amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

CPU Peak jede volle Stunde ab Systemstart

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

CPU Peak jede volle Stunde ab Systemstart

Beitragvon Birrkuta » 21.02.2008 21:57

Hallo,

Amilo 2528

mein Problem besteht darin, das mein Rechner zum Musik produzieren im Moment nicht nutzbar ist. Ich betreibe eine FW Soundkarte über den FW Port. MOTU Ultralite. Jede Stunde setzt diese beim Peak aus, schlechtestenfalls stürzt mein Musikprogramm Sam 10 Prof. ab.
Zu jeder vollen Stunde ab Systemstart kommt dieser Peak (siehe Anlage).

Firewall->deaktiviert
Autoupdate->deaktiv
Sicherheitscenter->deaktiv
Virenscanner->keiner vorhanden
Taskplaner->deaktiv
Netzwerk->deaktiv
Bluetooth->aus
WLan->aus

Verursachender Thread : System | Kernel und System

Heute habe ich nur den Laptop mit 2tem Monitor laufen lassen. Der Rest war abgestöpselt. USB Ports Leer, FW Leer! Nur laufen lassen, keine Anwendung geöffnet. ->PEAK!

Könnt ihr mal schauen was eure Rechner im Leerlauf bei jeder vollen Stunde (zu sehen im Taskmanager) machen? Habt ihr auch einen Peak?

Ich werde hier noch verrückt!

Noch mehr Infos:
Vista mußte ich neu aufsetzen, da ich die C Partition nicht kleiner als 149GB bekam (FS :evil: ).
Muß man beim Neuaufsetzen eine bestimmt Reihenfolge einhalten?
Jedenfalls ist die Hardwareseite sauber, kein unbekanntes Gerät in der Liste. Und alles funzt (Lan, Bluetooth, FW, USB, Sound on board...)
Nun dachte ich mir, schnauze voll hau ich XP drauf.
Dort habe ich das selbe Problem in Grün. Es ist also OS unabhängig. Na Herzlichen Glückwunsch!

Sonst ein wunderschöner PC, wenn nicht jede Stunde kurz der Motor aussetzen würde!

Gruß
Niels
Dateianhänge
JedeStunde.zip
(235.88 KiB) 147-mal heruntergeladen
Amilo 2528
Birrkuta
 
Beiträge: 11
Registriert: 21.02.2008 21:47

Beitragvon Borkar » 22.02.2008 00:04

sag uns mal bitte, ob du das Xi2528 oder das Xa2528 hast.

BIOS- und Hardware-Reset haben auch noch nie geschadet.

BIOS-Update, falls es ein neueres gibt, ist auch zu empfehlen.



Ich denke der Schuldige ist das NTFS-Dateisystem, dass zur vollen Stunde in den Dateien C:\$LogFile und C:\$Mft rumschreibt.
Das macht mein HP Pavilion Notebook unter Vista zur vollen Stunde auch, wie ich eben festgestellt habe. Hierbei gibt es in der Tat einen kleinen Peak in der CPU-Last, der mir aber im Betrieb noch nie negativ aufgefallen ist.

Ich würde vorschlagen, du installierst neuere/andere Treiber deines SATA-Controllers.
beim Xa: nVidia MCP 51 (nForce C51D) (S-ATA)
beim Xi mit einer HD: Intel ICH8M Controller (S-ATA)
beim Xi mit 2 HDs: Intel ICH8M Controller (S-ATA) und zusätzlich JMICRON JMB36X RAID-Controller (S-ATA)

Könnte mir vorstellen, dass das Auffrischen der NTFS-Logdatei dein System kurz blockiert. Mit Glück bekommst du das mit neueren SATA-Treibern in den Griff.

Hilfe bei der Treibersuche: topic,3467,-Installation-von-Windows-XP-Home-Pro-PE-FAQs.html#79958

Hier noch Infos, die ich gefunden habe:
http://www.winboard.org/forum/allgemein ... gfile.html
http://www.ntfs.com/ntfs-system-files.htm


Eine andere Möglichkeit wäre es, dass du dein System auf FAT32 aufsetzt. Wenn du Glück hast (und ich Recht habe), hast du das Problem dann nicht.


Eine ganz andere Möglichkeit wäre, dass ich völlig unrecht habe und ich absolut keine Ahung habe, was dein Problem verursacht :roll:

Viel Glück,
Borkar
Zuletzt geändert von Borkar am 22.02.2008 00:06, insgesamt 1-mal geändert.
Bild ..... Kaum macht man's richtig, geht's!
Benutzeravatar
Borkar
Moderator
 
Beiträge: 3744
Registriert: 30.06.2005 13:53
Wohnort: Bayern, Germany
Notebook:
  • HP Pavilion dv9000t

Beitragvon hikaru » 22.02.2008 00:06

Es liegt wahrscheinlich nicht an der Hardware, sondern am Betriebssystem. Hast du ein Xa oder ein Xi?
Auf meinem Si 1520 unter Debian tritt der Peak nicht auf. Auf anderen XP-Rechnern habe ich den Effekt schon beobachtet, es war aber nie kritisch.

Edit:
Wenn, dann triit es auch mit IDE-Platten auf.

Bei Fat32 gibt es Probleme bei großen Partitionen (>32GB). Wenn du Borkars Idee folgen willst, würde ich daher vorschlagen, dass du eine kleine Fat32-Systempartition und eine große Ext3-Partition für die Daten erstellst. Einen zuverlässigen Ext-Treiber für Windows gibt es hier:
http://www.fs-driver.org/
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3764
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Beitragvon Birrkuta » 22.02.2008 07:22

Moin Borkar,

XP habe ich mit Hilfe des Threads topic,18772,30,-XP-Treiber-fuer-Amilo-Xi-2528.html aufgesetzt. Bin mir jetzt aber nicht sicher ob ich auch den Intel S-ATA Treiber installiert habe.
Werde nochmal beide installieren. Schlimmer kanns ja nicht werden.

Ich habe einen Amilo XI 2528.
Meine Platten habe ich ich wie folgt Partitioniert.
C: Vista (60GB)
I: XP (40GB)
F: Musik (60) ab hier schätzwerte der Größe, bin grade auf der arbeit.
G: Grafik (40)
H: Samples (80)
J: Video (130)
(X) versteckt Vista Recovery Dateien

Kann man diese Indizierung ausschalten? Sie ist mir auch schon im Ressourcenmanager aufgefallen, hat aber soweit ich das beurteilen kann keine Auswirkung auf die CPU Last. Da auch gerne mal vorher Indiziert wird, mit weitaus weniger CPU Last als der Peak.

Vielleicht setze ich XP nochmal neu auf. Und schaue erstmal was dann passiert, OHNE auch nur EINEN Treiber zu installieren. Kein Chipset usw! Vielleicht kreist es dann die Ursache ein.

Was ich noch dazu sagen kann ist, das ich bei weitaus höheren CPU Lasten keine Schwierigkeiten mit der Soundkarte über den FW Bus habe.

Gibt es denn ein besseres Prüftool als den RessourcenManager? Ich würde gerne jedes einzelne Programm was läuft und aktiv ist sehen.

Gruß
Niels
Amilo 2528
Birrkuta
 
Beiträge: 11
Registriert: 21.02.2008 21:47

Beitragvon hikaru » 22.02.2008 08:38

Im Eigenschaftsfenster von NTFS-Laufwerken gibt es einen Haken, der sich "Indizierung für schnelle Dateisuche aktivieren" (o.ä.) nennt. Den kannst du raus nehmen.

Alternativ zum Taskmanager könntest du den Process Explorer ausprobieren.
Der ist auf jeden Fall umfangreicher. Ob er "besser" ist, weiß ich nicht. Programme lassen sich vor dem Taskmanager verstecken. Da der Process Explorer ebenfalls von MS ist, gilt das wahrscheinlich auch für diesen.
Nicht-MS-Produkte zeigen diese Prozesse an, ich kenne aber keines das auf dem NT-Kernel läuft.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3764
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Beitragvon Borkar » 22.02.2008 10:21

ich glaube kaum, dass die Indizierung dein Problem ist (wenn ich dir nun Grund gegeben habe das zu glauben, habe ich mich oben wohl falsch ausgedrückt).

Wenn du die Indizierung ausschalten willst, kannst du den entsprechenden Windowsservice beenden.
Bei XP heißt dieser Indexdienst
Bei Vista (engl) heißt dieser Windows Search (dt: Windows Suche).

Diese dann auf deaktiviert setzen.


Hast du RAID 0 eingestellt? Das könntest du ausmachen, um zu testen ob das Problem dann noch besteht.
Andernfalls könntest du auch RAID 0 anmachen, wenn du es jetzt aus hast, um zu testen.


Du brauchst definitiv irgendeinen SATA-Treiber, da Windows keine eigenen mitbringt. Ohne den Intel und JMICRON Treiber kannst du kein Windows installieren.
Ich zB habe einen ICH7 Chipsatz von Intel und den neuesten SATA-Treiber von Intel drauf und keine Probleme.
Würde also vorschlagen du schnappst dir hier
http://downloadcenter.intel.com/Product ... uctID=2101
den Inteltreiber, und hier
ftp://driver.jmicron.com.tw/jmb36x/Win2k_xp_Vista/
den JMICRON Treiber.



Gruß
Borkar
Bild ..... Kaum macht man's richtig, geht's!
Benutzeravatar
Borkar
Moderator
 
Beiträge: 3744
Registriert: 30.06.2005 13:53
Wohnort: Bayern, Germany
Notebook:
  • HP Pavilion dv9000t

Beitragvon Birrkuta » 22.02.2008 12:46

Hallo Borkar,

wo stelle ich denn die RAID´s ein? Im Hardwaremanager?
Steht die 0 für zwei Einzelplatten? Paralell zwecks Datensicherung möchte ich nicht, geht eh nicht mehr.

Meinst Du das eine erneute Neuinstallation was bringt?

Gruß
Niels
Amilo 2528
Birrkuta
 
Beiträge: 11
Registriert: 21.02.2008 21:47

Beitragvon Borkar » 22.02.2008 13:23

auf jeden Fall kannst du das RAID im "RAID-BIOS" (Beim Booten TAB drücken) einstellen. Aber wenn du da was veränderst, sind alle Daten verloren.
Wenn du es jedoch versuchen willst - backup von allem machen und das RAID auf RAID 0 stellen, erneut installieren (partitionieren, formatieren, etc...).

RAID 0 bedeutet, dass alle Daten zu gleichen Teilen auf die 2 HDs aufegteilt werden. Dadurch hast du (theoretisch) ~ doppelte Geschwindigkeit. (Jedoch nicht doppelt so schnelle Zugriffszeiten).

Für dich im Windows sieht es dann so aus, als hättest du nur eine 400GB-HD.


Gruß
Borkar
Bild ..... Kaum macht man's richtig, geht's!
Benutzeravatar
Borkar
Moderator
 
Beiträge: 3744
Registriert: 30.06.2005 13:53
Wohnort: Bayern, Germany
Notebook:
  • HP Pavilion dv9000t

Beitragvon Birrkuta » 22.02.2008 14:39

Hmm, klingt für mich nicht so prickelnd... aber ich schau mal was eingestellt ist.

Gruß
Niels
Zuletzt geändert von Birrkuta am 22.02.2008 15:35, insgesamt 1-mal geändert.
Amilo 2528
Birrkuta
 
Beiträge: 11
Registriert: 21.02.2008 21:47

Beitragvon Birrkuta » 22.02.2008 15:27

Also ich habe den Jmicron RAID Treiber.
Beide Platten sind -Non RAID- Platten
Amilo 2528
Birrkuta
 
Beiträge: 11
Registriert: 21.02.2008 21:47

Beitragvon Birrkuta » 29.03.2008 20:26

Der Peak wird durch Vista hervorgerufen. Das jede Stunde guckt ob es noch Original ist. Könnte ja sein das sich der Zustand im Betrieb ändert... Wer Programmiert sonnen Schrott eigentlich?!

Nachdem der Service, mein Motherboard,Akku und sonstewas getauscht hat, das Service Pack 1 für Vista nichts geholfen hat, funzt es zumindest nun mit XP bestens, und so schnell wie ich es für diesen CPU erwartet habe...

F*** Vista! :twisted:

FS kann froh sein das es nun mit XP läuft. Sonst hätte ich gewandelt.

Gruß
Birrkuta
Amilo 2528
Birrkuta
 
Beiträge: 11
Registriert: 21.02.2008 21:47

Beitragvon An-Dr.Zej » 29.03.2008 20:55

Da kann Fujits nicht zu, sondern alleinig Microsaft
Benutzeravatar
An-Dr.Zej
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 3565
Registriert: 26.07.2006 20:23

Beitragvon Birrkuta » 29.03.2008 22:32

Im Prinzip richtig,
WENN da nicht die drei Buchstaben wären : OEM
Somit ist FS der Ansprechpartner...
Schade das FS wenig interesse hat das die eigenen Produkte gut laufen.

Vorm Service ziehe ich meinen Hut... Mittwoch vor Gründonnerstag wurde mein PC abgeholt. Gründonnerstag ist es angekommen. Dienstag und Mittwoch wurde repariert, und Freitag war es wieder bei mir.
RESPEKT! :D
Amilo 2528
Birrkuta
 
Beiträge: 11
Registriert: 21.02.2008 21:47

Beitragvon An-Dr.Zej » 30.03.2008 13:14

Beschwer dich nicht so wegen OEM, viele Hersteller liefern heute nur noch OEM aus.
Benutzeravatar
An-Dr.Zej
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 3565
Registriert: 26.07.2006 20:23

Beitragvon Borkar » 30.03.2008 15:02

Die Frage ist ja, warum wirkt sich das bei dir so extrem aus? Den Peak habe ich auch, er beeinträchtigt aber keine meiner Programme.

Gruß
Borkar
Bild ..... Kaum macht man's richtig, geht's!
Benutzeravatar
Borkar
Moderator
 
Beiträge: 3744
Registriert: 30.06.2005 13:53
Wohnort: Bayern, Germany
Notebook:
  • HP Pavilion dv9000t

Nächste

Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste