amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Lüfter Freeware?

Alles, was mit dem Prozessor, dem Arbeitsspeicher oder deren Kühlung zu tun hat.

Lüfter Freeware?

Beitragvon amce08 » 02.06.2008 21:45

hi,

mein schleppi hat trotz aufbockung eine HDD temp von knapp unter 50°C und eine CPU temp von 70°C, fast dauernd, ohne grosse schwankungen. zuviel! *heul*

speedfan funzt nicht, weil er den lüfter nicht erkennt...

was kann man tun?

danke! :o)
amce08
 
Beiträge: 3
Registriert: 02.06.2008 21:40

Beitragvon Stryder » 02.06.2008 22:10

Gut zu wissen wäre was du für einen Laptop hast.

Am besten schaust du mal hier vorbei: http://www.p35-forum.de/board/notebook-hardware-control/board74-acpi-module/

Da gibts ACPI Module für NHC (Notebook Hardware Control) damit kannst du den Lüfter steuern. Gibt es allerdings nicht für jedes Modell.
Stryder
 
Beiträge: 61
Registriert: 26.07.2007 20:53
Notebook:
  • Fujitsu Siemens Xi 2428

Beitragvon hikaru » 02.06.2008 22:31

Die Temperaturen sind für viele Modelle nicht ungewöhnlich.
Mit Software wirst du den Lüfter nicht direkt steuern können. Der ist rein temperaturgesteuert.
Die einzig sinnvolle softwareseitige Maßnahme ist ein Undervolting der CPU.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3772
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Beitragvon Stryder » 02.06.2008 22:47

hikaru hat geschrieben:Mit Software wirst du den Lüfter nicht direkt steuern können. Der ist rein temperaturgesteuert.


Doch mit den oben genannten ACPI Scripts gehts softwareseitig =)

An hikaru: Wegen der PN schreib ich dir morgen zurück, bin noch nicht dazu gekommen.

Viele Grüße
Stryder
 
Beiträge: 61
Registriert: 26.07.2007 20:53
Notebook:
  • Fujitsu Siemens Xi 2428

Typ

Beitragvon amce08 » 03.06.2008 09:57

ja, sorry, es ist ein AMILO PRO V2030.

kaum ist das teil an, brezelt die cpu auch schon bei 50°C. 30 min später gehts hart auf die 70° zu...

mir ist ja das lüftergeräusch egal, ich würd auch den lüfter auf maximum hochfahren.




vielen dank für den link... da brauch ich noch ein weilchen zu das durchzuarbeiten. :o)

danke!
amce08
 
Beiträge: 3
Registriert: 02.06.2008 21:40

Beitragvon da.phreak » 03.06.2008 11:09

Der v2030 hat einen Celeron M Prozessor. 70 Grad ist ganz schön viel, meiner hat weniger. Andererseits sind bis 100 Grad OK für den Prozessor (ja, habe auch gestaunt).

Was aber dringend anzuraten ist, den Celeron M gegen ein Pentium M auszutauschen. Dieser kann mit weniger Strom betrieben werden, wird also weniger heiß und schont den Akku.

Ist beim v2030 nicht Schwer:

- Klappe unten aufmachen
- Lüfter und Heatpipe abschrauben
- CPU tauschen
- Wärmeleitpad gegen Wärmeleitpaste tauschen
- alles wieder zusammenschrauben

Hinterher muß man rmclock benutzen, um die Geschwindigkeit und Voltzahl zu regeln. Soll heißen das funktioniert nicht automatisch.
da.phreak
 
Beiträge: 35
Registriert: 27.01.2006 23:52


Zurück zu CPU, RAM, Lüfter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste