amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

wechsel von openSuse 10.2 auf 10.3

Alle Fragen, die sich speziell um Linux oder andere Unix-ähnliche Betriebssysteme drehen.

wechsel von openSuse 10.2 auf 10.3

Beitragvon Harry-Kedi » 25.10.2007 19:41

Hallo zusammen,
endlich habe ich mein openSuse 10.3 erhalten.

Auf der Festplatte ist 10.2 installiert, was muss ich tun ?

Festplatte vorab platt machen, neu formatieren, oder kann ich die
Installation einfach starten und das neue über das alte Linux drüberbügeln?

Bitte um Infos.

Danke
Amilo A 1630 | AMD 64 3400+ | 9700 pro 128 MB| 2 GB MB MDT Ram PC 3200 | 160 GB HDD | openSuse 11.0 64bit Kernel 2.6.25.16-0.1 Gnome 2.22.1
Benutzeravatar
Harry-Kedi
 
Beiträge: 55
Registriert: 29.07.2007 09:54
Notebook:
  • Amilo 1630

Beitragvon aspettl » 25.10.2007 19:58

Ein Upgrade von 10.2 auf 10.3 geht mit der DVD, aber hier wird davon abgeraten:
http://www.heise.de/foren/go.shtml?read ... m_id=72015

Ich selbst habe noch nie ein Upgrade bei SUSE/OpenSUSE gemacht, kann also dazu nichts sagen.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D

Beitragvon Harry-Kedi » 27.10.2007 13:49

Hi,

10.3 ist installiert.

Die bisherigen Partionen habe ich platt gemacht und die HD neu aufgeteilt.
Amilo A 1630 | AMD 64 3400+ | 9700 pro 128 MB| 2 GB MB MDT Ram PC 3200 | 160 GB HDD | openSuse 11.0 64bit Kernel 2.6.25.16-0.1 Gnome 2.22.1
Benutzeravatar
Harry-Kedi
 
Beiträge: 55
Registriert: 29.07.2007 09:54
Notebook:
  • Amilo 1630

Beitragvon Harry-Kedi » 07.11.2007 18:17

Hallo,

so jetzt habe ich ja schon einige Zeit Linux (openSuse 64bit) auf meinem NB installiert.

Bin fast soweit das ich alle Möglichkeiten, wie mit Zusatzprogramme unter Windows gewohnt, auch unter Linux habe.

Beispiel: Win mit Printkey und Linux mit KSnapshot

Was ich damit sagen will, man kennt einige Programme die unter Windows laufen, aber man kennt keine vergleichbaren für Linux.

Also, neu informieren, im Internet surfen, Zeitschriften kaufen, usw..

Zeitaufwändig, aber es lohnt sich.

An alle Neueinsteiger, dran bleiben, nicht aufgeben.

Linux ist Super !!

Nächste Aufgabe die ich mir gestellt habe ist, lernen Programme auch ohne Yast zu installieren.

Ziel ist, ATI-Treiber für meine Grafikkarte zu installieren.

Happy Linux :D

Harry
Amilo A 1630 | AMD 64 3400+ | 9700 pro 128 MB| 2 GB MB MDT Ram PC 3200 | 160 GB HDD | openSuse 11.0 64bit Kernel 2.6.25.16-0.1 Gnome 2.22.1
Benutzeravatar
Harry-Kedi
 
Beiträge: 55
Registriert: 29.07.2007 09:54
Notebook:
  • Amilo 1630

Beitragvon heriL » 09.11.2007 21:57

meine Glückwünsche,
ichhabe den Umstieg auf Linux vor 3 Jahren gemacht und bin super zufrieden.

ein Tip noch für das nächste Update: ich habe mir auf meiner 80GB FP 2 10 GB Partitions für Linux-OS angelegt. Auf der zweiten Parition probiere ich mal ne andere Distri aus, vor allem aber installiere ich dort aber neue SUSE Versionen. Obwohl ich noch keine Probleme hatte habe ich damit immer die Möglichkeit auf die alte stabile und fertig eingerichtete Version zurückgreifen. Eine zusätzliche Option wäre, das home-Verzeichnis (oder Teile davon) auf einer eigenen Partition zu halten und nach Installation der neuen Version dort einzubinden, um die Konfigurationsarbeiten zu verkürzen. - mit dem ganzen home-Verzeichnis habe ich es noch icht gemacht, aber die Konfigdateien für KMail, Opera und einige andere reiche ich so schon eine Weile erfolgreich weiter.
Einrichten der Partitions mit gparted und grub als Bootmanager sind einfach zu handhaben.

Viel Spaß noch
heriL
Amilo V3205
Intel® Core™ Duo Prozessor
Win XP & SUSE 10.2 (momentan)
heriL
 
Beiträge: 5
Registriert: 01.03.2007 20:03
Wohnort: München

Beitragvon Harry-Kedi » 14.11.2007 18:45

So, jetzt habe ich geschaft einen binäre-Datei zu installieren.

Und weil es so gut geklappt hat, habe ich dann noch den AT-Treiber 64 Bit für meine Graka Mobil Radeon 9700 installiert.

Nur da ist irgendwas schief gelaufen.

Die Karte wird nicht angezeigt und meine 3D-Unterstützung ist jetzt auch deaktiviert.

Weiss mir jemand einen Rat ?
Amilo A 1630 | AMD 64 3400+ | 9700 pro 128 MB| 2 GB MB MDT Ram PC 3200 | 160 GB HDD | openSuse 11.0 64bit Kernel 2.6.25.16-0.1 Gnome 2.22.1
Benutzeravatar
Harry-Kedi
 
Beiträge: 55
Registriert: 29.07.2007 09:54
Notebook:
  • Amilo 1630


Zurück zu Linux / Unix / BSD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron