amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Suche Software Umwandlung DVD-Video auf HDD

Software-Probleme, die nicht mit Treibern oder Windows/Linux selbst zu tun haben - z.B. InstantOn.

Suche Software Umwandlung DVD-Video auf HDD

Beitragvon midisam » 24.11.2007 18:31

Hallo zusammen

Also, um es vorneweg zu sagen. Sicher, es gibt jede Menge Software die das Umwandeln der DVD Filme auf die Festplatte in allen Formaten verspricht. Das weiß ich. Was ich suche ist ein simples Tool um die mit meinem DVD-Camcorder gemachten Aufnahmen direkt auf meine Festplatte speichern zu können zwecks Bearbeitung mit Menü etc. pp.

In der Bedienungsanleitung des Camcorders (Canon DC210) steht das er auf den 8cm DVD Rohlingen im MPEG2 Format aufnimmt. Heute beim ersten rumprobieren habe ich dann gesehen das er nach dem Finalisieren der DVD quasi ein "Fertigprodukt" erstellt wie es auch auf den normalen DVDs zu finden ist. Kleines Menü und die Filme sind im .vob Datei♦format auf der DVD vorhanden.

Nun möchte ich aber gerne diese Filme als Rohmaterial auf meine Platte haben und zwar verlustfrei!

Hat jemand Erfahrungen mit einem kleinen Tool welches sowas ohne großen Aufwand erledigt?

Gruß MidiSam
----------------------------------------------------
..:: FSC Amilo A3667G Turion64 ML-37 ::..
----------------------------------------------------
"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind." (A.Einstein)
Benutzeravatar
midisam
 
Beiträge: 1015
Registriert: 18.09.2006 13:22
Wohnort: Siegen
Notebook:
  • FSC Amilo A3667G

Beitragvon DerWotsen » 24.11.2007 18:43

Geht das nicht mit dem Windows- Moviemaker ?
Kenn mich da nicht aus, aber der hat doch eine Option zum Film -Import und zum bearbeiten.

Frank
Erste Hilfe bei Problemen:
topic,355,-Hardware-F-A-Q.html
Benutzeravatar
DerWotsen
Moderator
 
Beiträge: 5157
Registriert: 13.06.2007 00:13
Notebook:
  • Amilo A1640
  • Amilo A1650G

Beitragvon Luigi. » 24.11.2007 22:31

also das ist ein nicht so einfaches Thema :) , ich handiere schon seit ein paar jahren mit selbst aufgenommen mini DV und DVB-S aufgenommen streams herum. Aber mein Stand ist ca. 1Jahr alt, das schon mal vorweg.

Meine vorgehensweise war immer so, egal welcher Standart vorliegt, ich wandle immer mit in das mini-DV kurz (.avi) um, dann wird aus 1GB mpeg2 ca. 5GB mini-DV -> also zu 95% unkomprimiert.

Wenn ich den mini-DV Stream habe, dann schneide ich es mit Adobe Premiere und setze die Menue´s und so ein Zeugs. Der Vorteil, man kann Framegenau schneiden.

Danach über Premiere finalisieren oder extern wieder in mpeg umwandeln.

meine verwendeten Programme sind.

Canopus Procoder zum umwandeln in alle Formate... mini-DV

Adobe Premiere zum schneiden...

Filmbrennerei, ein leckerbissen zum DVD-brennen

natürlich sind diese Programme sehr Teuer. Wie du sie dir verschaffen kannst ist dir selbst überlassen, ob kaufen, ausleihen, vom Kumpel borgen, sharen.....

Aber das sind zur Zeit, nach meiner Meinung die besten und vor allem mit sehr wenig Verlusten arbeitensten Programme.

Hatte auch mal die ganzen anderen Proggies von Magix und so ein Zeugs für 50-100€ getestet, da gab es nur Fragmente in den stream-files

eines ist noch wichtig, mpeg2 Stream´s lassen sich nicht so einfach schneiden(zumindest Framegenau nicht), darüber musst du noch ein wenig nachlesen mit google. Wäre jetzt zu viel dir hier alles zu erklären.

UND, du willst ja nur den Stream von der miniDVD haben, kannst du da den Stream nicht einfach rüber ziehen?
Amilo Xi 1554 2,0GHz; 2GB RAM PC2-5300; Windows 7
Amilo 1667EX 2,6GHz; 2GB RAM PC-3200 (200MHz CL2) Windows 7
Luigi.
 
Beiträge: 278
Registriert: 01.12.2005 16:14
Wohnort: Dresden
Notebook:
  • XI1554

Beitragvon midisam » 25.11.2007 05:33

Danke für dioe Antworten.

Frank: Ja, den MS MovieMaker kenne ich jedoch kann der nur mit seinem eigenen Format .wmv umgehen. Eine Funktion das man ein Video dann umwandelt als mpeg oder avi speichert ist leider nicht vorhanden. Das Programm ist eher unausgegohren, MS eben.

Luigi: Ich muss ja nichts Steamen. Genau aus dem Grund habe ich ja einen mini-DVD Camcorder gekauft da ich mir das ersparen wollte. Die Files auf einer DVD sollten doch schon als mpeg2 Files quasi vorhanden sein. Von daher müsste doch da kaum was umgerechnet werden müssen. Wenn ich streamen würde, wäre da sicher auch wieder ein gewisser Qualitätsverlust.

Was ich meine ist so ein kleines Tool wie damals DVD-Shrink, nur das es mir die Filme in mpeg oder avi ausgibt so das ich diese mit meinem eigenen Menü und Schnitten weiterverarbeiten kann...

Gruß MidiSam
----------------------------------------------------
..:: FSC Amilo A3667G Turion64 ML-37 ::..
----------------------------------------------------
"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind." (A.Einstein)
Benutzeravatar
midisam
 
Beiträge: 1015
Registriert: 18.09.2006 13:22
Wohnort: Siegen
Notebook:
  • FSC Amilo A3667G


Zurück zu Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste