amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo M1425 nach runterfahren im Standby

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

Amilo M1425 nach runterfahren im Standby

Beitragvon galaxist » 17.12.2007 15:27

Hallo,

ich kam grad aus versehen auf den Powerknopf und natürlich fährt sich das NB auch gleich runter. Nun wollte ich es wieder starten und drücke wieder auf den Power-ON Knopf. Doch jetzt leuchtet links unten die Netz-LED und das kleine Mondsymbol blinkt.
Jetzt stehe ich da.
Das Notebook tut keinen Mucks mehr. Wenn ich nur den Akku drinnen lasse, brennt erst mal kein Lämpchen. Wenn ich den Power-Knopf drücke, brennen wieder die beiden LEDs nur so lange ich den Knopf gedrückt halte.
Akku raus und nur ans Netzteil bringt auch nix. Und nur mit dem Akku bringt auch nix.

Weis da jemand rat?

Gruß Helmut
galaxist
 
Beiträge: 9
Registriert: 17.12.2007 15:12

Beitragvon DerWotsen » 17.12.2007 15:46

Mache folgendes:
Akku rausnehmen und Netzteil abziehen.
Powerknopf 15 sek. drücken.
Alles anschließen und hoffen das es wieder geht.

Frank
Erste Hilfe bei Problemen:
topic,355,-Hardware-F-A-Q.html
Benutzeravatar
DerWotsen
Moderator
 
Beiträge: 5157
Registriert: 13.06.2007 00:13
Notebook:
  • Amilo A1640
  • Amilo A1650G

Beitragvon galaxist » 17.12.2007 15:50

Leider kein Erfolg!

Bin weiter auf der Suche nach einer Lösung. :(
Das Standby-Lämpchen mit dem Mond blinkt wieterhin und das Netz-LED leuchtet.
galaxist
 
Beiträge: 9
Registriert: 17.12.2007 15:12

Beitragvon meisterlemon » 17.12.2007 16:48

Wie sieht es aus wenn man den Powerknopf ,mit akku und Netzteil, einmal kurz drückt,was passiert da??
Benutzeravatar
meisterlemon
 
Beiträge: 27
Registriert: 15.12.2007 14:48
Wohnort: Hier
Notebook:

Beitragvon galaxist » 17.12.2007 16:53

Da passiert leider gar nix.
Nicht mal ein leichtes Zucken der Festplatte.
galaxist
 
Beiträge: 9
Registriert: 17.12.2007 15:12

Beitragvon galaxist » 18.12.2007 01:07

Jetzt läuft es doch wieder. Ich habe den Netzstecker am Notebook immer so weit reingesteckt, dass gerade Kontakt war und dann sofort ein kleines Stückchen wieder rausgezigen. Das hab ich ein paar mal gemacht. Bis dann der Stecker drinnen steckte und kein LED leuchtete.
Mit einem Druck auf den Power-Knopf fuhr es ganz normal wie immer hoch. Das schaut aus, als wäre an der Stromregelung im Notebook was nicht in Ordnung.

Ich ließ es dann erst mal eine Zeit stehen und machte nichts daran. Da kamen dann in unregelmässigen Abständen ständig Fehlermeldungen. Ganz komische EXE-Dateien brachten einen Fehler in der Anwendung.

Ich habe den Verdacht, dieses Notebook kann ich langsam ins PC-Jenseits befördern. Oder ich versteigere es bei eBay zum ausschlachten.
Oder???

Was würdet ihr machen??

_____________________
galaxist
 
Beiträge: 9
Registriert: 17.12.2007 15:12

Beitragvon meisterlemon » 18.12.2007 08:58

Was für fehler kommen denn da?schonmal aufgeschrieben?
Benutzeravatar
meisterlemon
 
Beiträge: 27
Registriert: 15.12.2007 14:48
Wohnort: Hier
Notebook:

Beitragvon galaxist » 18.12.2007 09:49

z.B. tu_logonui.exe, wuauclt.exe, wmiprvse.exe,
Diese kommen, wenn ich das Display runterklappe, das NB in Standby fährt und ich es wieder aktiviere. Dann kommt der Bildschirm, wo man sich anmelden kann.
Dann will ich ein Programm starten. Es startet kein Programm, sondern sagt sofort das Programm z.B. Ultra Edit birgt einen Fehler in der Anwendung. Das macht es bei jedem Programm. Ich kann also eigentlich nix damit machen. Den Windows Explorer konnt ich grad noch starten, damit ich meine Outlook PST Datei sichern konnte.
Dann meldet sich ab und zu eine defrag.exe, drwtsn.exe natürlich auch ab und zu. usw.
galaxist
 
Beiträge: 9
Registriert: 17.12.2007 15:12

Beitragvon Terabyte » 18.12.2007 10:04

Hallo

Schonmal versucht Windows neu zu installieren?
Terabyte
 
Beiträge: 202
Registriert: 16.08.2006 10:11
Notebook:
  • FSC Amilo M 1425

Beitragvon galaxist » 18.12.2007 10:14

Nein, noch nicht.
Aber wenn ich meine Windows Installations CD gefunden habe, werde ich das machen.
galaxist
 
Beiträge: 9
Registriert: 17.12.2007 15:12

Beitragvon meisterlemon » 18.12.2007 10:30

Die "logonui.exe" ist für ein style programm,und die anderen dateien
wuauclt.exe ist für den Task Manager zuständig.
Die Datei "wmiprvse.exe" befindet sich im Ordner C:\WINDOWS\System32\Wbem. Wenn das nicht der Fall ist, handelt es sich bei wmiprvse.exe um einen Virus, Spyware, Trojaner oder Worm!
Benutzeravatar
meisterlemon
 
Beiträge: 27
Registriert: 15.12.2007 14:48
Wohnort: Hier
Notebook:

Beitragvon galaxist » 18.12.2007 10:45

Ich denke, bevor ich da jetzt ewig umhersuche, mach ich format C:\ und installiere ein frisches Windows.

Ich bedanke mich bei allen,
die mich hier mit ihren Anworten unterstützt haben.

Liebe weihnachtliche Grüße
Helmut
galaxist
 
Beiträge: 9
Registriert: 17.12.2007 15:12

Beitragvon meisterlemon » 18.12.2007 10:57

Ist eh am besten,aber frisch sei mit format c dahin gestellt,low level format wäre frisch
Benutzeravatar
meisterlemon
 
Beiträge: 27
Registriert: 15.12.2007 14:48
Wohnort: Hier
Notebook:

Beitragvon galaxist » 18.12.2007 12:21

Low Levelformat?
Was ist das?
Ich dachte bis jetzt, die Festplatte mit format C zu formatieren reicht.
galaxist
 
Beiträge: 9
Registriert: 17.12.2007 15:12

Beitragvon meisterlemon » 18.12.2007 12:26

normales Format C ist wie als wenn man aus ein Buch das Inhaltsverzeichnis löscht ,das heißt man kann nach Format c die daten wieder herstellen.
Gib mal low level format bei google ein ,denn das ist eine Sache was länger dauert aber dann ist die Festplatte wie neu,mache ich immer so....
Benutzeravatar
meisterlemon
 
Beiträge: 27
Registriert: 15.12.2007 14:48
Wohnort: Hier
Notebook:

Nächste

Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste