amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo A1667G bleibt vor Bios hängen !?

Alle Probleme mit Mainboard, BIOS, BIOS-Updates, Akku, Netzteil

Amilo A1667G bleibt vor Bios hängen !?

Beitragvon reiga » 24.01.2008 14:18

So hab jetzt alles abgesucht, aber nix gefunden.

Mein amilo hat mal wiede probleme (das 7te mal erst :evil: ).
So vor 2 wochen holte FSC mein lappi nach ein paar querälen, noch auf garantie ab ( am 2.1.2008 gemeldet am 5.1.2006 gekauft!).
Davor startet er einfach nicht Windows, anscheinend HDD defekt, die wurde dann auch getauscht. Ich bekam ihn wieder und wunderte mich schon das ich die Bios Uhrzeit einstellen musste, aber hab mir nix weiter dabei gedacht. Dann gestern hab ich den lappi versehntlich vom "strom" genommen ohne akku ok später gestartet, lief einwandfrei bis mir auf einmal aufällt das die uhrzeit praktisch "stehen blieb". Wieder akku ran und mit netzteil laufen lassen, heute früh startet er auch ohne probleme und das zwei mal, dann hab ich ihn gerade laufen und spiel nen kleines spiel und auf einmal hängt er sich auf. Ok hab ich mir nix gedacht also aus wieder angeschalten, bleibt er beim FSC Logo hängen nach paar sekunden wollt ich ins Bios ging nicht also nochmal aus wieder an will diesmal ins Bios erschaltet auch um aber hält dann aufeinmal "an", an der stelle die auf dem Bild im anhang zu sehn ist. Und das jedesmal, auch mit F12 ins boot menü komm ich nicht rein. Also hab ich hardwareset gemacht aber keine änderung!?

Was kanns sein? als nächstes werd ich mal die Ram-Riegel testen.
Dateianhänge
Bild029.jpg
reiga
 
Beiträge: 45
Registriert: 12.01.2006 21:14
Wohnort: Ruhland
Notebook:
  • A1667G

Beitragvon reiga » 24.01.2008 17:57

so mir fiel gerade noch auf, das wenn ich den lappi starte der cpu lüfter anläuft, aber sobald er hängen bleibt schlagartig ausgeht!
reiga
 
Beiträge: 45
Registriert: 12.01.2006 21:14
Wohnort: Ruhland
Notebook:
  • A1667G

Beitragvon Sylvia » 24.01.2008 19:11

Hallöchen,

also das der Lüfter anfangs anläuft und dann aufhört, ist denke ich normal.
Ich denke mal, dass das BIOS checkt, ob der Lüfter funzt, sprich der läuft kurz und wenn es aber noch nicht nötig ist, bleibt der wieder stehen.
Sollte sonst im Betrieb ja auch nur laufen, wenn die CPU wärmer wird.
Was die Uhr angeht, die immer stehen bleibt, da würde ich vermuten, dass die BIOS Batterie leer ist.
Das ist meistens eine kleine Knopfzelle auf dem Mainboard, die sich normalerweise auch leicht gegen eine neue austauschen lässt.

Es grüßt

Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia
 
Beiträge: 429
Registriert: 08.02.2006 21:15
Notebook:
  • Amilo A1650G

Beitragvon reiga » 24.01.2008 20:40

Sylvia hat geschrieben:Hallöchen,

also das der Lüfter anfangs anläuft und dann aufhört, ist denke ich normal.
Ich denke mal, dass das BIOS checkt, ob der Lüfter funzt, sprich der läuft kurz und wenn es aber noch nicht nötig ist, bleibt der wieder stehen.
Sollte sonst im Betrieb ja auch nur laufen, wenn die CPU wärmer wird.
Was die Uhr angeht, die immer stehen bleibt, da würde ich vermuten, dass die BIOS Batterie leer ist.
Das ist meistens eine kleine Knopfzelle auf dem Mainboard, die sich normalerweise auch leicht gegen eine neue austauschen lässt.

Es grüßt

Sylvia


das mit der uhr ist ja nicht das hauptproblem ;)

würde er wenigstens starten :cry:
reiga
 
Beiträge: 45
Registriert: 12.01.2006 21:14
Wohnort: Ruhland
Notebook:
  • A1667G

Beitragvon Sylvia » 24.01.2008 20:51

Hallöchen,

hast Du vielleicht eine zweite Festplatte da, die Du mal testweise in den Lappi einbauen könntest?
Den Speicher zeigt er ja noch als OK an, danach sollten dann eigentlich die Laufwerke also auch die Festplatte kommen.
Ich würde jetzt mal vermuten, dass der Lappi da irgendwelche Probleme hat und es mit einer anderen Festplatte versuchen.

Es grüßt

Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia
 
Beiträge: 429
Registriert: 08.02.2006 21:15
Notebook:
  • Amilo A1650G

Beitragvon reiga » 25.01.2008 07:53

genau das wollt ich gerade fragen was wird als nächstes abgefragt ! :D mhhh ne leider hab ich so ein ding net hier mhhhh
reiga
 
Beiträge: 45
Registriert: 12.01.2006 21:14
Wohnort: Ruhland
Notebook:
  • A1667G

Beitragvon Sylvia » 25.01.2008 08:20

Hallöchen,

na ja, vielleicht kannst Dir ja mal zum Testen eine Festplatte ausleihen oder kaufst selbst eine. Bei mir ists so, Festplattenspeicher kann nie genug da sein ;-)
Von daher, so ne Platte ist nie weg.
Und das würd ich auf jeden Fall als erstes testen, danach könnte man noch den Speicher testen. Aber wenn der vom BIOS wie schon gesagt als OK erkannt wird und es da hängen bleibt, wo die Platte erkannt werden soll, ist das schon verdächtig.
Wenn Du einen passenden Adapter hast, könntest Du die Platte vom Lappi auch in einen PC hängen und da mal gucken, ob sie läuft, bzw. mit dem Hersteller Tool testen.

Es grüßt

Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia
 
Beiträge: 429
Registriert: 08.02.2006 21:15
Notebook:
  • Amilo A1650G

Beitragvon reiga » 25.01.2008 12:49

So hab nochmal bei FSC angerufen, die Support hotline konnte mir nicht weiter helfen (weil garantie halt abgelaufen war). Dann rief ich die beschwerde hotline an und die nette dame sagte mir, auf die reparatur vom letzten mal (11.1.2008) habe ich 14 tage garantie (bzw reklamation), also rief ich bei rts an und die haben nun eine abholung arrangiert. Also gerade noch in der frist :D, das letzte mal wechselten sie die Festplatte. Dann bin ich ja gespannt, ob das alles so hin haut.
reiga
 
Beiträge: 45
Registriert: 12.01.2006 21:14
Wohnort: Ruhland
Notebook:
  • A1667G

Beitragvon Sylvia » 25.01.2008 16:30

Hallöchen,

na, dass ist doch super, dass die es noch mal reparieren, so sparst Du das Geld und vor allem können die dann auch mal Tests machen, um zu sehen, ob nur die Festplatte Probleme macht oder ob eventuell auch eine andere Hardwarekomponente Probleme macht.
Ist ja schließlich nicht normal, dass eine Festplatte nach so kurzer Zeit schon wieder kaputt geht, wenn es die ist, die dem Lappi beim Booten Probleme macht.

Es grüßt

Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia
 
Beiträge: 429
Registriert: 08.02.2006 21:15
Notebook:
  • Amilo A1650G

Beitragvon reiga » 30.01.2008 09:07

So, jetzt hab ich ein kostenvoranschlag zugesendet bekommen. :twisted: :twisted:

mit der netten summe von 640€ da das Mainboard kaputt ist, und das mit der letzten reparatur nichts zu tun hat. :evil:

jetzt kann ich wäheln reparatur oder 43€ bearbeitungs gebühr zu zahlen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! oder ich kann denn laptop kostenlos entsorgen lassen! :?: :?: :?: :evil: :evil:
reiga
 
Beiträge: 45
Registriert: 12.01.2006 21:14
Wohnort: Ruhland
Notebook:
  • A1667G

Beitragvon Sylvia » 30.01.2008 10:36

Hallöchen,

also ich würd mich an Deiner Stelle erst mal direkt ans Beschwerdemanagement von Fujitsu Siemens wenden, manchmal hilft das.
Entsorgen lassen würde ich den Lappi an Deiner Stelle nicht.
Sollten die es auch nicht nachdem Du Dich ans Beschwerdemanagement gewendet hast kostenlos reparieren, könntest Du immer noch die Teile, die nicht kaputt sind auf Ebay verkaufen oder so.
Damit würdest Du jedenfalls über diese 43 Euro kommen denke ich.
Drücke Dir die Daumen, dass es eine Lösung gibt und es nach Möglichkeit doch repariert wird.

Es grüßt

Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia
 
Beiträge: 429
Registriert: 08.02.2006 21:15
Notebook:
  • Amilo A1650G

Beitragvon reiga » 30.01.2008 11:13

Sylvia hat geschrieben:Hallöchen,

also ich würd mich an Deiner Stelle erst mal direkt ans Beschwerdemanagement von Fujitsu Siemens wenden, manchmal hilft das.
Entsorgen lassen würde ich den Lappi an Deiner Stelle nicht.
Sollten die es auch nicht nachdem Du Dich ans Beschwerdemanagement gewendet hast kostenlos reparieren, könntest Du immer noch die Teile, die nicht kaputt sind auf Ebay verkaufen oder so.
Damit würdest Du jedenfalls über diese 43 Euro kommen denke ich.
Drücke Dir die Daumen, dass es eine Lösung gibt und es nach Möglichkeit doch repariert wird.

Es grüßt

Sylvia


naja ja beschwerdemanagment ist schon informiert und die meinte auch, das kann nicht sein da ja rts das dinge abholen lassen hat und mir dann das für 43€ in rechnung stellt. ich hab aber FSC gleich mal gebeten mein laptop reparieren zu lassen, da ja FSC eigentlich ne marken firma ist und ich mit der letzten Reparatur inbegriffen,den laptop in 2 Jahren 7 mal abholen lassen musste. mal schauen aber mein erstes ziel ist das dinge kostenlos wieder zu bekommen, dann kann ich die festplatte grafikkarte cpu ram lcd usw. wenigstens noch einzeln verkaufen bei ebay und würde bestimmt noch locker auf meine 250-300€ kommen, ist ja nur das mainboard kaputt. was meint ihr was bringt mehr laptop teile einzeln verkaufen oder laptop inklusive kaputten mainboard, also alles zusammen zuverkaufen?
reiga
 
Beiträge: 45
Registriert: 12.01.2006 21:14
Wohnort: Ruhland
Notebook:
  • A1667G

Beitragvon Sylvia » 30.01.2008 11:28

Hallöchen,

verständlich, dass Dir die kostenlose Reparatur lieber wäre, würde jedem anderen sicher auch so gehen.
Drücke Dir die Daumen, dass die es machen.
Na, da kennt Dein Lappi die Werkstatt von RTS ja genau so gut wie meiner, hatte mit meinem 8 mal Probleme, 7 mal war er bei RTS in Sömmerda.
Sollten die es nicht reparieren und Du verkaufst das, was noch läuft, dann würde ich eher dazu tendieren, die Teile einzeln zu verkaufen.
Gerade solche Dinge wie Festplatte, RAM und so kann man ja auch in anderen Lappis nutzen und jemand der nur eine Platte sucht, wird denke ich kaum einen ganzen Lappi mit kaputtem Mainboard kaufen.
Von daher denke ich, dass es so doch etwas mehr Geld bringen könnte.
Aber erst mal hoffen, dass die es bei RTS nun doch reparieren und Du einen heilen Lappi kostenlos zurück bekommst.

Es grüßt

Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia
 
Beiträge: 429
Registriert: 08.02.2006 21:15
Notebook:
  • Amilo A1650G

Beitragvon reiga » 30.01.2008 11:49

Sylvia hat geschrieben:Hallöchen,

verständlich, dass Dir die kostenlose Reparatur lieber wäre, würde jedem anderen sicher auch so gehen.
Drücke Dir die Daumen, dass die es machen.
Na, da kennt Dein Lappi die Werkstatt von RTS ja genau so gut wie meiner, hatte mit meinem 8 mal Probleme, 7 mal war er bei RTS in Sömmerda.
Sollten die es nicht reparieren und Du verkaufst das, was noch läuft, dann würde ich eher dazu tendieren, die Teile einzeln zu verkaufen.
Gerade solche Dinge wie Festplatte, RAM und so kann man ja auch in anderen Lappis nutzen und jemand der nur eine Platte sucht, wird denke ich kaum einen ganzen Lappi mit kaputtem Mainboard kaufen.
Von daher denke ich, dass es so doch etwas mehr Geld bringen könnte.
Aber erst mal hoffen, dass die es bei RTS nun doch reparieren und Du einen heilen Lappi kostenlos zurück bekommst.

Es grüßt

Sylvia


stimmt die einzelteile sind ja noch nagelneu :twisted: das lcd ist vom november 07, die festplatte von vor 3 wochen, das laufwerk ist von september 07 und die grafikkarte von september 06 :twisted: :roll:
reiga
 
Beiträge: 45
Registriert: 12.01.2006 21:14
Wohnort: Ruhland
Notebook:
  • A1667G


Zurück zu Mainboard / BIOS / Akku

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste