amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

WinXP erst nach 15 Minuten voll funktionsfähig

Alle Probleme mit Windows oder Windows-Treibern.

WinXP erst nach 15 Minuten voll funktionsfähig

Beitragvon Vormopf » 31.10.2007 22:54

Hallo allerseits,

hier sind so viele schlaue Köpfe vertreten, so dass ich mal wieder eine Frage hier stellen will, die keinen Amilo betrifft, sondern ein allgemeines Windows-Problem zu sein scheint.

Ich hab’ an einem HP-Notebook (mit WinXP SP2, alle aktuellen Updates) eines Bekannten das Phänomen, dass neuerdings nach dem Start ca. 15 Minuten lang nur eingeschränktes Arbeiten möglich ist.
Am auffälligsten ist, dass sich die Netzwerkumgebung nicht öffnen lässt und der IE7 keine Verbindung zum Internet bekommt. Das Symbol für die Netzwerkverbindung im System-Tray fehlt ebenfalls. Die Systemeigenschaften lassen sich nicht aufrufen.

Aus Anwendungen heraus (z.B. Word, Excel etc.) kann aber auf die Dateien auf dem Netzwerk zugegriffen werden.
Ping tut.

Nach ca. 15 Minuten taucht dann das Netzwerksymbol im Tray auf und alles funktioniert ganz normal.

Wir haben bereits die Firewall deaktiviert und auch wieder aktiviert, den Virenscanner deinstalliert (Antivir) und eine neue Netzwerkverbindung eingerichtet. System-Rollback auf verschiedene Wiederherstellungspunkte haben wir auch versucht. Bringt alles nix.

Hat jemand einen Tipp für mich?

Grüße und danke
Vormopf
FSC Amilo M1439G und M3438G, Centrino M 750, 1GB DDR2
Vormopf
 
Beiträge: 66
Registriert: 28.01.2006 18:59

Beitragvon petschbot » 01.11.2007 09:44

Irgendwann mal Netzwerklaufwerk oder -drucker eingerichtet, welches/-er jetzt nicht mehr verfügbar ist?
Mein Amilo-Blog:
http://7440g.blogspot.com
Benutzeravatar
petschbot
 
Beiträge: 1086
Registriert: 15.07.2005 17:01
Notebook:
  • Siemens Nixdorf PCD 4ND
  • M 7440G
  • Palm Zire 31
  • Lintec Desktop
  • FSC Desktop "Trend"

Beitragvon hal9k » 01.11.2007 13:17

Hast du mal ins EventLog geschaut um zu sehen, ob dort ein TimeOut gemeldet wird? Oder um zu sehen, welcher Prozess Probleme haben könnte?
Es sollte Standard sein, Standard mit d zu schreiben.
"I think there is a world market for maybe five computers." — Thomas J Watson, Chairman of the Board, IBM.
http://meinbackbuch.de.vu
Benutzeravatar
hal9k
 
Beiträge: 59
Registriert: 28.06.2007 12:46
Wohnort: Mainz
Notebook:

Beitragvon Borkar » 01.11.2007 15:51

hast du vmware installiert?
Bild ..... Kaum macht man's richtig, geht's!
Benutzeravatar
Borkar
Moderator
 
Beiträge: 3744
Registriert: 30.06.2005 13:53
Wohnort: Bayern, Germany
Notebook:
  • HP Pavilion dv9000t

Beitragvon Vormopf » 01.11.2007 21:25

Hallo,
danke für die Beiträge!

Das mit dem Netzwerklaufwerk könnte sein bzw. habe ich vermutet, da er auch berichtet hat, dass er ein Netzwerklaufwerk getrennt hat. Ich habe es aber wieder verbunden. Macht keinen Unterschied.

Der TimeOut in der EventLog müßte dann von dem Prozess sein, der die Verzögerung verursacht... Das wäre ja mal was. Ich habe das NB gerade nicht da. Muss ich morgen mal nachschauen.

VMware ist nicht drauf.

Ich habe beim löschen und neu erstellen der Netzwekverbindung festgestellt, dass keine zweite Verbindung erstellt werden kann, sondern die alte Verbindung geändert wird, auch wenn man eine neue einrichtet. Ein Online-Diagnoseprogramm von HP bietet 2 LAN-Verbindungen (leider ohne Namen oder sonstige Angaben dazu) an, die untersucht werden können - und meldet nach der Diagnose unspezifizierte Fehler. Der einzige Rat des Programms, die Kabelverbindung und die TCP/IP-Konfigutration zu prüfen ist aber dann wenig hilfreich.
Kann es eine (zusätzliche) Netzwerkkonfiguration geben, die bei den Netzwerkverbindungen nicht angezeigt wird?

Grüße und schon mal danke
Vormopf
FSC Amilo M1439G und M3438G, Centrino M 750, 1GB DDR2
Vormopf
 
Beiträge: 66
Registriert: 28.01.2006 18:59

Beitragvon Vormopf » 06.11.2007 16:36

Hallo zusammen,

ich bin erst heute dazu gekommen, in die EventLog reinzuschauen.
Dort steht tatsächlich ein TimeOut drin (danke für den Tipp @ hal9k!), der 17 Minuten nach Start protokolliert wird. Das passt ja zu der beobachteten Viertelstunde.
Leider sagt mir aber der „ServiceControllManager“, der den TimeOut angeblich verursacht hat, garnix. Ereignis ist etwa 6 Minuten nach Start 7023 und weitere ca. 10 Minuten später 7022 und 7001.

Eigenschaften zu 7023:
Der Dienst "Computerbrowser" wurde mit folgendem Fehler beendet: Dieser Vorgang wurde wegen Zeitüberschreitung zurückgegeben.

Eigenschaften zu 7001:
Der Dienst "Message Queuing Triggers" ist vom Dienst "Message Queuing" abhängig, der aufgrund folgenden Fehlers nicht gestartet wurde:
Der Dienst konnte nicht gestartet werden.

Eigenschaften zu 7022:
Der Dienst "Message Queuing" wurde nicht ordnungsgemäß gestartet.

Sagt euch das irgendwas was?

Grüße und schon mal danke
Vormopf
FSC Amilo M1439G und M3438G, Centrino M 750, 1GB DDR2
Vormopf
 
Beiträge: 66
Registriert: 28.01.2006 18:59

Beitragvon hal9k » 06.11.2007 17:34

Also, wenn man nach

Der Dienst "Computerbrowser" wurde mit folgendem Fehler beendet: Dieser Vorgang wurde wegen Zeitüberschreitung zurückgegeben


in Google sucht, zeigt gleich der erste Artikel einen Beitrag, der auf Microsoft verweist:
http://support.microsoft.com/kb/889320/en-us

Du scheinst wohl die Firewall auszuhaben bzw. an dem Phänomen zu leiden, das mit einem Hotfix von Microsoft behoben werden kann.
Es sollte Standard sein, Standard mit d zu schreiben.
"I think there is a world market for maybe five computers." — Thomas J Watson, Chairman of the Board, IBM.
http://meinbackbuch.de.vu
Benutzeravatar
hal9k
 
Beiträge: 59
Registriert: 28.06.2007 12:46
Wohnort: Mainz
Notebook:

Beitragvon Vormopf » 06.11.2007 22:05

Hallo hal9k

danke für den Link. Das hätte ich ja eigentlich auch selbst raussuchen können. :oops:

Ich vermute allerdings, dass es hier etwas anderes ist, da die Firewall ja aktiv ist. Außerdem tritt das Problem ja erst in jüngster Zeit auf. Da auf dem Rechner von vornherein SP2 drauf war, hätte das Problem ja sonst von Anfang an bestehen müssen.

Allerdings kann man in Verschieden Beiträgen zum Thema 7023 finden, dass die Home-Version (um die handelt es sich hier) gar keine „Appmgmt.dll“ hat.

Er hat jedenfalls das Hotfix mal bestellt. Soll angeblich ca. 8 Stunden dauern, bis es da ist.

Falls noch einer eine andere Idee hat, bin ich für Lösungsansätze weiterhin dankbar.

Grüße
Vormopf
FSC Amilo M1439G und M3438G, Centrino M 750, 1GB DDR2
Vormopf
 
Beiträge: 66
Registriert: 28.01.2006 18:59

Beitragvon Shalom » 06.11.2007 22:34

Vormopf hat geschrieben:Hallo hal9k
Falls noch einer eine andere Idee hat, bin ich für Lösungsansätze weiterhin dankbar.
Vormopf


Eine Reparaturinstallation ist da sinnvoller, da die v.g. Fehlermeldungen verschiedene Ursachen haben koennen.
http://www.computerhilfen.de/tipps-wind ... ratur.php3
Shalom
 

Beitragvon Vormopf » 06.11.2007 22:47

Danke für den Tipp.
Mit einer Recovery-CD wird es aber vermutlich nicht gehen.
Kann ich eine beliebeige Original-WinXP-CD nehmen?
Er fragt ja vermutlich die Seriennummer ab.

Grüße
Vormopf
FSC Amilo M1439G und M3438G, Centrino M 750, 1GB DDR2
Vormopf
 
Beiträge: 66
Registriert: 28.01.2006 18:59

Beitragvon Shalom » 06.11.2007 22:51

Mit der FSC XP PRO CD geht das bei FSC Maschinen, ob das bei der HP Maschine genauso funktioniert weis ich nicht.
Shalom
 

Beitragvon Borkar » 07.11.2007 07:27

die Recovery-CD (XP Home) von FSC ist eine "vollwertige" Windows Setup CD, also kein Image oder Ähnliches. Demnach sollte die Reperatur funktionieren.


Gruß
Borkar
Bild ..... Kaum macht man's richtig, geht's!
Benutzeravatar
Borkar
Moderator
 
Beiträge: 3744
Registriert: 30.06.2005 13:53
Wohnort: Bayern, Germany
Notebook:
  • HP Pavilion dv9000t

Beitragvon Vormopf » 07.11.2007 21:31

... die Home-Version (um die handelt es sich hier) gar keine „Appmgmt.dll“ hat.

Korrektur zu obiger Falschmeldung: es ist XP Pro drauf. Also sollte es eigentlich tun.


Hallo allerseits,
Eine vollwertige CD hat er anscheinend nicht. Die muss man bei HP selbst erstellen - und das hat angeblich nicht geklappt... :lol:
Da werde ich's wohl mal mit meiner Original-CD versuchen.

Grüße
Vormopf
FSC Amilo M1439G und M3438G, Centrino M 750, 1GB DDR2
Vormopf
 
Beiträge: 66
Registriert: 28.01.2006 18:59

Beitragvon Shalom » 07.11.2007 21:50

Da werde ich's wohl mal mit meiner Original-CD versuchen.


Da wird die Reparatur nicht funktionieren, wegen der OEM Lizenz.
Eine komplette Neuinstallation geht natuerlich MIT dazugehoerigem Key.

Empfehle deinem Bekannten zukuenftig mit Backups zu arbeiten, dann gibt es solchen Aerger nicht.
Shalom
 

Beitragvon Vormopf » 07.11.2007 22:49

Hi Shalom,

ich wollte eigentlich keine Installation meiner Lizenz auf seinem Notebook...

Würde ihm denn ein Backup jetzt tatsächlich weiterhelfen?
Systemwiederherstellungspunkte hat er ja genügend. Es bringt nur nix.

Grüße
Vormopf
FSC Amilo M1439G und M3438G, Centrino M 750, 1GB DDR2
Vormopf
 
Beiträge: 66
Registriert: 28.01.2006 18:59

Nächste

Zurück zu Windows

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste