amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Entladung Akku des Amilo M1425

Alle Probleme mit Mainboard, BIOS, BIOS-Updates, Akku, Netzteil

Entladung Akku des Amilo M1425

Beitragvon aspettl » 17.11.2004 18:47

Hallo

Folgende Information habe ich von einem Leser des Forums per E-Mail bekommen:
(Es geht um die Entladung des Amilo M1425-Akkus, wenn das NB aus ist, da es sich nicht richtig ausschalten lässt.)

Ident-/Seriennummer: xxx
Produkt: AMILO M1425 (1608571)
Zusätzliche Hardware:
Betriebssystem: Windows XP Home
Anwendersoftware: wie mitgeliefert

Fehlerbeschreibung: Der kleine an der Unterseite eingebaute Subwoofer gibt auch bei vollständig heruntergefahrenem Notebook einen ständigen Ton von sich. Der ist eigentlich nicht weiter störend, doch er leert den Akku!
Innerhalb von 24 Stunden verliert der Akku 11 Prozent Wenn ich also das Notebook auf einer Geschäftsreise vollgeladen mitnehme und ihn nach 3 Tagen einsetzen will, dann fehlen dem Akku bereits 33Prozent. Das kann doch nicht der Sinn eines Notebooks mit Centrino sein! Wenn ich über Nacht das Ladegerät vom Netz nehme und am nächsten Tag wieder in die Steckdose stecke (bei heruntergefahrenem Notebook) dann wird der Akku erstmal eine Weile nachgeladen. Da ein Akku nur eine begrenzte Anzahl von Ladezyklen hat, ist dies ein erheblicher Mangel! Läßt sich dieser Fehler beheben? In diversen Foren bin ich darauf gestoßen, daß ALLE käufer das selbe Problem haben - es handelt sich also nicht um einen Einzelfehler!
Ansonsten kann ich nur mitteilen, daß ich sehr zufrieden bin.



Von: "Fujitsu Siemens Computers Technical Support" <technical.support@fujitsu-siemens.com>
An: <xxx>
Betreff: [xxx] Ihre Anfrage vom 10.11.2004
Datum: Thu, 11 Nov 2004 10:18:24 +0100

Kundennummer: xxx

Sehr geehrte Frau xxx,

es handelt sich um eine Eigenschaft des Gerätes, es liegt also bei ihrem
Gerät kein Defekt vor. Eine Abschaltung ist momentan nicht möglich, wir
stehen mit dem Hersteller des Boards in Kontakt um eventuelle
Möglichkeiten zu klären.

Mit freundlichen Gruessen

Michael Rost
--
Fujitsu Siemens Computers GmbH
Technischer Support


In einem anderen Forum habe ich gelesen, dass einer die Antwort von FSC bekommen hat, dass es ein BIOS-Update geben würde, das das Problem behebt. Warten wir ab...
Zuletzt geändert von aspettl am 18.11.2004 10:47, insgesamt 1-mal geändert.
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon softeislutscher » 18.11.2004 08:20

na hoffentlich gibts bald eines, das nervt mich nämlich auch...
softeislutscher
 
Beiträge: 15
Registriert: 15.11.2004 19:35

Beitragvon dersilvio » 18.11.2004 10:53

hat nun schon mal einer versucht den subwoofer-stecker herauszuziehen?

das müsste doch rein logisch funzen?

Ich hab und werde es erstmal nicht so zerlegen.
Wegen Garantie usw.

Wenn der Akku wirklich nach 10 Tagen nichtbenutzung tiefentladen sein soll, werde ich mein book wohl auch zurrückgeben. :roll: :cry:

Das kann ja nun wirklich nicht sein :x
ich habe mein laptop leider nur noch nie 10 tage nicht benutzt um das 100% festzustellen.
dersilvio
 

Beitragvon aspettl » 18.11.2004 11:10

Hallo

Um Forum von FSC (leider nur englisch) gibt es einen Thread, wo jemand berichtet, er habe das Notebook aufgemacht und nach der Ursache des Geräuschs gesucht. Er sagt, es liege gar nicht am Subwoofer, sondern an irgendetwas anderem.
Außerdem wären die USB-Ports auch nach Abhängen des Subwoofers immer noch unter Strom.

Die einfachste Lösung - Akku rausnehmen - ist wohl die sicherste. Und Druck machen für ein BIOS-Update, das das behebt (wenn sich dies per Software beheben lässt :? ).

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon fs-sports.de » 21.12.2004 12:02

Wenn ich den Akku einfach entferne findet doch auch eine Entladung statt. Ist dies sinnvoll für die Lebensdauer?

Ist es dann grundsätzlich sinnvoll, wenn ich zu Hause (mit Strom) bin den Akku entferne und nur einsetze, wenn ich ihn wirklich brauche?
fs-sports.de
 
Beiträge: 11
Registriert: 21.12.2004 10:57

Beitragvon aspettl » 21.12.2004 12:03

Siehe topic,17,-Tipp+Akku+Lebenszeit+verlaengern.html

Gruß
Aaron

PS: Es gibt eine Suchfunktion im Forum.
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon fs-sports.de » 21.12.2004 12:26

Wenn ich den Akku halbvoll lagere, dann entläd er sich doch auch.
Wie lange kann ich ihn denn ohne Probs lagern, wenn ich ihn bei 70% entnehme?

Normalerweise läuft das NB zu Hause im Netzbetrieb. Nur teilweise nehme ich es mit auf Reise. Wie soll ich mit meinem Akku verfahren?
fs-sports.de
 
Beiträge: 11
Registriert: 21.12.2004 10:57

Beitragvon endo » 21.12.2004 20:32

Also dass ein BIOS-Update das Akkuproblem behebt ist Schwachsinn, in jedem ausgelieferten 1425 befindet sich ein defektes Mainboard bzw. eine defekte Spannungsspule auf demselben.

Diese verursacht das Brummen und den Spannungsverlust im ausgeschalteten Zustand.

Hatte mein 1425 deswegen zur Reparatur, nach 2.5 Wochen kam es wider Erwarten repariert (Mainboard getauscht + neues BIOS) und ohne Kratzer zu mir zurück.

Es funktioniert nun einwandfrei, d.h. funktioniert hatte es auch vorher schon, nur beträgt der Spannungsverlust jetzt normale 1% nach 15-20h.
FSC Amilo M 1425 W 1.7Ghz Centrino 1024MB RAM Mobile Radeon 9700Pro 60 GB Hitachi Travelstar 7K60
endo
 
Beiträge: 55
Registriert: 21.12.2004 20:25
Wohnort: zuhause

Beitragvon aspettl » 22.12.2004 00:29

Hallo endo

Wenn du auf das Datum der ersten Posts siehst, dann wirst du merken, dass zu dieser Zeit das Problem noch relativ neu war und somit noch niemand wusste, an was das Problem definitiv liegt.
Theoretisch wäre es nämlich möglich, dass durch das BIOS das Notebook nie ganz ausgeschalten wird und somit Strom verbraucht. (Ist hier aber ja nicht der Fall - und das Problem sogar von FSC gelöst :-).)

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon endo » 22.12.2004 09:51

aspettl hat geschrieben:Hallo endo

Wenn du auf das Datum der ersten Posts siehst, dann wirst du merken, dass zu dieser Zeit das Problem noch relativ neu war und somit noch niemand wusste, an was das Problem definitiv liegt.
Theoretisch wäre es nämlich möglich, dass durch das BIOS das Notebook nie ganz ausgeschalten wird und somit Strom verbraucht. (Ist hier aber ja nicht der Fall - und das Problem sogar von FSC gelöst :-).)

Gruß
Aaron


Es gibt aber imernoch Leute die den Grund des Problems nicht kennen, mehr als genug ;)
FSC Amilo M 1425 W 1.7Ghz Centrino 1024MB RAM Mobile Radeon 9700Pro 60 GB Hitachi Travelstar 7K60
endo
 
Beiträge: 55
Registriert: 21.12.2004 20:25
Wohnort: zuhause

Beitragvon fs-sports.de » 22.12.2004 10:23

Ich habe mein M1425 seit dem 18.12.2004 und ich habe das Akkuproblem nicht. Wenn ich das NB ohne Netz bei vollem Akku ausschalte und nach 15 Stunden wieder einschalte, dann hat der Akku ca. 1% verloren.
fs-sports.de
 
Beiträge: 11
Registriert: 21.12.2004 10:57

Beitragvon endo » 22.12.2004 10:52

fs-sports.de hat geschrieben:Ich habe mein M1425 seit dem 18.12.2004 und ich habe das Akkuproblem nicht. Wenn ich das NB ohne Netz bei vollem Akku ausschalte und nach 15 Stunden wieder einschalte, dann hat der Akku ca. 1% verloren.


Gratulation, dann hast schon das neuere Mainboard drin.
FSC Amilo M 1425 W 1.7Ghz Centrino 1024MB RAM Mobile Radeon 9700Pro 60 GB Hitachi Travelstar 7K60
endo
 
Beiträge: 55
Registriert: 21.12.2004 20:25
Wohnort: zuhause

bin neu hab das grade erst festgestellt

Beitragvon alx » 09.02.2005 14:04

hallo leutz
also ich bin neu hier, aber ich hab das mit dem surren letzte woche erst festgestellt, obwohl ich da nb schon seit oktober habe!!!
also gibt da was neues oder muss ich mich direkt an meinen verkäufer wenden!!!
hab das bei mm gekauft, bin eigentlich voll zufrieden, nur der akku hält max 3 std.

noch ne andere frage??
gibt es irgendwo ein tool zum download, mit dem ich die radeon 9700 runtertakten kann???
ich denke mal, das die auch ganz schön am akku frisst!!!
meldet euch mal danke
gruss alx
alx
 
Beiträge: 3
Registriert: 09.02.2005 13:55
Notebook:
  • M1425

Re: bin neu hab das grade erst festgestellt

Beitragvon MarcelL » 09.02.2005 16:39

alx hat geschrieben:hallo leutz
also ich bin neu hier, aber ich hab das mit dem surren letzte woche erst festgestellt, obwohl ich da nb schon seit oktober habe!!!
also gibt da was neues oder muss ich mich direkt an meinen verkäufer wenden!!!
hab das bei mm gekauft, bin eigentlich voll zufrieden, nur der akku hält max 3 std.

noch ne andere frage??
gibt es irgendwo ein tool zum download, mit dem ich die radeon 9700 runtertakten kann???
ich denke mal, das die auch ganz schön am akku frisst!!!
meldet euch mal danke
gruss alx


Zum Verkäufer gehen, Frist setzen (schriftlich, muss er akzeptieren, allerdings muss sie auch im Rahmen des Verkäufers sein), damit dein NB überhaupt mal von der "schnellen" Reparatur aus Sömmerda zurückkommt. Reklamieren würde ich auf jeden Fall und zwar am besten bevor die ersten 6 Monate seit Kauf um sind (dann bist du in der Beweispflicht, dass das NB den Fehler schon von Anfang an hatte).

Zur ATI-Karte:

Kannst ja mit "Powerplay" (unter Eigenschaften von Anzeige -> Einstellungen -> Erweitert zu finden) schon ein bisschen einstellen.

Lad dir RadLinker herunter, oder gleich am besten den Omega-Treiber fürs NB (auf Catalyst-Treiber-Basis für die Notebookprozessoren), dann wird noch ein bisschen mehr aus deiner Leistung rausgeholt.
www.omegadrivers.net

Dort kann man dann den Takt verändern, aber keine Ahnung um wieviel das bei dir geht bis Systemabsturz...

Gruß
Marcel
hatte mal ein Amilo 1420; Centrino Dothan 1,6 Ghz; 768 MB Arbeitsspeicher
additional: Logitech Cordless Optical Mouse, SoundBlaster Audigy 2 NX USB

Foto: Konrad Zuse
Benutzeravatar
MarcelL
 
Beiträge: 181
Registriert: 03.01.2005 18:26
Wohnort: NRW / Mannheim
Notebook:
  • FSC Amilo 1420

Beitragvon Corner Stone » 25.02.2005 11:01

Moin

Ist es möglich, dass in meinem nagelneuen NB noch ein altes Motherboard steckt?

Wie genau habt ihr denn den Akku-Verlust getestet?
Einfach auf 100% laden, dann aus machen und dann ohne Netzstecker wieder einschalten?

Habe das heute nämlich mal nach 12h gemacht und mein Akku zeigte nur 97% an.

Wieviel % darf denn das starten verbrauchen.

Gruss Corner

PS: Falls Euer NB das Problem sicher nicht hat: Ist das NB im ausgeschalteten Zustand ganz (!) ruhig??


NB: 1,8 , 1024RAm, 1425
Corner Stone
 
Beiträge: 8
Registriert: 17.02.2005 15:09

Nächste

Zurück zu Mainboard / BIOS / Akku

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron