amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Explorer unter Vista langsam :(

Alle Probleme mit Windows oder Windows-Treibern.

Explorer unter Vista langsam :(

Beitragvon Striker15 » 07.02.2008 19:41

Hallo, mein Explorer ist ziemlich lahm geworden. Wenn ich einen Ordner oder den "Computer", die Systemsteuerung oder sonst ein Windoof-Fenster öffne dauert es total lange bis ich den Inhalt sehen kann, bis dahin darf ich mich mit dem Rand des Fensters + Desktophintergrund begnügen. Hab schon fast alle optischen Effekte ausgestellt. Damals mal war das nicht so, weiß ich ganz genau :mrgreen:

s. Bild

Gruß, Tobias
Dateianhänge
laaaaahm.jpg
so siehts dann immer aus, schrecklich wenn ihr mich fragt
AMILO A1667G | Mobile AMD Athlon64 3400+ 2,2Ghz | 1GB RAM | ATI Mobility X700 | 60GB HDD

Windows Vista Home Premium 32bit
Striker15
 
Beiträge: 451
Registriert: 23.02.2006 18:19
Wohnort: Attendorn
Notebook:
  • AMILO A1667G

Beitragvon grunt83 » 07.02.2008 19:43

mh das kann daran liegen, daß du nur 1GB Ram hast. Vista braucht bei mir zu Beginn so 800mb und pendelt sich nach ein paar Minuten so bei 550mb ein... wenn du viele Prozesse laufen hast, ist der Arbeitsspeicher einfach voll
V-I-S-T-A
VisionaryIntelligentSystemTakenbyAdvanced
Benutzeravatar
grunt83
 
Beiträge: 694
Registriert: 05.08.2007 14:07
Notebook:
  • Amilo Pa 2510

Beitragvon Striker15 » 07.02.2008 19:50

Woran kann man denn sehen wieviel RAM noch frei ist?
Früher ging es aber auch ohne dieses "Warten".

Ich kann dir die Prozesse, die gerade laufen, auch posten. Geht doch mit Hijackthis oder so ähnlich ne?
AMILO A1667G | Mobile AMD Athlon64 3400+ 2,2Ghz | 1GB RAM | ATI Mobility X700 | 60GB HDD

Windows Vista Home Premium 32bit
Striker15
 
Beiträge: 451
Registriert: 23.02.2006 18:19
Wohnort: Attendorn
Notebook:
  • AMILO A1667G

Beitragvon grunt83 » 07.02.2008 19:51

rechtsklick auf die Taskleiste, Taskmanager, Leistung...

edit: die prozesse werden da auch angezeigt, aber schau mal auf die Leistungsanzeige. Was bedeutet denn "früher"? Als du das Notebook gerade neu hattest und noch kein Programme drauf waren?
V-I-S-T-A
VisionaryIntelligentSystemTakenbyAdvanced
Benutzeravatar
grunt83
 
Beiträge: 694
Registriert: 05.08.2007 14:07
Notebook:
  • Amilo Pa 2510

Beitragvon Striker15 » 07.02.2008 19:55

Ok, sind ~560MB. (Ok, gebe zu, hab ne Datei geschrieben, die den RAM leert)
Jetzt sind es gut 560MB belegt. Ist aber immer noch, nur nicht mehr so lange.
Bringt es eigentlich was nen USB-Stick als RAM-"Erweiterung" anzuschließen? Gibt es ja diese komische Funktion von Vista...
AMILO A1667G | Mobile AMD Athlon64 3400+ 2,2Ghz | 1GB RAM | ATI Mobility X700 | 60GB HDD

Windows Vista Home Premium 32bit
Striker15
 
Beiträge: 451
Registriert: 23.02.2006 18:19
Wohnort: Attendorn
Notebook:
  • AMILO A1667G

Beitragvon grunt83 » 07.02.2008 19:59

"ready boost" heisst die Funktion...
ich hab das auch mit nem 4GB-Stick ausm Medialaden, bringt eine spürbare Beschleunigung der Programmstarts, wie du sie haben möchtest. Du musst dann den Stick nur immer für die Funktion abstellen. Wichtig ist, daß der Stick mindestens 256GB groß ist und optimal 2-3mal so groß wie der vorhandene Arbeitsspeicher. Vista legt dann die Auslagerungsdatei auf den Stick, weil die Latenzzeiten gegenüber Festplatten geringer sind. Aber, nicht jeder Stick ist von der Geschwindigkeit dafür geeignet, vorher von Vista überprüfen lassen.
V-I-S-T-A
VisionaryIntelligentSystemTakenbyAdvanced
Benutzeravatar
grunt83
 
Beiträge: 694
Registriert: 05.08.2007 14:07
Notebook:
  • Amilo Pa 2510

Beitragvon grunt83 » 07.02.2008 20:01

500mb freier Speicher ist für moderne Programme auch nicht sonderlich viel... mehr bringen, als der readyboost würde ganz einfach noch nen RAM einbauen.
V-I-S-T-A
VisionaryIntelligentSystemTakenbyAdvanced
Benutzeravatar
grunt83
 
Beiträge: 694
Registriert: 05.08.2007 14:07
Notebook:
  • Amilo Pa 2510

Beitragvon Striker15 » 07.02.2008 20:06

Was ich noch anmerken möchte ist, dass unter "dxdiag" 382MB Speicher für die Grafikkarte angezeigt werden. Der eigene Speicher beträgt 128MB bei der X700. Wie kann man der Grafikkarte denn den Speicher entziehen bzw einstellen, dass "sie" keinen Speicher vom Hauptspeicher abzwacken kann?
AMILO A1667G | Mobile AMD Athlon64 3400+ 2,2Ghz | 1GB RAM | ATI Mobility X700 | 60GB HDD

Windows Vista Home Premium 32bit
Striker15
 
Beiträge: 451
Registriert: 23.02.2006 18:19
Wohnort: Attendorn
Notebook:
  • AMILO A1667G

Beitragvon grunt83 » 07.02.2008 20:11

olla was bleibt dir denn da noch als RAM übrig ? :wink:
Ne die 128mb sind dedizierter Grafikspeicher und auf der Karte. Der shared memory wird soweit ich weiß nur im Notfall genutzt, also bei Grafikaufwendigen Aplikationen... Ich glaube, daß man den shared memory bei bestimmten Karten über das Bios einstellen kann. Weiß aber leider nicht, ob das bei der X700 geht und wie. Musst du mal abwarten, was einer der Mods dazu sagt.
V-I-S-T-A
VisionaryIntelligentSystemTakenbyAdvanced
Benutzeravatar
grunt83
 
Beiträge: 694
Registriert: 05.08.2007 14:07
Notebook:
  • Amilo Pa 2510

Beitragvon Striker15 » 07.02.2008 20:14

Also im Bios geht nix, oder ist es vielleicht nur ein Fehler in der Anzeige von dxdiag? (wie die Geschwindigkeit der CPU bei XP im Stromsparmodus, wurde mit 299Mhz angezeigt obwohl es 800 waren)
AMILO A1667G | Mobile AMD Athlon64 3400+ 2,2Ghz | 1GB RAM | ATI Mobility X700 | 60GB HDD

Windows Vista Home Premium 32bit
Striker15
 
Beiträge: 451
Registriert: 23.02.2006 18:19
Wohnort: Attendorn
Notebook:
  • AMILO A1667G

Beitragvon grunt83 » 07.02.2008 20:19

ne das mit 384mb shared Ram stimmt schon, siehe hier :
htopic,7952,sharedmemory+abschalten.html
edit: also die 300mhz stimmen auch, da die Karte im normalen Betrieb von 350 runter taktet...selbst die stärksten aktuellen Grakas haben keine 800mhz.
http://www.notebookcheck.com/Vergleich- ... 358.0.html
V-I-S-T-A
VisionaryIntelligentSystemTakenbyAdvanced
Benutzeravatar
grunt83
 
Beiträge: 694
Registriert: 05.08.2007 14:07
Notebook:
  • Amilo Pa 2510

Beitragvon Striker15 » 07.02.2008 20:26

also die 300mhz stimmen auch, da die Karte im normalen Betrieb von 350 runter taktet...selbst die stärksten aktuellen Grakas haben keine 800mhz.


Das bezog sich auf die CPU, also der Fehler :)
AMILO A1667G | Mobile AMD Athlon64 3400+ 2,2Ghz | 1GB RAM | ATI Mobility X700 | 60GB HDD

Windows Vista Home Premium 32bit
Striker15
 
Beiträge: 451
Registriert: 23.02.2006 18:19
Wohnort: Attendorn
Notebook:
  • AMILO A1667G

Beitragvon grunt83 » 07.02.2008 20:29

ja sorry, hast du ja auch geschrieben... war aber noch im recherchieren über die Grafikkarte vertieft.
also was ich in der Zwischenzeit so gelesen habe, geht das mit dem sharedmemory abschalten wohl nicht. Also ich würde dir empfehlen einfach noch nen RAM einzubauen. Mein Lappi ist leistungsmäßig ähnlich auf der Brust, wie deins, geht aber mit 2GB-667mhz und 4GB readyboost bei allen Standards ab wie dir Katz.
edit: was mir gerade noch eingefallen ist... den Ram komplett leer schaufeln ist unter Vista kontraproduktiv, das es den Speicher ganz anders verwaltet, wie z.B. XP lies mal was der Dirk dazu geschrieben hat :
htopic,21497,vista+langsam.html
V-I-S-T-A
VisionaryIntelligentSystemTakenbyAdvanced
Benutzeravatar
grunt83
 
Beiträge: 694
Registriert: 05.08.2007 14:07
Notebook:
  • Amilo Pa 2510

Beitragvon Striker15 » 07.02.2008 20:38

Okay, danke schonmal :-)
Neuen RAM wollte ich in dieses Book nicht mehr einbauen, da ich mir im Sommer/Herbst einen neuen Desktop-PC kaufen wollte und den Laptop dann verkaufen wollte ...
Aber danke für den Tipp.
AMILO A1667G | Mobile AMD Athlon64 3400+ 2,2Ghz | 1GB RAM | ATI Mobility X700 | 60GB HDD

Windows Vista Home Premium 32bit
Striker15
 
Beiträge: 451
Registriert: 23.02.2006 18:19
Wohnort: Attendorn
Notebook:
  • AMILO A1667G

Beitragvon Borkar » 07.02.2008 21:04

zwei Dinge:
1. Unter Vista ist die Frage "Wieviel Speicher ist belegt?" sinnlos geworden! Vista versucht sich als Wahrsager und lädt schonmal ständig Dinge in den Speicher, die du evtl brauchen könntest. Dadurch hast du bei oft benutzten Programmen einen deutlichen Performancezuwachs als im Vergleich zu XP. Selbstverständlich wird dadurch dein Speicher immer ziemlich ausgelastet angezeigt, jedoch ist das nicht vergleichbar mit XP. Wenn in XP der Speicher voll war, dann war er tatsächlich mit Dingen voll, die gebraucht werden und somit kein Platz mehr für zusätzliche Programme. Wenn unter Vista der Speicher als voll angezeigt wird, ist es gut möglich, dass ein Großteil davon nur vorgeladene Programme sind, die ohne Probleme bei Bedarf mit anderen Programmen überschrieben werden können, wenn mehr Speicher benötigt wird. Vista ist nur "voll mit Platzhaltern". Das tut der "fühlbaren" Performance nur gut.

Ein MS-Mitarbeiter hat das meiner Meinung mal schön passend formuliert (sinngemäß): "Seltsam ist das.... Im allem erwartet man, dass Windows mehr Performance rausholt. Die CPU-Benutzung muss optimiert werden und wehe der Zweikernprozessor ist nicht ausgelastet! Die Festplatten müssen auf maximaler Performance laufen, Caching verbessert werden usw... Aber wehe man wagt es die RAM zu benutzen! Die sind tabu. Ein Windows ist nur ein gutes Windows, wenn es die RAM nicht anrührt. Hier ist offensichlich keine Optimierung erwünscht."

Und so ist es doch. Warum sollte Vista die x Gigabyte RAM nicht benutzen dürfen, wenn sie ohnehin gerade nicht gebraucht werden? Soll der mir die 2GB (die ich hier in meinem NB habe) ruhig voll machen, wenn ich eh nur aufm Desktop unterwegs bin. Wenn dadurch das Windows reaktionsschneller wird, umso besser!

Wenn ich was speicherlastiges starte, werden die RAM schon wieder frei gemacht.




2. Hypermemory wird nur benutzt, wenn es gebaucht wird. Somit könntest du auch 1GB Hypermemory eingestellt haben, das ist völlig egal. Dadurch büßt du nichts ein.
...wenn du dann ein 3D-Game spielst, das den zusätzlichen Hypermemory braucht, dann bist du froh drum, dass der Speicher auch hergegeben wird ;)



Was mir bei deinem Problem so als erstes einfällt:
- Hast du eine CD oder DVD im Laufwerk?
- Hast du eine stark fragmentierte Festplatte?
- Hast du vielleicht ein Bluetoothgerät oder ähnliches Netzwerkgerät angesteckt, dass im Explorer/Arbeitsplatz angezeigt wird, so dass dieses erst antworten muss, bevor der Explorer angezeigt wird?
- Hast du mit Tweaking-Tools rumgebastelt? (Diese können genau diesen Effekt verursachen!)
- ...oder "per Hand" getweakt?
- Computer viren- und malwarefrei?
- wie ist sonst so die Reaktionszeit auf deinem Rechner? Dauert es beim zweiten mal Starten des Explorers auch so lange?
- wie ist so die CPU-Auslastung im Leerlauf?
- irgendwas nennenswertes installiert in letzter Zeit? (Treiber oder "aufwendige Programme" wie zB. Programmierumgebungen oder Simulationsprogramme)



Gruß
Borkar
Zuletzt geändert von Borkar am 07.02.2008 21:31, insgesamt 1-mal geändert.
Bild ..... Kaum macht man's richtig, geht's!
Benutzeravatar
Borkar
Moderator
 
Beiträge: 3744
Registriert: 30.06.2005 13:53
Wohnort: Bayern, Germany
Notebook:
  • HP Pavilion dv9000t

Nächste

Zurück zu Windows

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste