amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

pi 1536 Festplattentausch Thema ist gelöst

Probleme mit der Festplatte, CD/DVD-Laufwerk, Firmware-Updates, USB-Sticks, Kartenleser...

pi 1536 Festplattentausch  Thema ist gelöst

Beitragvon vollivollkardo » 13.02.2008 13:04

ich möchte meine festplatte durch Tausch vergrößern,
1.wie stelle ich das am besten an?
2. wie spiegel ich am besten die alte Festplatte?
3. ist sata mit 250 gb richtig?
vollivollkardo
 
Beiträge: 1
Registriert: 13.02.2008 12:40

Beitragvon hikaru » 13.02.2008 15:04

Ich fange mal hinten an:
3. Wenn dir die Kapazität zusagt, ja!

2. Hardware:
Schließe die neue Festplatte extern an dein Notebook an. Entweder über einen USB-Sata-Adapter oder ein externes Festplattengehäuse. Dann spiegelst du die Festplatte, indem du sie als Image auf die andere Platte ziehst.

Alternativ kannst du auch die alte Platte aus deinem Notebook ausbauen, an einen PC mit Sata-Interface anschließen, ein Image der Platte auf den PC ziehen, die neue Festplatte an den PC anschließen und das Image zurückspielen.

1. Software:
Wenn du dich ein wenig mit Linux auskennst, geht das sehr einfach mit einer Live-CD und dem dd-Befehl in der Konsole.

Alternativ gibt es auch diverse Windows-Tools, mit denen ich mich aber nicht näher beschäftigt habe.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3764
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Beitragvon hikaru » 13.02.2008 15:45

Die Festplatte findest du (vermutlich) unter der Klappe, oben links im Bild.

Das ist eine silberne Box, die mit 3 oder 4 Schrauben befestigt ist.
Diese nimmst du heraus, schraubst die Festplatte aus der Box, schraubst die neue rein und baust das Gehäuse wieder ein.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3764
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: pi 1536 Festplattentausch

Beitragvon wmuc » 16.07.2008 01:07

Hallo, ich bin hier neu im Forum
und habe eine ergänzende Frage zum Festplattentausch.
Ich habe beim Fujitsu Siemens nachgefragt wegen der MAXIMALEN Fetplattengröße.
Auf das Amilo-FORUM bin ich erst später durch googeln gestoßen.
Meine Fragen an den Technischen Support waren:
Wegen eines defekten Sektors muß ich die Festplatte tauschen
1. Welche größte Festplatte kann ich einbauen ? (auch größer 120 GB ?)
2. Es gibt wohl Serial ATA/150 aber auch Serial ATA/300 kann ich BEIDE Typen einbauen ?
3. Wäre auch eine Drehzahl 7200 U/min zulässig ?
Die Antwort war (MÖGLICHERWEISE aus dem AMILO Pi 1536 Datenblatt aus 2006 abgeschrieben)
>> Sie können verbauen 1x SATA HDD (5400rpm)
>> 60 , 80, 100, 120GB Sata hard disk
>> 120GB mit 5400 Umdrehungen ist das Maximum
>> Mit freundlichen Gruessen
>> xxxxx
>> Fujitsu Siemens Computers GmbH
>> Technischer Support
Nun hat mich diese Antwort enttäuscht, denn ich hätte wenigstens eine 160 GB HDD eingebaut,
weil diese kaum teurer ist und ich denke leiser, schneller, etc
Darf ich dem Technischen Support vertrauen oder macht er sich nur "das Leben" (die Antwort) einfach ???
LIEBE GRUESSE
und vielen Dank im Voraus für eine Antwort von EUCH
Zuletzt geändert von DerWotsen am 31.07.2008 19:50, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Name des Mitarbeiters entfernt
wmuc
 
Beiträge: 2
Registriert: 16.07.2008 00:37
Wohnort: München
Notebook:

Re: pi 1536 Festplattentausch

Beitragvon hikaru » 16.07.2008 08:45

Ja, da hat es sich der Support einfach gemacht, bzw. der Mitarbeiter wusste es nicht besser.
Die Servicemitarbeiter haben meist ein - nennen wir es mal - "begrenztes technisches Verständnis". ;-)

Ich kann dir nicht 100%ig sagen, ob Kapazitäten über 128GB erkannt werden. Allerdings ist mir kein FSC-Notebook mit deinem Chipsatz bekannt, welches das nicht kann.
Ich würde also sagen, dass 160GB oder größer gehen. Momentan liegt das Maximum bei 500GB.
Ob du eine Festplatte mit 150 oder 300MB/s nimmst, ist egal. Den Unterschied wirst du nicht spüren.
Eine schneller drehende Platte ist auch kein Problem, solange du genug Reserven bei der Festplattentemperatur hast. Schnellere Platten werden etwas wärmer. Aber auch hier wirst du nur selten einen Geschwindigkeitsvorteil spüren.
Zuletzt geändert von hikaru am 16.07.2008 08:59, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3764
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: pi 1536 Festplattentausch

Beitragvon DerWotsen » 16.07.2008 08:51

Die Mitarbeiter des Telefonsupports lesen gern einfach vom Datenblatt ab, wie du bemerkt hast.
Da steht dass drin, was FSC getestet hat, oft ist durch technischen Fortschritt dann aber trotzdem mehr möglich.
Siehe z.B. hier:
http://www.ipc-computer.de/it-pi-n-Fest ... 62874.html

MfG Frank
Erste Hilfe bei Problemen:
topic,355,-Hardware-F-A-Q.html
Benutzeravatar
DerWotsen
Moderator
 
Beiträge: 5157
Registriert: 13.06.2007 00:13
Notebook:
  • Amilo A1640
  • Amilo A1650G

Re: pi 1536 Festplattentausch

Beitragvon wmuc » 16.07.2008 23:04

Danke
hikaru und DerWotsen für Eure superschnelle und hilfreiche Antwort. :D

Ich werde es wagen, eine größere Platte einzubauen und dann über das Ergebnis kurz berichten.
Es ist prima, wenn man sich hier im Forum besser informieren kann, als beim technischen Hersteller Support.
Danke und liebe Grüße
Wolfgang
wmuc
 
Beiträge: 2
Registriert: 16.07.2008 00:37
Wohnort: München
Notebook:


Zurück zu Laufwerke: Festplatte, DVD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste