amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Installation von Win XP nach Festplattentausch Thema ist gelöst

Probleme mit der Festplatte, CD/DVD-Laufwerk, Firmware-Updates, USB-Sticks, Kartenleser...

Installation von Win XP nach Festplattentausch  Thema ist gelöst

Beitragvon Diet » 08.05.2008 23:40

Hallo Leute,

ich brauche dringend Eure Hilfe.
Nachdem ich bei meinem AMILO L7300T die Festplatte getauscht habe, kann ich das Betriebssystem nicht mehr aufspielen. Mit der Recovery-CD gelingt zwar die Installation von Windows XP Home, sobald ich jedoch irgend welche Software aufspiele, wird das System instabil und die Programme stürzen ab. Ich habe die Istallation auf einem anderen Rechner unter VirtualPC getestet, dort funktioniert alles reibungslos. Das ganze ging so weit, dass ich die neue Festplatte in einen anderen Laptop eingebaut und die Installation dort ausgeführt habe - erfolgreich. Nachdem ich die Festplatte wieder in mein Amilo ensetzte, hatte ich sofort beim Booten einen Bluescreen.
Ich habe auch eine andere Windows-Installations-CD ausprobiert (WINXP SP1), hier stürzte sogar das SETUP ab.
Als letzte Möglichkeit habei ich mit DriveImage die alte Festplatte ausgelesen und das Image auf die neue gespielt, was zur Folge hatte, dass zwar alles erstmal lief, die Programme (vor allen Neuinstallationen und Updates) aber ebenfalls reihenweise abstürzten bzw. Fehlermeldungen generierten.
Das BIOS hatte ich zuvor auf den neuestan Stand gebracht und die DEFAULT-Werte geladen.
Was ich nicht verstehe ist, dass die Festplatte in einem anderen PC läuft, Windows sich installieren lässt und stabil bleibt, während dies im AMILO nicht möglich ist. Kann die Hardware inkompatibel sein? Gibt es jemanden, dem dieses Problem bekannt ist?
System:
AMILO L7300T
1GB RAM
Festplatte (neu) SAMSUNG 120 GB
Festplatte (alt) TOSHIBA 30 GB (zu klein und zu langsam)
WIN XP Home

Danke für baldige Antworten und
viele Grüße
Diet
Diet
 
Beiträge: 7
Registriert: 06.03.2008 12:07

Beitragvon hikaru » 08.05.2008 23:57

Teste mal bitte den RAM mit memtest86+!
Solltest du dabei nichts finden, würde ich das Bios verdächtigen. Hast du von dem alten ein Backup gemacht?
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3761
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Beitragvon Diet » 09.05.2008 01:01

Den RAM habe ich auch schon getestet. Ohne Fehler. Ich habe auch einen anderen RAM eingebaut, einen der definitiv funktioniert; ohne Erfolg.
...und vor dem BIOS-Update sind die Fehler leider auch schon aufgetreten.
Ich vermute einen Hardware-Konflikt. Gibt es eine Liste mit kompatiblen Festplatten?
Diet
 
Beiträge: 7
Registriert: 06.03.2008 12:07

Beitragvon hikaru » 09.05.2008 08:33

Kompatibilitätsprobleme sollte es mit der Festplatte eigentlich nicht geben.

1. Was sagen denn Programme wie Checkdisk oder fsck, wenn du die Platte prüfst?
2. Was passiert, wenn du Windows und die kritischen Programme auf die 30GB-Platte installierst? Läuft das auch instabil?
3. Was stand in dem Bluescreen?
4. Laufen andere Systeme (z.B. Linux) auch instabil?
5. War das vorherige Bios das Originalbios?
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3761
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Beitragvon Diet » 09.05.2008 12:10

Vielen Dank für Deine Antwort, hikaru.

1. Was sagen denn Programme wie Checkdisk oder fsck, wenn du die Platte prüfst?

Checkdisk findet keine Fehler. Mit dem Parameter /P wird ein Fehler gefunden und behoben.

2. Was passiert, wenn du Windows und die kritischen Programme auf die 30GB-Platte installierst? Läuft das auch instabil?

Die 30GB Platte ist die Original-Platte. Die läuft mit dem Originalsystem stabil. Ich möchte dort nicht unbedingt eine Neuinstallation machen, da ich diese Platte nicht mehr verwenden will (zu langsam, zu klein).

3. Was stand in dem Bluescreen?

Der Bluesscreen kommt direkt beim Booten und erscheint nur für einen Sekundenbruchteil. Lesen nicht möglich.

4. Laufen andere Systeme (z.B. Linux) auch instabil?
...habe ich noch nicht ausprobiert.

5. War das vorherige Bios das Originalbios?
...ja

Ich probiere gerade die Festplatte von einem Bekannten aus, vielleicht bekomme ich das Sytem auf der wieder zum Laufen. ...Ist ebenfalls eine SAMSUNG, aber nur 80GB. Bei der 120er handelt es sich übrigens um eine HM121HC, vielleicht gibt es ja jemanden, der diese Platte in einem AMILO L7300T benutzt, dann wäre meine Vermutung des Hardwarekonflikt widerlegt.
Sollte das alles nichts bringen, probier ich mal aus, LINUX zu installieren...
Diet
 
Beiträge: 7
Registriert: 06.03.2008 12:07

Beitragvon hikaru » 09.05.2008 12:41

Hast du mal ausprobiert, was passiert, wenn du die alte Platte als Image auf die neue ziehst?
Dann umgehst du die Neuinstallation und hast das gleiche System auf der neuen, wie auf der alten Platte.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3761
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Beitragvon mark00 » 09.05.2008 12:52

hikaru hat geschrieben:Hast du mal ausprobiert, was passiert, wenn du die alte Platte als Image auf die neue ziehst?
Dann umgehst du die Neuinstallation und hast das gleiche System auf der neuen, wie auf der alten Platte.


Hat er schon versucht. Siehe:

Diet hat geschrieben:Als letzte Möglichkeit habei ich mit DriveImage die alte Festplatte ausgelesen und das Image auf die neue gespielt, was zur Folge hatte, dass zwar alles erstmal lief, die Programme (vor allen Neuinstallationen und Updates) aber ebenfalls reihenweise abstürzten bzw. Fehlermeldungen generierten.


Möglicherweise gibt es ein Kompatibilitätsproblem mit der HDD und dem Bios. Am besten mal eine andere HDD mit gleicher Größe testen, wenn du die Möglichkeit dazu hast.

mfg Mark
"Only wimps use tape backup: real men just upload their important stuff on ftp, and let the rest of the world mirror it." - Linus Torvalds
Benutzeravatar
mark00
 
Beiträge: 213
Registriert: 25.04.2007 11:58
Wohnort: Österreich
Notebook:
  • FSC Amilo XI1546

Beitragvon Diet » 09.05.2008 14:36

Danke für Eure Beiträge!

Ich bin gerade dabei, die 120GB SAMSUNG HM121HC in einem MAXDATA PRO 8100 IS zu testen. Ich habe das Sytem des MAXDATA (WIN XP Professional) mit DriveImage (unter BartPE) auf eine extere Platte gezogen und dann auf die neue SAMSUNG zurück gespielt. Zuvor habe ich die Platte mit Killdisk gelöscht und neu formatiert. Nach dem Neustart wurde die SAMSUNG-Platte vom System sofort als neue Hardware erkannt und installiert. Nochmaliger Neustart (erforderlich) und alles läuft wie geschmiert. Die Platte ist demnach in Ordnung.
Jetzt werde ich die alte Platte des MAXDATA - eine SAMSUNG MP0804H - in mein AMILO L7300T einbauen und dort das System neu aufspielen. Mal sehen, was passiert...
Diet
 
Beiträge: 7
Registriert: 06.03.2008 12:07

Beitragvon Diet » 12.05.2008 18:27

...leider nichts, was nach Erfolg aussieht.

Die 80er Platte läuft im AMILO ebenfalls nicht.

Vorgehensweise:

HDD gelöscht, formatiert
Backup aufgespielt
Ergebnis: Bluescreen beim Booten

BIOS auf Version C zurück geflasht
Ergebnis: Windows startet

BIOS auf Version E geflasht
Ergebnis: Bluesreen beim Booten

BIOS wieder auf Version C zurück geflasht
Versuch Update Antivir
Ergebnis: Update wird nicht beendet
Versuch Installation von Servicepack 3
Ergebnis: Abbruch der Installation, Meldung:"Datei ist beschädigt"

Ich denke, der Fehler liegt weder bei der Festplatte, noch beim Backup, noch bei Windows selbst. Ich vermute eine Beschädigung des Mainbords. Kann man soetwas mit einem Diagnosetool testen, ähnlich wie bei RAM und HDD?
Was denkt Ihr?

Gruß
Diet
Diet
 
Beiträge: 7
Registriert: 06.03.2008 12:07

Beitragvon Diet » 12.05.2008 23:55

...habe soeben den letzten Versuch unternommen, dem AMILO L7300T Leben einzuhauchen:
Installation einer Version von Win XP Home SP1, die ich vorher noch nicht ausprobiert habe. Windows habe ich zwar zum laufen bekommen, bei der Installation von SP2 (und auch bei SP3) kam aber sofort wieder die Fehlermeldung "Dekomprmierung fehlgeschlagen - Datei ist beschädigt".
Die Dateien sind aber definitiv OK, da ich die gleichen Dateien auf einem anderen System erfolgreich installiert habe.
Ich bin mir inzwischen ziemlich sicher, dass das Problem das Mainbord ist. Hat jemand noch eine andere Idee?

Gruß
Diet
Diet
 
Beiträge: 7
Registriert: 06.03.2008 12:07

Beitragvon mark00 » 13.05.2008 08:14

Ich vermute, dass der Festplattenontroller etwas abbekommen hat, da RAM und HDD offenbar fehlerfrei sind. Komisch ist nur, dass deine alte HDD ohne Probleme arbeitet.

mfg Mark
"Only wimps use tape backup: real men just upload their important stuff on ftp, and let the rest of the world mirror it." - Linus Torvalds
Benutzeravatar
mark00
 
Beiträge: 213
Registriert: 25.04.2007 11:58
Wohnort: Österreich
Notebook:
  • FSC Amilo XI1546

Beitragvon Diet » 13.05.2008 13:08

Ja, das hat mich auch stutzig gemacht, sonst hätte ich ja das alles auch gar nicht erst ausprobiert.
Ich habe die alte Platte jetzt auch noch mal eingebaut und die Installation von SP3 versucht.
Ergebnis: Abbruch der Installation, genau wie bei den anderen beiden Platten.
...da wird's wohl ein neues Notebook werden.
Gruß
Diet
Diet
 
Beiträge: 7
Registriert: 06.03.2008 12:07


Zurück zu Laufwerke: Festplatte, DVD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron