amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

AMILO D 7830 Lüfter austauschen

Alles, was mit dem Prozessor, dem Arbeitsspeicher oder deren Kühlung zu tun hat.

AMILO D 7830 Lüfter austauschen

Beitragvon RockyRock » 01.07.2005 22:31

Hallo Community,

bin neu hier deshalb erst mal ein HALLO, meinerseits.

Zu meiner Frage:

Ich habe ein AMILO D 7830 und möchte gerne die elend lauten Lüfter austauschen. Habe mein Notebook mal komplett auseinander gebaut und dabei bemerkt das die größte Geräuschkulisse nicht bei dem CPU Kühler, sondern bei dem kleinen 50x50x10er Lüfter über dem CD Laufwerk auftritt. Scheint ein Graka Kühler zu sein, der weit über die 35db produziert. Kommt mir zumindest so vor. Der Kühler trägt die Bezeichnung BS5005LB http://shop.store.yahoo.com/a-p/lapcm3fanb.html.
Der muss natürlich sofort ausgetauscht werden.
Meine Frage ist jetzt, handelt es sich dabei wirtklich um den Graka Kühler?
Und was kann ich den alternativ einsetzten. Habe leider nichts im Netz gefunden.
Wenn ich schon dabei bin, möchte ich den CPU Kühler auch gleich tauschen. Mit den Maßen 70x70x10 finde ich auch sehr wenig. Hat schon mal jemand versucht einen 70x70x15 er Lüfter zu verbauen?

Noch etwas am Rande: Ich gehe noch davon aus, dass man die Taktfrequenz der Desktop P4 Prozessoren nicht herunterschrauben kann. Stimmt das noch, oder hat sich da mittlerweile etwas geändert.

Und last but not least: was kann ich denn für einen Amilo d 7830 mit 3,08GHZ, 1GB Ram, sehr gut erhalten, DVD Rom-CD-RW und diverses Extra noch verlangen. Überlege nämlich meinen zu verkaufen und mir einen Centrino zuzulegen.

Viele Fragen, aber man will ja nicht dumm sterben
RockyRock
 
Beiträge: 6
Registriert: 01.07.2005 22:11

Beitragvon RockyRock » 05.07.2005 09:00

Hat das denn wirklich noch niemand in Angriff genommen?
Kann doch nicht sein, dass nur mich der Lüfter stört.
RockyRock
 
Beiträge: 6
Registriert: 01.07.2005 22:11

Beitragvon ErDNA » 06.07.2005 10:32

Hallo, ich empfehle die Suche zu verwenden:

http://www.amilo-forum.de/topic,2104.html

hab das Leidige Thema auch schon mal angesprochen...
Das Problem sind die Maße des Lüfters, im Amilo 7830 ist ein 70x70x10mm Lüfter verbaut, den es auf Grund seiner geringen Höhe nur sehr selten gibt. Sogar die Papst Lüfter gehen nur auf max 15mm Höhe runter da unterhalb dieses Wertes die Turbulenzen des Luftstromes an den Kühlrippen rapide ansteigen und ein lautes Geräusch erzeugen.
Von daher werden andere Lüfter auch nicht gerade sehr viel leiser sein, aber vielleicht hast du ja Glück und findest irgendwo so ein Teil...

Gruß - ErDNA
+++ Wer Fehler findet, darf sie behalten ! +++
Amilo D 7830 - Pentium 4 - 2,8GHz - 1GB RAM - 60GB; 200GB HDD - ATI Radeon9k
Apple Macbook Core 2 Duo, 2Ghz - 2 GB RAM - 80 GB HDD; 300 GB HDD
Benutzeravatar
ErDNA
 
Beiträge: 157
Registriert: 31.05.2005 19:03
Wohnort: Marburg, Tübingen

Beitragvon RockyRock » 06.07.2005 13:17

Hi,
deinen Thread hatte ich bereits gelesen und meinen auch auf deinen aufgebaut.
habe gehofft das eventuell mal jemand einen Lüftertauch vorgenommen hat. Leider hat das wohl niemand bisher gemacht.
Ich werde mal versuchen einen Papstlüfter dranzumontieren und werde dann berichten.
Mir macht der Grafikkartenlüfter aber größere "Sorgen". Dieser ist leider wesentlich lauter als der CPU Kühler und wird noch schieriger zu finden sein. Ich werde mal versuchen ob sich der ALU Kühlerkörper durch einen Kupferkühlkörper austauschen lääst und dann eventuell ohne Lüfter betreiben lässt. Das Problem ist weiterhin, dass sich sie Lüfter nicht getrennt ansteuern lassen. Also falls es nicht ohne Graka Lüfter läuft, werde ich mal probieren einen Wiederstand am Kühler anzubringen, sodass der Lüfter langsamer dreht.
Naja soviel zur theorie. Werde mich wieder melden, wenn ich das mal praktisch umgesetzt habe.
RockyRock
 
Beiträge: 6
Registriert: 01.07.2005 22:11

Beitragvon ErDNA » 06.07.2005 14:13

Hallo zurück,

also bei Papst hab ich mich schon mal durchgewuselt, allerdings haben die nur Lüfter mit 15mm Bauhöhe und das wird bei dem Amilo 7830 ein Problem geben, da die Abdeckplatte recht bündig zum Lüftergehäuse abschließt. Im Übrigen sind diese Lüfter auch nicht viel leiser als die, die im 7830 verbaut sind.

Mit dem Grafikkartenkühler habe ich kein Problem, ich habe unter meinem Rechner ein Cooling-Pad, welches die warme Luft zu den Seiten hin absaugt. Das macht zwar nur ein paar Grad aus, aber auch unter Volllast gibt es da keine Hitzeprobleme. Um an den Garfikkarten-Kühler heranzukommen musst du wahrscheinlich das komplette untere Gehäuse abmontieren, auch dabei gab es einige Schwierigkeiten, die aber auch hier im Forum diskutiert wurden.

Wenn du mit deinen Experimenten Erfolg haben solltest kannst du ja mal deine Vorgehensweise posten, wäre sicherlich interessant.

Gruß - ErDNA
+++ Wer Fehler findet, darf sie behalten ! +++
Amilo D 7830 - Pentium 4 - 2,8GHz - 1GB RAM - 60GB; 200GB HDD - ATI Radeon9k
Apple Macbook Core 2 Duo, 2Ghz - 2 GB RAM - 80 GB HDD; 300 GB HDD
Benutzeravatar
ErDNA
 
Beiträge: 157
Registriert: 31.05.2005 19:03
Wohnort: Marburg, Tübingen

Gehäuse

Beitragvon ddimkeit » 06.07.2005 14:29

Hallo Rockyrock,

versuche schon seit ein paar Tagen meinen 7830 Amilo zu zerlegen, ohne Erfolg.
Nun habe ich dein Posting gelesen und es sieht so aus das du es geschaft hast.
Ich würde mich super freuen wenn du eine Anleitung schreiben würdest.

LG an alle
ddimkeit
 
Beiträge: 22
Registriert: 12.01.2005 20:22

Beitragvon RockyRock » 06.07.2005 15:22

Hallo,
also ich empfand das Auseinadnernehmen meines Amilo als relativ einfach.

1) Notebook umderen ;)
2) Die Abdeckung mit den 3 SChrauben abmontieren. SChrauben lösen und Abdeckung in Pfeilrichtung ziehen. SChon sieht man die CPU, Ram usw.
3) Das untere Gehäuse ist mit weiteren SChrauben verschraubt. auch diese lösen.
4) An der Rückseite sind 2 kleine SChrauben. Unter dem LPT und unter dem Lüftungsschlitz (ist hinter einer Gumminippel).
5)Jetzt läst sich das andere Plastikgehäuse abnehmen.
Ihr solltet jetzt vor einem großen Alu Block stehen.
CD Laufwerk kann man einfach rausziehen.
6) Der Alublock ist mit 3 SChrauben befästigt. Diese auch lösen und den ALu Block vorsichtig anheben. Ihr seht schon das dieser durch etwas rumspielen zu lösen ist (ich weiss nicht mehr genau in welche Richtung der rausgeht, müsste aber in Richtung des Tastaturanschlusses sein.
Fertig
RockyRock
 
Beiträge: 6
Registriert: 01.07.2005 22:11

Anleitung

Beitragvon ddimkeit » 06.07.2005 15:34

Hallo vielendank für die Anleitung

ich bin bei dem Punkt 5 hängengeblienben.
Es klemmt irgendwo beim DVD LAufwerk. Ich habe Angst es mit Gewalt abzuziehen. Es fühlt sich so an ob es ungefähr in der Mitte des Laufwerkes irgednwas klemmt. Könnte es sein das ich den Aufkleber mit der Seriennummer lösen muss, wo sich eine Scharube versteckt?

Mein Problem ist: ich möchte gerne einen DVD Brenner einbauen. Dazu muss ich glaube ich das unter Gehäuse abmontieren oder?
ddimkeit
 
Beiträge: 22
Registriert: 12.01.2005 20:22

Beitragvon RockyRock » 06.07.2005 15:42

Mach mal folgendes. Überspringe das herausziehen.
Löse also ersstmal den Alublock. und ziehe dann das CD Laufwerk heraus.
Bei mir war keine SChraube befestigt, war lediglich gesteckt. WIe gesagt löse erstmal den Alu block und schau nochmal. Ich möchte dir jetzt auch nichts falsches sagen, deshalb keine Garantie. Wenn du dich geduldest kann ich heute Abend nochmal kurz schauen und dir dann bescheid geben.
RockyRock
 
Beiträge: 6
Registriert: 01.07.2005 22:11

Anleitung

Beitragvon ddimkeit » 06.07.2005 15:53

Hallo :-)

so wie ich dich verstanden habe, muss ich aber zuerst nachdem ich die Akkuklppe mit drei Schreuben entfernt habe das eigentlcihe Gehäuse entfernen um an den Allublock zu kommen. Und ich bin noch gar nicht am Allublock. Ich hänge an dem Gehäuse. Welches auf der höhe von den DVD Laufwerk noch irgendwo klemmt.
Also wenn du noch ein paar Bilder heute Abend anhängen könntest wäre ich die sehr dankbar
ddimkeit
 
Beiträge: 22
Registriert: 12.01.2005 20:22

Beitragvon RockyRock » 06.07.2005 16:39

ok, heute abend gibts paar Bilder.

nochmal kurz zusammengefasst.
Nachdem der Akublock entfernt ist sind 7 Schrauben an der unterseite sichtbar, diese lösen.
Dann die 2 anderen an der Rückseite (unter dem LPT und unter dem Lüftungsschlitz (ist hinter einer Gumminippel) ).
Das Gehäuse ist noch gesteckt, also leicht ziehen und das geht ab, aber um sicherzusein, dass alle SChrauben gelöst sind nicht zu viel Kraft aufwenden und immer mal schauen ob nicht doch noch eine Schraube zu lösen ist.
RockyRock
 
Beiträge: 6
Registriert: 01.07.2005 22:11


Zurück zu CPU, RAM, Lüfter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron