amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo Xi 1554 - HDD´s werden nicht richtig erkannt Thema ist gelöst

Probleme mit der Festplatte, CD/DVD-Laufwerk, Firmware-Updates, USB-Sticks, Kartenleser...

Amilo Xi 1554 - HDD´s werden nicht richtig erkannt

Beitragvon frido1966 » 28.02.2008 18:29

Hallo Foris!

Ich lese schon länger bei Euch mit und habe auch schon die eine oder andere gute Anregung hier erhalten und umgesetzt.

Doch nun habe ich ein Problem, dass ich - gelinde gesagt - einfach nicht verstehe.


Ich habe seit August 2007 ein Amilo Xi 1554 mit zwei 160 GB Festplatten. Das Notebook war schon 2 mal zur Reparatur wegen Problemen mit den Festplatten.
Das hieß für mich schon 2 mal: komplette Neuinstallation.

Weil "man" ja bekanntlich aus Schaden klug wird, habe ich mir eine externe Festplatte gekauft und erstelle nun regelmäßig ein Image meines kompletten Rechners.


Nun habe ich folgendes Problem:
(Auszug aus einer E-Mail, die ich heute an den FSC Support gesendet habe)


Zitat:

Fehlerbeschreibung: Festplatten werden nicht richtig erkannt - Vista Reparatur daher nicht möglich

Da mein Rechner nicht mehr richtig herunter fährt, wollte ich das Betriebssystem mit Hilfe der Original Installations CD reparieren bzw. möglicherweise vorhandene Fehler beheben lassen.
Das geht bis zu dem Punkt, an dem ich das Laufwerk mit dem Betriebssystem auswählen soll. Nur wird da leider nichts angezeigt, dass ich auswählen könnte. Dann kommt der Hinweis ´´bitte laden sie die Festplattentreiber´´ - aber die sind doch geladen - der Rechner läuft im normalen Betrieb völlig problemlos - bis auf die Tatsache, dass er nicht richtig herunter fährt und nach ca. 10 - 15 Minuten einen Blue Screen zeigt.

Ich weiß, dass in meinem Notebook 160 GB Festplatten von Western Digital verbaut sind, also habe ich mir ein Diagnosetool von der Homepage von WD geladen, welches Festplattenfehler finden und beheben soll.

Nach der Installation und dem ersten Start zeigt das Tool namens ´´WD Diagnostics´´ folgende Daten an:

1 Festplatte WDC WD 1600BEVS-07RST0 9 GB grüner Hacken + Pass
2 Festplatte WDC WD 1600BEVS-07RST0 0 GB ? Not Available
3 Festplatte WDC WD 3200AAJS-00RYA0 320 GB grüner Hacken + PASS

Wenn ich dann trotzdem die Diagnose für die einzelnen Festplatten starte, erscheint bei den ersten beiden Platten folgender Hinweis:

´´Cable test failed! Please check the cables.´´

Außerdem haben die beiden erstgenannten internen Festplatten jeweils 160 GB bzw. 149 GB und nicht 9 GB und schon gar nicht 0 GB.

Aber wie kann das sein? Das Notebook bootet doch ganz normal und ich sehe, wenn ich in das Menü ´´Computer´´ unter Vista hineingehe, beide Festplatten und auch die eingerichteten Partitionen. Ich kann auf alle Partitionen zugreifen, damit Arbeiten und Dateien dort speichern und auch wieder abrufen.

Haben Sie eine Erklärung für dieses Phäomen? Und wie ich bzw. Sie es beheben können?

Zitat Ende


Könnt Ihr etwas mit diesem Problem anfangen bzw. habt Ihr eine Idee, wo das Problem liegen könnte und wie ich es eventuell beheben kann?


Von Seiten des FSC Support habe ich folgende Antwort erhalten:

"Wenn eine Reparatur des Systemes nicht mehr möglich ist, läst dies das Betriebssystem nicht zu. In diesem Fall kann ich Ihnen nur noch eine Neuinstallation empfehlen."

Ich hatte von den Damen und Herren auch nichts anderes erwartet - deckt sich mit meinen Erfahrungen der Vergangenheit in Bezug auf den FSC Support.

Ich habe den Eindruck, dass der gute Mann meine E-Mail mit der Fehlerbeschreibung überhaupt nicht richtig gelesen hat.


Ich möchte natürlich alle Möglichkeiten ausschöpfen, die mein Problem eventuell lösen könnten, bevor ich mich dazu durchringe, eine vollständige Neuinstallation durchzuführen mit vielleicht zweifelhaftem Erfolg. Sollte es sich doch um einen Hardwarefehler handeln, wird er auch nach einer Neuistallation noch vorhanden sein - oder?

Sorry, dass mein erster Beitrag so lang geworden ist. :oops:


Gruss

frido
Zuletzt geändert von frido1966 am 01.03.2008 19:20, insgesamt 1-mal geändert.
frido1966
 

Beitragvon borgfish » 29.02.2008 08:17

Hast Du ein Raid ? weil der ja was von 320gb für deine 3te platte schreibt.

wenn ja vermute ich mal dass das tool nicht an dem raidtreiber (im bios) vorbei auf die platten zwecks diagnose zugreifen kann

wenn die reparatur CDs die du hast für genau deinen Laptop sind sollten die Treiber ja dabei sein, ich denke mal mit und ohne Raid Varianten werden eingebaut sein. Bei generischen cds oder normalem Setup brauchst du aber den textmode Treiber auf usb-stick
borgfish
 
Beiträge: 193
Registriert: 15.12.2006 11:01

Beitragvon frido1966 » 29.02.2008 11:14

Hallo borgfish,

die 3. Platte ist eine externe - über USB angeschlossene - 320 GB Festplatte von Western Digital. Die benutze ich nur zur Datensicherung.

Die beiden erstgenannten Platten sind interne Platten mit jeweils 160 GB - ebenfalls von Western Digital.
Die habe ich vor einigen Wochen - nach einem Datencrash - in einen RAID 1 Verbund gekoppelt, also im mirroring Verfahren.

Nachdem die Probleme immer stärker wurden, habe ich - nachdem ich mich vorher mit Hilfe der Unterlagen, die von FSC als PDF zur Verfügung gestellt werden, "schlau" gelesen habe - vor einigen Tagen den RAID 1 Verbund aufgelöst, so dass beide Festplatten wieder einzeln zur Verfügung stehen. Dann habe ich mit Hilfe des Programms "Paragon Festplattenmanager 8.5" die internen Festplatten anders partioniert und diverse Programme gelöscht - beispielsweise den Flugsimulator FSC. Seither fährt der Rechner wieder innerhalb von 2 - 3 Minuten herunter und schaltet sich auch aus. Nur besteht aber immer noch das Problem, dass die Festplatten während der von mir angestrebten Reparatur des Betriebssystems einfach nicht erkannt werden.

Und ja - die Reparatur CD´s bestehen zum einen aus der von FSC mitgelieferten Original Vista Home Premium CD bzw. DVD und der beigefügten Original CD bzw. DVD mit allen notwendigen Treibern. Darüberhinaus steht mir noch die original DVD Windows Anytime Upgrade von Vista Home Premium auf Vista Ultimate zur Verfügung.

Kannst Du mir vielleicht sagen, was ein "textmode Treiber auf usb-Stick" ist und wo ich den herbekommen kann?

Vielen Dank für Deine Hilfe!

Gruss

frido
frido1966
 

Beitragvon borgfish » 29.02.2008 12:12

Hallo,

den Treiber gibt es vom Laptop Hersteller bzw. einfach vom Chipsatz Hersteller. Worauf zu achten ist: es muss in dem Ordner des Treibers eine txtsetup.oem Datei das macht den "textmode Treiber" aus. Dieser kann dann von Diskette bei XP, von Diskette oder USB bei Vista in den Vista Installationsprozess eingebunden werden.
-alles gegeben den Fall dass man ein normales Vista /XP benutzt und keins vom Laptophersteller, wo der Treiber schon eingebaut ist.

Je nach Betriebsmodus des Controllers ( RAID, IDE, AHCI) muss der richtige textmode Treiber ausgewählt werden. Bzw. aus der Liste die die txtsetup.oem bereitstellt die richtige Hardware gewählt werden.

Aber stimmt schon deine Werte für die Plattenkapazität insb. mit einem Hersteller-Diagnosetool sind mehr als komisch.
borgfish
 
Beiträge: 193
Registriert: 15.12.2006 11:01

Beitragvon frido1966 » 01.03.2008 17:12

Hallo Borgfish - hallo @ all!


Ich bin zwar mit dem "textmode treiber" noch nicht weitergekommen, da ich im Moment etwas anderes ausprobiere, dass leider aber auch nicht wirklich funktioniert.

Ausgangspunkt der ganzen Aktion war für mich, dass ich, um flugsimulationen auf meinem Amilo Xi 1554 vernünftig laufen lassen zu können, eine deutlich höhere interne Festplattenkapazität brauche. Ich hatte Microsoft FSX auch schon installiert, dadurch wurde es aber reichlich "eng", da ich die beiden internen 160 GB Festplatten zunächst in einem RAID 1 Verbund hatte, den ich aber völlig problemlos auflösen konnte.

Nun möchte ich noch einen Schritt weiter gehen und die beiden 160 GB Festplatten austauschen.
Zu diesem Zweck habe ich mir zwei 320 GB Festplatten von Samsung mit der Bezeichnung "HM 320 JI" bestellt, die heute Morgen bei mir angekommen sind.

Wie das so ist: Ich will schrauben!

Ich habe ganz vorsichtig die beiden 160 GB Platten aus- und die beiden 320 GB Platten eingebaut. Soweit so gut.

Dann wollte ich Windows Vista neu installieren. Doch die beiden Platten werden nicht erkannt.
Ich habe nun schon einige Stunden sowohl hier im Forum, als auch bei FSC und Samsung nachgelesen und mir einige Treiber und Utilities heruntergeladen. Aber nichts funktioniert.
Bei der Support Hotline von Samsung konnte man mir bis jetzt auch nicht so richtig weiterhelfen. Im Moment prüfen sie noch und bitten um Geduld - Anfang der kommenden Woche würden sie sich melden und das Ergebnis ihrer Recherche mitteilen.

Nun meine Frage: (bitte haltet mich jetzt nicht für naiv, aber mit vielen von Euch kann ich bezüglich des know how einfach nicht mithalten)

Kann es sein, dass meine Notebook technisch nicht in der Lage ist, mit den 320 GB Platten umzugehen?

Ich habe mich vorher extra beim technischen Support bei dem von mir preferierten Online Lieferanten (Alt..........) erkundigt und dort sagte die nette Dame mir:
"Kein Problem - das Amilo Xi 1554 kann damit umgehen"

Könnt Ihr mir vielleicht etwas dazu sagen? Und / oder mir Tipps geben, was ich tun muß, um die beiden 320 GB Platten ans Laufen zu bringen?

Und könnte es darüberhinaus möglich sein, dass die 320 GB Platten von Western Digital funktionieren würden, die von Samsung aber nicht?

Die Samsung Platten waren deulich günstiger als die WD Platten und außerdem habe ich gute Erfahrungen mit Festplatten von Samsung gemacht - darum habe ich die bestellt.

Danke schon einmal!


Viele Grüsse

Frido
frido1966
 

Beitragvon borgfish » 01.03.2008 19:45

also ich habe kein 1554 aber normal sollte das gehen.
wenn die im bios gefunden werden dann fehlt wirklich nurnoch der treiber für das "normale" vista / xp setup.
hast du denn eine normale vista cd ? irgendwelche recovery cds sollten den treiber schon haben.

hier hab ich den treiber gefunden
http://support.fujitsu-siemens.com/Down ... nt=VT6421A
VIA VT6421 RAID Controller driver

leider kein textmode dabei, also zu via
http://www.viaarena.com/Driver/v-raid_v560a.zip (nachdem ich 32 bit os ausgewählt habe)

ich habe den 5.30 treiber, wenn das archiv entpackt ist (am besten alles auf den usb stick) findet man die textmode treiber fürs windows setup unter
\drvdisk\i386 (32bit)
\drvdisk\amd64 (64 bit)
die kannst du dann beim vista setup mit einbinden. viel glück
borgfish
 
Beiträge: 193
Registriert: 15.12.2006 11:01

Danke

Beitragvon frido1966 » 02.03.2008 09:37

Hallo borgfish!

Mensch - Du bist klasse. Ich danke Dir für Deine schnellen Antworten.

Leider - :oops: - muß ich mir erst einmal einen USB Stick besorgen. :oops:

Hatte bisher noch keinerlei Verwendung dafür.

Ich werde weiter berichten.

Schönen Sonntag wünsche ich Dir und allen anderen Foris!


Viele Grüsse

frido
frido1966
 

Beitragvon borgfish » 02.03.2008 10:05

also ein usb diskettenlaufwerk geht auch nur vermutlich haste das auchnet ?
egal usbstick kann man immer brauchen
borgfish
 
Beiträge: 193
Registriert: 15.12.2006 11:01

Beitragvon fuzzi » 02.03.2008 14:25

Hi,

du musst Dir eine eigene WXP o. Vista DVD mit RAID Treiber bastelln. Hatte nach meinem Umbau von 2x 160GB auf 2x 250GB das selbe Problem. Hintergrund war aber bei mir ein Dual-System mit XP und Vista zu haben und eine "saubere" Installation ohne FSC "mist". Natürlich müssen die Platten im BIOS / RAID System erkannt werden.
Anleitung: topic,3467,-Installation-von-Windows-XP-Home-Pro-PE-FAQs.html#39273
fuzzi
 
Beiträge: 5
Registriert: 08.08.2007 17:59
Notebook:
  • FSC Amilo Xi 1554

Es hat gekappt!  Thema ist gelöst

Beitragvon frido1966 » 04.03.2008 12:46

Hallo borgfish - hallo fuzzi!

Es hat geklappt! :lol:

@borgfish
Der Link zu VIA war die Lösung. Ich hatte die Datei einen Tag zuvor ausgegraben, mir war aber nicht klar, dass ich dazu einen USB Stick benötige. Hab mir zunächst von meiner Schwester einen USB Stick geliehen - bevor ich mir dann selber einen bestellt habe - und genaus so verfahren, wie Du es beschrieben hast.

Und nun funzt es! War überhaupt kein Problem mehr. Die beiden Festplatten wurden sofort richtig erkannt und laufen - bis jetzt - einwandfrei.

Positiver Nebeneffekt der neuen Festplatten:
Der Lüfter springt deutlich seltener an - somit ist das Notebook insgesamt leiser geworden. Und die Samsung Platten laufen deutlich leiser, als die beiden 160 GB Platten von Western Digital.

Vielen vielen Dank borgfisch - und auch Dir fuzzi!


Ich hatte ja noch eine Anfrage wegen meines Festplattenproblems an den Support von FSC geschickt - und was kam als Antwort:

" ............ ob die zwei 320 GB Festplatten funktionieren, können wir Ihnen nicht beantworten. Wir haben Ihr Notebook mit 80, 100, 120 und 160 GB Festplatten geprüft und ausgeliefert. Diese können Sie verwenden ohne Probleme. Alle anderen Größen verwenden Sie auf eigene Gefahr.
Bitte beachten Sie, dass das Amilo XI1554 kein Spiele-PC im Sinne eines Desktop-Rechners ist sondern ein Notebook. Alle gängigen Spielehersteller testen Ihre Spiele nicht auf mobilen Geräten und die Verwendung kann zu Abbrüchen/Überlastungen oder Beschädigungen führen. Die Verwendung der beschriebenen Programme/Spiele geschieht ausschließlich auf eigene Gefahr."

Ich denke, dass ich mir zukünftig E-Mails an den FSC Support ersparen werde - ich ärgere mich sowieso nur darüber.


Ich habe aber noch eine Bitte an Euch:

Ich habe noch ein Problem mit der Installation des ATI Catalyst Control Center. Ich habe hier schon viel gelesen und kenne die Prozedur mit Hilfe des Mobility Modder. Aber bei mir funktioniert es nicht.
Deshalb werde ich noch einen weiteren Tread im Bereich Grafikkarten aufmachen - wäre schön, wenn Ihr Euch den auch einmal anschauen könntet.

Vielen Dank nochmal!


Gruss

frido :wink:
frido1966
 

Re: Amilo Xi 1554 - HDD´s werden nicht richtig erkannt

Beitragvon piston » 21.07.2008 22:37

Hallo!

Habe zur Zeit das Problem das ich bei meinem 1554 von 1x160GB auf 2x250GB aufrüsten möchte. Leider tritt bei mir das Phänomen auf, das die 250GB am 1 Port keine Probleme macht und im Bios erkannt wird, jedoch am 2 Port die Platte im Bios nicht erkannt wird - jedoch meine "alte" 160GB schon.

Hattest Du auch das Problem, das deine Platten schon im Bios nicht erkannt wurden, oder erst bei der Win Installation?

Falls Du die Probleme auch schon im Bios hattest - kannst Du mir schreiben, wie Du es genau gelöst hast.

Danke!

Liebe Grüße
piston
 
Beiträge: 4
Registriert: 20.07.2008 11:44


Zurück zu Laufwerke: Festplatte, DVD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron