amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

was kühlt besser: Liquid MetalPad oder Liquid Metal Pro (WLP

Alles, was mit dem Prozessor, dem Arbeitsspeicher oder deren Kühlung zu tun hat.

was kühlt besser: Liquid MetalPad oder Liquid Metal Pro (WLP

Beitragvon Starzj » 06.03.2008 22:38

Hallo zusammen,

ich weiss, dass hier schon öfters über die Kühlmittel gesprochen wurde aber nen richtigen Vergleich, was von den beiden nun besser ist, habe ich nicht gefunden.

Steh nun auch kurz vor meinem ersten Eingriff und weiss ned was ich von den beiden machen soll. Ich denke doch mal, dass beides was bringt aber man will ja immer das Maximum heraus holen.

Natürlich würde ich bei der WLP noch ein Kupferplatte dazwischen legen.
Wenn du einen Menschen liebst und dich nicht mehr erinnern kannst,dass du ihm gesagt hast, dass du ihn sehr liebst, dann solltest du es jetzt tun bevor du dazu keine Gelegenheit mehr hast, denn das wird dir mehr weh tun als der Verlust an sich
Starzj
 
Beiträge: 179
Registriert: 04.11.2005 21:22
Wohnort: Aalen
Notebook:
  • M3438G - BIOS 1.10C

Re: was kühlt besser: Liquid MetalPad oder Liquid Metal Pro

Beitragvon Geric » 06.03.2008 22:44

Zwischen Liquid Metal Pro und Arctic Silver 5 WLP gibt es keinen messbaren Unterschied.

Gruß Dirk
Geric
 

Beitragvon Starzj » 06.03.2008 22:53

warum machen sich denn dann so viel die Umstände mit der Kupfer reinsetzten, wenn man einfach die Pads draufdrücken kann und das gleiche Ergebnis bekommt?
Wenn du einen Menschen liebst und dich nicht mehr erinnern kannst,dass du ihm gesagt hast, dass du ihn sehr liebst, dann solltest du es jetzt tun bevor du dazu keine Gelegenheit mehr hast, denn das wird dir mehr weh tun als der Verlust an sich
Starzj
 
Beiträge: 179
Registriert: 04.11.2005 21:22
Wohnort: Aalen
Notebook:
  • M3438G - BIOS 1.10C

Beitragvon Sketch » 07.03.2008 08:08

Starzj hat geschrieben:warum machen sich denn dann so viel die Umstände mit der Kupfer reinsetzten, wenn man einfach die Pads draufdrücken kann und das gleiche Ergebnis bekommt?


Die "Pads" von Liquid Metal sind nur Pads in Anführungsstrichen. Nach dem Burn In verflüssigen sie sich und arbeiten wie eine WLP. Denn eine Paste hat immer bessere Wärmeleiteigenschaften als ein Pad. Sie sind nur in Form eines Pads gehalten um die Montage zu vereinfachen.

Die Kupferplättchen, von denen du hier liest werden meistens bei Grafikkarten eingesetzt und dienen dazu, den Raum zwischen GPU und Heatpipe, der durch das entfernen des vorherigen Pads entstanden ist, auszufüllen. Paste würde dort nicht ausreichen, weil die Lücke zwischen 0,5-0,8 mm breit ist. Bei den meisten Prozessoren brauchst du kein Kupferplättchen. Dort reicht WLP.
Sketch
 
Beiträge: 67
Registriert: 27.10.2005 00:27
Notebook:
  • Amilo A1667G

Beitragvon stollentrollo » 07.03.2008 08:11

die kupferblättchen werden zum überbrücken eines etwa 0,6 mm großen spaltes zwischen der die & dem kühlkörper eingesetzt. normale pads oder paste sind in der regel einfach zu dünn.
und ich finde schon, dass meine cpu 3-5 grad kühler ist, seit ich as5 gegen liquid metal pads ersetzt habe! kann natürlich auch daran liegen, dass ich die paste eventuell ursprünglich unsauber aufgebracht hatte, glaube ich aber ehrlich gesagt nicht.
immerhin muss man sich bei den pads keine gedanken machen, zu dick aufzutragen :wink:
irgendwo im netzt habe ich auch mal einen test verschiedenerpads & paste gesehen, unter anderem wurde da auch die wärmeleitfähigkeit in w/mk angegeben, da lagen lie metal pads auch leicht vorne...

ach ja, hier: as 5 9 w/mk, metal pad: 82 w/mk. denke aber, dass da auch noch andere faktoren mit reinspielen könnten, bin ja kein physiker :D
stollentrollo
 
Beiträge: 79
Registriert: 05.05.2006 16:36
Notebook:
  • amilio m3438g

Beitragvon Starzj » 07.03.2008 09:13

Danke euch beiden für die gute Erklärung, jetzt bin ich auch im Bilde.

Hab bei Ebay schon ein Kupferband 0,6 mm ersteigert (€3) und werde mir jetzt noch ne WLP von Coollaboratorys holen.
Wenn du einen Menschen liebst und dich nicht mehr erinnern kannst,dass du ihm gesagt hast, dass du ihn sehr liebst, dann solltest du es jetzt tun bevor du dazu keine Gelegenheit mehr hast, denn das wird dir mehr weh tun als der Verlust an sich
Starzj
 
Beiträge: 179
Registriert: 04.11.2005 21:22
Wohnort: Aalen
Notebook:
  • M3438G - BIOS 1.10C

Beitragvon Sketch » 07.03.2008 09:33

Starzj hat geschrieben:Danke euch beiden für die gute Erklärung, jetzt bin ich auch im Bilde.

Hab bei Ebay schon ein Kupferband 0,6 mm ersteigert (€3) und werde mir jetzt noch ne WLP von Coollaboratorys holen.


Wenn du diese LiquidMetal Paste nimmst empfehle ich dir aber vorher mal zu "üben". Also auf einer DIE ähnlichen Oberfläche mal auftragen usw. Denn die ist etwas schwerer zu verarbeiten, als die ArcticSilver, da sie von der Konsistenz nicht so "silikonähnlich" ist und mehr an Quecksilber erinnert.

Aber wenn man sie anständig aufträgt, soll man damit laut Test sogar bessere Werte als mit ArcticSilver erreichen.

siehe hier: http://www.hardware-mag.de/artikel/kueh ... im_test/4/
Sketch
 
Beiträge: 67
Registriert: 27.10.2005 00:27
Notebook:
  • Amilo A1667G

Beitragvon midisam » 07.03.2008 11:22

Wie Geric schon ausführte. Es gibt keinen Unterschied zwischen den Metalpads und der Arctic Silver 5 Paste. Beide haben die gleiche Kühlwirkung was ich aus eigener Erfahrung sagen kann...

Für den der aber trotzdem die Coolaboratory MetalPads nehmen mag, der kann mich anschreiben. Ich habe noch einen kompletten Satz hier liegen.
3 Sätze für CPU, 3 Sätze für GPU inkl. Reinigungstuch und kleinen Kratz Schwamm.

Wie hier: http://cgi.ebay.de/Coollaboratory-Liqui ... dZViewItem

Nur zum Test wurde ein kleiner Teil eines CPU Pads entnommen. Bei offenen CPU Die's reicht ein Pad zweimal...

Gruß MidiSam
----------------------------------------------------
..:: FSC Amilo A3667G Turion64 ML-37 ::..
----------------------------------------------------
"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind." (A.Einstein)
Benutzeravatar
midisam
 
Beiträge: 1015
Registriert: 18.09.2006 13:22
Wohnort: Siegen
Notebook:
  • FSC Amilo A3667G

Re: was kühlt besser: Liquid MetalPad oder Liquid Metal Pro (WLP

Beitragvon norbi06 » 27.09.2008 09:28

Also ich hab mich mal bissl belesen und erkundigt wegen dem Liquid pro von Cool Laboratory.
Das Zeug ist 100 mal besser als Arctic Silver 5. Nur hab ich da bei meinem Amilo 3438g ein Problem! Der Kühler der 6800 go ist aus Alu. Und das Zeug funkt nich mit Alu.

Einige hier sollen das aber trotzdem verwendet haben. Wie sind da die Erfahrungen?

Gruß

Norbi
Benutzeravatar
norbi06
 
Beiträge: 19
Registriert: 13.11.2006 18:39
Wohnort: Leipzig
Notebook:
  • AMILO 3438G

Re: was kühlt besser: Liquid MetalPad oder Liquid Metal Pro (WLP

Beitragvon Gnomlord » 27.09.2008 11:35

norbi06 hat geschrieben:Also ich hab mich mal bissl belesen und erkundigt wegen dem Liquid pro von Cool Laboratory.
Das Zeug ist 100 mal besser als Arctic Silver 5. Nur hab ich da bei meinem Amilo 3438g ein Problem! Der Kühler der 6800 go ist aus Alu. Und das Zeug funkt nich mit Alu.

Einige hier sollen das aber trotzdem verwendet haben. Wie sind da die Erfahrungen?

Gruß

Norbi

Hast du die Heatpipe mal ausgebaut?
Denn deine Heatpipe sollte nicht 100%´ig aus Alu sein sondern die CPU und GPU Auflagefläche müsste aus Kupfer sein
Gruß Gnomlord

Bild Bild
Benutzeravatar
Gnomlord
 
Beiträge: 834
Registriert: 24.11.2006 10:06
Wohnort: Düren
Notebook:
  • FSC Amilo Xi 1554 (RIP)

Re: was kühlt besser: Liquid MetalPad oder Liquid Metal Pro (WLP

Beitragvon notebucker » 27.09.2008 12:52

Hallo,

Gnomlord hat recht:

Bei dem Amilo 3438 ist der Kühler über der CPU aus reinem Kupfer, nichts anderes.
Die GPU bekommt auch Kupferkontakt. In die Fläche des Kühlers ist ein Stück Kupfer mit den Maßen 2,3x2,3 cm eingebaut.

Grüße, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11

Re: was kühlt besser: Liquid MetalPad oder Liquid Metal Pro (WLP

Beitragvon norbi06 » 29.09.2008 09:46

Na wenn die neue Grafikkarte da ist bau ich den nochmal auseinander. Auf jeden Fall habt Ihr mir schonmal Hoffnung gemacht das ich das Zeug durchgehend nutzen kann.

Gruß

Norbi
Benutzeravatar
norbi06
 
Beiträge: 19
Registriert: 13.11.2006 18:39
Wohnort: Leipzig
Notebook:
  • AMILO 3438G

Re: was kühlt besser: Liquid MetalPad oder Liquid Metal Pro (WLP

Beitragvon notebucker » 29.09.2008 11:08

@norbie06,

bitte beachte, was schon der Starter dieses Threads "Starzj" geschrieben hat, nämlich bei der Grafikkarte wegen des Spaltes nicht ausschließlich Paste oder ähnliche zu verwenden, sondern dort ein Kupferplättchen zu intstallieren.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: was kühlt besser: Liquid MetalPad oder Liquid Metal Pro

Beitragvon Gnomlord » 29.09.2008 13:07

Geric hat geschrieben:Zwischen Liquid Metal Pro und Arctic Silver 5 WLP gibt es keinen messbaren Unterschied.

Gruß Dirk



Falsch Geric lies dir mal http://www.watercoolplanet.de/index.php?open=2&show=115 durch der unterschied ist messbar und beträgt 1,5 kelvin zugunsten Liquid Metall

Aber Vorsichtig Liquid Metall sollte nur von erfahrenen Leuten benutzt werden!
Gruß Gnomlord

Bild Bild
Benutzeravatar
Gnomlord
 
Beiträge: 834
Registriert: 24.11.2006 10:06
Wohnort: Düren
Notebook:
  • FSC Amilo Xi 1554 (RIP)

Re: was kühlt besser: Liquid MetalPad oder Liquid Metal Pro (WLP

Beitragvon norbi06 » 30.09.2008 18:02

ja ich hab schon ein 0,6 mm dickes Kupferblech. Werde das dann auf die Größe 2,3 x 2,3 zuschneiden.
Hab nur Angst das es hinterher verrutscht. Leider konnte ich nirgendwo lesen wie gut die "Klebeeigenschaften" von Liquid Metal Pro so sind.

Meine 2. Idee war das auf die Größe des gesamten Kühlers zu arbeiten und mit zu verschrauben. Wobei ich dann mit Arctic Silver 5 und Liquid Metal Pro arbeiten müßte wobei ich nicht glaube das so verarbeiten zu können das es gleichmäßig aufgetragen ist.

Gruß

Norbi
Benutzeravatar
norbi06
 
Beiträge: 19
Registriert: 13.11.2006 18:39
Wohnort: Leipzig
Notebook:
  • AMILO 3438G

Nächste

Zurück zu CPU, RAM, Lüfter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste