amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Erfahrungbericht zu Amilo M 7400, Bios Tot & wiederbeleb

Alle Probleme mit Mainboard, BIOS, BIOS-Updates, Akku, Netzteil

Erfahrungbericht zu Amilo M 7400, Bios Tot & wiederbeleb

Beitragvon Mokway » 21.01.2008 10:19

Dachte ich stelle das hier mal hinein, vielleicht hat ja jemand anderes ein änhliches Problem!? Und zwar:

.....ich besitze das Notebook Fujitsu-Siemens Amilo M 7400, Reg No: MS2137,
Modelname: FB2I mit dem Bios-chip SST 49LF004A 33-4C-WH 0427105-B (ist aufgelötet!)
Auf dem Chip selbst war ein Aufkleber mit der Bezeichnung: B21 ( oder B2I )
Das Notebookboard hat die Bezeichnng: B21 (oder B2I ) MB 02231-1 48.47X01.011

Ich habe unter Windows XP ein Bios geflasht welches eigentlich für den Amilo passen sollte,
(dieses hier: FSC_1001940 download von der fujitsu-siemens Site für den Amilo M 7400)
die Software hatte es sogar noch geprüft und es für ok bezeichnet...!
Danach konnte man das Notebook nur noch Spannungsmäßig ein/ausschalten sonst passierte nix weiter!

Habe dann sämtliche Ratschläge hier aus dem Forum getestet nix Half!!

Aber dann:

Konnte das Bios mithilfe des "PCD" und ein wenig Experimentieren wieder
herstellen.

Der Amilo M 7400 hat doch tatsächlich 2 Miniaturswitches oberhalb der
Tatstaur versteckt, (unter der Abdeckung die über der Tastatur sitzt, auf dem Mainboard!)


Erst als ich beide Schalter mittels einer Nadel umgeschaltet habe, wurde das
USB-Diskettenlaufwerk auch angesprochen. Somit hat dann auch die Tastenkombo
FN + B funktioniert! Die Schalter mußte ich nach dem Neustart wieder
zurückschalten.

Ich habe nun wirklich das ganze Amilo-Forum nach diesem Bios-Tot Problem
durchsucht, aber nirgends habe ich was von diesen Sch... Schaltern gelesen,
die da schön unscheinbar auf der Hauptplatine verstekt worden sind.

Naja, egal jetzt läuft er wieder. Nur mein Ursprungsproblem ist noch das
gleiche: die interne WLan-Karte
Intel Pro 2200BG läßt sich imer noch nicht über den Softbutton aktivieren!
Ging von heut auf morgen nicht mehr!
Habe den kompletten Amilo neu Installiert und alle Treiber schön frisch von
Fujitsu-Siemens gezogen, aber nix, der Launch-Manager schaltet mir die
Antenne nicht mehr ein, obwohl im Gerätemanager alles OK!
Habe die Karte natürlich in einem anderen Notebook gestestet, dort läuft sie einwandfrei.

Habe jetzt einen USB-Wlanstick installiert, ist zwar doof aber ich wüste
nicht worans noch liegen könnte!?

Gruß.......
Zuletzt geändert von Mokway am 22.01.2008 10:33, insgesamt 1-mal geändert.
Mokway
 
Beiträge: 6
Registriert: 21.01.2008 10:00

Beitragvon dogfriend » 22.01.2008 08:40

hallo Mokway,

leider weiss ich zu dem softbutton problem keine loesung aber du hast von dem "toten bios" geschrieben das ich leider auch mit meinem Xi2528 habe.
hier haette ich ein paar fragen an dich....

1. wie hast du die tastatur aus deinem notebook bekommen ?? habe alle schrauben geoeffnet aber die tastatur hat oben am gehaeuse 4 kunststoff nippel und links & recht je einen nippel der die tastatur haelt....

2. wo "oberhalb" der tastatur sind diese miniatur switches ???

3. hast du zum recovern des bios ein xxx.WPH file genommen oder hast du das xxx.ROM file nur umbenannt ???

waere echt superklasse wenn du mir da mal helfen koenntest. ich verzweifel noch da ich das nagelneue Xi2528 nicht an den fsc "support" schicken will da denen ja sowieso egal ist ob das nb hinterher kratzer hat oder nicht.....

danke schon mal vorab.


gruss dogfriend
dogfriend
 
Beiträge: 6
Registriert: 21.01.2008 10:48
Wohnort: -= weit, weit weg =-

Beitragvon PappaBaer » 22.01.2008 10:25

@dogfriend
Xi2528 ist ein komplett anderes Modell als das M7400 (auch ein anderer OEM-Hersteller).
Beim Xi gibt es diese Dip-Schalter nicht und die Anleitung von Mokway ist nicht auf andere Modelle übertragbar.

Ausserdem redest Du so, als würde jedes Gerät, was bei FSC in Reparatur geht, mit Kratzern zurückkommen. Das ist glücklicherweise überhaupt nicht so und soll natürlich auch nicht so sein.
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook E-8110

Beitragvon Mokway » 22.01.2008 10:42

Hallo, dogfriend, kann mich da PappaBaer nur anschließen! du hast ja ein ganz anderes Notebook!

Aber nur mal grundlegend, hast du eine Biosflashdiskette für dein Notebook erstellen können! Die brauchst du!

Hast du ein Internes Diskettenlaufwerk, zumindest aber ein USB Diskettenlaufwerk!?

Wird beim einschalten des Notebooks kurz deutlich Sichtbar/Hörbar
auf das Diskettenlaufwerk zugegriffen, bei eingesteckter Diskette natürlich!?

Das finde mal erst heraus & und poste das dann....

Gruß...
Mokway
 
Beiträge: 6
Registriert: 21.01.2008 10:00

Beitragvon dogfriend » 22.01.2008 10:43

@ PappaBaer

das heisst also das beim Xi 2528, laut deiner antwort, nach druecken der Fn + B taste das usb floppy starten muesste ????
weisst du dann auch die antwort auf die frage:
.....hast du zum recovern des bios ein xxx.WPH file genommen oder hast du das xxx.ROM file nur umbenannt ??? .....

waere super wenn du mir da weiterhelfen koenntest.



gruss dogfriend
dogfriend
 
Beiträge: 6
Registriert: 21.01.2008 10:48
Wohnort: -= weit, weit weg =-

Beitragvon dogfriend » 22.01.2008 10:48

@ Mokway

schon klar das die nb's grundverschieden sind.
ich habe eine usb floppy mit der PCD eingelegt aber wenn man einschaltet mit Fn + B gedrueckt passiert eben nichts....
deshalb auch die frage ob du das bios .rom nur in .wph umbenannt hast oder du das bios als .wph file gesichert hast.



gruss dogfriend
dogfriend
 
Beiträge: 6
Registriert: 21.01.2008 10:48
Wohnort: -= weit, weit weg =-

Beitragvon Mokway » 22.01.2008 10:58

Hallo dogfriend, ich bin nicht "@ PappaBaer",

aber egal !

Teste erst mal was ich dir geschrieben habe, das ist Wichtig ! dannach können wir weiter sehen !!

Die Tastenkombo Fn + B muß man schon gedrückt halten bevor man das Notebook einschaltet!

Das letzte aktuelle original Biosfile für mein Amilo endet mt *.WPH das mußte ich in meinen Fall auch verwenden!!

Aber für dich muß das auf keinen Fall ausschlaggebend sein!!

... muß jetzt zur Arbeit, falls dann noch Interesse besteht, schaue heute Abend wieder rein!
Mokway
 
Beiträge: 6
Registriert: 21.01.2008 10:00

Beitragvon PappaBaer » 22.01.2008 11:38

@dogfriend
falls es in Deinem Gerät überhaupt mit der Phoenix Crisis Recovery Disk gehen sollte, brauchst Du auf jeden Fall das originale wph-File. Ein Umbenennen eines rom-Files in xxxx.wph geht auf keinen Fall.
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook E-8110

Beitragvon dogfriend » 22.01.2008 11:52

@ all

war mir schon klar, nur wollte ich es nochmal explizit wissen da man ueber das PCD so unterschiedliche sachen lesen kann (mal wird nur das rom umbenannt , mal wird das richtige wph file benoetigt)....
ferner ist genau das mein problem, das die floppy nicht mal muckt wenn man das nb mit den gedrueckten tasten einschaltet :(


gruss dogfriend
dogfriend
 
Beiträge: 6
Registriert: 21.01.2008 10:48
Wohnort: -= weit, weit weg =-

Beitragvon Mokway » 23.01.2008 12:04

Hallo dogfriend, wirst wohl nicht drumherumkommen in deinem NB nach einem ca. 4x4mm kleinen weißen doppelschiebeschalter oder ähnliches zu suchen!
Da kann man sich nur bei Fujitsu-Siemens bedanken, das man solche Hürden nehmen muß, nur um mal ein mißglücktes Biosflashen wieder rückgangig zu machen!? Und beim Tech.-Support braucht man schon gar nicht anrufen, die wollen nur Kohle machen!! Oder glaubst du, das mir einer von Fujitsu-Siemens gesagt hat warum mein USB-Diskettenlaufwerk beim einschalten des NB nicht angesprochen wird?!

Bei meinem Amilo war es jedenfalls so, das erst als ich beide Schalter umgeschoben habe, das USB-Diskettenlaufwerk auch sofort beim einschalten des NB, angesprochen wurde!!

Und wenn du das hinbekommen hast dann würde ich an deiner Stelle einfach hier nochmal weitermachen:

topic,17601,-Fehlerhafter-BIOS-Flash-Was-tun.html

Gruß......
Mokway
 
Beiträge: 6
Registriert: 21.01.2008 10:00

Beitragvon dogfriend » 23.01.2008 14:14

hi Mokway,

ja das weiss ich das die vom support weder ahnung haben noch einem sagen wuerden was zu tun ist wenn sie es wissen wuerden.
ich habe mir jetzt mal das .wph file besorgt und werde es morgen abend testen.
den winzigen schiebeschalter habe ich noch nicht entdeckt.....
..... da ich noch nicht die tastatur abheben konnte...
ich hoffe das mir da noch jemand helfen kann.
das mit dem bios recovery ansich stellt dann kein problem mehr dar.



gruss dogfriend
Zuletzt geändert von dogfriend am 23.01.2008 16:06, insgesamt 1-mal geändert.
dogfriend
 
Beiträge: 6
Registriert: 21.01.2008 10:48
Wohnort: -= weit, weit weg =-

Beitragvon PappaBaer » 23.01.2008 15:16

@dogfriend
Ich bezweifel mal, dass Du überhaupt einen Dip-Schalter finden wirst. Nicht jedes Notebook hat so einen.

Warum wendest Du Dich denn nicht einfach wie bereits von Rocco empfohlen einfach mal an den Support. Wenn Du jetzt noch beigehst und Dein Gerät zerlegst, setzt Du Deine verbliebene Garantie vollends aufs Spiel. Verstehe ich nicht...
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook E-8110

mini-switches 7400

Beitragvon ziklo » 13.04.2008 04:11

hallo, bin sehr interessiert an diesen switches - problem bei meinem Amilo 7400D = neue festplatte wird nicht angezeigt/nicht erkannt, weder im BIOS,
noch von recovery-CD.

abheben der verkleidung zwischen tastatur und display sowie danach
abheben der tastatur gut gelungen - aber meine laienerfahrung reicht
leider nicht zur erkennung der genannten mikro-schalter. hänge ein
foto an, um vom kenner markierung einzufügen zu lassen
oder gibt es eine skizze?

herzlichen dank im voraus!
Dateianhänge
P1000222.JPG
ziklo
 
Beiträge: 3
Registriert: 13.04.2008 03:43

Beitragvon Mokway » 13.04.2008 10:39

Hallo, um die Switches zu sehen müßtest du genau die Abdeckung noch entfernen die oberhalb der Tastatur noch sehen ist, da wo die Leuchtanzeigen drinnen sind! Da müßte dann ein kleiner weißer Doppel-Schalter drunter sein!

ABER ich will dich nicht enttäuschen!! Wenn du an diesen Switches herumschaltest da wird das nicht dein Festplattenproblem lösen!!

Die sind dazu da um die Spannung für den USB-Bus bereits beim einschalten zu Aktivieren, nicht aber um eventuell versteckte Festplatten-Bootoptionen sichtbar zu machen!!

Weiter noch, bei dir läuft der Amilo ja noch!? Deine HDD ist NEU?
Dann schau mal Lieber ob da nicht irgendwo ein Pin verbogen ist.....?!

Weil der Amilo hat ja immer noch eine IDE Festplatte verbaut und keine SATA, da tauscht man nur die Platte und gut ist. Wenn die dann nicht erkannt wird, dann wird die Platte zu 99,9% ein Problem haben!

Weiter, du hast doch wohl nicht irgendwo ein Miniatur Jumper an der 2,5" HDD gesetzt?? Da kommt nirgends einer drauf!

Naja wirst es schon herrausbekommen.... ;)

Gruß....
Mokway
 
Beiträge: 6
Registriert: 21.01.2008 10:00

HDD-trouble

Beitragvon ziklo » 13.04.2008 22:00

hallo Mokway - du meinst das abdeck-gitter, in dem der power-schalter
und die lautsprecher sich befinden? (der ist im foto umgeklappt) oder den display-rahmen, in dem die leuchtdioden sitzen? - egal, ich suche nicht weiter, wenn damit keine lösung des HDD-problems
in aussicht steht, wie ich hoffte...

hatte die original-HDD (fuji-40 GB-ultra-ATA100) ersetzt durch
eine WD800 (80GB-ATA100) - nachdem das laptop bei meiner tochter nicht mehr booten wollte. -- einfaches stecken, kein jumper, kein verbiegen von pins. - wollte halt nicht glauben, dass der schaden irreparabel sei.

wäre nur gut zu wissen, ob BIOS oder mainboard im eimer, so dass
nur noch das recyceln bleibt oder ob ein profi die störung mit vertretbarem aufwand beheben kann.

...schade, schade - aber heißen dank für die ultra-schnelle + sehr kompetente antwort!
Dateianhänge
P1000222.JPG
display = rahmen / on = im umgelegten abdeckgitter
ziklo
 
Beiträge: 3
Registriert: 13.04.2008 03:43

Nächste

Zurück zu Mainboard / BIOS / Akku

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron