amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo 2548 Tastatur wackelt sehr stark

Gehäuse, Tastatur/Touchpad, Sound/Mikrofon, nicht durch andere Hardware-Foren abgedeckte Bereiche

Amilo 2548 Tastatur wackelt sehr stark

Beitragvon serial » 15.01.2008 00:41

Hallo Leute,

ich habe heute mein Amilo bekommen (B-Ware), aber die tastatur ist ja so lose, das man fast nicht damit arbeiten kann!
Das Gerät ist B-Ware, aber der Händler hat nur etwas von Kratzer und nichts von einer losen tastatur geschrieben!
Kratzer sind nur minimal zu sehen!
Umtauschen oder zurückschicken möchte ich nur ungern, da ich dieses Gerät für gerade mal 500€ bekommen habe (2,2ghz, 250GB,2GB RAm).
Nun habe ich hier schon viel von dem Küchenrollentrick gelesen, weiss aber nicht wie ich bei diesem gerät die tastatur ausbauen kann!

Vielleicht kann mir da jemand einen rat geben?

Ich bedanke mich schonmal

mfg
serial
serial
 
Beiträge: 7
Registriert: 15.01.2008 00:37

Beitragvon jankm » 15.01.2008 09:48

das ist immer gleich (zumindest habe ich noch nie gelesen dass wo anders wäre). über die forensuche findest du ganz bestimmt was dazu, aber in aller kürze:

falls sich auf der unterseite des gerätes eine schraube mit der kennzeichnung K/B befindet, diese lösen und herausnehmen.
anschließend die wiederhaken rund um die tastatur (jeweils links und rechts einer, oberseite 4, unterseite keine) mit einem flachen schraubenfreher wegdrücken und die tastatur so ausheben!
Benutzeravatar
jankm
 
Beiträge: 1355
Registriert: 19.04.2007 14:16
Wohnort: Österreich - Wien
Notebook:
  • FSC Amilo Xi 1526

Beitragvon serial » 15.01.2008 09:56

also so eine schraube gibt es eben nicht!
serial
 
Beiträge: 7
Registriert: 15.01.2008 00:37

Beitragvon jankm » 15.01.2008 09:57

dann kannst du sie eben auch nicht lösen ;)
dann hast du nur die wiederhaken. probier das mal
Benutzeravatar
jankm
 
Beiträge: 1355
Registriert: 19.04.2007 14:16
Wohnort: Österreich - Wien
Notebook:
  • FSC Amilo Xi 1526

Beitragvon serial » 15.01.2008 10:00

hm...ok! (hoffentlich mach ich nix kaputt)
serial
 
Beiträge: 7
Registriert: 15.01.2008 00:37

Beitragvon serial » 20.01.2008 00:36

hm...ok ich hab mir das hier schon alles durchgelesen, aber irgenwie finde ich die haken nicht so richtig (will auch nix kaputt machen)

Hat jemand eine tipp für mich wie ich die bei diesem notebook finde??

danke euch schonmal sehr!
serial
 
Beiträge: 7
Registriert: 15.01.2008 00:37

Beitragvon midisam » 20.01.2008 06:14

Nimm Dir eine Taschenlampe zur Hilfe und suche am Rand der Tastatur nach den Hacken. Normalerweise sollten drei am oberen Rand und je ein Hacken an den Seiten vorhanden sein.
Im unteren Bereich ist sie etwas eingeschoben.

Wenn Du die Hacken gefunden hast, nimmst Du einen kleinen Schlitzschraubendreher zur Hand und versuchst diese leicht in Richtung der Tastatur zu drücken.

Ich habe immer erst oben links angefangen, dann Mitte und rechts. Die seitlichen lösten sich bei mir immer fast von selbst.

Wenn Du die Tastatur nun heraus genommen hast, findest Du darunter das Flachbandkabel. Die Küchenroller sollte nicht darunter oder darüber liegen, dieser Teil wird ausgeschnitten.

Gruß MidiSam
----------------------------------------------------
..:: FSC Amilo A3667G Turion64 ML-37 ::..
----------------------------------------------------
"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind." (A.Einstein)
Benutzeravatar
midisam
 
Beiträge: 1015
Registriert: 18.09.2006 13:22
Wohnort: Siegen
Notebook:
  • FSC Amilo A3667G

Beitragvon serial » 21.01.2008 17:32

ok, bei mir hatdie tastatur so "nasen", die uner der abdeckung sind!ich muss die abde kung wegmachen?
serial
 
Beiträge: 7
Registriert: 15.01.2008 00:37

Beitragvon midisam » 21.01.2008 18:36

Also bei mir musste keinerlei Abdeckung demontiert werden.

Die Halteklammern oben uns seitlich müssen so gelöst werden das die Tastatur leicht nach oben gebogen werden kann. Man löst sie halt nach und nach. Letztendlich schaut sie hinten dann etwas nach oben und man kann die Tastatur nach oben wegziehen.

Nicht zu sehr ziehen denn da ist noch ein Flachbandkabel dran.

Gruß MidiSam
----------------------------------------------------
..:: FSC Amilo A3667G Turion64 ML-37 ::..
----------------------------------------------------
"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind." (A.Einstein)
Benutzeravatar
midisam
 
Beiträge: 1015
Registriert: 18.09.2006 13:22
Wohnort: Siegen
Notebook:
  • FSC Amilo A3667G

Beitragvon serial » 26.01.2008 14:49

ok, also ich musste wirklich die klappe über der tastatur wegmachen (wo powerknopf etc ist)....hab dann das papier drunter gelegt, und es ist wunderbar ruhig!

Allerdings geht die klappe nun nicht mehr richtig drauf!
Abgebrochen ist nix...nur rasten 2 dieser nasen nicht richtig ein!
Die Klappe ansich ist fest und wackelt auch nicht, nur man sieht eben leicht das sie nicht ganz sitzt!

Jetzt meine frage, kann ich die vielleicht mit etwas leim oder ähnlichem befestigen, oder sollte ich es lieber so lassen?
serial
 
Beiträge: 7
Registriert: 15.01.2008 00:37

Beitragvon serial » 31.01.2008 20:42

keiner ne antwort??
serial
 
Beiträge: 7
Registriert: 15.01.2008 00:37

Beitragvon M.Maniac » 27.02.2008 21:42

Habe mich heute mal des Problems angenommen und mit einigen Mühen das "Klappern" der Tastatur beseitigt. Ich schreibe einfach mal meine Vorgehensweise hier rein, da sicher noch mehr Leute das Problem haben!

Um an die Tastatur zu kommen, muss zunächst mal der Akku herausgenommen werden. Darunter befinden sich 5 (?) silberne flache Schrauben. Diese herausdrehen, danach das Notebook umdrehen und aufklappen. Jetzt muss die obere Abdeckung, die auch das Bedienfeld mit dem Powerknopf etc. enthält, herausgenommen werden. Das gestaltet sich angesichts der, sagen wir "soliden", Bauweise als ziemlich hakelige Angelegenheit. Am besten fängt man auf der rechten Seite an. Oberhalb des DVI-Ausgangs ist die untere Gehäuseschale unterbrochen, so dass man einen Ansatzpunkt hat, die obere Abdeckung zu lösen. Am besten alles mit den Fingern machen, ich würde keinen Schraubenzieher benutzen, da man sehr schnell den Kunstoff beschädigt hat. Das ist zwar nicht weiter schlimm, aber optisch eher unschön. Jetzt mit sanftem (na gut, früher oder später muss man eh kräftig ziehen) Druck versuchen, die Abdeckung nach oben zu biegen. Am besten immer mehr drücken, bis die ersten beiden Kunstoffnasen aufspringen.
Dann hat man schon die Hälfte geschafft. Da die Abdeckung in der Mitte hauptsächlich mit den Schrauben unter dem Akku befestigt war, muss nur nochmal auf der linken Seite leichte Gewalt angewandt werden, bis die Abdeckung endlich weg ist. Mich hats nur zwei halbe Fingernägel gekostet, wie gesagt, solide verarbeitet.
Dann kann man auf jeden Fall die Tastatur anheben (Achtung wegen Flachkabel) und dann auf der linken Seite über dem Schacht des Laufwerks etwas Papier zwischenlegen. Bei mir haben es zwei Lagen etwas dickeres Papier getan, etwa so die Dicke von Zeitschriftencovern...

Danach wieder alles zusammengeschraubt, bzw. geklippst und siehe da, nichts wackelt mehr. Man sollte allerdings die Ingenieure bei Fujitsu mal fragen, was die sich beim Design eigentlich gedacht haben. Sieht irgendwie so aus, als hätten die eine falsche Bauhöhe für das DVD-Laufwerk eingeplant. Wenn das nen mm höher wäre, würde auch die Tastatur nicht wackeln, vermute ich...
M.Maniac
 
Beiträge: 1
Registriert: 27.02.2008 21:22
Wohnort: Monheim am Rhein

Beitragvon Redcliff » 06.05.2008 12:19

Hallo Leute,

eure Anleitungen sind wirklich hilfreich. Allerdings komme ich mit diesen Clipsern am Tastaturrand nicht klar. Müssen die beim Rausdrücken Geräusche machen, also klack oder so? Ich habe das Amilo Pi 1505 Centrino, Core Solo. Ich kann diese schwarze Abdeckung jedenfalls nicht raushebeln. Die Keyboard-Schraube am Boden habe ich bereits rausgemacht. Was soll ich machen?
Redcliff
 

Beitragvon Redcliff » 06.05.2008 13:16

Hat sich erledigt, ich habe es gerade eben doch noch hinbekommen.
Redcliff
 

Beitragvon Redcliff » 06.05.2008 13:34

Macht es der Leiterbahnfolie, die an der Tastatur dranhängt, etwas aus, wenn sie mit warmen Wasser in Berührung kommt? Ich kann sie ja schließlich nicht von der Tastatur abmachen...
Redcliff
 

Nächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste