Benutzeravatar
jankm
 
Beiträge: 1355
Registriert: 19.04.2007 14:16
Wohnort: Österreich - Wien
Notebook:
  • FSC Amilo Xi 1526

Beitragvon Phazzer » 11.10.2007 06:32

Ich glaube fast, wir posten aneinander vorbei. Ich vermute, daß der User meinte, wenn man sein Notebook im Akkubetrieb nutzt, z.B. weil eben kein Stromanschluß verfügbar ist, so sollte schlüssigerweise auch die externe Festplatte ohne separate Stromversorgung zu betreiben sein; das trifft halt in der Regel nur auf 2,5" Platten zu. Und die haben eben geringere Kapazität.

Gruß
Phazzer
 
Beiträge: 42
Registriert: 16.09.2006 22:17
Wohnort: Schweinfurt

Beitragvon jankm » 11.10.2007 12:57

jetzt hats klick gemacht^^
Benutzeravatar
jankm
 
Beiträge: 1355
Registriert: 19.04.2007 14:16
Wohnort: Österreich - Wien
Notebook:
  • FSC Amilo Xi 1526


Zurück zu Laufwerke: Festplatte, DVD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron