amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Display flackert beim Amilo Pro V2030

Darstellungsfehler, kein Bild auf dem Monitor, TV-Out,...

Display flackert beim Amilo Pro V2030

Beitragvon Cihan » 23.01.2008 01:43

Hallo,

ich besitze den Amilo Pro V2030 schon seit 3 Jahren.
Seit knapp 3 Wochen habe ich bemerkt, dass ab und zu der Bildschirm angefangen hatte zu flackern.
Zuerst dachte ich, dass vielleicht, das Netzteil kaputt ist und habe es an einem anderen angeschlossen.
Das Problem bestand aber weiterhin.

Dann dachte ich, dass das Display womöglich bschädigt sein könnte (was ich natürlich nicht hoffte). Aber dann fiel mir ein, dass ich vor knapp 3 Wochen den Grafikspeicher im BIOS auf 64 MB gestellt hatte.
Der Amilo Pro V2030 hat nämlich einen Onboard Grafikchip, bei dem man die Speichermenge im BIOS einstellen kann.

Also habe ich gestern den Speicher für den Grafikchip wieder auf 16MB gestellt.
Seit gestern flackert es nun nicht mehr. Allerdings muss ich das noch abwarten.
Aber was mache ich, wenn der Grafikchip einmal endgültig den Geist aufgibt? Kann man das Teil irgendwie tauschen oder ist das dann zu teuer?

mfg
Cihan
Cihan
 
Beiträge: 37
Registriert: 28.07.2007 18:34

Beitragvon DerWotsen » 23.01.2008 09:02

Der Chip kann eventuell ausgelötet und eretzt werden.
Die Servicepartner von FSC machen es, soweit ich weiß, nicht.
Es gibt aber Reparatur-Werkstätten die so etwas machen.
Das nennt sich Reparatur auf Chiplevel.
Wenn der Fehler eindeutig, ist kann sich es noch rentieren.
Ein Mainboardtausch wäre unrentabel.
Die Kosten liegen aber trotzdem im 3- stelligem Bereich.
Hier kannst du nach Werkstätten suchen:
http://www.notebook-werkstatt.de/Servic ... essen.html
wenn es mal soweit ist.

MfG Frank
Erste Hilfe bei Problemen:
topic,355,-Hardware-F-A-Q.html
Benutzeravatar
DerWotsen
Moderator
 
Beiträge: 5157
Registriert: 13.06.2007 00:13
Notebook:
  • Amilo A1640
  • Amilo A1650G

Beitragvon Cihan » 23.01.2008 19:46

Danke für den Ratschlag,
aber ich wohne in Wien/Österreich.

Heute ist auch alles wieder ok.
Es scheint wirklich etwas mit dem Grafikchip zu tun zu haben.
Wo liegt dieser eigentlich genau auf dem Board?

mfg
Cihan
Cihan
 
Beiträge: 37
Registriert: 28.07.2007 18:34

Beitragvon Cihan » 23.01.2008 19:48

Ahhh

ich sehe schon, auf der angegebenen Seite sind auch österreichische Werkstätten.
hab ich glatt übersehen.


mfg
Cihan
Cihan
 
Beiträge: 37
Registriert: 28.07.2007 18:34

Beitragvon Cihan » 28.01.2008 18:08

Also gestern hat er wieder angefangen zu flackern.

Es war wohl doch nichts mit dem Grafikchip. Ich habe dann die Displayklappe etwas nach hinten verschoben und schon war das Flackern weg.
So, nun habe ich im Forum gelesen, dass es eventuell einen Wackelkontakt geben kann.
Um das herasuzufinden, müsste ich aber anscheinend an ein bestimmtes Kabel, das zum Monitor führt herankommen.

Weiß jemand wo das beim Pro V2030 ist?
Falls das unter der Leiste mit den Shortcuttasten, wie Power, Wlan, E-mail sein sollte, wie kriege ich diese Leiste am besten auf.

Wäre für jeder Hilfe dankbar.


mfg
cihan
Cihan
 
Beiträge: 37
Registriert: 28.07.2007 18:34

Re: Display flackert beim Amilo Pro V2030

Beitragvon Tung » 08.04.2009 23:14

Interessant!
Ich habe das gleiche Problem, wie sieht deine Lösung aus?
lg Tung
Tung
 
Beiträge: 3
Registriert: 08.04.2009 23:05

Re: Display flackert beim Amilo Pro V2030

Beitragvon Cihan » 08.04.2009 23:25

Hallo Tung,

Nun, leider habe ich bisher dazu keine Lösung gefunden.
Wenn es tatsächlich an einem Wackelkontakt am Kabel liegt, dann müsste man sich da Zugang verschaffen.
Allerdings traue ich mir das ehrlich gesagt nicht zu.
Beim Amilo Pro V2030 könnte dieses Kabel unter der Leiste oberhalb der Tastatur liegen.
Jemand hier im Forum hat das ja schon mal bei einem anderen Modell gemacht und anscheinend hatte er auch Erfolg.
Aber beim Pro V2030 ist mir das noch zu riskant.
Das Display flackert immer noch ab und zu, aber es ist nicht so schlimm.
Wenn man den LCD-Bildschirm leicht auf und ab bewegt, hört das Flackern eh auf.

lg Cihan
Cihan
 
Beiträge: 37
Registriert: 28.07.2007 18:34

Re: Display flackert beim Amilo Pro V2030

Beitragvon notebucker » 09.04.2009 09:41

Hallo,

genau euer NB habe ich nicht, aber allgemein läßt sich sagen, dass das Datenkabel für das Display wie immer an einem der beiden (manchmal auch drei) Scharniere längs laufen muß und ebenfalls meistens einen Steckkontakt unterhalb der oberen NB-Abdeckung hat, wo bei vielen NBs die Kontroll-Leds sitzen. Oftmals beginnt die Demontage mit dem Abnehmen, dem vorsichtigen Anheben der Plastikabdeckungen auf den Scharnieren (ggf. durch Schrauben gesichert). Dann muß man irgendwie gleichsam mutig wie vorsichtig die (schmale) Abdeckung mit den Schaltknöpfen lösen. Obacht, da sind immer recht viele Halteklammern aus Kunststoff verborgen, wenn man deren Lage u Halterichtung nicht kennt, führt das oft zu dem einen oder anderen Opfer. Aber mit Vorsicht, Geduld, guter Seitenbeleuchtung u zwischenzeitlicher Grübel-Einlage, wie u warum es denn nun noch klemmt, schafft man die Öffnung. Natürlich müßte auch das Display noch geöffnet werden, kein Job im Vorbeigehen, dafür erst die eigenen Möglichkeiten prüfen u mal hier im Forum so den einen oder anderen Bericht darüber lesen.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Display flackert beim Amilo Pro V2030

Beitragvon Tung » 09.04.2009 11:35

Danke für die rasche Antwort!
Ich bin grad draufgekommen dass ich das Amilo Pro 2020 hab. Zerlegen ist nicht das Problem, das hat schonmal ein Opfer gefordert. Mir geht es darum ob das Problem beim Kabel, Inverter oder Backlight liegt.
Wenn das Display dunkel ist, dann kann man leicht den Displayinhalt erkennen, aber dadurch dass das Licht nicht an ist, nur Schemenhaft.
Bei mir hält der dunkle Zustand oft länger an und lässt sich nur durch Auf- und Zuklapporgien beheben.

Wenns am Inverter oder Kabel liegt, dann zahlt sich eine Reperatur aus, wenn das Backlight kaputt ist, bräuchte ich ein neues Display-Panel.
Tung
 
Beiträge: 3
Registriert: 08.04.2009 23:05

Re: Display flackert beim Amilo Pro V2030

Beitragvon notebucker » 09.04.2009 12:48

@ Tung,

das Prob Deines NB scheint ein anderes als das des Threadstellers zu sein. Nach Deiner jüngsten Beschreibung (bei dunklem Display ist Bildschirminhalt schwach zu sehen) sieht es nach einem Fehler im "Verantwortungs-" Bereich des Inverters aus. Entweder er selbst, sein Zuleitungskabel, der Steckkontakt dafür, 'ne SMD-SI auf dem MB, oder - wie Du befürchtest - die Röhren. Wie man da rangeht, ist etwas Geschmackssache u hängt vom Prüfequippment ab. Ich würde den Inverter freilegen u mit Multimeter die Spannungen am Eingang kontrollieren, wenn die da sind, dann am Ausgang. Für diese Messungen gibts hier bestimmt zahlreiche Threads.
Tung hat geschrieben:wenn das Backlight kaputt ist, bräuchte ich ein neues Display-Panel.

Hat Dein NB ein ganz besonderes Backlight? Wenns die üblichen Röhren sind, die kosten nicht die Welt, während das ganze Display sündhaft teuer ist.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Display flackert beim Amilo Pro V2030

Beitragvon Cihan » 09.04.2009 15:02

Bei meinem Amilo Pro V2030 ist es ja so, dass das Bild auf dem Monitor manchmal flackert.
Da verzerrt sich das Bild. Es bleibt also nicht dunkel, sondern der Monitor flimmert kurz, so dass nur noch für einen Moment weiße Streifen zu sehen sind, aber sonst das meiste dunkel bleibt.
Nach einem kurzen Moment ist alles wieder ok, aber ab und zu passiert es halt wieder.
Woran das liegt, keine Ahnung...
Cihan
 
Beiträge: 37
Registriert: 28.07.2007 18:34

Re: Display flackert beim Amilo Pro V2030

Beitragvon Tung » 09.04.2009 15:53

Danke Notebucker, danke Cihan.
Jetzt hab ich einen guten Ansatz zum weitermachen. Sobald ich eine Lösung geb ich bescheid. Und sorry für den OT.
Tung
 
Beiträge: 3
Registriert: 08.04.2009 23:05

Re: Display flackert beim Amilo Pro V2030

Beitragvon notebucker » 09.04.2009 19:46

@ Cihan

den Fehler bei Deinem NB sehe ich nach Deiner Beschreibung (Displaydeckel bewegen) in einem Wackelkontakt, rsp. einem Fehler in dem Zuleitungskabel für die Daten. Das läßt sich schon ersetzen u ist auch bezahlbar. Allerdings ist der Aufwand für den Kauf u die Installation selbst schon beachtlich. Wenn es nur selten zu Bildverzerrungen kommt, oder aber man genau weiß, bei welchem Winkel es zu Verzerrungen kommt u bei welchem nicht, wäre zu überlegen, ob man die Störungen derart austrickst u akzeptiert oder aber nicht.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Display flackert beim Amilo Pro V2030

Beitragvon Cihan » 09.04.2009 20:29

Hallo Notebucker,

ja danke für die Info.
Im Moment kann ich damit eigtl. gut leben.
Wenn es mal schlimmer werden sollte, werde ich mir überlegen, die Leiste über der Tastatur zu öffnen und nachzusehen.
Wenn ein Neukauf der beschädigten Komponenten zu viel kosten würde, würde ich mir dann evtl. einen externen Monitor besorgen oder aber ein neues Notebook. Der V2030 kommt ja schon langsam in die Jahre und wer weiß, wie lange die Lebensdauer dieses NB ist?

übrigens habe ich das hier gefunden:
wo wäre da dieser besagte Kabelteil?

Bild

und das hier:
Bild

Gruß,
Cihan
Cihan
 
Beiträge: 37
Registriert: 28.07.2007 18:34


Zurück zu Grafik, Display

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast