amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Service Manuals für Lifebook E und Celsius verfügbar?

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

Service Manuals für Lifebook E und Celsius verfügbar?

Beitragvon meute » 05.04.2008 15:26

Hallo,

ich bin neu hier und habe das Forum zufällig gefunden.
Sehr gutes Forum.

Wir haben einiges an Lifebook E und Celsius Notebooks im Einsatz.
Um im Fall der Fälle so ein Teil fachgerecht zu zerlegen (z.B. aus zwei mach eins), bin ich auf der Suche nach Service-Anleitungen.

Sind die Service Guides/Service Manuals von FSC im Internet verfügbar?
Ich meine die Anleitungen, wo beschrieben ist, wie man die Notebooks fachgerecht zerlegt.
(Wie heißen die eigentlich genau bei FSC? Bei Acer heißen sie "Service Guides")

Speziell interessiert mich die Lifebook E- und Celsius-Serie.

Danke.


Gruß
meute


P.S. Für Acer habe ich solche Anleitungen und konnte damit schon mehrfach defekte Geräte retten (aus zwei mach eins).
meute
 
Beiträge: 8
Registriert: 05.04.2008 13:45

Beitragvon PappaBaer » 05.04.2008 17:08

Diese "Repair-Instructions" (so heissen die bei FSC) sind nicht frei im Internet verfügbar. Da haben ausser FSC selbst nur Servicepartner Zugriff drauf.

Du kannst aber konkrete Fragen gerne hier im Forum stellen. Je nach verfügbarer Zeit (davon mangelt es bei mir momentan ein wenig) kann ich Dir dann mehr oder weniger ausführlich helfen.

Dann solltest Du aber auch auf jeden Fall dazu schreiben, im welche Modelle es sich handelt. E8010/Celsius Mobile H210, E8020/Celsius Mobile H230, E8110/E8210/Celsius Mobile H240, E8310/E8410/Celsius Mobile H250.

Wobei die letzten beiden Serien ja zur Zeit noch in der Garantie sein sollten, ein eigenhändiges zerlegen also nicht zu empfehlen wäre.
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook E-8110

Beitragvon meute » 05.04.2008 20:51

Hallo,

PappaBaer hat geschrieben:Du kannst aber konkrete Fragen gerne hier im Forum stellen. Je nach verfügbarer Zeit (davon mangelt es bei mir momentan ein wenig) kann ich Dir dann mehr oder weniger ausführlich helfen.

Danke für das Angebot.
Ich werde im Fall der Fälle darauf zurück kommen.


PappaBaer hat geschrieben:Dann solltest Du aber auch auf jeden Fall dazu schreiben, im welche Modelle es sich handelt.

Ich werde dann natürlich das genaue Modell dazuschreiben.


PappaBaer hat geschrieben:E8010/Celsius Mobile H210, E8020/Celsius Mobile H230, E8110/E8210/Celsius Mobile H240, E8310/E8410/Celsius Mobile H250.
Wobei die letzten beiden Serien ja zur Zeit noch in der Garantie sein sollten, ein eigenhändiges zerlegen also nicht zu empfehlen wäre.

Ja, unsere Lifebook E8110, E8210 und Celsius H250 sind noch in der Garantie.
Beim Lifebook E8020 und Celsius H230 müsste die schon herum sein.

Nur hätte ich solche Anleitungen gerne in der Schublade liegen. Im Fall der Fälle brauch ich sie dann nur rauszuziehen und kann sofort entscheiden, wie mit der defekten Kiste verfahren werden soll.
Die User warten ja auf die NBs. Je kürzer der Ausfall desto besser.

Du hast die Repair-Instructions nicht herunliegen und könntest mir diese zukommen lassen?

Danke.


Gruß
meute
meute
 
Beiträge: 8
Registriert: 05.04.2008 13:45

Beitragvon PappaBaer » 05.04.2008 21:48

Ich komme zwar an die heran, darf sie aber nicht weitergeben und bitte daher auch um Verständnis, dass ich das nicht mache.
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook E-8110

Re: Service Manuals für Lifebook C Series?

Beitragvon bftkeh8 » 08.02.2009 12:52

Hallo zusammen.

Ich habe eine Frage an euch.

Ich habe ein Lifebook C-6387. Bei diesem ist mir die Anschlussbuchse ausgebrochen.
Nun will ich dieses Anschluss nach außen verlegen.
Denn die Buchse ist mehr als defekt und ich sehe nicht mehr, wo plus und minus ran kommen.

Hat jemand von euch einen Anschlussplan (Ausschnitt vom Motherboard des Netzanschlusses) auf dem ich ersehen kann, wo + und - ist?
Oder kann ich den Ausgang des Netzteiles direkt in den Akkuschacht legen (wäre einfacher)?



Wäre euch sehr Dankbar.
bftkeh8
 
Beiträge: 5
Registriert: 08.02.2009 12:18

Re: Service Manuals für Lifebook E und Celsius verfügbar?

Beitragvon notebucker » 08.02.2009 14:32

@ bftkeh8

diesen Anschluß nach außen zu verlegen, ist keine schlechte Sache. Hat den Nachteil, dass es nicht elegant aussieht, und man sollte an diesem außen liegenden Kabel auch nicht das NB im Kreise schleudern. Hat den Vorteil, dass
1.) das NB so überhaupt wieder in Funktion zu nehmen ist
2.) der wirtschaftliche Aufwand extrem gering ist, vor allem, weil man nicht die teuren orig-Ersatzteilpreise zahlen muß, sondern sogar bei der "Apotheke", die als Firma den größten Elektronikhandel in Europa darstellt, und deren Name aus 6 Buchstaben besteht, sehr preiswert an Buchse mit passendem Stecker kommt.
bftkeh8 hat geschrieben:ich sehe nicht mehr, wo plus und minus ran kommen

Das ist simpel, wenn Du das NB nur bis zur vorletzten Schraube zerlegt hast.
Der runde Stift in der Mitte der ehemaligen Buchse ist (in aller Regel) der Pluspol. Dessen ehemaligen Anschluß/Anschlußpin wirst Du ja hoffentlich noch trotz eventueller Zerstörungen nachvollziehen/ von der Lage her rekonstruieren können. Der führt übrigens ebenfalls in aller Regel direkt auf eine SMD-Sicherung.
Den Minus=GND-Anschluß kannst Du leicht identifizieren, indem Du mit einem wirklich guten (Milli)-Ohm-Meter irgendwo in der Nähe der Buchse einen eindeutigen GND-Punkt suchst, z.B. die Befestigungsbohrungen für Schrauben, die das MB halten, und dann die extrem niederohmige Verbindung ( ca. 20 Milli-Ohm) zu den zwei, evtl. drei Punkten am ehemaligen Buchsenanschluß suchst.
Dann der entscheidende Moment: Du brauchst stabile u belastbare Anschluß-/Lötpunkte auf dem MB! Dort dann ein stabiles Kabel anlöten (löten sollte man nicht nur können, sondern gut können) - ich nehme immer nomale Netzlitze 0,75 mm - das nach draußen führen, beim Zusammenbauen ordentlich Heißkleber, am besten noch einen Knoten auf die Innenseite vor dem Ausführungsloch, außen dann die Buchse dran, den Stecker an die Stelle des abgekniffenen Steckers des Netzteils (falls das nicht zufällig/geplant derselbe Typ ist), und nachmessen, ob nicht Plus- und GND aus Versehen/Denkfehler vertauscht sind, und schon kann alles wieder bestens arbeiten. Den letztgenannten Prüf-Punkt bitte ernst nehmen!
bftkeh8 hat geschrieben:Oder kann ich den Ausgang des Netzteiles direkt in den Akkuschacht legen

Vergiss es!
Das war eine gleichfalls höfliche wie fachgerechte Antwort!
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Service Manuals für Lifebook E und Celsius verfügbar?

Beitragvon bftkeh8 » 09.02.2009 13:02

Danke bis jetzt.

Habe nun das Gerät offen und sehe bei der gebrochen Buchse folgendes:

Einen Kontakt der, wie es scheint, der GRD Pol ist. (Sieht aus wie ein Schleifkontakt)
Der andere sieht aus wie eine Lötfahne.
Nach deiner Beschreibung nach, ist nun die "Lotfahne" Plus und die Feder (Schleifkontakt) minus.
Oder hab ich da was falsch verstanden.
Gruß Bftkeh
bftkeh8
 
Beiträge: 5
Registriert: 08.02.2009 12:18

Re: Service Manuals für Lifebook E und Celsius verfügbar?

Beitragvon notebucker » 09.02.2009 15:05

@ bftkeh8

muß gestehen, dass ich nicht so ganz schlau werde aus Deiner Beschreibung. Wäre gut, Du könntest mal ein Bild von der Rückseitenansicht einstellen, per PN senden (falls das geht) oder per Anhang an Mail über unsere privaten Mailaccounts.
Versuche es mal mit einer Beschreibung:
Der Pluspul ist von außen gesehen der in der Mitte der Buchse sitzende dünne Stift. Dieser Stift ist kerzengerade nach hinten geführt und tritt auf der Rückseite/dem inneren/dem hinteren Teil der Buchse auch genauso in der Mitte aus. An dieser Stelle ist um diesen Stift meist ein kleines, kreisförmiges Blechteil angebracht, das sich (manchmal) sichtbar mitdreht, wenn man auf der anderen Seite mit einer Spitzzange den Plus-Stift dreht. Auf jeden Fall kann man mit dem Ohmmeter von außen/Mitte sehr gut den Kontakt hinten/Mitte ermitteln. Von diesem Kreisanschluß aus läßt sich von hinten ja der Verlauf des Anschlusses zu einem der Lötfahnen gut optisch u mit Ohmmeter verfolgen.
Der GND-Anschluß ist von außen gesehen immer innerhalb der Bohrung (die in der Mitte den Plus-Stift zeigt) ganz außen zu sehen. Genauso oder ähnlich gehts auf der Rückseite zu: Der GNG-Anschluß ist irgendwo an der Seite rausgeführt, meistens sogar zweimal, also an jeder Seite.
Obacht, oft ist in der Buchse noch ein Umschaltkontakt, der allerdings auch oft keine weitere Funktion hat. Aber dessen Lötanschluß hat nach Einführen eines Steckers dann ggf. keinen Kontakt mehr, ist also als GND-Anschluß unbrauchbar.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Service Manuals für Lifebook E und Celsius verfügbar?

Beitragvon bftkeh8 » 19.02.2009 15:58

Danke dir notebocker für deine Unterstützung.
Du hattest recht, es waren bzw. sind 3 Anschlüsse.

Hätte soweit auch alles geklappt.
Kabel dran. lt. Multimeter und oszi alles am Eingang ok

Aber dies war nicht alles was defekt war.

Dann hab ich gesehen das sich der SMD ca. 0,5mm rechts neben den Spannungsanschlüssen ausgelötet hat. nehme an, dieses Teil hat eine kleine Überspannung oder einen kurzen bekommen.

Nun entsorge ich das Ding mal

aber ich werde bestimmt bei weiteren Fragen bezüglich Notebook auf dich zukommen.

Gruß bftkeh8
bftkeh8
 
Beiträge: 5
Registriert: 08.02.2009 12:18

Re: Service Manuals für Lifebook E und Celsius verfügbar?

Beitragvon notebucker » 20.02.2009 14:02

Hallo,

entsorgst Du das SMD-Bauteil oder den ganzen "Rest" gleich mit?
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Service Manuals für Lifebook E und Celsius verfügbar?

Beitragvon bftkeh8 » 20.02.2009 16:31

Hi Notebocker

Nö, nicht nur das SMD Bauteil.

Hatte es satt, das SMD Bauteil weis ich nicht was das ist, Widerstand oder Sicherung.
Kann es auch nicht mehr erkennen.

Somit werde ich alles entsorgen.


Gruß BFTKEH
bftkeh8
 
Beiträge: 5
Registriert: 08.02.2009 12:18

Re: Service Manuals für Lifebook E und Celsius verfügbar?

Beitragvon notebucker » 21.02.2009 12:11

@ bftkeh8

die Unterscheidung zwischen Widstd u Si könnte noch gelingen: Zum einen würde ich da mal mit 'nem Widerstandsmessgerät ran gehen. Gibts (fast) 0 Ohm, ist es wahrscheinlich die Si, gibts unendlich, könnte es auch eine - allerdings defekte - sein, oder natürlich ein Kondensator, liegt der Wert irgendwo dazwischen, ist es halt ein Widerstand. SI's haben irgendwo an der Seite eine einzige Zahl aufgedruckt, irgendwas zwischen 4 u 8, soll sagen, 4 Ampere oder so.
Was heißt entsorgen? Notebook-Weitwurf, Sondermülltransport oder doch als - pardon - "ungetestetes Gerät" in der Bucht (soll ein Spaß sein, den sich dort allerdings unglaublich viele erlauben).
Du könntest es mir ja mal überlassen, sei es zur Begutachtung, zum Rep.Versuch, oder aber, um meine Schraubensammlung aufzustocken! :mrgreen:
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Service Manuals für Lifebook E und Celsius verfügbar?

Beitragvon bftkeh8 » 02.08.2009 15:20

Hi Notebocker.

Hab ihn doch noch nicht entsorgt.

So nun folgendes: Ich habe beim Spannungsanschluss 3Pins.
2x gegenüber und einer in der Mitte. Was ist nun Masse und der Plus. :?:
(SMD wurde gewechselt)
Beim durchmessen wären seltsamerweise die äußeren Plus und der in der Mitte Masse.

Wäre nett wenn du mir nochmals kurz helfen könntest :roll:

Gruß Bftkeh8
bftkeh8
 
Beiträge: 5
Registriert: 08.02.2009 12:18

Re: Service Manuals für Lifebook E und Celsius verfügbar?

Beitragvon notebucker » 02.08.2009 17:14

@ bftkeh8,
wau, Dich gibts noch? Und Dein NB auch noch?
Jetzt aber genug gefreut: Ehrlich gesagt, weiß ich nicht so recht, wie ich Dir da noch helfen soll. Habe unsere bisherige Kommunikation noch mal durchgelesen und glaube, die Verhältnisse an der Strombuchse weitestgehend befriedigend beschrieben zu haben. Wiederholungen bringen da nichts.
Bei der Identifizierung der Anschlußpinne kommt man mit einem einfachen Ohm-Meter und ebenso einfacher Logik ausreichend weit. Es gibt ja nur zwei Pole, die von außen reingeführt werden (im Regelfall, aber Ausnahmen, d.h., NBs mit zwei verschiedenen Versorgungspannungen sind zumindest denkbar). Also kann man sich als erstes auf die Suche nach dem GND-Pol (oft auch als Minus-Pol bezeichnet) machen. Da hilft es, irgendeine eindeutige GND- Fläche in der Nähe zu suchen, das könnte z.B. die kreisförmig verzinnte Fläche rund um eine Bohrung für eine Befestigungsschraube am Rand der Platine sein oder eine ähnliche Bohrung, z.B. für den Kühlkörper von CPU u GPU oder die Masseabschirmung irgendeiner Bauteilgruppe. An diese GND-Fläche hält man die eine Tastspitze des Ohmmeters, mit der anderen Tastspitze werden jetzt alle Anschlüsse an der NT-Buchse kontrolliert. Für die Gegenkontrolle, rsp. das Suchen nach dem Plus-Pol-Anschluß hält man die eine Tastspitze an den von außen zugänglichen, runden Anschlußstift der Buchse (siehe Beschreibung oben), und mit dem anderen werden die internen möglichen Anschlusspinne der Buchse kontrolliert.
Jetzt die unfreundliche Ansage: Dieses Verfahren muß zu völlig eindeutigen, immer u sofort reproduzierbaren Aussagen kommen. Falls nicht, sollte man die Finger von allem Weiteren lassen, weil man selbst oder das Equippment der Aufgabe nicht gewachsen ist.
Du kannst natürlich auch ein Foto erstellen, besser zwei, je eines von jeder Seite, das hilft auch, wenn es technisch was
taugt.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re:

Beitragvon Helga » 27.12.2010 18:55

PappaBaer hat geschrieben:Diese "Repair-Instructions" (so heissen die bei FSC) sind nicht frei im Internet verfügbar. Da haben ausser FSC selbst nur Servicepartner Zugriff drauf.
[...]
Dann solltest Du aber auch auf jeden Fall dazu schreiben, im welche Modelle es sich handelt. E8010/Celsius Mobile H210, E8020/Celsius Mobile H230, E8110/E8210/Celsius Mobile H240, E8310/E8410/Celsius Mobile H250.


Hallo Pappi,

jesses! Ich hab' kürzlich auch so'n Fujitsu-NB/Lifebook E8110 wie deines erworben (2nd hand) und könnte evtl. dafür aus einer bestimmten Quelle ganz legal ein Service-Manual bekommen.

Jetzt schreibst du ja oben:

E8110/E8210/Celsius Mobile H240


Bedeutet das, diese drei NB-Typen sind baugleich bzw. bauähnlich? :idea:

Das Manual fürs E8110 direkt wird mir nämlich nicht angeboten, dafür die für Celsius H240 und Lifebook E8210 (jeweils Zerlegeanleitungen).

Großes Dankeschön für eine kurze Info, zutreffendenfalls würde ich eines der beiden Dokumente bei meiner Quelle bestellen! Ich möchte mein Gerät zerlegen bis runter zum Prozessor.


Beste Grüße,
Helga
Helga
 
Beiträge: 4
Registriert: 27.12.2010 18:35

Nächste

Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste