amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Zu hoher Leerlaufprozess (plz help)

Alles, was mit dem Prozessor, dem Arbeitsspeicher oder deren Kühlung zu tun hat.

Zu hoher Leerlaufprozess (plz help)

Beitragvon Byron » 22.12.2007 05:04

Hallo, ich brauche dringend Hilfe :/

Ich habe mir vor nem 1/4 Jahr nen neuen Rechner zugelegt, Intel dual core 2 Dua, 2GB Arbeitsspeicher usw usw. alles ganz nett. Nun spiele ich privat World of Warcraft und zwar habe ich meistens 2 gleichzeitig offen und spiele auf 2 Bildschirmen.

Läuft an sich noch recht flüssig, allerdings hat der ab und an ein paar Problem beim Laden einer Karte gemacht.

Nun habe ich nen Kumpel der da echt ne Menge Ahnung von hat und ich habe mit ihm als "mach mal so und so"-Hilfe einige Dinge gemacht, z.B. Registry cleanup, Treiber aktualisiert, Windows Update, Startprogramm-Liste aufgeräumt, unnütze Dateien gelöscht usw usw.

Nun habe ich allerdings das Problem das meine Wow`s nurnoch 5-20 Prozent CPU-Auslastung erzeugen, bzw. alles was ich mache ruckelt total das ich nicht genügend Leistung vom CPU erhalte, selbst Mozilla ist extrem lahm usw.

Nun habe ich mir mit ihm den Process xplorer für Vista von Microsoft geholt und siehe da: "System Idle Process" läuft mit über 70% obwohl ich verschiedene Programme aufhabe. Laut seiner Aussage ist das der Leerlaufprozess, womit wir das Problem gefunden haben. Allerdings wissen wir nicht wir wir den runter bekommen damit mehr Leistung für die "wichtigen" Programme zur Verfügung steht.

Würde mich über schnelle Hilfe freuen.

Byron
Byron
 
Beiträge: 8
Registriert: 22.12.2007 04:48

Beitragvon midisam » 22.12.2007 06:00

Der Leerlaufprozess gibt quasi die aktuell freien Recourcen in Prozent an. Je mehr Du hast, also je höher die Pozentangabe, desto besser.
Aktuell sind es bei mir zB. zwischen 91 und 98% mit laufenden Browser und allen Diensten. Diese Anzeige erhälst Du übrigens auch, wenn Du STRG + ALT und ENTF. drückst und somit den Taskmanager aufrufst. Das schon mal vorneweg, damit Du diese Angabe verstehst.

Nun zu den "Tuning-Programmen":
Ich halte persönlich wenig davon. Die Systeme sind so manigfaltig und die Konfigurationen mit Programmen, Treibern besonders nach vielen Monaten der Nutzung so speziell das ein solches Programm nie das leistet was es verspricht. Sicher, so kleine Helferlein sind schon mal ganz nett um alte Daten aus dem Browser oder Installationsdaten zu löschen aber wenn es darum geht die Registry aufzuräumen wird's eher heikel. Manchmal werden da Daten gelöscht oder geändert die sich nacher als wichtig entpuppen und dann wird die Fehlersuche sehr, sehr schwierig.

Frisch ans Werk zur Fehlereingrenzung:
Starte Windows neu, warte bis alle Dienste geladen sind. Ruf nun wie oben beschrieben den Taskmanager auf und schau Dir die laufenden Prozesse an. Das können je nach System und Konfiguration schon mal 40-60 sein. In der Spalte "CPU" sind die Angaben in Prozent angegeben und wenn Dein Leerlaufprozess auf 70% steht, muss ein anders Programm oder ein Dienst annähernd 30% Leistung verbrauchen und genau diesen Dienst gilt es zu Untersuchen. Schau nach welches Programm das erzeugt und lösche es wenn das möglich ist.
Ferner kannst Du unter Start>Ausführen den Programmnamen "msconfig" (ohne " ") eingeben und dort den Reiter "Systemstart" aufrufen. Dort sind alle Programme aufgeführt die beim Windows-Start mit ausgeführt werden.

Bitte schreibe Deine Ergebnisse, wir sehen dann mal weiter...

Gruß MidiSam
----------------------------------------------------
..:: FSC Amilo A3667G Turion64 ML-37 ::..
----------------------------------------------------
"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind." (A.Einstein)
Benutzeravatar
midisam
 
Beiträge: 1015
Registriert: 18.09.2006 13:22
Wohnort: Siegen
Notebook:
  • FSC Amilo A3667G

Beitragvon Byron » 22.12.2007 06:31

Das Problem ist ja nicht das irgendein Programm zu viel Speicher frisst, sondern das der Leerlaufprozess zu wenig Speicher abgibt, bzw. das genau dieser zu viel frisst.

Da ich auch auch schon einige Posts zu gefunden habe: vor allem am Sound merkt man es extrem, der wird nicht mehr sauber übergeben und kommt total "kratzig" an.
Byron
 
Beiträge: 8
Registriert: 22.12.2007 04:48

Beitragvon midisam » 22.12.2007 06:48

Byron hat geschrieben:Das Problem ist ja nicht das irgendein Programm zu viel Speicher frisst, ...


Doch, genau ist das Problem. Ich wiederhole es mal. Der Leerlauprozess ist nur eine Anzeige wieviel Recourcen FREI sind. Geht man von 100% Gesamtrecourcen aus, so ist es logisch das irgendein Programm, vielleicht auch mehrere bei Dir etwa 30% Leistung (nicht Speicher) schlucken. Diese sind auf jedem Fall in dem Task-Manager aufgeführt.

Nochmals. Schreib Dir die Prozesse auf die am meisten verbrauchen und Poste diese. Sonst wird Dir niemand weiterhelfen denn irgenwo muss man ja schließlich anfangen den Fehler zu suchen :?

Gruß MidiSam
----------------------------------------------------
..:: FSC Amilo A3667G Turion64 ML-37 ::..
----------------------------------------------------
"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind." (A.Einstein)
Benutzeravatar
midisam
 
Beiträge: 1015
Registriert: 18.09.2006 13:22
Wohnort: Siegen
Notebook:
  • FSC Amilo A3667G

Beitragvon Byron » 22.12.2007 07:32

Mal abgesewhen von WoW verbrauchen Firefox, Teamspeak und der Taskmng selbst am meisten mit 1-3%, es gibt kein andres Programm was da Problematisch ausschaut, zumindest keines das angezeigt wird.

ps: Restart passt grad schlecht aber ich denke mal nicht das man dieses Programm nur kurz nach dem start sehen würde, sollte es da sein.
Byron
 
Beiträge: 8
Registriert: 22.12.2007 04:48

Beitragvon midisam » 22.12.2007 07:54

Tja, dann sind wohl Dir irgendwo rund 15% Recourcen im Nirvana gelandet aber da Du scheinbar nicht wirklich an einer Problemlösung interessiert bist
(Du hättest zumindest mal Screenshots posten können vom Taskmanager)
und die Mitarbeit verweigerst
(man bekommt von Dir keinerlei genauere Info's)
, halte ich mich nun auch hier raus...

Da musste wohl auf Deinen Kumpel zurückgreifen der Dir sicherlich sagen kann, was es mit der Wiederherstellungskonsole etc. auf sich hat und wie Du wieder an ein funktionierendes System kommst...

und wech...
----------------------------------------------------
..:: FSC Amilo A3667G Turion64 ML-37 ::..
----------------------------------------------------
"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind." (A.Einstein)
Benutzeravatar
midisam
 
Beiträge: 1015
Registriert: 18.09.2006 13:22
Wohnort: Siegen
Notebook:
  • FSC Amilo A3667G

Beitragvon Byron » 22.12.2007 08:42

Zu früh aufgestanden oder wie?

Ich verweigere garnichts, ich kann nur anhand des Task Managers sehen das es kein wie von dir vermutetes Programm gibt welches eine Menge Leistung frisst obwohl es das nicht soll.
Auf einem Screenshot wäre auch nichts zu sehen, außer das was ich bereits erwähnt habe, der Leerlaufprozess hat einen extrem großen Anteil der CPU-Ausnutzung.
Dies wirkt sich so stark aus das andere Programme nicht flüssig funktionieren.

Außerdem habe ich gerade noch etwas fest gestellt:

Bin ich ich nur ein WoW geöffnet habe und dies gerade Spiele habe ich dort ~40-55% der CPU-Nutzung zur verfügung und alles läuft ganz gut. Klicke ich nun aber im zweiten Bildschirm z.B. in den Firefox, sinkt diese auf 5-15% ab und auf einmal wird auch der Sound abgehackt und alles ist relativ lahm.
Byron
 
Beiträge: 8
Registriert: 22.12.2007 04:48

Beitragvon Wallace » 22.12.2007 09:09

...und wenn du dan wieder in WoW bist läuft alles wieder flüssig?
Nixe Pizza, nur Khlav Kalash!
Benutzeravatar
Wallace
 
Beiträge: 136
Registriert: 16.02.2007 08:11
Notebook:
  • Desktop PC
  • Toshiba Satellite P100-354
  • FSC Amilo M3438G doch noch repariert

Beitragvon Byron » 22.12.2007 09:12

Jo, das ist eine Sache von 1 Sekunde, sobald WoW nicht die Hauptanwendung ist macht sich der Leerlaufprozess zu breit.
Byron
 
Beiträge: 8
Registriert: 22.12.2007 04:48

Beitragvon Wallace » 22.12.2007 09:21

Na ich würde sagen, das hängt dann wohl mit den Anwendungsprioritäten zusammen. Ich kann dir allerdings nicht sagen, wie man da was schrauben kann. Benutzt du WoW im Fentermodus? Wenn nicht, versuch das mal.
Nixe Pizza, nur Khlav Kalash!
Benutzeravatar
Wallace
 
Beiträge: 136
Registriert: 16.02.2007 08:11
Notebook:
  • Desktop PC
  • Toshiba Satellite P100-354
  • FSC Amilo M3438G doch noch repariert

Beitragvon Byron » 22.12.2007 11:52

Jo ich benutze es im Fenstermodus.
Byron
 
Beiträge: 8
Registriert: 22.12.2007 04:48

Beitragvon Byron » 23.12.2007 13:04

Ok also ich glaube das Problem ist ein anderes:

Als ich meinen PC gerade starten wollte hat die Festplatte komisch 4x gepiept und auch die Graka hat einige male komisch "geknackt". Windwods fuhr zwar hoch, aber es wurde kein Bild an die Bildschirme übertragen. Ausschalten -> anschalten hat nichts gebracht, erst als ichs dann mit dem Reset-Knopf versuchte kam auch wieder ein Bild.

Ich habe vorgestern den PC während er an war aufgeschraubt um zu schauen welchen RAM ich genau drinne habe. Soweit ich mich erinnere habe ich kein Bauteil berührt, aber er hing sich trotzdem komplett auf (eventuell eine Sicherung?).

Also an sich funktioniert ja noch alles, allerdings haben sowohl Graka als auch Platte scheinbar irgend ein Problem beim Start und ich arge Leistungprobleme wenn ich hier nun Arbeite.


Gibt es eine Möglichkeit heraus zu finden wo das Problem liegt, also ob z.B. die Graka oder die Platte ausgetauscht werden muss? :/

- ATI Radeon HD 2900 XT (Laut Geräte-Manager gibts keine Probleme)
- Intel Core 2 Duo 6600 @ 2.40 GHz
Byron
 
Beiträge: 8
Registriert: 22.12.2007 04:48

Beitragvon Melbar60 » 23.12.2007 16:57

Hallo,

1. öffne niemals (wirklich niemals) einen Computer egal welcher Art während dieser unter Strom steht oder in Betrieb ist es sei denn Du weißt gaaaanz genau was du tust. Solche Tätigkeiten sind also wirklich nur den Profis vorbehalten (Profis und nicht Semi-Profis).

2. auch wenn du deiner Aussage nach nichts berührt hast reicht bereits ein kurzer Abstand um eine statische Entladung zu erzeugen. Diese winzigen Blitze überbrücken auch schon mal 1-2mm. Das ganze ist natürlich besonders brisant wenn das Gerät dazu noch unter Strom steht und daher die Ladungspotenziale unter Umständen besonders weit auseinander liegen. Dazu kommt das auch heutige Halbleiter/IC sehr empfindlich auf sowas reagieren. Die auf dem Die (dem Chip) in der Regel mit integrierten Schutzkondensatoren halten selten mehr als ein paar 100 Volt aus und das auch nur sehr kurz.

3. besorg dir mal eine Boot-CD bzw. CD-Image wie z.B. Hirens Boot CD (siehe Google). Das brennst Du auf CD oder packst es auf einen USB-Stick sofern du weißt wie du selbigen bootfähig machen kannst. Dann startest Du deinen Laptop mit dieser CD und startest das passende Diagnosetool von dieser CD. Damit kannst Du dann deine Hardware auf Herz und Nieren auf Funktion testen. Ich würde in deinem Fall mit dem Ram und dem Board beginnen ;)

MfG Melbar
Melbar60
 
Beiträge: 12
Registriert: 22.12.2007 17:20

Beitragvon hikaru » 23.12.2007 19:42

Hot Plugging am Notebook?! - Aua! :x

Egal, gehen wir mal davon aus, das deine Hardware das Abenteuer heil überstanden hat. Melbars Ratschag, das System zu prüfen solltest du trotzdem beherzigen.

Die Flüssigkeit des Spiels kannst du mit Hilfe des Taskmanagers folgendermaßen erhöhen:
Klicke auf den Reiter Prozesse, suche dir den Prozess (evtl. sind es auch mehrere) von WoW, der am meisten CPU-Performance schluckt, mache einen Rechtsklick und wähle unter Priorität festlegen den Punkt Höher als normal aus.
Das sollte reichen um das Spiel wieder flüssig zu machen. Andere Programme (z.B. Firefox) leiden vielleicht darunter.
Eine noch höhere Einstellung bringt nichts, bitte klicke nicht auf Echtzeit, das kann im Extremfall zum Systemabsturz führen.

Edit:
Das bezog sich jetzt auf WinXP. Ob es bei Vista auch so geht, weiß ich nicht.
Zuletzt geändert von hikaru am 23.12.2007 19:48, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3764
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Beitragvon Byron » 23.12.2007 19:48

Ich habe zwar kein Notebook, werde das aber mal ausprobieren, danke.
Byron
 
Beiträge: 8
Registriert: 22.12.2007 04:48

Nächste

Zurück zu CPU, RAM, Lüfter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron