amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Acer Extensa 2900 - Nichts geht mehr!

Alle Probleme mit Mainboard, BIOS, BIOS-Updates, Akku, Netzteil

Acer Extensa 2900 - Nichts geht mehr!

Beitragvon Matscher » 17.02.2008 12:04

Hallo Mitmenschen,

ich habe ein dickes Problem an der Backe!

Mich als Profi zu bezeichnen wäre vermessen, doch ich bin auch kein Anfänger mehr. Deshalb hat sich ein Bekannter (Professor seines Zeichens und bereits etwas betagt) dazu entschlossen, mir sein Notebook Acer Extensa 2900 (Bj. so zwischen '04 und '05) übers Wochenende mit nach Hause zu geben, um Ordnung zu schaffen und das System auf Vordermann zu bringen (Updates für Windows XP Home und Antiviren-Software). Er selbst hat nur Modem.

Ich habe also den Rechner eingeschaltet, die LAN-Verbindung eingerichtet und das Book mit Windows-Update verbunden. Während des Update-Vorganges habe ich gleich noch die Avast!-Version aktualisiert. Dann kam das bekannte Windows-Fenster mit der Aufforderung nach vollzogenem Windows-Update neu starten zu müssen, was ich wegen des noch nicht fertig gestellten Aast!-Updates erstmal ignoriert habe. Ich lehne mich noch einmal entspannt zurück um zu warten und plötzlich geht der Rechner aus.
Dunkel! :oops: Ich dachte erst, der hätte glatt ohne mein Zutun neu gestartet oder sei runtergefahren - aber nee! Keine Leuchtdiode von der Spannungsversorgung mehr, kein Zeichen egal ob mit Akku oder mit Netzteil! Absolute Stille!
Ich habe den Akku ausgebaut, das Netzteil getrennt, gewartet und alle Versionen durchgespielt: Nix zu machen!

Was könnte das sein und wie verklickere ich das meinem Herrn Professor?

Bitte gebt mir gute Ratschläge, denn mir ist ganz unwohl bei der Sache! :cry:

Liebe Grüße

Mathias
======
Leitsatz:
----------
So blöd, wie ich es brauche, kann man mir nicht kommen!
======
Matscher
 
Beiträge: 58
Registriert: 22.04.2006 18:33
Notebook:
  • Amilo L7300
  • Amilo L6820

Beitragvon grunt83 » 17.02.2008 13:17

BIOS- und Hardware-Reset (Die Standardlösung für viele Probleme!)
- Im BIOS die "Setup Defaults" laden und mit "Save&Exit" das BIOS verlassen.
- Notebook ausschalten, Akku und Netzteil entfernen, Powertaste 10 Sekunden lang drücken
V-I-S-T-A
VisionaryIntelligentSystemTakenbyAdvanced
Benutzeravatar
grunt83
 
Beiträge: 694
Registriert: 05.08.2007 14:07
Notebook:
  • Amilo Pa 2510

Beitragvon Matscher » 17.02.2008 13:32

grunt83 hat geschrieben:BIOS- und Hardware-Reset (Die Standardlösung für viele Probleme!)
- Im BIOS die "Setup Defaults" laden und mit "Save&Exit" das BIOS verlassen.
- Notebook ausschalten, Akku und Netzteil entfernen, Powertaste 10 Sekunden lang drücken


Danke für Deine Antwort. Leider war ich über dieses Stadium schon hinaus! Ich habe den Akku ausgebaut, das Netzteil getrennt und auch die Powertaste (wie so oft im Amilo-Forum beschrieben) mehr als 10 Sekunden gedrückt. Leider ohne Resultat, denn nicht mal die Power-LED leuchtet. Wie beschrieben herrscht ABSOLUTE STILLE!!!

Trotzdem Danke!
======
Leitsatz:
----------
So blöd, wie ich es brauche, kann man mir nicht kommen!
======
Matscher
 
Beiträge: 58
Registriert: 22.04.2006 18:33
Notebook:
  • Amilo L7300
  • Amilo L6820

Beitragvon Borkar » 17.02.2008 14:27

Was ich machen würde:

Alle Peripherie-Geräte entfernen (auch die USB-Maus).
Hardware-Reset (hast du ja schon gemacht).
Akku einlegen und Netzteil anstecken: Lechtet wenigstens irgendeine Kontrollleuchte, die das Laden des Akkus anzeigt?

Wenn nicht mal das der Fall ist, dann hat sich das Notebook wohl verabschiedet. Und das ausgerechnet dann, als du es updaten wolltest. Das ist, so wie ich das sehe, ein riesen Pech für dich, aber nicht deine Schuld.

...und so kannst du es deinem Prof auch sagen.



Gruß
Borkar
Bild ..... Kaum macht man's richtig, geht's!
Benutzeravatar
Borkar
Moderator
 
Beiträge: 3744
Registriert: 30.06.2005 13:53
Wohnort: Bayern, Germany
Notebook:
  • HP Pavilion dv9000t

Beitragvon Matscher » 17.02.2008 14:39

Borkar hat geschrieben:Was ich machen würde:

Alle Peripherie-Geräte entfernen (auch die USB-Maus).
Hardware-Reset (hast du ja schon gemacht).
Akku einlegen und Netzteil anstecken: Lechtet wenigstens irgendeine Kontrollleuchte, die das Laden des Akkus anzeigt?


Genau da sehe ich auch das Problem: Nicht mal so `ne pingelige Leuchtdiode leuchtet! Keine Akku- und keine Netzkontrolle! Habe wirklich alles Mögliche versucht.

Borkar hat geschrieben:Wenn nicht mal das der Fall ist, dann hat sich das Notebook wohl verabschiedet. Und das ausgerechnet dann, als du es updaten wolltest. Das ist, so wie ich das sehe, ein riesen Pech für dich, aber nicht deine Schuld.

...und so kannst du es deinem Prof auch sagen.


Ich danke Dir für Dein Mitgefühl! Du kannst Dir eventuell denken, wie das bei älteren Menschen dann vielleicht ankommt. Ich kann nur hoffen, dass der Herr Professor das genau so wie Du sieht und sagt: "C'est La Vie"!


Gruß

Mathias
======
Leitsatz:
----------
So blöd, wie ich es brauche, kann man mir nicht kommen!
======
Matscher
 
Beiträge: 58
Registriert: 22.04.2006 18:33
Notebook:
  • Amilo L7300
  • Amilo L6820

Beitragvon Borkar » 17.02.2008 14:51

bzgl Datenrettung bist du wahrscheinlich darauf angewiesen, die HD auszubauen und an einen Desktop-PC anzuschließen oder so.
Der Herr Professor will sicher seine Forschungsergebnisse wieder ;)


Grüße,
Borkar
Bild ..... Kaum macht man's richtig, geht's!
Benutzeravatar
Borkar
Moderator
 
Beiträge: 3744
Registriert: 30.06.2005 13:53
Wohnort: Bayern, Germany
Notebook:
  • HP Pavilion dv9000t

Beitragvon Matscher » 17.02.2008 14:58

Borkar hat geschrieben:bzgl Datenrettung bist du wahrscheinlich darauf angewiesen, die HD auszubauen und an einen Desktop-PC anzuschließen oder so.
Der Herr Professor will sicher seine Forschungsergebnisse wieder ;)


Genau, die Frage, was bei der Updaterei usw. aus seinen Daten wird, hatte er mir schon gestellt! Da sind einige seiner Publikationen drauf und ich werde mich wohl sputen müssen, ihm neben der Beichte auch noch seine geretteten Daten zukommen zu lassen.
Muss da mal sehen, wie ich das Book demontieren kann. Ist ja nicht überall gleich und ich kann mich an ein Toshiba-Notebook erinnern, bei dem ich eine komplette Demontage durchführen musste, um an den Prozessor und die Heatpipe zu gelangen. Dumm nur, wenn dabei auch noch was kaputt geht. Ich werde erstmal bis morgen, übermorgen warten mit dem Zerlegen, meine Beichte ablegen und vielleicht reagiert dann noch der Support von Acer und gibt mir einen Tipp, der mir auch was bringt. :idea:

Gruß

Mathias
======
Leitsatz:
----------
So blöd, wie ich es brauche, kann man mir nicht kommen!
======
Matscher
 
Beiträge: 58
Registriert: 22.04.2006 18:33
Notebook:
  • Amilo L7300
  • Amilo L6820


Zurück zu Mainboard / BIOS / Akku

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste