amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

RAM Aufgerüstet Amilo A3667G

Alles, was mit dem Prozessor, dem Arbeitsspeicher oder deren Kühlung zu tun hat.

RAM Aufgerüstet Amilo A3667G

Beitragvon Rosi123 » 29.03.2008 16:39

Hallo und guten Tag .

Habe im forum schon gesucht Aber zum problem nichts direckt gefunden.

Mein Problem ist folgendes .

RAM Rausgezogen und im Fachgeschäft Zweiten passenden gekauft.
Beine wieder eingebaut - und Rechner Gestartett Das einziege was er noch getan hat war Power leute am netzschalter an / Kurzes flackern der
Festplattenanzeige und der lüfter ist kurz angelaufen . ansonsten leuft nichts mehr .Auch kein Pippen des Bios . Auch nach Ausbauen des 2. RAM Sp. Könnt Ihr mir helfen
mit diesem Problem . Ich habe in einem anderen Forum gelesen das ich
Einen Riegel einbauen Soll und dann versuchen soll zu booten ich weis abernicht was das im einzelnen bedeutet ( Riegel?)
Zuletzt geändert von Rosi123 am 29.03.2008 16:43, insgesamt 1-mal geändert.
Rosi123
 
Beiträge: 7
Registriert: 29.03.2008 16:24

Beitragvon MadSebastian92 » 29.03.2008 16:42

Riegel ist eine Bezeichnung für RAM.

LG Sebastian
Prombleme sind da um gelöst zu werden!

Bild
Bild
Benutzeravatar
MadSebastian92
 
Beiträge: 123
Registriert: 04.02.2008 12:52
Wohnort: Saarland
Notebook:
  • FSC Amilo Li 1705
  • Desktop Rechner FSC Scaleo Ji

Beitragvon Rosi123 » 29.03.2008 16:48

OK Danke das wuste ich nicht .

Aber was meint er mit Booten ? ich habe eine Bootfähige CD mit meinem

Betriebssysthem ( Wind XP Prof. ) ? und Müste zum Boten der bildschirm nicht wenigsten Igentwas Anzeigen den der bleibt ja dunkel. ( F2 Boot Menu oder so?
Zuletzt geändert von Rosi123 am 29.03.2008 17:24, insgesamt 1-mal geändert.
Rosi123
 
Beiträge: 7
Registriert: 29.03.2008 16:24

Beitragvon MadSebastian92 » 29.03.2008 16:56

Am besten benutzt du mal die Suchfunktion hier im Forum.
Prombleme sind da um gelöst zu werden!

Bild
Bild
Benutzeravatar
MadSebastian92
 
Beiträge: 123
Registriert: 04.02.2008 12:52
Wohnort: Saarland
Notebook:
  • FSC Amilo Li 1705
  • Desktop Rechner FSC Scaleo Ji

Beitragvon DerWotsen » 29.03.2008 17:32

Ich vermute sehr stark dass du dir das Board beim Einbau des RAM durch statische Entladung zerstört hast.

Frank
Erste Hilfe bei Problemen:
topic,355,-Hardware-F-A-Q.html
Benutzeravatar
DerWotsen
Moderator
 
Beiträge: 5157
Registriert: 13.06.2007 00:13
Notebook:
  • Amilo A1640
  • Amilo A1650G

Beitragvon Rosi123 » 29.03.2008 18:01

Danke das habe ich auch schon vermutet bin mir da aber noch nicht sicher den ein neues Board kostet . Hat einer vieleicht mal einen Link
zu einem guten ( preiswerten Händler ?)
Rosi123
 
Beiträge: 7
Registriert: 29.03.2008 16:24

Beitragvon littlebastard » 29.03.2008 18:03

ein board kostet rund 400 euro......
ganz ehrlich, wer nicht weiß, was ein riegel ist und was booten bedeutet, der sollte die finger aus den innereien eines laptops lassen....aber aus schaden wird man bekanntlich klug...... :roll:
littlebastard
 
Beiträge: 753
Registriert: 13.09.2005 17:48
Notebook:
  • Amilo Pa 2510

Beitragvon Rosi123 » 29.03.2008 18:45

Danke das sind genau die Antworten die man hoft in eine forum zu finden!
Rosi123
 
Beiträge: 7
Registriert: 29.03.2008 16:24

Beitragvon Rosi123 » 29.03.2008 18:55

Ja Und nun was ist denn nun mit Booten gemeint ?

Der Rechner macht nichts mehr Garnichts ?????
Rosi123
 
Beiträge: 7
Registriert: 29.03.2008 16:24

Beitragvon DerWotsen » 29.03.2008 18:58

Die Antwort ist korrekt, wobei 400 € eigentlich die Untergrenze ist.
Wenn du dir eine Werkstatt zum überprüfen suchen willst:
http://www.notebook-werkstatt.de/Servic ... essen.html
Da gibt es welche die Mainboards reparieren wenn es geht, aber mit 250 € mußt du da auch rechnen.
Wenn wie bei dir nicht mal mehr das BIOS kommt, kann hier keiner was machen, da helfen keine geheimen Tipps oder so.
Eins kannst du noch versuchen:
Hardware-Reset > Akku ab, Netzteil ab, Powerknopf 15 sek. drücken,
alles anschließen und hoffen dass er startet...

MfG Frank
Erste Hilfe bei Problemen:
topic,355,-Hardware-F-A-Q.html
Benutzeravatar
DerWotsen
Moderator
 
Beiträge: 5157
Registriert: 13.06.2007 00:13
Notebook:
  • Amilo A1640
  • Amilo A1650G

Beitragvon midisam » 29.03.2008 18:59

Mann, nun seid doch nicht gleich so... Teilweise muss man trotzdem sagen, das man sich bei solchen Dingen vorher schon mal informieren sollte. Oder hier im Forum die Suchenfunktion nutzen. Ich würde behaupten, da sind locker 80% der Fälle gelöst.

Man könnte rosi zumindest mal die Sache mit den Hardwarereset erklären und das kleine 1x1 des Speichereinbaus. Sprich, erden, kontrollieren, ggf. Speicher gegeneinander tauschen in beiden Steckplätzen etc.

Nachdem mich rosi123 per PN angeschrieben hat, hat der Nutzer auch gleich eine Antwort im Posteingang.
----------------------------------------------------
..:: FSC Amilo A3667G Turion64 ML-37 ::..
----------------------------------------------------
"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind." (A.Einstein)
Benutzeravatar
midisam
 
Beiträge: 1015
Registriert: 18.09.2006 13:22
Wohnort: Siegen
Notebook:
  • FSC Amilo A3667G

Beitragvon DerWotsen » 29.03.2008 19:02

Rosi123 hat geschrieben:Ja Und nun was ist denn nun mit Booten gemeint ?


Booten > laden des Betriebssystems, daß ist dann wenn der Ladebalken von Windows kommt.
Öffne dein LW, dazu mit einem Spitzen Gegenstand in das kleine Loch nebem dem Auswurfknopf drücken. Deine Windows-CD einlegen.
Dann nochmal einschalten, aber da hab ich wenig Hoffnung.

Frank
Erste Hilfe bei Problemen:
topic,355,-Hardware-F-A-Q.html
Benutzeravatar
DerWotsen
Moderator
 
Beiträge: 5157
Registriert: 13.06.2007 00:13
Notebook:
  • Amilo A1640
  • Amilo A1650G

Beitragvon petschbot » 29.03.2008 19:15

Doofe Vermutung, aber bekommt man nicht mit etwas "Grundsatzmotivation" die DDR2-SO-DIMMS nicht auch seitenverkehrt eingebaut? Ansonsten fiele mir noch "mitverbaute" Staubfussel oder ähnliches ein. Oder der Klemmbügel nicht richtig eingerastet. SO einfach kann man das Notebook eigentlich nicht beim reinen RAM-Tausch killen, sonst würden wir da öfter von hören, oder?
Mein Amilo-Blog:
http://7440g.blogspot.com
Benutzeravatar
petschbot
 
Beiträge: 1086
Registriert: 15.07.2005 17:01
Notebook:
  • Siemens Nixdorf PCD 4ND
  • M 7440G
  • Palm Zire 31
  • Lintec Desktop
  • FSC Desktop "Trend"

Beitragvon DerWotsen » 29.03.2008 19:23

Aber da müßte doch wenigstens das Bios starten und dann piepen, oder nicht.

Frank
Erste Hilfe bei Problemen:
topic,355,-Hardware-F-A-Q.html
Benutzeravatar
DerWotsen
Moderator
 
Beiträge: 5157
Registriert: 13.06.2007 00:13
Notebook:
  • Amilo A1640
  • Amilo A1650G

Beitragvon petschbot » 29.03.2008 19:32

Aus den Postings von Rosi konnte ich bisher noch nicht entnehmen, dass sie den ersten Speicherriegel wieder ausgebaut hat. Sie sagt ja nur, dass sie den zweiten wieder rausgenommen hat. Ich würde eure Theorie nicht komplett verwerfen, dass sie mit einer elektrostatischen Entladung das Notebook geschrottet hat. Trotzdem würde ich aber von einem fachkundigen Bekannten erstmal alle Riegel ausbauen lassen und danach richtig und sauber wieder einbauen und schauen, ob das Gerät dann immer noch keinen Muck macht. Ich hatte vor Jahren auch schonmal einen Kumpel, der scheinbar seinen PC beim Speicherumbau komplett geplättet hatte. Der tat auch gar keinen Muck mehr. Bei ihm hatte sich aber der SD-RAM auch nur unglücklich verkantet. Nach dem sauberen Einbau des Original-RAMs lief der Rechner wieder.
Mein Amilo-Blog:
http://7440g.blogspot.com
Benutzeravatar
petschbot
 
Beiträge: 1086
Registriert: 15.07.2005 17:01
Notebook:
  • Siemens Nixdorf PCD 4ND
  • M 7440G
  • Palm Zire 31
  • Lintec Desktop
  • FSC Desktop "Trend"

Nächste

Zurück zu CPU, RAM, Lüfter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste