amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

AMILO M1437 mit X700 und DDR2

Wo sind bestimmte Notebooks am billigsten und welche Ausstattung ist enthalten?

AMILO M1437 mit X700 und DDR2

Beitragvon mrtom » 26.06.2005 18:48

HI
ich hab heut mein mm prospekt bekommen und da hab ich volgendes gelesen :

AMILO M1437G

M17085DA1W


Intel® Centrino™ Mobiltechnologie mit Intel® Pentium® M Prozessor 740 (1,73 GHz, 2 MB L2 Cache, 533 MHz FSB), integriertes Wireless LAN, Intel® PRO/Wireless 2200 BG Netzwerk- verbindung bis 54 Mbit/s, 512 MB DDRII Arbeits- speicher, 80 GB S-ATA Festplatte mit 5400 Umdrehungen, Multiformat-DVD+-R/+-RW- Brenner mit Double-Layer-Funktion, ATI® Mobility Radeon® X700 PCI-Express-Grafik mit 128 MB DDR Video-RAM, 15,4“ Breitbildschirm mit Crystal-View-Technologie für brillante und klare Farben und einer Auflösung von 1.280 x 800 Bildpunkten, DVI-Anschluss, Netzwerk- anschluss (auch für DSL), 56k Modem, 3x USB- 2.0-Anschlüsse, Firewire-Anschluss, digitaler Audioausgang (SPDIF), TV-Ausgang (S-Video), 4in1-Kartenleser SD/MS/MMC/MSPRO, Fern- bedienung im Scheckkartenformat, 24 Monate Herstellergarantie mit Abholservice

Preis: 1199€


klingt nett müsste jetzt nur noch 15" anstatt 15,4" haben und ich würds mir hohlen Smile

da auf der FSC die infos zu neuen books sehr schlecht sind hab ich das hier mal gepostet um euch zu fragen was ihr von dem ding haltet.z.b. display ich denk mal das andere amilo aus der reihe die gleichen displays haben.

mfg

mrtom
mrtom
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.06.2005 17:54

Beitragvon mrtom » 27.06.2005 21:50

hat denn keiner infos oder intersse an dem dingen?????????
die infos im netz sind auch spärlich.

mfg

mrtom
mrtom
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.06.2005 17:54

Beitragvon aspettl » 28.06.2005 01:08

Hallo

Also das Angebot hört sich schon sehr gut an. Wie du aber siehst, hat das Notebook hier noch niemand und somit wissen wir auch nichts genaues.
Irgendjemand müsste sich opfern und "Versuchskaninchen" spielen :-)

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon mrtom » 28.06.2005 09:05

wenn das ding kein widescreen hätte, würd ich mir das direkt hohlen.

aber ich glaub en vernünftiges mit gescheiter grafig giebts nur mit widescreen. also würd ich das ding auch mit widescreen nehmen wenn ich wüsste das das display wenigsten gut ist.
ich denk mal das die nicht für jedes notebook en neues display entwickeln.
wie sind denn die displays von den neueren 15,4" notebooks von Siemens???
spiegeln die neue display generation sehr wie z.b. bei den neuen acer????

mfg

mrtom
mrtom
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.06.2005 17:54

Beitragvon aspettl » 28.06.2005 10:33

mrtom hat geschrieben:spiegeln die neue display generation sehr wie z.b. bei den neuen acer????

Es steht "Crystal-View" im Angebot, deshalb gehe ich davon aus.

Das Angebot gibt es im Mediamarkt. Da könnte man doch einfach mal hingehen und sich das Ding vor Ort ansehen?

EDIT:
Vollständigkeitshalber noch der Link zu MM Online:
http://shop.mediamarkt.de/webapp/wcs/st ... ryId=10001

Was mich nachträglich ein wenig stört, ist die Akkulaufzeit. Die ist mit bis zu 3 Stunden angegeben. Aber Mediamarkt hat beim M1425 4,5 Stunden versprochen und selbst das hat nur 3 Stunden geschafft... Fragt sich nun, ist es hier ähnlich oder ist die Angabe real?

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

M1437G

Beitragvon HAL9000 » 28.06.2005 12:46

Hi Leutz,

ich hab seit Samstag das eben besagte Book M1437G.
Soweit zusammenfassend kann ich folgendes dazu sagen:
Mir persönlich gefällt das Gerät soweit ganz gut, ist recht ordentlich verarbeitet und mit seinen 3 kg nicht so wirklich schwer.
Ein ganz dickes Plus: das Gerät wurde wohl von nem Bibliothekar entwickelt; es ist superflüsterleise, man hört weder die Festplatte noch den Lüfter, lediglich ein leises Rauschen, wenn das optische LW arbeitet.
Zur Wärmeentwicklung: rechts neben dem Touchpad sitzt wohl die grösste Heizung. Bei normalen Anwendungen wie INet- Surfen oder simple Bürogeschichten wird diese Seite schon merklich warm - nunja, ist eben ein subjektives Empfinden.
Ein Manko ist das leider etwas unpräzise Arbeiten des Touchpads. Abgesehen davon, das man von der Treiber- CD die Synaptics- Treiber neu installieren muss, um an die Einstellungen dafür ranzukommen, neigt das Eingabemedium dazu, im mittleren Bereich bei einfacher Berührung den Mauszeiger unmotiviert auf Wanderschaft zu schicken. Immer nur ein kleines Stück - aber grade weit genug um so manches Ikon zu verfehlen. Witzigerweise ist das nicht immer der Fall, es scheint davon abzuhängen, ob man mit der bedienenden Hand gleichzeitig noch das Gehäuse drumrum berührt. Eine Reduzierung der Touchpad- Empfindlichkeit brachte zwar etwas Besserung, aber nix endgültiges. Aber für Maus- Benutzer ist das nicht sonderlich von Belang.
Die Tastatur ist soweit wie die meisten Notebook- Keyboards Ideal- Standard und gut zu bedienen. Gewöhnungssache dürfte wohl der Umstand sein, das das Keyboard im Bereich um die Tasten 3,4 und 5 doch ziemlich nach unten federt.
Die hochgezüchtete Leistung der 1,7 GHz M CPU und dem ATI X700 hat ihren Preis: nämlich beim Gas- und E-Werk. Eine solche Direktverbindung benötigt das Book nämlich etwa alle 2h, um im abgeschalteten Zustand nach ca. 2,5h wieder aufgeladen zu sein.
Auf diese 2h Standzeit kommt man auch, wenn man zahlreiche Programme installiert, das heisst, in der Zeit war die HDD und das DVD-LW im Dauerbetrieb, zahlreiche Neustarts waren fällig, ebenso wie Lanverbindungen zum DSL- Modem ins Netz.
Ob man auf 3h kommt, wenn man sich nur auf Textverarbeitung o.ä. beschränkt, kann ich z.Zt. noch nicht sagen.
Grossartige Performance- Tests hab ich auch noch nicht gemacht, kann also nicht sagen wie HL o.ä. läuft.

Eine Sache finde ich insgesamt aber etwas merkwürdig: man findet auf den Siemens Seiten nicht ein Sterbenswörtchen über dieses Gerät - weder Handbücher, noch Treiber oder BIOS - das 1437 scheint bei Siemens nicht zu existieren. Ist das Gerät noch so neu?

Ein weiteres Ei ist auf den Webseiten von FSC der Satz "FS empfiehlt die Verwendung von WinXP Pro" - Das dachte ich mir auch und wollte selbiges OS gegen das mitgelieferte Home ersetzen.
Schade eigentlich, denn die Pro- Version kennt den viaraid - Controller nicht und sagt "Kein Massenspeicher gefunden". Macht auch nix, auf der mitgelieferten Treiber- DVD liegen ja die passenden Via- Treiber und eine Kurzanleitung, wie man diese Treiber per F6 beim Beginn der XP- Installation einbindet. Also über USB ein ext. Diskettenlaufwerk an den Start, F6 gedrückt, brav den XP Treiber ausgewählt, und dann, direkt vor Beginn der eigentlichen Installation: schwarzer Bildschirm, blinkender Courser links oben und ende...
Nach div. Versuchen, auch mit Treiber auf USB- Stick kann ich sagen, das das 1437 wohl ein Problem damit hat, wenn am USB- Port ein Gerät angeschlossen ist - denn dann passiert jedesmal exakt das gleiche...
Klemm ich das LW nach der Treiberauswahl ab, geht die Installation weiter - aber nach (!!!) dem formatieren der HDD will er wieder die via-treiber haben und verlangt den Datenträger in LW A -> ende im Gelände, denn wenn man LW A wieder anschliesst, ist die Maschine logischerweise eingefroren...

Ohja, und wer PCMCIA- Karten nutzen möchte: da hab ich beim Kauf leider geschlafen, das Gerät bietet nämlich "nur" den neuen ExpressCard 34/54 Standard an.

Nichts desto trotz, ich bin grundsätzlich mit dem Teil zufrieden, denn es hat neben einem ansprechenden Design ein hervorragendes Display. Klar, das Crystal Brite spiegelt etwas - dochj das stört mich nicht wirklich, denn man wird durch das sehr leuchtstarke und kräftige, sehr scharfe Bild mehr als entschädigt. Darum werd ichs auch behalten.
:D
*** Es riecht nach Loewe, Buana ***
HAL9000
 
Beiträge: 20
Registriert: 28.06.2005 12:01

Beitragvon mrtom » 28.06.2005 15:59

danke für den bericht.
ist echt super. !!!!!!!!!!!!!!!!!!!
wäre nett wenn du mir noch sagen könntest ob beim zocken schlieren oder änliches entstehen und wie viele 3dmark 03 es bringt???

mfg

mrtom
mrtom
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.06.2005 17:54

Beitragvon Ariel » 28.06.2005 16:49

Netter Bericht, zum Dank hier der Supportlink: http://www.fujitsu-siemens.com/support/ ... =EN&ID=149

Und ich dachte immer der ExpressCard-Slot ist abwärtskompatibel ?!
Ariel
 
Beiträge: 90
Registriert: 28.06.2005 15:52

1437g erfahrungen und fragen

Beitragvon Partyphilipp » 28.06.2005 20:04

Hallo Leute,

ich habe auch seit dem Wochenende das Notebook. Die Beschreibung meines Vorredners stimmt überwiegend. Besonders die Touchpadverwirrungen und die Hitzeentwicklung sind mir auch aufgefallen. Ich dachte beim Touchpad liegt es daran dass ich mit dem Finger immer aus Versehen auf das rechts befindliche Srollfeld komme. Nur eines verwundert mich. Soooo flüsterleise finde ich das Gerät nämlich nicht. Mein Lüfter läuft (wenn auch sehr sehr leise) dauerhaft und erzeugt ein "Windgeräusch" aber verglichen mit meinem Medion ist das gar nichts. Ist es tatsächlich bei Dir so, dass der Lüfter völlig stillsteht? Das würde ja bedeuten, dass das optische Laufwerk nur dann krach macht, wenn es benutzt wird? Also, hast Du Momente der völligen Stille?

Zu meckern gibt es auch noch etwas. Der Grafikkartentreiber zeigt die super "Powerplay"-Funktion der ATI X700 nicht an. Dafür regelt die "silent"-Taste auf dem Notebook scheinbar diese Funktion.

Von der Installation des Omegatreibers kann ich nur abraten, die ist total nervig. Deinstalliert man den mitgelieferten Treiber und installiert danach den Omega-Treiber, erhält man auch nicht die gewünschte Powerplay - Funktion. Man muss den Treiber-cleaner von Omega benutzen und dann den Omegatreiber installieren. Das Problem ist dann nur, dass das Notebook die Karte dann nicht mehr als X700 erkennt und die Installation des Omegatreibers nicht mehr möglich ist. Nach 2 Stunden ausprobieren und hoch und runterfahren und alles, habe ich den Omegatreiber manuell installiert, obwohl ich nicht wusste welchen der 5 in der Treiberliste zur X700. Auf einmal war die Powerplay Fuktion da. Nur leider hatte ich das Gefühl, dass die Karte erheblich langsamer läuft. (HL Test) Also wieder deinstalliert und den Originaltreiber installiert. Mein Testwert beim ATI-Tool schwankt nun zwischen 70 und 80 fps.




Eine Frechheit ist auch, dass sich die Grafikkarte beim Akkubetrieb von selbst runtertacktet und man keinen Einfluss darauf hat. Auch hier scheint Powerplay im Hintergrund zu laufen, man kann nur nicht darauf zugreifen. Der Telefonsupport von Siemens meint, man solle abwarten ob ein neuer Treiber kommt. Aber so richtig Ahnung hatten die auch nicht.

Ach ja, gibt es ein Powermanagement oder ähnliches zur Einstellung von der Leistung von allem (wie bei Acer z.B.) auch von Fujitsu-Siemens? Die Lüfter lassen sich von Drittprogrammen nicht ansprechen.

Kann mir irgendwer bei meinen Problemen helfen?

Ansonsten bin ich sehr zufrieden!

Lg, Philipp
Partyphilipp
 
Beiträge: 15
Registriert: 28.06.2005 16:45

Beitragvon trob » 28.06.2005 22:23

hi,
also ein kumpel hat aich heut auch dasselbe notebook geholt!
das display ist etwas gewöhnungsbedürftig!
wie gr´ß ist der unterschied zwischen 9700 und x700?kann man das poblemlos gleich hochtakten (zusammen mit cooler pad) ohne das viel zu befürchten ist?
ist dieser centrino schneller als mein 1630?man sagte mir, dass der centrino 2mb cache hat und der amd64 nur 1mb und daher wär der centrino besser...

achja, wenn ich schonmal dabei bin:
wie geht das mikro an, bei meinem wars gleich an, beim diesem hier is es nicht an!

(sorry, wenn es falscher thread ist)
trob
 
Beiträge: 4
Registriert: 16.06.2005 14:35

Beitragvon mrtom » 29.06.2005 08:08

thx für die berichte??
kann vieleicht einer mal den 3dmark 03 drüber laufen lassen ???


mfg
mrtom
mrtom
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.06.2005 17:54

Beitragvon astefan » 29.06.2005 08:32

Hallo,

genau der richtige Thread für mich, da ich momentan auch mit dem Gerät liebäugel, das Angebot beim MediaMarkt macht es möglich.

@HAL9000: Wie ist denn das nun mit dem USB-Problem? Hast du XP Pro installiert bekommen? Heisst das, das Gerät hat grundsätzlich Probleme mit USB? Kannst bei einem laufenden XP einen USB-Stcik anschliessen oder friert er dann auch ein?

Kann bitte noch jemand etwas zur Geräuschkulisse sagen? Ich suche ein leises Notebook, der vom MediaMarkt hat in Bezug auf dieses Punkt vom AMILO abgeraten und zum Travelmate 8101WLMI geraten.

Kann man mit dem Gerät aktuelle Spiele spielen? Kann jemand auf dem Display schlieren oder ein Nachziehen beobachten?

Danke und Gruss,
Stefan
astefan
 
Beiträge: 8
Registriert: 29.06.2005 08:23

Acer fiepen und brutzeln

Beitragvon Partyphilipp » 29.06.2005 10:10

Hallo Sefan,

das Acer TM 8101 WLMi, sowie das fast baugleiche Extensa 4101 Wlmi oder einfach nur 4101 oder 4101 Wlmi MC hatte ich alle schon gehabt und nach einer Woche wieder zurückgetragen. ICh schreibe gereade an meiner Diplomarbeit und deshalb ist die Geräuschkulisse für mich äußerst entscheidend. Die Acer Notebooks haben im Moment noch den Vorteil, dass sich der Lüfter komplett abschaltet (wie beim Apple Notebook) Dafür geht er aber phasenweise an und pustet durch. Dies kann man im Office Betrieb vermeiden, in dem man die Powerplay-Funktion auf "low" setzt und im Acer Powermanagement alles runterfährt. EINE SEHR GUTE SACHE. Ich hoffe, dass Toshiba bald Treiber zur Verfügung stellt, bei denen man das auch machen kann. (Siehe meinen Thread weiter oben), denn möglich ist es in jedem Fall.

Zu den Acers: Alle 5 von mir getesteten Geräte wiesen den gleichen Fehler auf, so dass ich davon ausgehe er ist produktionsbedingt: Die Acer Notebooks "fiepen" im hochfrequenten Bereich, sobald man die Maus bewegt oder die Festplatte arbeitet oder leerläuft. Das geht einem sowas von auf die Eier, dass man keine Lust weiter damit zu arbeiten. Zweites Problem: Im ausgeschalteten Zustand und eingestecketem Akku "brutzelt" das Notebook vor sich hin, so dass ich nicht schlafen konnte. Alles Gründe für die Umtäusche.

Das eine Toshiba-Notebook, dass ich zwischendurch auch mal hatte, hat alle 2 Min. für 15 sec. durchgelüftet. Nerviger gehts nicht.

Fazit: Am liebsten ist mir das 1437g. Geiler Preis, Super Ausstattung, ein dauerhaft, wirklich sehr sehr sehr leise laufender Lüfter (wie gesagt nur ein Windchen-Geräusch) und ich hoffe das mit den Treibern bekommen sie hin. Es gibt ja noch Drittanbeiter für Powermanagement.
Partyphilipp
 
Beiträge: 15
Registriert: 28.06.2005 16:45

Beitragvon astefan » 29.06.2005 10:53

Hallo Philipp,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Ein Entscheidung gegen die Acer hast du damit schonmal sichergestellt.

Kannst du (oder irgendjemand anders hier im Forum) mir etwas zu den Themen "Spieletauglichkeit" / "Geschwindigkeit des Displays" sagen? Du scheinst dich ja ein bissel mit dem Thema beschäftigt zu haben.

Verbleibt noch das angesprochene USB-Problem. Wie sieht es damit aus? Kann man nun einen normalen USB-Stick betreiben? Kann man XP Pro installieren?

Ich danke euch!

Gruss,
Stefan
astefan
 
Beiträge: 8
Registriert: 29.06.2005 08:23

Beitragvon Phineas » 29.06.2005 16:56

Also ich hab gerade mal die BF2 Demo draufgehaun und erstmal nix umgestellt. Läuft aber auf jedenfall richtig flott und flüssig.
Zu Testergebnissen kann ich nur 3DMark2001SE anbieten. Da schafft dieses schöne ding satte 14800 Punkte mit Standard einstellungen. Also sowohl notebook als auch bei 3DMark wurde nichts umgestellt.
Phineas
 
Beiträge: 13
Registriert: 29.06.2005 14:50

Nächste

Zurück zu Einkauf von Notebooks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste