amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

amilo a 1650 cpu lüfter steuern

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

amilo a 1650 cpu lüfter steuern

Beitragvon UNIX2000 » 24.02.2008 21:19

servus leute kann man beim 1650 denn lüfter selber steuern so das er die ganze zeit läuft weil ich hab ein bissel angst das mir der cpu abraucht da er im leerlauf bei everest auf ca. 50 grad kommt und da dreht sich der lüfter nicht gibt es vielleicht ein programm wo man des einstellen kann also mit speedfan gehts nicht da erkennt er denn lüfter nicht
UNIX2000
 
Beiträge: 23
Registriert: 12.02.2008 17:28
Notebook:
  • FSC Amilo A 1650
  • Selfmade PC

Beitragvon An-Dr.Zej » 24.02.2008 23:43

Bei den Amilos ist es nicht möglich den Lüfter manuell zu steuern. Weder hochregeln noch runterregeln ist also möglich. Sorry.
Benutzeravatar
An-Dr.Zej
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 3565
Registriert: 26.07.2006 20:23

Beitragvon Apocalypse » 25.02.2008 13:50

UNIX2000 Probier mal das tool "Speedswitch Xp".

Vielleicht hilft dir das schon weiter.

mfg
Apocalypse
 
Beiträge: 152
Registriert: 26.12.2007 00:27
Wohnort: Bad Schwartau

Beitragvon UNIX2000 » 25.02.2008 15:43

hmm ja is ganz cool des prog aber der lappi is ja au ziemlich warm wenn er nur auf 800 mhz läuft wenn ich mit dem prog auf maximale leistung einstelle läuft der lüfter zwar die ganze zeit aber hat dann au ne konstante temp von 60 grad
UNIX2000
 
Beiträge: 23
Registriert: 12.02.2008 17:28
Notebook:
  • FSC Amilo A 1650
  • Selfmade PC

Beitragvon Apocalypse » 25.02.2008 17:00

mhh,seltsam.
UNIX mal die lüftungs schlitze unterm Book mit Staubsauger absaugen u. zieh Dir mal das Progi. PC Wizard das liest auch gut die temps.

Mein 1650 CPU bei gechillten 800mhz 48° u. hdd 42° relativ warm aber alles im grünen bereich,denk ich.
Apocalypse
 
Beiträge: 152
Registriert: 26.12.2007 00:27
Wohnort: Bad Schwartau

Beitragvon Ginga » 25.02.2008 18:55

also ich hätte da auch mal ne frage:

mein laptop braucht seit einiger zeit ziemlich lang zum hochfahren obwohl eigentlich genug speicherplatz vorhanden ist!! außerdem zeigts immer eine hohe cpu-auslastung an und er wird immer ziemlich heiß!! kann es sein, dass des iwie an der lüftung liegt??

hab net wirklich ahnung von pcs :wink: und weiß net wirklich ob des hier reinpasst aber würd mich freuen wenn mir jmd helfen kann!!

lg die ginga
Ginga
 
Beiträge: 1
Registriert: 25.02.2008 18:40

Beitragvon DerWotsen » 25.02.2008 19:10

Zum Heiß werden:
Lüfter säubern.
Zur Hohen CPU-Last:
Im Taskmanager nachsehen, welcher Prozess diese verursacht.
Zum Langen Hochfahren:
Autostart-Programme bearbeiten (dektivieren)

Frank
Erste Hilfe bei Problemen:
topic,355,-Hardware-F-A-Q.html
Benutzeravatar
DerWotsen
Moderator
 
Beiträge: 5157
Registriert: 13.06.2007 00:13
Notebook:
  • Amilo A1640
  • Amilo A1650G

Beitragvon UNIX2000 » 25.02.2008 19:35

Apocalypse hat geschrieben:mhh,seltsam.
UNIX mal die lüftungs schlitze unterm Book mit Staubsauger absaugen u. zieh Dir mal das Progi. PC Wizard das liest auch gut die temps.

Mein 1650 CPU bei gechillten 800mhz 48° u. hdd 42° relativ warm aber alles im grünen bereich,denk ich.


ich hab in letzter zeit denn laptop geputzt wie ein wilder und die temp is bei mir au auf 48 grad aber ich find des ein bisle viel dafür das er nix macht nebenher wenn ich mir da meinen rechner anschaue der is um 250 mhz übertaktet (ursprünglich athlon xp 2400+) und der hat bei volllast max. 45 grad bei einer zimmertemperatur von 20 grad
UNIX2000
 
Beiträge: 23
Registriert: 12.02.2008 17:28
Notebook:
  • FSC Amilo A 1650
  • Selfmade PC

Beitragvon Apocalypse » 26.02.2008 11:03

@UNIX..
Desktop Pc´s deren temps sind ja auch was ganz anderes.
Da sind temp´s unter 40° gechilled. Mein Book lief gestern den ganzen tag-mal mehr mal weniger Cpu-Last.
Damals als ich ein echtes lüftungs problem hatte(lag am lüfter) waren temp´s bei 80-90° angezeigt. Und das ist auch für ein Athlon 64 der schon einer der "warmen" is - ZUVIEL. Von daher würd ich mir bei dir,keine Sorgen machen.
Ausserdem wenn man sich im Datenblatt wie auch auf der AMD seite die betriebs temp´s der Prozzi´s anguckt. Sind temp´s wie bei uns normale betriebs temperaturen.

*Also keine Panik auf der Titanic,Wasser ist für alle da. * :lol:
Apocalypse
 
Beiträge: 152
Registriert: 26.12.2007 00:27
Wohnort: Bad Schwartau

Beitragvon EFS ashdevil77 » 26.02.2008 11:47

Ich habe mein Amilo auch jetzt ca. gut ein halbes Jahr. Also wen er mal ne Stunde läuft hat der Prozessor Temperaturen um die 50 Grad mal mehr mal weniger. Ich denke das ist der Normalbereich ohne groß etwas zu machen. Ich denke wenn er unter Last an die 60-65 Grad geht ist das auch ok. Das sind meine Erfahrungen. Mein übertakteter großer wird unter Last nicht viel wärmer wie 35 Grad, aber ist halt ein Core2Duo und gut belüftet, da kann man keine Vergleiche ziehen zum Notebook. AMDs werden von Haus aus schon ziemlich warm wie z.B. auch der 6000er, damit kann man schon fast im Winter heizen :lol:
Bild
EFS ashdevil77
 
Beiträge: 15
Registriert: 06.10.2007 19:07


Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron