amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

2 GB RAM im A1630 machen Ärger

Alles, was mit dem Prozessor, dem Arbeitsspeicher oder deren Kühlung zu tun hat.

2 GB RAM im A1630 machen Ärger

Beitragvon angahith » 06.05.2008 17:01

Hiho,

Ich hab noch ein Problem.
Also, ich habe meinen A1630 jetzt aufgerüstet mit der 250er Festplatte und so, aber der RAM will einfach nicht.

Da ich weiß dass 400er oft Probleme macht hatte ich mir extra zwei 1GB 333er Corsair Sticks bestellt, aber Memtest meldet mit den Beiden immer Fehler beim dritten (glaube ich) Test.

Habe auch extra überpfüft ob die Sticks richtig sitzen. Das scheint nicht das Problem zu sein.

Pinne können auch nicht verbogen sein, da ich mit meinen alten zwei 512ern (auch Corsair) keine Probleme habe. :/


Irgendeine Ahnung was ich machen kann?
Normalerweise ist die Kompatiblität bei Corsair ja ungeschlagen, daher kann ich mir nicht vorstellen dass sich der RAM nicht mit dem NB verträgt.

Danke!

Edit:
Uhhhh.... shit. Jetzt meldet er auch mit dem anderen RAM speicherfehler.
Bin mir aber absolut sicher dass ich nichts falsch gemacht habe. (Da gibt's ja eigentlich nichts was man falsch machen kann)

Vielleicht hat das NB ne Macke. Ich hatte unter XP auch hin und wieder die Meldung erhalten dass keine Treiber für den sm-bus installiert sind und, soweit ich weiß, ist das kein gutes Zeichen.
angahith
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.04.2008 16:11
Notebook:
  • Amilo A1630

Beitragvon DerWotsen » 06.05.2008 19:29

SM-Bus nicht installiert ?

Chipset - Treiber neu installieren.

Frank

p.s. Corsair machen öfter Probleme beim Amilo, schon ein paar mal gelesen hier.
Erste Hilfe bei Problemen:
topic,355,-Hardware-F-A-Q.html
Benutzeravatar
DerWotsen
Moderator
 
Beiträge: 5157
Registriert: 13.06.2007 00:13
Notebook:
  • Amilo A1640
  • Amilo A1650G

Beitragvon angahith » 06.05.2008 22:34

Chipsatz Treiber sind installiert. Sowohl bei FSC als auch SIS gibt's nur AGP treiber für diesen Chipsatz.

Der SM-Bus Controller taucht einfach ganz plötzlich irgendwann auf und verlangt Treiber, die nicht vorhanden sind. Manchmal nach ein paar Minuten, manchmal nach ein paar Stunden, oder auch garnicht. Nach nem Neustart ist es wieder weg. (auch im Geräte Manager)


Der 1 GB Corsair hat vorher übrigens fehlerfrei funktioniert (auch laut memtest) und sogar der original RAM, der bei dem NB dabei war, meldet jetzt Speicherfehler.
angahith
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.04.2008 16:11
Notebook:
  • Amilo A1630

Beitragvon hikaru » 07.05.2008 08:32

Auch wenn es dir nicht hilft, als Warnung für andere:
Beim RAM-Tausch kann man einiges falsch machen. Größte Gefahrenquelle ist elektrostatische Entladung. Das kann tödlich sein für elektronische Bauteile.
Dafür braucht man auch nicht viel machen. Es reicht schon, auf dem Weg vom Briefkasten (wo man den Maxibrief mit den RAM-Modulen gefunden hat) zum Notebook über den Wohnzimmerteppich zu schlurfen und dann die Pins des RAM-Moduls oder im Notebook zu berühren.
Daher bitte immer(!) erden, bevor man an den Innereien eines Notebooks oder PCs rumbastelt.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3764
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Beitragvon angahith » 07.05.2008 19:02

Hab mich übrigens geerdet.
Bin kein Neuling was Hard und Software angeht und 95% aller Probleme kann ich normalerweise alleine lösen. XD


Also, das NB läuft komischerweise absolut stabil, trotz der Speicherfehler.

Ich frage mich ob's vielleicht am BIOS liegt.
Hatte vorher 1.03c drauf und hab einfach mal, da ich eben so gut wie alles mögliche (RAM und HD) aufgerüstet habe, auch das neuste FSC BIOS drauf gemacht, 1.04c.
Das 1.05 von Uniwill habe ich nicht genommen, da ich noch ein paar Monate Garantie habe, und die wohl mit einem "Fremd" Bios nicht greifen würde.

Vorher ging der RAM immer fehlerfrei.

Ich frage mich ob der SM-Bus Controller mit dem SD slot zusammenhängt. Meine sowas mal gelesen zu haben. Der geht nämlich nicht. Die Cardbus Treiber sind aber installiert. :/
angahith
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.04.2008 16:11
Notebook:
  • Amilo A1630

Beitragvon hikaru » 07.05.2008 19:42

angahith hat geschrieben:Hab mich übrigens geerdet.
Bin kein Neuling was Hard und Software angeht und 95% aller Probleme kann ich normalerweise alleine lösen. XD
Ok, dann will ich nichts gesagt haben. ;-)
Aber diese Aussage brachte mich zu einem anderen Schluss:
angahith hat geschrieben:(Da gibt's ja eigentlich nichts was man falsch machen kann)


Du kannst ja unter Fedora mal bei /proc/bus/*/devices vorbei schauen, ob du etwas findest, was wie der Cardreader aussieht.
Aus Energiespargründen würde es jedenfalls Sinn machen, ihn an den SM-Bus zu hängen.
Ganz nebenbei wäre es auch eine Erklärung, warum die Teile nicht bootfähig sind.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3764
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Beitragvon angahith » 07.05.2008 20:15

Haha, alles klar.
Ja, war blöd gesagt. Da KANN man ja doch einiges falsch machen, wenn man die Grundlegenden Sachen nicht weiß. XD

Also den Cardreader kann ich da nicht finden. Der funktioniert unter Fedora leider auch garnicht. Unter WinXP funktionieren Memory Sticks einwandfrei, aber SD-Karten bringen einfach keine Reaktion. (Ich hab, als ich die Bodenplatte abgeschraubt hatte um die Festplatte und den RAM zu installieren, auch überprüft ob die Pinne vom Cardreader Kontakt kriegen. Hab da keine Probleme gesehen)


Also wenn der "Speicherfehler" nur durch's BIOS kommt (alles läuft 100% stabil auch bei voller RAM Auslastung) und das andere Problem nur der Cardreader ist, dann werde ich auch nichts ändern, denke ich.
Ich hab das NB ja immerhin sowieso mit defektem LAN port gekauft und dafür nen 3700+ statt nem 3400+ bekommen, da kommt's auf ein Teil mehr oder weniger nicht an. Und ich hab mehr als genug externe Cardreader rumliegen. XD
angahith
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.04.2008 16:11
Notebook:
  • Amilo A1630


Zurück zu CPU, RAM, Lüfter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron