amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Startprobleme mit dem Amilo m3438g

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

Startprobleme mit dem Amilo m3438g

Beitragvon DasBuiteltier » 27.02.2008 21:45

Einen wunderschönen guten Tag.

Ich habe die Such-Funktion genutzt und keinen Fall meines speziellen Problems gefunden, das sich wie folgt äußert:

Wenn ich meinen Laptop starte, dann erscheint der Bildschirm grau. Das Grau "fadet" dann "out", (vom Rand her in das Zentrum des Screens) zu einem schwarzen Hintergrung vor dem es verschieden breite, verschieden farbige, vertikale Streifen (grün, rot, blau, u. a.) gibt. Der Computer ist total aufgehängt und reagiert nicht auf das Drücken von Tasten. Bei der Eingabe von Strg, Alt, entf startet der Rechner neu, im selben Muster.

Nach dem Start gibt das übliche, erste Aufbäumen des Lüfters und ein erstes "Piep" des Bios. Danach folgen noch zwei weitere kurze "Piepser". Habe auf einer anderen Web-site folgende Erklärung gefunden:

"2x kurz
Parity Error: POST fehlerhaft (eine der Hardwaretestprozeduren ist fehlerhaft); den korrekten Sitz aller RAM-Module überprüfen; überprüfen ob Ihre Module ECC bzw. Paritätsprüfung unterstützen; falls der Fehler weiter besteht, vom Händler die Module überprüfen lassen.
Mögliche Fehlerquellen:
Parity konnte nicht zurückgesetzt werden, RAM"

Möglich wäre aber auch (bin mir nicht sicher, ob ich den ersten "Piep" mitzählen muss):

" 1x lang, 2x kurz
Grafikkartenfehler: Video-ROM-BIOS - Checksumme falsch; Monitoransteuerung defekt; keine Grafikkarte gefunden; Paritätsfehler"

Ich vermute ebenfalls einen Grafik-Fehler, Eventuell sogar einen defekten Screen, beziehungsweise fehlerhafte Verbindungen zum Screen (wobei das System in dem Fall allerdings normal starten müsste, halt ohne Bild).

Mein System ist:

Amilo m3438g,
2 GHz
Win XP SE

von Anfang an waren schon einige Erweiterungen installiert:

zweite Festplatte mit 80 GB (zusätzlich zur ersten mit ebenfalls 80 GB)
ein zweiter RAM-Riegel von 512, zusätzlich zum ersten 512er.

Gekauft wurde das System am 31. 07. 2006. D.h. es wäre noch in der Garantie (2 Jahre).

(Tut mir Leid, dass ich nicht näher ins Detail gehen kann mit dem Motherboard usw. aber die Handbücher sind als PDF auf der Festplatte, an die ich jetzt ja nicht mehr herankomme)

Ich wäre natürlich froh, wenn jemand mir genaueres zu meinem Problem sagen könnte und ich den Laptop nicht einschicken/abholen lassen müsste, was ja unter Umständen einen Datenverlust zur Folge hätte.

Grüße,
Simon


Edit: Ich glaube das Piepen ist doch nicht das Bios, denn es ist sehr leise und es piept überhaupt nicht mehr, wenn ich das CD/DVD-Rom Laufwerk öffne und bei einem weiteren Neustart geöffnet lasse.
DasBuiteltier
 
Beiträge: 3
Registriert: 27.02.2008 21:18

Beitragvon littlebastard » 27.02.2008 23:07

da das 3438 mit der geforce 6800 ausgestattet ist und diese karte laufend krepiert liegt die vermutung nahe, daß der fehler hier liegt.....
da du noch garantie hast, würde ich bei fsc anrufen......
littlebastard
 
Beiträge: 753
Registriert: 13.09.2005 17:48
Notebook:
  • Amilo Pa 2510

Beitragvon hecki » 28.02.2008 03:03

Moin,

BIOS-Piepser müssen nicht zwangsläufig laut sein, da zum Bootzeitpunkt die Sound"karte" noch nicht initialisiert ist. Sie kommen meistens aus einem eigenen Quäker.
Welches BIOS ist auf dem Rechner? Denn davon ist es auch abhängig, was die Piepser bedeuten. Award und Ami sind sich annähernd einig - Phoenix hingegen (nicht: Award-Phoenix!) hat nur kurze Piepser. Ausnahme: 1-2 1x lang 2x kurz Checksummenfehler im ROM (kommt auch von oben zitierter Webseite :D). Das kann bedeuten, dass dein BIOS ein anne Maamel hat. Da aber noch Garantie auf dem NB ist --> FuSie-Service freut sich...
Dem Datenverlust kannst du vorbeugen, indem du vor der Übergabe des Rechners an FuSie die Festplatte(n) ausbaust. Das ist zulässig und bringt keinen Garantieverlust.
Mit freundlichen Grüßen aus dem hohen Norden

Hecki
hecki-burn[at]gmx.de
http://www.bios-info.de Hier gibt es alles rund ums BIOS
http://www.bios-kompendium.de Hier auch...
http://www.bios-info.de/burning/bwelcome.htm Wer's BIOS verbrannt hat...
Benutzeravatar
hecki
 
Beiträge: 49
Registriert: 26.11.2005 13:46
Wohnort: Im hohen Norden

Beitragvon DasBuiteltier » 28.02.2008 13:48

Alles klar. Dann bedank' ich mich schon mal recht herzlich (besonders für den Tipp mit den Festplatten ausbauen).

Werde dann wohl mal den FuSi Service anrufen.

Grüße (und Dank),

Simon
DasBuiteltier
 
Beiträge: 3
Registriert: 27.02.2008 21:18


Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron