amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Wie lange auf GraKa warten?

Alle Fragen und Erfahrungen, bei denen es um den FSC Support, die Gewährleistung oder Garantie bzw. Reparatur geht.

Wie lange auf GraKa warten?

Beitragvon jheid » 03.12.2007 19:32

Hallo.

Mein Amilo hat glücklicherweise(?) kurz vor Erreichen der 2 Jahres-Grenze ein Problem mit der GraKa bekommen.
Das Abholen verlief lang, aber problemlos.

Leider ist der Status nun schon seit 2 Wochen, dass auf eine Ersatzgrafikkarte (6800er) gewartet wird - Liefertermin unbekannt.

Ich habe inzwischen die Hoffnung verloren, dass die überhaupt noch beliefert werden (zumindest meinte die Tante bei der Hotline, dass "es schlecht aussähe").

Was kann man in diesem Fall machen? Die Tante meinte, ich könne den Restwert über meinen Händler (leider MediaOnline) versuchen zu bekommen, aber erstens ist das nicht so einfach ("ich bin ja nicht blöd") und zweitens ist mir ein repariertes Laptop lieber als 200 Euro.

Kann man die irgendwie unter Druck setzen von wegen nicht eingelöstes Garantieversprechen oder so?

Jörn
jheid
 
Beiträge: 19
Registriert: 03.12.2007 19:27

Beitragvon An-Dr.Zej » 03.12.2007 19:45

Solange du in der Garantie bist sind sie VERPFLICHTET es zu reparieren, egal wie. Würde mich nicht mit dem Restwert abklatschen lassen! Drohe notfalls mit deinem Rechtsbeistand.
Benutzeravatar
An-Dr.Zej
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 3565
Registriert: 26.07.2006 20:23

Beitragvon Gnomlord » 03.12.2007 19:47

Ich würde auf Reperatur bestehen, wenn sie das nicht können sollen sie ein Notebook mit ähnlichen leistungsdaten rausrücken (kann evtl sein das du etwas zu zahlen musst aber dafür hast du wieder neue 2 jahre garantie)

Gruß Gnomlord
Gruß Gnomlord

Bild Bild
Benutzeravatar
Gnomlord
 
Beiträge: 834
Registriert: 24.11.2006 10:06
Wohnort: Düren
Notebook:
  • FSC Amilo Xi 1554 (RIP)

Beitragvon Gnomlord » 03.12.2007 19:53

An-Dr.Zej hat geschrieben:Solange du in der Garantie bist sind sie VERPFLICHTET es zu reparieren, egal wie. Würde mich nicht mit dem Restwert abklatschen lassen! Drohe notfalls mit deinem Rechtsbeistand.


Da wäre ich etwas vorsichtig in Deutschland gilt zwar 2 Jahre gewährleistungs pflicht ABER im falle eines Rechtsstreites muss im ersten halben jahr der Händler/Hersteller beweisen das alles in ordnung war bei Verkauf (was unmöglich ist) und in den 1,5 jahren danach muss der Kunde beweisen das, das Gerät eine macke hatte und desswegen kaputt ging (was auch hier nicht möglich ist zu beweisen)

Gruß Gnom
Zuletzt geändert von Gnomlord am 03.12.2007 19:54, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Gnomlord

Bild Bild
Benutzeravatar
Gnomlord
 
Beiträge: 834
Registriert: 24.11.2006 10:06
Wohnort: Düren
Notebook:
  • FSC Amilo Xi 1554 (RIP)

Beitragvon jheid » 03.12.2007 19:53

Danke für die Antworten.

Aber wie lange soll ich warten bis die Reparatur kommt?

"Liefertermin unbekannt".

Gibt es ein Maximum, wie lange eine Reparatur dauern darf?
jheid
 
Beiträge: 19
Registriert: 03.12.2007 19:27

Beitragvon jheid » 03.12.2007 19:56

Gnomlord hat geschrieben:
An-Dr.Zej hat geschrieben:Solange du in der Garantie bist sind sie VERPFLICHTET es zu reparieren, egal wie. Würde mich nicht mit dem Restwert abklatschen lassen! Drohe notfalls mit deinem Rechtsbeistand.


Da wäre ich etwas vorsichtig in Deutschland gilt zwar 2 Jahre gewährleistungs pflicht ABER im falle eines Rechtsstreites muss im ersten halben jahr der Händler/Hersteller beweisen das alles in ordnung war bei Verkauf (was unmöglich ist) und in den 1,5 jahren danach muss der Kunde beweisen das, das Gerät eine macke hatte und desswegen kaputt ging (was auch hier nicht möglich ist zu beweisen)

Gruß Gnom


Habe 2 Jahre Bring-in-Garantie (keine Gewährleistung).
Problem ist nur, dass ich das Gefühl habe, dass ich das Laptop nie mehr aus der "Reparatur" wiedersehe....

Ich brauche ein Laptop und muss wissen, ob ich es bald wiederbekomme oder ein neues kaufen *muss*.
jheid
 
Beiträge: 19
Registriert: 03.12.2007 19:27

Beitragvon Gnomlord » 03.12.2007 19:56

Ich bin zwar kein Anwalt :) aber ich würde jetzt sagen 2 Wochen nachdem FSC(bzw. der Service Partner) das Notebook erhalten hat sollte es in ordnung und auf den weg zu dir zurück sein
Gruß Gnomlord

Bild Bild
Benutzeravatar
Gnomlord
 
Beiträge: 834
Registriert: 24.11.2006 10:06
Wohnort: Düren
Notebook:
  • FSC Amilo Xi 1554 (RIP)

Beitragvon Gnomlord » 03.12.2007 19:59

jheid hat geschrieben:
Gnomlord hat geschrieben:
An-Dr.Zej hat geschrieben:Solange du in der Garantie bist sind sie VERPFLICHTET es zu reparieren, egal wie. Würde mich nicht mit dem Restwert abklatschen lassen! Drohe notfalls mit deinem Rechtsbeistand.


Da wäre ich etwas vorsichtig in Deutschland gilt zwar 2 Jahre gewährleistungs pflicht ABER im falle eines Rechtsstreites muss im ersten halben jahr der Händler/Hersteller beweisen das alles in ordnung war bei Verkauf (was unmöglich ist) und in den 1,5 jahren danach muss der Kunde beweisen das, das Gerät eine macke hatte und desswegen kaputt ging (was auch hier nicht möglich ist zu beweisen)

Gruß Gnom


Habe 2 Jahre Bring-in-Garantie (keine Gewährleistung).
Problem ist nur, dass ich das Gefühl habe, dass ich das Laptop nie mehr aus der "Reparatur" wiedersehe....

Ich brauche ein Laptop und muss wissen, ob ich es bald wiederbekomme oder ein neues kaufen *muss*.


Garantie ist in Deutschland nicht verpflichtend (ist etwas Freiwilliges vom unternehmen) Gewährleistung ist laut Gesetz verpflichtend
Gruß Gnomlord

Bild Bild
Benutzeravatar
Gnomlord
 
Beiträge: 834
Registriert: 24.11.2006 10:06
Wohnort: Düren
Notebook:
  • FSC Amilo Xi 1554 (RIP)

Beitragvon jheid » 03.12.2007 20:10

Gnomlord hat geschrieben:Ich bin zwar kein Anwalt :) aber ich würde jetzt sagen 2 Wochen nachdem FSC(bzw. der Service Partner) das Notebook erhalten hat sollte es in ordnung und auf den weg zu dir zurück sein


Das wäre dann Mittwoch. Aber ich kann ja schlecht mit nem Anwalt drohen ohne zu wissen, ob es eine Maximalwartezeit gibt.

Zudem glaub ich kaum, dass ich so einer Tante das erklären kann (habs heute versucht, aber die sind ziemlich einschüchterungsresistent). Ich werde mal am Mittwoch den Vorgesetzten versuchen zu kontaktieren.
jheid
 
Beiträge: 19
Registriert: 03.12.2007 19:27

Beitragvon petschbot » 04.12.2007 09:05

Ich musste mal 6 Wochen auf ein Ersatzteil warten. Die bestellen bestimmte Teile offenbar nicht einzeln per Luftfracht beim Hersteller in China, sondern in Größeren Chargen. Und das kann dann wohl leider mal was dauern.
Mein Amilo-Blog:
http://7440g.blogspot.com
Benutzeravatar
petschbot
 
Beiträge: 1086
Registriert: 15.07.2005 17:01
Notebook:
  • Siemens Nixdorf PCD 4ND
  • M 7440G
  • Palm Zire 31
  • Lintec Desktop
  • FSC Desktop "Trend"

Beitragvon ankl » 11.12.2007 21:44

Ich habe das gleiche Problem, warte bereits seit guten 3 Wochen auf meinen Amilo 3438 und das Ersatzteil (VGA BOARD ASSY NV 42 M), was langsam zu einem Riesenproblem erwächst - ist ja schließlich mein Arbeitsgerät. Als ich am Telefon von Bitronic äußerte, daß ich am Ende wohl ein Jahr darauf warten muß, antwortete man mir: wir wollen es mal nicht hoffen.
Ich finde die Antwort eher beunruhigend. Ich würde am liebsten selber nach Ersatzteilen recharchieren oder gebrauchte Ersatzteile auftreiben - weiß jemand wo? Und weiß jemand, ob bei solchen Wartezeiten nicht auch Austausch-Laptops zur Verfügung gestellt werden müssen?
Ich kann garnicht glauben, daß der Service so unglaublich schlecht ist!?
Es muß doch irgendwo Hilfe geben!!!!!???
ankl
 
Beiträge: 2
Registriert: 11.12.2007 20:34

Beitragvon petschbot » 12.12.2007 09:46

Bei den üblichen anderen Verdächtigen [1] ist dein Ersatzteil leider auch als nicht lieferbar angezeigt bzw. gar nicht mehr auf der Ersatzteilliste [2]. Eine Möglichkeit wäre noch, ein gebrauchtes/teildefektes Notebook bei ebay aufzutreiben. Ein Austauschnotebook wird es wohl kaum geben, wohl eher wird man dir die Erstattung des Restwertes anbieten, wobei natürlich die Frage ist: Bist du noch im Garantiezeitraum?

Zum Service allgemein: Ich vermute mal, dass mit steigernder Benutzungsdauer offensichtlich mehr GraKas abrauchen als die Garantierückstellung entsprechende Ersatzteile zurückgelegt hat. Vielleicht wurden auch im Rahmen der Brr-Bug Einsendungen mehr GraKas auf Verdacht getauscht als ursprünglich im Plan vorgesehen. Zumindest scheinen den die Dinger ausgegangen zu sein und der Markt ist leergefegt. Ob die jetzt auf ein Wunder hoffen oder konkret eine Nachproduktion in Auftrag gegeben haben kann meine Kristallkugel leider nicht beantworten ;)

[1] http://www.newvisions.at/product_info.p ... c865ad9c82

[2] http://www.ipc-computer.de/it-index-n-F ... -2823.html
Mein Amilo-Blog:
http://7440g.blogspot.com
Benutzeravatar
petschbot
 
Beiträge: 1086
Registriert: 15.07.2005 17:01
Notebook:
  • Siemens Nixdorf PCD 4ND
  • M 7440G
  • Palm Zire 31
  • Lintec Desktop
  • FSC Desktop "Trend"

Beitragvon ankl » 12.12.2007 13:48

Leider hat die Grafigkarte gerade mal die Garantiezeit um 6 Wochen überschritten. Ich habe derzeit den Eindruck, daß alle elektrischen Geräte mutwillig so ausgelegt werden, daß sie 2 Jahre + 1-4 Monate halten.
Ich habe gestern erst einmal an die Beschwerdeabteilung von FujutsunSiemens geschrieben, mal sehen, ob man dort hilfsbereiter ist. Fujutsu Siemens macht es sich für meine Begriffe etwas leicht.

Bei ebay habe ich schon geguckt, aber da muß ich bei dem momentanen Angebot einen komplett funktionierenden Rechner kaufen, was natürlich eine preisliche Frage ist und wenn man dann schon weiß, daß Reparaturen gebrauchter Geräte nicht möglich sind ist wohl eher Vorsicht geboten. Besser wäre ein defektes Gerät mit funktionierender Gafikkarte. Gibt es vielleicht noch ein Portal für Elektronik?
ankl
 
Beiträge: 2
Registriert: 11.12.2007 20:34

Beitragvon petschbot » 12.12.2007 13:58

ankl hat geschrieben:Leider hat die Grafigkarte gerade mal die Garantiezeit um 6 Wochen überschritten. Ich habe derzeit den Eindruck, daß alle elektrischen Geräte mutwillig so ausgelegt werden, daß sie 2 Jahre + 1-4 Monate halten.
Ich habe gestern erst einmal an die Beschwerdeabteilung von FujutsunSiemens geschrieben, mal sehen, ob man dort hilfsbereiter ist. Fujutsu Siemens macht es sich für meine Begriffe etwas leicht.


Naja, der Hersteller ist kaum verpflichtet, über die Garantiezeit hinaus Ersatzteile auf Vorrat zu halten. Womit sich das Thema Austauschnotebook o.ä. natürlich komplett erledigt hätte, es sei denn, du kannst denen übers Beschwerdemanagement eine Kulanz aus den Rippen leiern.


ankl hat geschrieben:Besser wäre ein defektes Gerät mit funktionierender Gafikkarte.


Das meinte ich auch ;)

ankl hat geschrieben:Gibt es vielleicht noch ein Portal für Elektronik?


Usenet:
de.comp.sys.notebooks
de.comp.hardware.graphik
Mein Amilo-Blog:
http://7440g.blogspot.com
Benutzeravatar
petschbot
 
Beiträge: 1086
Registriert: 15.07.2005 17:01
Notebook:
  • Siemens Nixdorf PCD 4ND
  • M 7440G
  • Palm Zire 31
  • Lintec Desktop
  • FSC Desktop "Trend"

Beitragvon borgfish » 12.12.2007 15:58

Ich warte jetzt auch seit 2 Wochen auf die Grafikkarte, nervt ziemlich aber was solls ...

Kann mir garnicht vorstellen dass die zwei einzigen Reparaturfirmen die so wenig auf Lager haben, naja machen kann man nix
borgfish
 
Beiträge: 193
Registriert: 15.12.2006 11:01

Nächste

Zurück zu Gewährleistung / Garantie / Reparatur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste