amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo M3438 Lüfterproblem

Alles, was mit dem Prozessor, dem Arbeitsspeicher oder deren Kühlung zu tun hat.

Amilo M3438 Lüfterproblem

Beitragvon Mr. ? » 30.04.2008 16:17

Hey Leute,

hab am We aufgelegt auf ner Party mit meim Book. Heute erste mal wieder angemacht und der Lüfter läuft nicht mehr richtig. Läuft nur ganz kurz ca. 5 sec an, dreht dann ganz lagsam und geht dann wieder für 5sec aus.

Kann das ein Software prob sein oder muss es hardware sein? Was mich wundern würde weil er dreht ja nur nich mehr konstant. Wenn es an der Software liegen könnte, was könnt ich versuchen um ihn wieder zum laufen zu bringen. WIll nicht glewich ganze System neu aufsetzen müssen.

Hoffe jemand hat paar Tipps auf Lager.

Gruß

Ogg
Benutzeravatar
Mr. ?
 
Beiträge: 89
Registriert: 21.11.2005 17:46
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Beitragvon stollentrollo » 30.04.2008 17:59

vielleicht - falls vorhanden - mit nhc mal der lüfter auf volllast stellen bzw. die einzelnen stufen mal durchprobieren?
ansonsten mal den lüfter an'ne 5 volt-quelle anschließen und schauen ob er läuft, wenn ja liegts vielleicht am stecker auf dem board o.ä. ... aber ich bin da jetzt nicht wirklich firm...
stollentrollo
 
Beiträge: 79
Registriert: 05.05.2006 16:36
Notebook:
  • amilio m3438g

Beitragvon Mr. ? » 30.04.2008 19:01

Mit Nhc hab ich bereits alle stufen durch getestet, will nich anlaufen die sau. Muss ich wohl mal aufmachen und rein schauen. Danke für den Tip @stollentrollo.

Edit: Hab den Lüfter eben ausgebaut und an nen Trafo mit 6V und 0,8 A angeschlossen. Selbes Bild wie oben beschrieben, geht kurz an und wieder aus. Allerdings steht auf dem Lüfter er bräuchte 5V und 0,35A.

Jetzt die Frage, kann es sein dass er extern nicht funktioniert hat weil mein Trafo nicht die richtigen Werte hatte oder müsst es mit den werten auch gehen und er is schlicht defekt?

Grüßle
Benutzeravatar
Mr. ?
 
Beiträge: 89
Registriert: 21.11.2005 17:46
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Beitragvon Mr. ? » 01.05.2008 10:48

"up"
Benutzeravatar
Mr. ?
 
Beiträge: 89
Registriert: 21.11.2005 17:46
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Beitragvon to3st4you » 01.05.2008 14:09

also mit dem Trafo könntest Du ihn dir auch verheizt haben;) 0,8 sind für so ein Lüfterchen schon ordentlich.
Vermutlich is aber das Lüfterlager etwas verdreckt und er kann deshalb nichtmehr korrekt anlaufen. was mir in solchen fällen als mal schon geholfen hat is ein kleiner tropfen feines öl. Wohlbemerkt sollte man darauf achten, dass es welches ist wass nicht verharzt. und außerdem extrem vorsichtig und sparsma damit umgehen.
Benutzeravatar
to3st4you
 
Beiträge: 424
Registriert: 15.01.2007 18:13

Beitragvon Mr. ? » 01.05.2008 16:56

Komisch ist, als ich vorhin aus dem Standby modus hochgefahren bin is er kurz voll los gerast, also wohl doch eher n software prob.

Welcher treiber is denn für n Lüfter zuständig, damit ich den mal eben neu installieren kann?
Benutzeravatar
Mr. ?
 
Beiträge: 89
Registriert: 21.11.2005 17:46
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Beitragvon to3st4you » 01.05.2008 17:33

kein treiber;)

das wird übers BIOS genauer gesagt ACPI gesteuert. Da kannst Du nich wirklich viel machen außer DU bist versiert in c# und hast viel Zeit. Wenn das ein Softwareproblem sein sollte dann hätte es ja prinzipiell erst nach einer änderung die Du dan der Software vorgenommen hast auftreten. Da müsstest Du mal überlegen ob Du was gemacht hast.
Du könntest auch einfach System neu aufsetzen um Softwareprobleme auszuschließen.

Wobei ich trotz allem denke dass es ein Hardwareproblem is.
Benutzeravatar
to3st4you
 
Beiträge: 424
Registriert: 15.01.2007 18:13

Beitragvon Mr. ? » 02.05.2008 10:42

Ich kenn mich nich mal mit windoof aus geschweige denn mit BIOS.

Als ich gerade aus m Ruhestand hoch gefahren hab is er wieder los gerast bis die Lüftersteuerung eingesetzt hat, dann is er aus gegeangen und seit dem wieder still geblieben, trotz 70° Cpu Temp. Komisch.

Wo bekomm ich denn so n Lüfter her? Bei Mediamarkt wo ich den Lappi auch her hab oder?

System neu aufsetzen werd ich wohl aber trotzdem vorher mal versuchen. Wobei das BIOS ja nich einfach so n aussetzer bekommen kann ohne dass ich wwas dran rum gespielt hab.
Benutzeravatar
Mr. ?
 
Beiträge: 89
Registriert: 21.11.2005 17:46
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Beitragvon DerWotsen » 02.05.2008 11:06

Da mußt du dich an die Servicepartner von FSC wenden, wegen eines Lüfters.
topic,7217,-Kontaktadressen-FSC-Bitronic-RTS.html

Frank
Erste Hilfe bei Problemen:
topic,355,-Hardware-F-A-Q.html
Benutzeravatar
DerWotsen
Moderator
 
Beiträge: 5157
Registriert: 13.06.2007 00:13
Notebook:
  • Amilo A1640
  • Amilo A1650G

Beitragvon Mr. ? » 04.05.2008 17:24

to3st4you hat geschrieben:also mit dem Trafo könntest Du ihn dir auch verheizt haben;) 0,8 sind für so ein Lüfterchen schon ordentlich.
Vermutlich is aber das Lüfterlager etwas verdreckt und er kann deshalb nichtmehr korrekt anlaufen. was mir in solchen fällen als mal schon geholfen hat is ein kleiner tropfen feines öl. Wohlbemerkt sollte man darauf achten, dass es welches ist wass nicht verharzt. und außerdem extrem vorsichtig und sparsma damit umgehen.


Und woher weiß ich bitte ob das öl das ich hab verharzt?
Benutzeravatar
Mr. ?
 
Beiträge: 89
Registriert: 21.11.2005 17:46
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Beitragvon An-Dr.Zej » 04.05.2008 20:06

Nimm einfach Maschinenöl. Ein Tropfen davon reicht aus.
Benutzeravatar
An-Dr.Zej
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 3565
Registriert: 26.07.2006 20:23

Beitragvon ThomasT » 04.05.2008 23:37

andererseits....du kannst dir mit den werten auch sicher nen neuen lüfter kaufen, abmessungen / volt und ampere angaben hast du ja nun..;)
ThomasT
 
Beiträge: 42
Registriert: 09.03.2006 21:49
Wohnort: RP/GER
Notebook:
  • FSC Amilo M3438G

Beitragvon Mr. ? » 05.05.2008 07:27

Also dann versuch ichs mal mit nem Tropfen Maschinenöl, wenn das nix bringt, system neu aufsetzen und wenn das nichts bringt neuen Lüfter. Falls all stricke reißen, werd ich mich sicher hier nochmal melden.

Danke für die Tipps

Grüßle
Benutzeravatar
Mr. ?
 
Beiträge: 89
Registriert: 21.11.2005 17:46
Wohnort: Schwäbisch Gmünd


Zurück zu CPU, RAM, Lüfter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast