amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo m7400 geht einfach aus.

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

Amilo m7400 geht einfach aus.

Beitragvon Tigershark » 28.01.2008 21:28

Hallo,
also ich habe hier ein Amilo m7400 das ständig einfach ausschaltet.
Ich habe zuerst vermutet das es am Akku liegt, aber fehlgeschlagen...
Akku raus und geht immernoch aus...
Festplatte auf 120GB aufgerüstet und versucht windows zu installieren, während der dateikopierei geht er trotzdem noch aus.
Arbeitsspeicher jeweils abwechselnd einzelnd in jeweils beiden Slots ausprobiert, aber wieder... immer bei der Windows installation ausgegangen.

Alle abdeckungen aufgeschraubt, Tastatur rausgehoben Ventilator angemacht, und nochmal mit beiden Riegeln ausprobiert... Kein erfolg. :(

kann mir sonst noch einer n Tipp geben woran es liegen könnte?

MfG Tigershark
Tigershark
 
Beiträge: 5
Registriert: 28.01.2008 21:07

Beitragvon StarManni » 28.01.2008 21:35

Vieleicht wird CPU zu warm?

Kühlkörper und Lüfter vorsichtig entfernen, alles sauber machen und mit neuer Wärmeleitpaste wieder zusammen setzen!

Nen Versuch isses wert, da meist die paste so aushärtet und kaum noch richtig die Auflagefläche angleicht und somit wird die Wärme an den Kühlkörper nicht richtig weiter geleitet.

Viel Glück

Gruß
StarManni
StarManni
 
Beiträge: 43
Registriert: 31.12.2007 17:47

Beitragvon Tigershark » 28.01.2008 22:17

das bios hat leider keine anzeige für die Temperatur...
aber wie gesagt ich hab schon alle abdeckungen aufgemacht und vor nem Ventilator auf höchster Stufe gehalten und es probiert... das klappte bisher nicht.... jetzt muss ich gleich mal nachgucken ob ich die cpu so schnell find ^^ .......



sooooooooo warn n harter kampf ^^ also von wärmeleitpaste kann man da schon garnicht mehr sprechen xD
da is ja NIX drauf xD
schon alles weggebrutzelt ^^ ich bring mir morgen mal ein bisschen mit nach hause... ich denke mal, das könnte nen versuch wert sein :)

ich meld mich morgen wieder wenn es was genutzt hat :)
Tigershark
 
Beiträge: 5
Registriert: 28.01.2008 21:07

Beitragvon Tigershark » 29.01.2008 18:13

da bin ich jetzt mal so gespannt ob das teil gleich noch ausgeht ^^
den kopiervorgang hat es schon hinter sich... jetzt ist die installation dran...

also was ich gemacht hab:
-wärmeleitpaste auf den cpu kern und den wollklumpen vorm lüfter entfernt...

ob das die lösung war?

ich schreib gleich wenn ich das notebook FERTIG installiert hab...
quasi, windows, alle treiber, office etc...
Tigershark
 
Beiträge: 5
Registriert: 28.01.2008 21:07

Beitragvon Tigershark » 30.01.2008 17:02

also ich kanns kaum glauben... hab zwar schon viel erlebt bei pc's.. z.b. ne windows cd die im laufwerk explodiert ist und sowas...


aber das der lappi ausgeht wegen bissl wärme und dabei ne hdd zerstört und sowas, das war mir bisher neu...

naja letztendliche lösung war dann die wärmeleitpaste und das wollknäul im lüfter.


thx für die hilfe ;)
Tigershark
 
Beiträge: 5
Registriert: 28.01.2008 21:07

Beitragvon PappaBaer » 30.01.2008 18:03

Na ja, es handelt sich hier ja nicht um ein "bissl" Wärme. Wenn die Kühlung beeinträchtigt wird (ich vermute, es lag eher am Wollklumpen), dann entstehen da schon ganz nette Temperaturen.

Du hast nirgendwo geschrieben, dass die HDD gestorben ist, sondern, dass Du diese aufgerüstet hast.
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook E-8110

Beitragvon Tigershark » 30.01.2008 19:00

PappaBaer hat geschrieben:Na ja, es handelt sich hier ja nicht um ein "bissl" Wärme. Wenn die Kühlung beeinträchtigt wird (ich vermute, es lag eher am Wollklumpen), dann entstehen da schon ganz nette Temperaturen.

Du hast nirgendwo geschrieben, dass die HDD gestorben ist, sondern, dass Du diese aufgerüstet hast.



ja war n elektronik schaden...

ich hatte die vorher schon ausgebaut mit nem externen gehäuse ausprobiert daten zu retten aber half nix... hatte leider keine baugleiche mehr hier um die elektronik zu tauschen.... naja und doppelte speicherkapazität hat nicht den gewünschten erfolg gebracht....



also als ich das notebook bekommen hab gabs folgende aussage von der besitzerin:
"windows startet nicht mehr"...

habs mir angeguckt, und naja... bluescreen deutete schon auf nen hdd/controller schaden hin... wollt danne erstmal daten retten... hat nicht geklappt da sie immer nur geklackt hat... (eingebaut nimmt man das klacken kaum wahr) also neue hdd her... die alte platte ist dann schon direkt beim startschirm von windows hängen geblieben... später brach dann halt immer die windows installation ab (rechner ging aus) aber da das notebook schon einige jährchen aufm buckel hatte, klang das mit der wärmeleitpaste schon einleuchtend....

naja jetzt hat das notebook ne 120gb platte drin und läuft einwandfrei *g*

im nachhinein hab ich dann erfahren, das dass notebook schon zwischendurch immer schon ausging... ich vermut mal das plötzliche abschalten hat dann auch die elektronik der platte gekillt....


naja aber nun läuft ja wieder alles (hoffentlich für ne lange zeit ^^)
Tigershark
 
Beiträge: 5
Registriert: 28.01.2008 21:07


Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron