amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Lüfter zu laut und zu heiß beim amilo pa 1510

Alles, was mit dem Prozessor, dem Arbeitsspeicher oder deren Kühlung zu tun hat.

Lüfter zu laut und zu heiß beim amilo pa 1510

Beitragvon tinchen2409 » 11.01.2008 11:27

hallo,

seit mehr als einem Jahr besitze ich nun den Amilo pa 1510, bin soweit auch ganz zufrieden, wenn da nicht ständig dieses laute, nervende Lüftergeäusch wäre.
Das Notebook wurde auch schon 2 mal zu Reparatur eingeschickt und hat leider nicht viel gebracht.
Habe hier im Forum /Internet (Google) auch schon nach einer Lösung gesucht, bin aber nocht fündig geworden.

Gibt es vielleicht eine Art Software mit der ich das Geräusch regeln, generieren bzw. auch verringern kann?

Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe.
Zuletzt geändert von tinchen2409 am 11.01.2008 15:08, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
tinchen2409
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.01.2008 11:19
Notebook:
  • Siemens PA 1510

Beitragvon grunt83 » 11.01.2008 11:35

versuch mal das hier :
http://www.chip.de/downloads/c1_downloads_13004208.html
...damit kann man den Lüfter der das Geräusch verursacht runterregeln. Man sollte jedoch behutsam vorgehen, da das Gerät sonst überhitzen kann.
V-I-S-T-A
VisionaryIntelligentSystemTakenbyAdvanced
Benutzeravatar
grunt83
 
Beiträge: 694
Registriert: 05.08.2007 14:07
Notebook:
  • Amilo Pa 2510

Beitragvon tinchen2409 » 11.01.2008 14:17

leider hat das auch nicht viel gebracht, raucht immer noch los und wird , laut meines wissenstandes, zu warm.

hast du viellicht noch eine andere idee?
Benutzeravatar
tinchen2409
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.01.2008 11:19
Notebook:
  • Siemens PA 1510

Beitragvon docwindows » 11.01.2008 14:22

Hast du auch schon daran gedacht, den Silent Mode auszuprobieren?
Bild

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten :)
Benutzeravatar
docwindows
 
Beiträge: 603
Registriert: 02.01.2008 15:27
Wohnort: Geisenheim, /home/Germany
Notebook:
  • Amilo M1450G (My Old)

Beitragvon tinchen2409 » 11.01.2008 14:55

ja, der ist eigentlich so gut wie immer an. läuft aber in der gleichen geschwindigkeit weiter
Benutzeravatar
tinchen2409
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.01.2008 11:19
Notebook:
  • Siemens PA 1510

Beitragvon BlueI » 11.01.2008 18:19

Undervolten wär noch 'ne Möglichkeit...
Ich benutz NHC, komme auf 0,7V bei 600MHz runter und da läuft der Lüfter nie an.
Allerdings hast du offensichtlich 'nen Turion und damit läuft NHC nicht. Und bei RMclock kann ich dir leider nicht helfen.
Alles hat Vor- und Nachteile.
BlueI
 
Beiträge: 414
Registriert: 23.02.2007 16:10
Notebook:
  • Amilo M1425

Beitragvon midisam » 11.01.2008 18:30

mmh, also im Grunde muss das Book an sich kühlen und nicht Mithilfe von Software oder gar Undervolten, schließlich kaufe ich mir ein Notebook mir einer gewissen Leistung und die will ich haben.

Hast Du schon mal dran gedacht die die Wärmeleitpaste zu tauschen? Die WLP die FSC nutzt ist nicht gerade das Beste was man bekommt. Du könntest diese ersetzten zB. durch Arctic Silver 5 Paste und bei der Grafikkarte dieses wenig bringende Wärmeleitpad durch ein Kupferspacer im Selbstbau in Verbindung mit der Arctic Silver 5 Paste ersetzten.
Brachte bei mir satte 5-10 Grad Unterschied und mein Turion fährt mit 35-42° im Normalbetrieb schön ruhig... Selbst mit Vista :-)

Gruß MidiSam
----------------------------------------------------
..:: FSC Amilo A3667G Turion64 ML-37 ::..
----------------------------------------------------
"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind." (A.Einstein)
Benutzeravatar
midisam
 
Beiträge: 1015
Registriert: 18.09.2006 13:22
Wohnort: Siegen
Notebook:
  • FSC Amilo A3667G

Beitragvon tinchen2409 » 24.01.2008 12:03

leider ha so eine wärmepaste auch nicht viel genützt.. auch dinge wie aufbocken o.ä. brachten keine besserung.
kennt jem. viell. noch ein anderes programm zur regelung? denn speedfan untersützt den lüfter nicht.

lg
Zuletzt geändert von tinchen2409 am 05.02.2008 14:18, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
tinchen2409
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.01.2008 11:19
Notebook:
  • Siemens PA 1510

Same Problem

Beitragvon Fiveelements » 26.01.2008 19:53

Habe leider genau das selbe problem. Trotz kontinuierlichem Lüfterbetrieb wird das Notebook echt richtig heiß. Hab langsam bedenken das die Lebenserwartung des Notebooks dadurch erheblich reduziert wird. Hilfe!!!!
Fiveelements
 
Beiträge: 1
Registriert: 26.01.2008 19:00

Beitragvon tinchen2409 » 05.02.2008 14:24

och leider keine neuen antworten :cry:
mich nervt mittlerweile echt jeden tag mehr. Wenn ich viel viel viel geld hätte, würde ich mir ein neues notebook zu legen. aber geld hab ich nicht viel. Also frage ich noch mal ob hier noch irgendjemand eine idee hat????

Ich bin euch echt SUPER DANKBAR für alle Hilfreichen Tips die ich von euch bekomme.
Benutzeravatar
tinchen2409
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.01.2008 11:19
Notebook:
  • Siemens PA 1510

Beitragvon to3st4you » 05.02.2008 15:58

Hi, was manchmal auch der Fall ist, ist dass die Luftein- bzw. auslasse verstopft sind und das gerät wirklich nicht ausreichend gekühlt wird.
Wenn Ihr meint dass das Gerät wirklich zu warm wird müsstet ihr mal mit everest o.ä. nachschauen ob das auch wirklich der fall ist. Wenn er trotz dauerlüftung zu warm wird werdet ihr mal Hardwareseitig schauen müssen was da los ist, sprich aufschrauben, Lüfter sauber machen, WP erneuern.
Benutzeravatar
to3st4you
 
Beiträge: 424
Registriert: 15.01.2007 18:13

Re: Lüfter zu laut und zu heiß beim amilo pa 1510

Beitragvon notebook-fan » 28.01.2009 17:46

Hallo,

ich habe das Notebook Amilo Pa 1510 im Jahr 2006 erworben.
Aufgrund der Beschreibung des Angebotes ging ich davon aus, dass man mit dem Gerät vernüftig arbeiten kann.
Leider musste ich feststellen, dass selbst bei den kleinsten primitiven Aufgaben der Lüfter des Notebooks derart und ununterbrochen läuft
dass man kaum die Möglichkeit findet mit dem Gerät zu arbeiten.

In der Öffentlickeit kann man sich mit solch einer Krachmaschine ebenfalls nicht sehen lassen.

Es scheint so zu sein, dass diese Serie erhebliche Qualitätsmängel aufzeigt.
Den ersten Pa1510 musste ich im Rahmen des Widerrufsrechtes zurücksenden da die Festplatte nicht erkannt werden konnte aufgrund von defekten Sektoren.

Da ich auf das Gerät angewiesen war konnte ich es innerhalb der gesetzlichen Gewährleistung nicht an den Verkäufer bzw. an Siemens zwecks Garantie einsenden.

Nun muss ich feststellen, dass es sich wohl aufgrund der enormen Wärmeentwicklung (zu Spüren am Gehäuse über dem Lüfter.. ) ausschaltet.

Alle anderen Quellen für die Störung wie enorme Rechenleistung, Verstopfung der Lüfter oder weiss der Geier können ausgeschlossen werden.
Die Lüftertaste bringt ebenfalls überhaupt nichts.

Daher hoffe ich immer noch, dass Siemens mal an einem Update für das pa1510 arbeitet um die Probleme in den Griff zu bekommen.
notebook-fan
 
Beiträge: 3
Registriert: 28.01.2009 17:34

Re: Lüfter zu laut und zu heiß beim amilo pa 1510

Beitragvon notebucker » 28.01.2009 19:47

Hallo,
ist ja putzig - so man denn mag.
Habe auch ein Pa1510 mit Turion - und mich auch von Anfang an über den Lüfter gewundert!
Aber deswegen, weil der so gut wie gar nicht läuft. :mrgreen:
Wenn ich z.B. WinXP starte u mir mal 'ne Kartenrunde zur Entspannung gönne, ist der Lüfter nur ganz selten mal kurz zu hören, springt an, läuft wenige Sekunden u geht gleich wieder für länger aus. Gutes und extrem leises Notebook, :lol: kann ich nur empfehlen.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Lüfter zu laut und zu heiß beim amilo pa 1510

Beitragvon K3k » 31.01.2009 20:49

Hallo,
habe ziemlich ähnliche Probleme wie die hier beschriebenen.
Habe einen knapp 2 Jahre alten Pa1510, der soweit ich mich erinnern kann als er neu war angenehm leise war (war ein Grund, warum ich mir das Teil gekauft habe).
Irgendwann hat das Gerät dann angefangen laut zu werden, bis der Lüfter irgendwann permanent in einer nicht sehr angenehmen Lautstärke surrte.
Dann habe ich das Gerät mal geöffnet und den Lüfter gereinigt, seither läuft der Lüfter nicht mehr permanent.
Im Normalbetrieb hat der Prozessor eine Temperatur von ca.50°C, die innerhalb einer halben Minute (mal länger, mal kürzer) auf ca 55°C ansteigt...dann fängt der Lüfter wieder kurz unschön laut an zu surren bis der Prozessor wieder ca.50° hat und läuft noch etwas leiser ein wenig nach. Das ganze Spiel wiederholt sich andauernd. Das ist schon ziemlich ätzend zumal man an ruhigen Plätzen nicht mit dem Gerät auftauchen kann, das Surren grenzt schon an Ruhestörung.
Obwohl das Reinigen schon etwas gebracht hat, er surrt jetzt immerhin nicht permanent, läuft es nicht wie vorher.
Gibts vllt noch Tips jenseits von runtervolten oder neues Gerät kaufen?
Gruß
K3k
K3k
 
Beiträge: 1
Registriert: 31.01.2009 20:09


Zurück zu CPU, RAM, Lüfter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste