amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Laie braucht Hilfe bei Reparaturfall !!!

Alle Fragen und Erfahrungen, bei denen es um den FSC Support, die Gewährleistung oder Garantie bzw. Reparatur geht.

Laie braucht Hilfe bei Reparaturfall !!!

Beitragvon firemann77 » 07.11.2007 15:49

Hallo zusammen,

bei meinem Amilo M7405 ist vor kurzem das rechte Scharnier kaputt gegangen. Da ich leider wenig Ahnung von der Hardware habe, musste ich mich erst mal informieren, was man da alles machen kann oder sollte. Und dabei bin ich auf euer Forum gestoßen! Ich muss schon sagen: Hut ab! Durch eure Beiträge zu ähnlichen Fällen ist mir das Ganze jetzt nicht mehr ein ganz so großes „böhmisches Dorf“!

Ich habe auch schon einige Tipps aus den Beiträgen verfolgt, aber so richtig glücklich bin ich mit den Ergebnissen bisher nicht. Deshalb möchte ich euch meinen Fall mal schildern, auch wenn der ein oder andere verständlicherweise von Scharnierbrüchen die Nase voll hat ;-)
Die Fotos helfen hoffentlich ein wenig beim Verständnis (siehe Anhang).

Also: Der Bildschirm hat beim Zumachen schon immer „geknarzt“. Das hat mich nicht weiter gestört, war es doch mit ein bisschen Silikonspray schnell zu beheben. Doch dann bemerkte ich vor kurzem einen Spalt zwischen der rechten Vorder- und Rückseite des Bildschirms. Von da an ließ sich das NB nicht mehr schließen, der vordere schwarze Rahmen des Bildschirms droht abzuspringen (Bilder 1-3). Das Metallscharnier ist verbogen (Bild 4) und das Plastikscharnier der Bildschirmabdeckung ist gerissen (Bild 5). Die Abdeckung habe ich wegen der Bilder abgeschraubt, sie scheint mir jedoch ebenfalls verbogen.

So weit, so gut – oder auch nicht. Der Bildschirm funktioniert wenigstens noch. Leider ist die Garantie im Februar dieses Jahres abgelaufen. Ich war bereits bei einem FSC Servicepartner in meiner hessischen Gegend: Er sagte mir, dass er Reparaturen am Bildschirm nicht vornehmen dürfe und hat mich an den Technischen Support von FSC verwiesen. Dort angerufen und eine Mail mit Bildern verschickt wurde mir beide Male gesagt, dass ich mich an Bitronic wenden sollte. Also eine Mail an Bitronic mit der Bitte um einen Kostenvoranschlag. Die Antwort: Kostenvoranschlag nur gegen Einsendung des NB. Kann ich ja irgendwo verstehen, dass Ferndiagnosen nicht gern gemacht werden, aber mein NB einfach mal auf gut Glück nach Bitronic senden, und egal ob Reparatur oder nicht Versand und Reparaturpauschale zu bezahlen, das ist mir finanziell als Student ein zu großes Risiko.

Über euer Forum bin ich dann auf RTS aufmerksam geworden. Denen habe ich dann die gleiche Mail geschrieben wie Bitronic. Die Antwort war dann wenigstens ausführlicher: Zur Kostenvoranschlagserstellung muss ich mein NB einsenden. Sollte ich das NB dann unrepariert zurück wünschen, entstünden Kosten in Höhe von 74,39 Euro (was mich bestätigte, nicht gleich das NB an einen Servicepartner zu verschicken). Bei einer Reparatur kämen dann noch die Kosten für die Ersatzteile plus MwSt. hinzu (insg. ca. 122 Euro). Folgende Ersatzteile könnten laut RTS im Kostenvoranschlag erscheinen:

A-Cover LCD BACK CABINET ASSEMBLY 15" für 6,51 Euro
B-Cover FRONT CABINET ASSEMBLY 15" für 4,85 Euro
COVER HINGE-RIGHT für 1,23 Euro
COVER HINGE-LEFT für 1,23 Euro
COVER-R (SIDE) FOR LCD HINGE für 1,19 Euro
COVER-L (SIDE) FOR LCD HINGE für 1,19 Euro
HINGE SUPPORT LEFT für 1,89 Euro
HINGE SUPPORT RIGHT für 1,87 Euro

Zumindest bin ich aufgrund der Zahlen überzeugt, dass sich eine Reparatur lohnt, da der Zeitwert sicherlich über den Reparaturkosten liegt (NB ist 2,5 Jahre alt). Allerdings muss ich gestehen, dass mir der Preis von knapp 122 Euro doch recht viel erscheint, zumal die Ersatzteile nur ca. 20 Euro Wert sind. Wie seht ihr das?

Meine Fragen an euch: Ich die Liste der Ersatzteile so richtig für meine Problembehebung oder fehlt noch was oder ist was unnötig? Kann ich die Reparatur auch selbst machen oder vielleicht günstiger bei einem anderen Computer-Service? Was für Erfahrungen habt ihr mit Bitronic und RTS gemacht?

Generell: Was würdet ihr mir raten?

Da ich ein ziemlicher Laie auf diesem Gebiet bin, bin ich für jede Antwort und Hilfe sehr dankbar!

Also bis dann und Danke im Voraus!

Euer fireman77
Dateianhänge
Amilo M7405_Scharnier rechts 5.JPG
Amilo M7405_Scharnier rechts 4.JPG
Amilo M7405_Scharnier rechts 3.JPG
Amilo M7405_Scharnier rechts 2.JPG
Amilo M7405_Scharnier rechts 1.JPG
firemann77
 
Beiträge: 2
Registriert: 07.11.2007 15:17

Beitragvon DerWotsen » 07.11.2007 15:59

Eine Arbeitstunde eines Technikers wird da bestimmt schon 35-50 €
kosten, und dass sieht nach komplizierter Schraubarbeit aus.
Der Kostenvoranschlag wird bei anderen Werkstätten meist nicht berechnet wenn man es dann reparieren lässt.
Würde nochmal nachhaken ob es bei RTS auch so ist.

Frank
Erste Hilfe bei Problemen:
topic,355,-Hardware-F-A-Q.html
Benutzeravatar
DerWotsen
Moderator
 
Beiträge: 5157
Registriert: 13.06.2007 00:13
Notebook:
  • Amilo A1640
  • Amilo A1650G

Beitragvon PappaBaer » 07.11.2007 17:15

Der zeitliche Aufwand wird auf jeden Fall eine halbe Stunde sein. Nun kommt es natürlich noch darauf an, wie zeitlich genau RTS abrechnet: Pro 1/4-Stunde, pro 1/2 Stunde oder pro angefangener Stunde und natürlich wie hoch der entsprechende Satz ist. 50€ sind da auf jeden Fall schnell weg.

Was noch wichtig ist: Wenn das LCD Back-Cover getauscht wird, muss auch noch folgendes Material mit bestellt werden:

SHIELDING FOR LCD 15" für 2,09 Euro (auch plus MwSt).

Das ist eine selbstklebende Aluminium-Folie, die als Abschirmung ins Backcover geklebt wird und deshalb idR nicht zerstörungsfrei aus dem alten Cover übernommen werden kann.

Wenn ich dann das alles zusammenrechne und die MwSt draufhau bin ich beim Material schon bei knapp 27 EUR. Blieben also 95 EUR für Arbeitszeit. Erscheint mir gerade zwar auch etwas hoch, aber da müsstest Du eben nochmal nachfragen.

Die Kosten für den KVA sollten eigentlich bei RTS auch bei Auftragserteilung verrechnet werden.

Edit:
Noch was! Das FSC-Logo ist beim neuen LCD Back-Cover auch nicht dabei und lässt sich vom alten auch nicht übernehmen. Es wird also auch noch das

LOGO FUJITSU SIEMENS 40 X 24 MM (NEW) für 1,45 EUR (netto)

benötigt.
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook S-7110
  • Lifebook E-8020

Beitragvon firemann77 » 08.11.2007 16:11

Hi zusammen,

erst mal danke für eure Antworten.

Die 122 Euro setzen sich laut RTS aus einer Reparaturpauschale von 63 Euro, einer Versandkostenpauschale von 19,50 Euro und den Kosten für die o.g. Ersatzteile von ca. 22 Euro und das Ganze natürlich plus 19% MwSt. zusammen. Das heißt wohl, wenn ich RTS richtig verstanden habe, dass die Technikerarbeit pauschal und nicht zeitlich genau abgerechnet wird. Die Kostenvoranschlagspauschale wurde gar nicht genau aufgeführt. Hier werde ich aber noch mal bei RTS nachhaken, wie sich das verhält.

Was ich mich noch frage: Ist denn die Ersatzteil-Liste von RTS so vollständig (mit den Ergänzungen von PappaBaer natürlich)? Ich frage mich nämlich, ob ich die Reparatur dann auch selbst durchführen könnte, wenn ich mir die Ersatzteile zusenden ließe?

Oder was haltet ihr davon, wenn ich die Ersatzteile zu einem Computer-Service in meiner Gegend bringe und dort die Reparatur durchführen lasse? Ich das vielleicht kostengünstiger und sinnvoller?

@ PappaBaer
Ich muss mal doof nachfragen: Wenn ich das FSC-Logo nicht mitbestelle, lugt dann ein Loch in meiner Abdeckung hervor oder wie kann ich mir das vorstellen?

Danke und Gruß, Jens
firemann77
 
Beiträge: 2
Registriert: 07.11.2007 15:17

Beitragvon PappaBaer » 11.11.2007 14:04

Wenn Du das Logo nicht nimmst, ist im Deckel eine rechteckige Vertiefung, aber kein Loch. Sieht aber trotzdem nicht so schön aus.

Ob Du bei einem anderen Computer-Laden weniger für die Reparatur bezahlen würdest, kann ich Dir nicht sagen, da ich ja die Preise der anderen Läden nicht kenne. Ausserdem könnte es sein, dass so ein anderer Laden länger für die Reparatur braucht, da denen die Erfahrung mit diesem Modell fehlt und dadurch kann es dann natürlich auch teurer werden.

Die Preise von RTS kann ich so gut nachvollziehen. 63 EUR für die Reparatur ist imho voll in Ordnung.
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook S-7110
  • Lifebook E-8020

Beitragvon NSM » 24.03.2008 18:04

PappaBaer hat geschrieben:Der zeitliche Aufwand wird auf jeden Fall eine halbe Stunde sein. Nun kommt es natürlich noch darauf an, wie zeitlich genau RTS abrechnet: Pro 1/4-Stunde, pro 1/2 Stunde oder pro angefangener Stunde und natürlich wie hoch der entsprechende Satz ist. 50€ sind da auf jeden Fall schnell weg.

Was noch wichtig ist: Wenn das LCD Back-Cover getauscht wird, muss auch noch folgendes Material mit bestellt werden:

SHIELDING FOR LCD 15" für 2,09 Euro (auch plus MwSt).

Das ist eine selbstklebende Aluminium-Folie, die als Abschirmung ins Backcover geklebt wird und deshalb idR nicht zerstörungsfrei aus dem alten Cover übernommen werden kann.

Wenn ich dann das alles zusammenrechne und die MwSt draufhau bin ich beim Material schon bei knapp 27 EUR. Blieben also 95 EUR für Arbeitszeit. Erscheint mir gerade zwar auch etwas hoch, aber da müsstest Du eben nochmal nachfragen.

Die Kosten für den KVA sollten eigentlich bei RTS auch bei Auftragserteilung verrechnet werden.

Edit:
Noch was! Das FSC-Logo ist beim neuen LCD Back-Cover auch nicht dabei und lässt sich vom alten auch nicht übernehmen. Es wird also auch noch das

LOGO FUJITSU SIEMENS 40 X 24 MM (NEW) für 1,45 EUR (netto)

benötigt.


das LOGO lässt sich folgendermaßen lösen und wiederverwenden :

nachdem das LCD Back Cover ausgebaut ist und von der Folie getrennt wurde nimmt man einen Haarfön und erwärmt beide Seiten des LCD Back Cover.
Anschließend hebelt man mit einem Skalpell (VORSICHT ! die Dinger sind wirklich scharf, Verletzungsgefahr ) das Logo vorsichtig vom LCD Back Cover.
Nun den restlichen Kleber vom Logo entfernen und auf das neue Back Cover kleben.

Bei mir ließ sich sogar die Abschirmfolie gut lösen, so dass diese auch wiederverwendet werden konnte.

ich habe während dem austausch der defekten Gelenke ein paar Bilder gemacht, werde versuchen eine Arbeitsanweisung im pdf Format zu erstellen. damit jeder diese Reparatur nach Ablauf der Garantie selbst erledigen kann und nur noch Geld für die beiden Winkel und das LCD Back Cover ausgeben muss 8) 8) 8)

mfg

NSM
NSM
 
Beiträge: 3
Registriert: 15.03.2008 17:52
Wohnort: FR

Beitragvon citrusfrucht » 19.04.2008 20:37

Hallo,

habe ein ähnliches Problem und wüßte gerne, ob Du die "Arbeitsanleitung" schon erstellt hast ? :D

Wäre super, wenn Du mir die zukommen lassen könntest!
citrusfrucht
 
Beiträge: 2
Registriert: 19.04.2008 15:00

Beitragvon DerWotsen » 19.04.2008 20:45

Dass ist kein Shop wo man so einfach bestellen kann sondern der Service von FSC.
topic,7217,-Kontaktadressen-FSC-Bitronic-RTS.html

Frank
Erste Hilfe bei Problemen:
topic,355,-Hardware-F-A-Q.html
Benutzeravatar
DerWotsen
Moderator
 
Beiträge: 5157
Registriert: 13.06.2007 00:13
Notebook:
  • Amilo A1640
  • Amilo A1650G


Zurück zu Gewährleistung / Garantie / Reparatur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron