amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo M 7440 gibt kein Lebenszeichen mehr von sich

Alle Probleme mit Mainboard, BIOS, BIOS-Updates, Akku, Netzteil

Amilo M 7440 gibt kein Lebenszeichen mehr von sich

Beitragvon AlBarto » 11.02.2008 11:43

Hallo,
ich hab hier ein Amilo M 7440, was keinerlei Lebenszeichen von sich gibt. Es ging einfach eines Tages nicht mehr, also kein Absturz oder ähnliches.

Dioden leuchten auch keine mehr... Akku und Netzteil hab ich in einem baugleichen Notebook eines Freundes testen könne, funktioniert beides. Auch mit seinem Akku bzw. Netzteil ist mein Notebook nicht wiederzubeleben.

Da er das gleiche Problem vor einem halben Jahr hatte, zu seinem Glück noch in der Garantiezeit, hoff ich, dass es sich vielleicht um ein bekanntes Problem handelt und es vielleicht eine einfache und vor allem Kostengünstige Lösung gibt :).

Die hier oft beschrieben Lösung mit 15sek Powertaste drücken, hab ich leider erfolglos probiert.

Vermute das sich irgendwas auf dem Motherboard verabschiedet hat. Biosbatterie hat ich auch schon entfernt. Löterfahrung und etwas Geschick sind zur Not auch vorhanden :)... einfaches Multimeter zum Messen auch.

Vielleicht hat jemand ja einen Tipp. Bedanke mich auf alle Fälle schön mal für die Mühe.

Viele Grüße
David

PS... gibt's irgendwo eigentlich ein PDF, wo beschrieben ist, wie man das Gehäuse öffnet und Teile ausbaut... ist nur leichter mit so einer Beschreibung, die Schrauben wieder an die richtige Stelle zu bekommen und keine mal zu vergessen :)
AlBarto
 
Beiträge: 3
Registriert: 11.02.2008 11:16

Beitragvon vwbasti » 11.02.2008 12:45

Ich vermute auch mal, dass es das Board erwischt hat. Denn wenn es schon gar nicht mehr reagiert, kann es eigentlich nichts anderes sein. Es sei denn, der Einschaltknopf ist kaputt :)

Ich denke, mit Löten wirst du da nicht weiter kommen. Musst dir wahrscheinlich ein neues Board kaufen. Falls du das nicht willst, ich hätte an dem Gerät Interesse... :)
vwbasti
 
Beiträge: 9
Registriert: 30.01.2008 19:17

Beitragvon AlBarto » 11.02.2008 13:35

Na ja würd ihn schon ganz gern versuchen zu flicken :)... schon weil heut kaum noch 4:3 und matte Displays in erschwinglichen Preislagen zu bekommen sind... watt kostet denn eigentlich ein Board beim Siemensservice so ca.? ... hatte neulich mal ein Toschiba von nem Kollegen, da warens weit über 300€ inkl. Einbau (ohne ging nicht), datt würde sich nicht wirklich lohnen... na ja mein Lötkolben hat es dann wiedererweckt, war nur ne kalte Lötstelle :D ... also solange meine Hoffnung noch net gestorben ist, wird's erstmal nett verkauft... aber danke für's Angebot
AlBarto
 
Beiträge: 3
Registriert: 11.02.2008 11:16

Beitragvon petschbot » 11.02.2008 14:10

Ich bin hier seit rund 2 1/2 Jahren im Board mit meinem M7440 und du ist der erste mit dieser Fehlerbeschreibung bei diesem Modell. Von einem Serienfehler und einer einfachen Lösung kann ich deshalb leider nicht berichten. Rein nach der Anzahl der Anfragen gehörten die M7440er zu den eher robusteren und zuverlässigeren Modellen von FSC.

Was das Aufschrauben angeht:

topic,18764,-M7440-How-To-Anleitung-Luefter-ausbauen-und-reinigen.html

Wenn es das Board ist, wovon ja leider auszugehen ist, dürfte das ein wirtschaftlicher Totalschaden sein. IPC listet die Reparatur mit 399€ [1], was sich bei einem Gerät diesen Alters nicht mehr lohnen dürfte.


[1] http://www.ipc-computer.de/it-pi-n-Main ... 26951.html
Mein Amilo-Blog:
http://7440g.blogspot.com
Benutzeravatar
petschbot
 
Beiträge: 1086
Registriert: 15.07.2005 17:01
Notebook:
  • Siemens Nixdorf PCD 4ND
  • M 7440G
  • Palm Zire 31
  • Lintec Desktop
  • FSC Desktop "Trend"

Beitragvon AlBarto » 11.02.2008 14:36

Dank für deine Auskunft... schade, wenn der Fehler hier unbekannte ist, ham wir vielleicht nur eine schlechte Charge erwischt oder beide Pech gehabt, mein Kumpel und ich hattes damals zeitgleich bei ner Telekomaktion Händler gekauft... na ja egal, so einfach komm ich dem Fehler wohl nett auf die Schliche... werd wohl ein bissel messen müssen, viellecht ist nur eine Sicherung oder Diode etc. durch... neues Motherboard kostet natürlich ein bissel viel, kann man ja schon als unverschämt bezeichnen...

Danke nochmal für deine Mühe... gute Beschreibung übrigens... gibt's noch mehr, das ich noch ein paar Schräubchen mehr seh... hab irgendwie zwei übrig nach dem Wiederzusammenbauen :lol:


Vielleicht hat ja noch jemand ne Idee
AlBarto
 
Beiträge: 3
Registriert: 11.02.2008 11:16

Beitragvon petschbot » 11.02.2008 17:35

Die Telekom-Charge war auf jeden Fall etwas anders, es war so ziemlich die einzige Chance, an ein M7440 mit mattem Display zu kommen. Ich hab ein M7440(G) mit Spiegeldisplay :( Das Ding wurde aber in diversen Variationen mit verschiednen Austattungsvarianten verkauft. Die größte Charge dürfte das "Back to school 2005"-Special gewesen sein, die wurden über Quelle/Neckermann verhökert. Gegen Ende (2005) gab es dann noch einmal eine leistungsstärkere Variante mit 2Ghz P-M und 1GB RAM beim Media Markt.

Falls du dem Fehler auf die Spur kommen solltest poste hier mal kurz, ich trag bei Blogspot diverse Infos zu dem Gerät zusammen, viellicht kanns später nochmal jemand gebrauchen.
Mein Amilo-Blog:
http://7440g.blogspot.com
Benutzeravatar
petschbot
 
Beiträge: 1086
Registriert: 15.07.2005 17:01
Notebook:
  • Siemens Nixdorf PCD 4ND
  • M 7440G
  • Palm Zire 31
  • Lintec Desktop
  • FSC Desktop "Trend"

Re: Amilo M 7440 gibt kein Lebenszeichen mehr von sich

Beitragvon thomas23 » 29.04.2009 07:44

Hallo
Habe as problem auch gehabt mit mein habe die leiste mit den knöpfe aus gebaut und gereinickt.und kabel auch noch mal reingesteckt .und danach ging er wieder an.
thomas23
 
Beiträge: 18
Registriert: 15.04.2009 22:10


Zurück zu Mainboard / BIOS / Akku

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste