amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Installation von XP auf einem Amilo Li2727 Thema ist gelöst

Alle Probleme mit Windows oder Windows-Treibern.

Installation von XP auf einem Amilo Li2727  Thema ist gelöst

Beitragvon dumens » 15.04.2008 11:45

Hallo,
ich hoffe das mir irgend jemand helfen kann.

Ich hab seit ca. 4 Wochen ein Amilo Li2727 Notebook und will anstelle des mitgelieferten VISTA mein gutes altes XP draufinstallieren.

Ich hab mir mit NLite ne XP-CD mit den nötigen SATA-Treibern gebaut und die Installation von XP klappt auch soweit ganz gut, bis XP das erste mal gestartet wird.

Es kommt noch das Fenster das die Computereinstellungen übernommen werden und direkt danach kommt ein Bluescreen mit einer Fehlermeldung, die man allerdings nicht lesen kann, da sie innerhalb einer halben Sekunde wieder verschwunden ist und der Rechner wieder neu startet.
Das Ganze passiert so zwei bis drei Mal hintereinander und dann startet er gar nicht mehr, außer man macht ihn komplett stromlos (AKKU und Netzteil weg) wartet ca. 10 Minunten und dann geht der vorher beschriebene Startvorgang wieder von vorne los.

Wenn ich dann anstelle von XP wieder VISTA drauf installiere, läuft das Miststück wieder ganz normal.

Ich weiß mir nicht mehr weiter zu helfen, zumal man beim Fujitsu Siemens Support nur lapidar darauf hingewiesen wird, das es bei diesem Modell keinen Support für XP gibt.

Vielleicht hat jemand eine Idee was man noch unternehmen kann um doch noch XP installiert zu bekommen. Bin für jede Hilfe sehr dankbar. :cry:
Danke im voraus und liebe Grüße

Rainer
dumens
 
Beiträge: 5
Registriert: 15.04.2008 11:40
Wohnort: Walkertshofen

Beitragvon tidschi » 15.04.2008 12:22

Hast du die SATA Treiber von der FSC Seite geladen oder vom Hersteller selber?
Falls von FSC, probier mal die aktuellsten Treiber vom Hersteller aus.

Und integrier die Chipsatz Treiber am besten auch gleich mit ein.
tidschi
 

Beitragvon dumens » 15.04.2008 12:30

tidschi hat geschrieben:Hast du die SATA Treiber von der FSC Seite geladen oder vom Hersteller selber?
Falls von FSC, probier mal die aktuellsten Treiber vom Hersteller aus.

Und integrier die Chipsatz Treiber am besten auch gleich mit ein.


Hallo,
ich hab die Treiber direkt von Intel genommen und bin mittlerweile auch soweit das ich die Meldung des Bluescreen wiedergeben kann.

Die sieht filgendermaßen aus:

Es wurde ein Problem festgestellt. Windows wurde heruntergefahren, damit der Computer nicht beschädigt wird

BAD_POOL_CALLER

Dann der übliche Text mit Software, Hardware etc.

Technische Information:

*** Stop: 0x000000c2 (0x00000007 , 0x00000cd4 , 0x00000000 , 0xe1670004)

Speicherabbild des physikalischen Speichers wird erstellt.

Wie ich die Chipsatztreiber integrieren kann weiß ich noch nicht, das hab ich noch nicht versucht bzw. muss ich erst mal rausfinden wie.

Aber vielleicht hilft ja auch schon die Fehlermeldung weiter...
Mir sagt das allerdings nichts.

Gruß Rainer
Danke im voraus und liebe Grüße

Rainer
dumens
 
Beiträge: 5
Registriert: 15.04.2008 11:40
Wohnort: Walkertshofen

Beitragvon tidschi » 15.04.2008 14:47

Falls du 2 RAM Riegel hast, dann probier die Installation nur mit einem Riegel im 1. Slot aus.

Wenn das auch nicht hilft, nach diesem "Bad_Pool...." mal googln, gibt einige Threads diesbezüglich.
tidschi
 

Beitragvon dumens » 16.04.2008 07:05

Hab ich schon gemacht hat auch keinen Erfolg gebracht.

Außerdem hab ich bereits die beiden Hauptspeicherbausteine einzeln und in allen allen denkbaren Steckkombinationen ausprobiert was allerdings auch keinen Erfolg zeigte.

Zuerst kam immer der Bluescreen mit der Meldung:

BAD_POOL_CALLER

und seit neuestem mit der Meldung:

special_pool_detected_memory_corruption

wobei diese Meldung ja laut der Microsoft Seite von der eingeschalteten Treiberüberprüfung kommt, und was ja anscheinend auf irgendein Speicherproblem hindeutet. Eine genaue Definition der Fehlermeldung und wie man sie interpretieren muss hab ich allerdings bisher nirgendwo finden können.

Interessanterweise funktionieren die Speicherbausteine bei der Instaöllation von VISTA allerdings einwandfrei.

Denn ich hab zwischendurch schon mehrfach mal wieder VISTA installiert und das funktionierte immer einwandfrei.

Langsam weiß ich mir keinen Rat mehr, und glaube das ich wohl oder übel mit VISTA werde leben müssen, obwohl einige meiner Programme unter VISTA nicht laufen...

Gruß Rainer
Danke im voraus und liebe Grüße

Rainer
dumens
 
Beiträge: 5
Registriert: 15.04.2008 11:40
Wohnort: Walkertshofen

Beitragvon dumens » 28.04.2008 16:00

Hallo,
man wird es nicht glauben aber es geschehen noch Zeichen und Wunder.
Ich hab es endlich geschaft XP auf dem Amilo Li2727 zu installieren.
Es war tatsächlich ein Problem mit dem Treiber. Ich hatte mir mit nLite eine Installations-CD erstellt und dabei die Treiber von der mit dem Intel Storage-Manager erstellten Treiber-Diskette eingebunden, was allerdings nicht so funktioniert hat.
Daraufhin hab nochmal Vista installiert und mir aus dem Gerätemanager die genauen Daten des Chipsatzes, des Audiotreibers, des Graphiktreibers, des LAN und WLAN-Treibers rausgeschrieben.
Dann hab ich mit nLite nochmal eine Installations-CD erstellt, aber anstatt alle Treiber auf der vorher beschriebenen Treiberdiskette einzubinden, hab ich nur den Treiber den ich mir vorher rausgeschrieben hatte eingebunden. Und siehe da XP ließ sich einwandfrei installieren.
Die übrigen einzelnen Treiber hab ich mir über Suchmaschinen aus dem Netz besorgt und sie dann einwandfrei installieren können.
Folgende Treiber hab ich eingebunden:
Chipsatz (mit Nlite in die XP-CD): Intel 82801 HEM/HBM AHCI-Controller über den Storage-Mangager des 965er Mobile Chipsatzes
Audio: Realtek Audio High Definition
LAN: Realtek RTL8101E
WLAN: Atheros AR5007EG
Graphik: von der Intel-Seite über den 965er Mobile Chipsatz
Dann hatte ich noch das Problem das sich das WLAN nicht mit Fn+F1 aktivieren lies. Dazu hab ich auch eine Lösung gefunden.
Man nehme die mitgelieferte Treiber CD mit den Vista-Treibern gehe auf die manuelle Installation, wähle das Notebook Li2727 aus, wähle Systembezogene Utillitys aus und als Betriebssystem VISTA.
Dann erscheint unter anderem der Launch-Manager. Diesen installiert man (muss zuerst entpackt werden und läuft auch unter XP) und siehe da, das WLAN lässt sich mit Fn+F1 über ein sich öffnendes Fenster problemlos aktivieren bzw. deaktivieren.
Ich hoffe das ich anderen mit dieser Problemlösung helfen kann und sie nich solange herumprobieren müssen.
Wenn jemand die von mir installierten Treiber haben will, dann kann er sich per Mail bei mir melden. Ich werde ihm die Treiber dann zukommen lassen.

Viele Grüße und gutes Gelingen

Rainer
Danke im voraus und liebe Grüße

Rainer
dumens
 
Beiträge: 5
Registriert: 15.04.2008 11:40
Wohnort: Walkertshofen


Zurück zu Windows

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron