amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo A1667G - alle Lichter aus!

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

Amilo A1667G - alle Lichter aus!

Beitragvon Sketch » 02.01.2008 01:02

Hi,

soebend habe ich mir etwas Cola über meine Notebook Tastatur gekippt. Daraufhin, hat er selbständig alle möglichen Tasten betätigt.

Wollte nun die Tastatur ausbauen und habe zuerst die untere Verkleidung abgenommen (da wo der Lüfter sitzt). Dann ist mir aber eingefallen, dass man die Tastatur einfach von oben entnehmen kann.

Also habe ich die Verkleidung wieder ran geschraubt und die Tastatur von oben entfernt.

Alles trocken gewischt und wieder rein gesteckt.

Und nun der Schock. Nachdem ich den Akku wieder rein gesteckt habe, das Netzteil angeschlossen habe, leuchtet kein Licht mehr und das Book geht nicht mehr an. Dabei habe ich doch am Gerät selber nichts gemacht.

Weiß jemand woran das liegen kann? War heute das erste mal, dass ich den Akku raus genommen hatte. Kann es daran liegen. Aber auch ohne Akku läuft nichts mehr. :cry:
Sketch
 
Beiträge: 67
Registriert: 27.10.2005 00:27

Beitragvon yamstar » 02.01.2008 01:21

hallo,

naja das du das notebook wieder eingeschaltet hast war wohl das schlimmste was du je tun konntest. wahrscheinlich kannste es gleich in die tonne kloppen. falls irgendeine flüssigkeit in ein technisches gerät läuft, gilt immer sofort alle stecker ziehen und akku raus. dann alles auseinanderbauen, oberflächlich reinigen und alle platinen in 100% alkohol(sehr teuer) oder Isopropanol 100% einlegen für 24h, danach trocknen lassen und wieder zusammenbauen.. dann hoffen das es wieder geht. am besten du schaltest das gerät jetzt nichtmehr ein und besorgst dir die genannten lösungen und machst das was ich gesagt hab, mit glück geht es danach wieder!

vorsicht:
keiner der beiden flüssigkeiten trinken und alle plastikteile entfernen. plastik wird von alkohol zersetzt. auch alle abnehmbaren eisenteile entfernen, da darunter immer noch cola sein könnte
yamstar
 
Beiträge: 16
Registriert: 18.12.2007 17:07

Beitragvon Sketch » 02.01.2008 11:07

Die Cola ist während des Arbeitens über das Notebook gelaufen. Und eigentlich kann man auch nicht laufen sagen, sondern eher geschwappt. Viel war es in meinen Augen nicht. Ich habe es dann erst ordnungsgemäß runter gefahren.

Das die Tastatur einen Schaden nimmt habe ich mir gedacht, aber das etwas ins Notebook läuft eigentlich nicht, da ich sofort alles weg gewischt hatte.

Zumindesten hat gestern dann irgendwann das Licht "Akku laden" wieder angefangen zu leuchten. Das Notebook fuhr dann auch hoch. Das knacken, was wir alle kennen, wenn der PC arbeitet, war dann für 2 Sekunden auch recht laut, ist aber dann wieder normal geworden. Ich konnte mich nur gestern Abend bei Windows nicht anmelden da meine Tastatur alle möglichen Zeichen ausgegeben hat. Somit, Tastatur ausgebaut und die Nacht über auf die Heizung getan.

Als ich heute früh, dann noch ohne Tastatur den PC zum testen hochfahren wollte, hat er gestartet, aber der Bildschirm blieb dunkel. Als ich dann die Tastatur wieder angeschlossen hatte fuhr er ordnungsgemäß hoch.

Ist das normal, das ein Amilo ohne angeschlossene Tastatur nicht bootet?

Zumindestens läuft alles, sogar die Tastatur, bis auf die Tatsache, dass einige Tasten kleben. Habe auch sofort mal meine Daten alle extern gesichert.

EDIT: Was passiert, wenn ich eine externe Tastatur anschließe, bis ich eine neue besorgt habe? Schaltet sich dann die "normale" ab? Bzw. kann ich irgendwie die "normale" abschalten?
Sketch
 
Beiträge: 67
Registriert: 27.10.2005 00:27

Beitragvon yamstar » 02.01.2008 13:02

Sketch hat geschrieben:Die Cola ist während des Arbeitens über das Notebook gelaufen. Und eigentlich kann man auch nicht laufen sagen, sondern eher geschwappt. Viel war es in meinen Augen nicht. Ich habe es dann erst ordnungsgemäß runter gefahren.

Das die Tastatur einen Schaden nimmt habe ich mir gedacht, aber das etwas ins Notebook läuft eigentlich nicht, da ich sofort alles weg gewischt hatte.

Zumindesten hat gestern dann irgendwann das Licht "Akku laden" wieder angefangen zu leuchten. Das Notebook fuhr dann auch hoch. Das knacken, was wir alle kennen, wenn der PC arbeitet, war dann für 2 Sekunden auch recht laut, ist aber dann wieder normal geworden. Ich konnte mich nur gestern Abend bei Windows nicht anmelden da meine Tastatur alle möglichen Zeichen ausgegeben hat. Somit, Tastatur ausgebaut und die Nacht über auf die Heizung getan.

Als ich heute früh, dann noch ohne Tastatur den PC zum testen hochfahren wollte, hat er gestartet, aber der Bildschirm blieb dunkel. Als ich dann die Tastatur wieder angeschlossen hatte fuhr er ordnungsgemäß hoch.

Ist das normal, das ein Amilo ohne angeschlossene Tastatur nicht bootet?

Zumindestens läuft alles, sogar die Tastatur, bis auf die Tatsache, dass einige Tasten kleben. Habe auch sofort mal meine Daten alle extern gesichert.

EDIT: Was passiert, wenn ich eine externe Tastatur anschließe, bis ich eine neue besorgt habe? Schaltet sich dann die "normale" ab? Bzw. kann ich irgendwie die "normale" abschalten?


dann hattest du wohl das glück das die "cola" nicht ins mainboard gelaufen ist. ohne tastertur bootet eigentlich kein rechner. das book scheint wieder zu laufen, dsa ist doch erfreulich. jetzt solltest du dir nur eine neue tastatur besorgen, oder die jetzige reinigen.. ich würde erstmal reinigen verrsuchen. isopropanol sollte ganz gut zum kontakt reinigen sein, jedoch wird es schwer die cola von diesen gumminöpsen zu befreuen, aber auch die kannst du ausharken... das ist aber wirklich eine schweine arbeit

usb-tastertur müsste funktionieren, handelt sich ja um ein recht neues book
yamstar
 
Beiträge: 16
Registriert: 18.12.2007 17:07

Beitragvon AmbulanzChef » 08.01.2008 09:42

Hallo

Externe Tastatur schaltet die Boardtastatur nicht ab.D.h kleben weiterhin einzelne Tasten und du schließt was externes an,gibt es unter Umständen Chaos auf dem Schirm.Also ich rate zur Vorsicht!!

MfG Jörg
AmbulanzChef
 
Beiträge: 2
Registriert: 07.01.2008 08:30


Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste